Antibiotikagabe bei Mandelentzündung

Dieses Thema im Forum "Allgemeines und Begleiterkrankungen" wurde erstellt von Carlotta, 22. Mai 2017.

  1. Carlotta

    Carlotta Registrierter Benutzer

    Registriert seit:
    26. Februar 2010
    Beiträge:
    33
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Region Stuttgart
    Hallo zusammen,
    war wegen einer eitrigen Angina mit sehr hohem Fieber am WE (Sa) beim ärztlichen Notdienst. Habe Cefpodoxim 200 mg (Antibiotikaklasse Cephalosporine) und Novaminsulfon zur Fiebersenkung verschrieben bekommmen. Nun ist das Fieber weitgehend verschwunden ( nur noch erhöhte Temperatur) und die Rachenbeläge etwas weniger geworden. Fühle mich aber noch richtig krank...
    Meine Fragen:
    Hat jemand mit diesem Antibiotika Erfahrung?
    Nehme Myfortic als Basismedikament. Braucht dann ein Antibiotika einfach länger?
    Übrigens:
    meine Hausärztin wollte mich nicht krankschreiben, weil ich gerade eh Urlaub habe, sie meinte das mögen die Arbeitgeber nicht... Das fand ich nicht ok ( bin voll erwerbstätig trotz 60GdB wegen meiner Erkrankung) bin jetzt drei Tage krankgeschrieben...

    Vielen Dank fürs Antworten
    LG Carlotta
     
  2. Marly

    Marly Guest

    Ich hätte auf eine längere Krankschreibung bestanden. Man hat doch so schnell keinen Infekt auskuriert.

    Ich kenne das AB nicht, ich möchte dir nur den Tipp geben zusätzlich mit Salbei zu gurgeln und den Mund zu spülen. Ich nehme Salbeiblätter aus der Apo, gieße sie mit kochendem Wasser auf und lasse das ganze 5 Minuten ziehen (im Teebeutel).
    Ich gurgel damit 3 x täglich. Ich mache immer einen Aufguß für einen Tag.

    Mir hilft das sehr gut.

    Gute Besserung:D
     
  3. mala01

    mala01 Registrierter Benutzer

    Registriert seit:
    1. April 2017
    Beiträge:
    11
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Niedersachsen
    Hallo Carlotta,

    tut mir Leid, dass es dich so erwischt hat. Solche Entzündungen im HNO-Bereich sind immer sehr unangenehm. Ich empfinde eine dreitägige Krankschreibung auch als viel zu kurz. Mindest eine Woche sollte es schon sein, zumal du ja evtl. auch ansteckend bist. Das Argument mit dem Urlaub geht fehl... das sollte wenn überhaupt deine Sorge sein und nicht die des Artztes.

    Zum Antibiotikum:

    Ich musste letztes Jahr wg. einer starken Sinusitis im Siebbein- und Kieferhöhlenbereich Antibiotika nehmen. Amoxicillin (Penicillin) hatte nicht wirklich gut angeschlagen. Die HNO ist dann auf Cefuroxim 500mg umgestiegen, um Komplikationen an den Augen etc. zu vermeiden (der Eiter kam mir irgendwann auch aus den Augen :-/ ). Es handelte sich dabei auch um ein Antibiotikum deiner Klasse. Ich musste insgesamt zwei Packungen davon schlucken und habe keinerlei Nebenwirkungen gehabt. Ganz am Ende wurde der Stuhlgang etwas weich. Ansonsten war die Verträglichkeit wirklich hervorragend. Ich sollte die Tabletten immer unmittelbar nach dem Essen nehmen. Daran habe ich mich strikt gehalten und auch nicht zu wenig gegessen. Vermutlich wirst du die Antibiotika ähnlich gut vertragen.

    Zu einer Wechselwirkung mit deinem Basismedikament kann ich dir leider nichts berichten. Evtl. gibt der Beipackzettel hierzu Hinweise?!

    Ich wünsche dir eine gute Besserung. Bitte schone dich gut, mit solchen Infekten ist nicht zu spaßen, die müssen auskuriert werden!!

    Ich selber leider auch immer noch an den Nachwehen der Sinusitis... so ganz 100% weg ist der ganze Kram einfach noch nicht *nerv*

    Liebe Grüße
    mala
     
  4. Marly

    Marly Guest

    Im letzten Sommer mußte ich wegen einer Lungenentzündung ein AB nehmen und meine HA hat mir gleich ein Darmpräparat mit verordnet.
    Das ist speziell für AB Gabe zusammengestellt (die Darmbakterien). Damit hatte ich dann überhaupt keine Probleme und mein Darm mußte nicht nachträglich saniert werden.
    Was bei AB Einnahme immer zu empfehlen ist, denn das schwächt den Darm sehr.
     
  5. Kati

    Kati Registrierter Benutzer

    Registriert seit:
    1. Januar 2009
    Beiträge:
    2.621
    Zustimmungen:
    612
    Nur sollte man Darmbakterien mit viel Abstand vor und nach der Antibiotikaeinnahme nehmen...

    Kati, die auch Darmbakterien nimmt...
     
  6. Carlotta

    Carlotta Registrierter Benutzer

    Registriert seit:
    26. Februar 2010
    Beiträge:
    33
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Region Stuttgart
    Vielen Lieben Dank für eure Antworten
    Ich hab kein Fieber mehr und die Halsbeschwerden sind auch viel besser geworden
    Habe jedoch jetzt üblen Schnupfen und Husten , beides inzwischen gelb-braun...
    Vielleicht räumt das AB jetzt alles frei

    Werde der mir aber trotzdem einen neuen Hausarzt suchen...

    Viele liebe Grüße von Carlotta
     
  7. Marly

    Marly Guest

    Kati: es ist ein Präparat, das speziell entwickelt wurde, um es schon während einer AB Behandlung zu nehmen.

    Wie es mit anderen Mitteln aussieht, weiß ich nicht. Früher habe ich auch hinterher eine Sanierung gemacht.
     
  1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden