Antibiotika

Dieses Thema im Forum "Sonstige Medikamente und Schmerztherapie" wurde erstellt von allina, 27. Februar 2019.

  1. allina

    allina Bekanntes Mitglied

    Registriert seit:
    25. Juni 2018
    Beiträge:
    1.280
    Zustimmungen:
    544
    Ort:
    Berlin
    Ja, es geht um Reserveantibiotika, die noch nie bei leichten Infektionen, sondern schon immer nur bei sehr schweren Infektionen im stationären Bereich eingesetzt werden sollten.
     
    Gertrud gefällt das.
  2. kekes

    kekes Mitglied

    Registriert seit:
    10. November 2018
    Beiträge:
    78
    Zustimmungen:
    20
    Ort:
    Bayern
    Hallo,
    das mit den Antibiotikagaben in der Tiermedizin kann ich bestätigen (arbeite ja in diesem Bereich). Viele (nicht alle) Landwirte werkeln leider auf eigene Faust mit den verschiedenen Antibiotika rum. Oft wird eine Behandlung auch schon früher beendet, damit noch ein Rest des Medikaments für das nächste Tier übrig ist, ohne dass man gleich wieder den Tierarzt rufen (und Bezahlen) muss. Manche unserer Kunden machen dies echt ohne Sinn und Verstand:kopfpatsch:
    Da müsste in allen Köpfen (Bauern und Verbraucher - nicht immer billiger) ganz viel ändern...
    Und ja, es sind auch im Tierbereich einige Antibiotika wieder vom Markt genommen worden.

    Früher habe ich wegen rez. Blasenentzündungen auch häufig Ciprofloxacin bekommen, habe jetzt im Laufe der Jahre aber eine heftige Allergie dagegen entwickelt. Obwohl es an für sich ja ein AB ist, das relativ gut wirkt und lt. Aussage meines damaligen HA keine "gravierenden" Nebenwirkungen hat. :smash:
    Naja, zum Glück habe ich es dann ja recht zügig nicht mehr vertragen. Die Ärzte im KH sehen schon einen Zusammenhang zwischen meinen Schmerzen und den ihrer Meinung nach "unkontrollierten" AB Gaben meines Ex Hausarztes. (Damals war ich einfach froh, wenn die Blasenentzündung mal für 3 Wochen weg war und habe nicht darüber nachgedacht)
    LG Kekes
     
  3. allina

    allina Bekanntes Mitglied

    Registriert seit:
    25. Juni 2018
    Beiträge:
    1.280
    Zustimmungen:
    544
    Ort:
    Berlin
    Hallo kekes,

    ich bin auch allergisch gegen Ciprofloxacin, bereits nach der 2. Kapsel und musste es damals sofort absetzen.

    Mein Rheumatologe hat mir nun erzählt, dass diese gesamte Wirkstoffgruppe nun in Deutschland vom Markt genommen wird.
     
  4. Resi Ratlos

    Resi Ratlos Registrierter Benutzer

    Registriert seit:
    31. Januar 2016
    Beiträge:
    5.100
    Zustimmungen:
    2.636
  5. allina

    allina Bekanntes Mitglied

    Registriert seit:
    25. Juni 2018
    Beiträge:
    1.280
    Zustimmungen:
    544
    Ort:
    Berlin
    "Aufgrund der schwerwiegenden, teilweise irreversiblen Nebenwirkungen sollte Ciprofloxacin in der antibakteriellen Therapie nur unter strenger Indikationsstellung eingesetzt werden. Wie finnische Forscher im Fachjournal „Nucleic Acids Research” erstmalig berichten, verursacht das Antibiotikum mitochondriale DNA-Schäden im menschlichen Körper. Der gefundene Mechanismus erklärt wahrscheinlich viele unerwünschte Arzneimittelwirkungen der Fluorchinolone."

    Quelle: https://www.apotheke-adhoc.de/nachrichten/detail/pharmazie/ciprofloxacin-verursacht-dna-schaeden-nebenwirkungen-fluorchinolone/
     
  6. Chrissi50

    Chrissi50 Registrierter Benutzer

    Registriert seit:
    29. November 2016
    Beiträge:
    3.503
    Zustimmungen:
    1.888
    Mein Mann bekam es gerade erst gestern vom Urologen verschrieben.
    2 x 400 mg täglich. Ihm ists egal, was ich ihm drüber erzählt habe. Mir gehts garnicht gut bei dem Gedanken.

    Danke für den Hinweis hier, nun weiß ich wenigstens, dass ich auf alles achten muss und kann reagieren, wenn sich Nebenwirkungen zeigen, wenn mein Männe schon so vertrauensvoll alles schluckt, was ihm der Doc gibt.
     
  7. Tusch

    Tusch Registrierter Benutzer

    Registriert seit:
    23. März 2014
    Beiträge:
    2.831
    Zustimmungen:
    759
    Ort:
    Stade
    Moin
    Ich habe in diesem Jahr die dritte Bronchitis
    Da ich auf diverse gängige Antibiotika/ Penicillin allergisch reagiere, bleibt mir nur ein Präparat aus der Wirkstoffgruppe. Z.zeit nehme ich Moxifloxacin. Das vertrage ich ganz gut.
    Ob NW wie Gelenkschmerzen - Schwellungen auftreten? Keine Ahnung, die habe ich sowieso.
    Müde, abgeschlagen ? Bin ich, war ich aber schon vorher. So eine Bronchitis macht einen fertig.
    Depression - habe ich auch, geht aber zur Zeit. Hängt sicher nicht mit dem Moxi zusammen

    Mein Arzt hat sehr lange überlegt und gesucht, bis er dies Antibiotikum gewählt hat und hat mich über die NW aufgeklärt. Außerdem muss ich mich jede Woche bei ihm vorstellen.
    Ich denke mehr geht nicht.

    Ich weiß nicht, ob es noch andere Antibiotika gibt, die nicht in die Liste meiner Allergien fällt?
    Wenn nicht, wäre es für mich echt blöd, wenn dieser Wirkstoff vom Markt geht.

    Ich denke, sowas muss bei dieser Diskussion beachtet werden.

    Einen schönen 1. Mai für euch
    Tusch
     
    Resi Ratlos, Kati und teamplayer gefällt das.
  8. teamplayer

    teamplayer Registrierter Benutzer

    Registriert seit:
    8. Februar 2017
    Beiträge:
    2.637
    Zustimmungen:
    1.557
    Ort:
    Norddeutschland
    Geht mir ähnlich. Ich hoffe und denke nicht, dass diese Gruppe komplett verschwindet.
     
  9. allina

    allina Bekanntes Mitglied

    Registriert seit:
    25. Juni 2018
    Beiträge:
    1.280
    Zustimmungen:
    544
    Ort:
    Berlin
    Ich war auch sehr überrascht, als mein Rheumatologe mir dies erzählte. Denn ich hatte davon nichts gehört. Beim nächsten Termin frage ich ihn nochmal.
     
  10. teamplayer

    teamplayer Registrierter Benutzer

    Registriert seit:
    8. Februar 2017
    Beiträge:
    2.637
    Zustimmungen:
    1.557
    Ort:
    Norddeutschland
  11. Maggy63

    Maggy63 Kreativmonster

    Registriert seit:
    15. Februar 2011
    Beiträge:
    13.222
    Zustimmungen:
    4.660
    Ort:
    Niedersachsen
    @Tusch, gibt es einen besonderen Grund, warum deine Bronchitis mit Antibiotika behandelt wird? Normalerweise sollte die auch ohne weggehen.
     
  12. Tusch

    Tusch Registrierter Benutzer

    Registriert seit:
    23. März 2014
    Beiträge:
    2.831
    Zustimmungen:
    759
    Ort:
    Stade
    @Maggy63
    Sie geht nun mal nicht von alleine weg. Es ist die dritte Bronchitis in diesem Jahr und jedesmal muss ich das Olumiant absetzten, damit mein Immunsystem agieren kann. Damit geht’s mir nicht gut und das ganze schaukelt sich gerade auf. Also haben mein HA, meine Rheumatologin und ich beschlossen einmal „klar Schiff“ zu machen.
     
  13. Kati

    Kati Registrierter Benutzer

    Registriert seit:
    1. Januar 2009
    Beiträge:
    2.561
    Zustimmungen:
    554
    Ich brauche diese Wirkstoffgruppe auch weil ich allergisch gegen Penicilline und andere Antibiotika bin.
    Ohne wäre es ein großes Problem...
     
  14. teamplayer

    teamplayer Registrierter Benutzer

    Registriert seit:
    8. Februar 2017
    Beiträge:
    2.637
    Zustimmungen:
    1.557
    Ort:
    Norddeutschland
    Sie werden ja auch bleiben, so ist der aktuelle Stand. Nur ist die Anwendung weiter beschränkt worden.
     
  15. Maggy63

    Maggy63 Kreativmonster

    Registriert seit:
    15. Februar 2011
    Beiträge:
    13.222
    Zustimmungen:
    4.660
    Ort:
    Niedersachsen
    Ach so, okay,dann versteh ich das auch. Gute Besserung und dass du dann davor Ruhe hast!
     
  16. allina

    allina Bekanntes Mitglied

    Registriert seit:
    25. Juni 2018
    Beiträge:
    1.280
    Zustimmungen:
    544
    Ort:
    Berlin
    Hallo teamplayer,

    ich werde meinen Rheumatologen beim nächsten Termin mal fragen. Ich habe mich auch gewundert, zumal ich ihn nicht mal danach gefragt habe. Er hat nur in seinen Akten gerade gelesen gehabt, dass ich gegen Ciprofloxacin allergisch bin. Und da meinte er zu mir, dass es vom Markt genommen wird in Deutschland. Ich fragte ihn, ob nur Ciprofloxacin vom Markt genommen wird, da sagte er, dass die gesamte Wirkstoffgruppe vom Markt genommen wird. Ich war auch sehr überrascht.
     
  17. Chrissi50

    Chrissi50 Registrierter Benutzer

    Registriert seit:
    29. November 2016
    Beiträge:
    3.503
    Zustimmungen:
    1.888
    Mein Männe war gestern nach meinen warmen Worten (s.o.) ;) doch noch zum Hausarzt gegangen und hat meine Bedenken wegen Oflox 400 vorgetragen. Er bekam gleich was anderes verordnet.
     
  18. allina

    allina Bekanntes Mitglied

    Registriert seit:
    25. Juni 2018
    Beiträge:
    1.280
    Zustimmungen:
    544
    Ort:
    Berlin
    Hallo chrissi,

    das ist in jedem Fall besser so, denn man soll Oflox ja nicht mehr gegen eine normale Blasenentzündung nehmen.
     
  19. Chrissi50

    Chrissi50 Registrierter Benutzer

    Registriert seit:
    29. November 2016
    Beiträge:
    3.503
    Zustimmungen:
    1.888
    Naja, normal war sie nicht, er hatte durch Restharn-Blasenentzündung und Prostatitis SIRS und war 7 Tage stationär mit Antibiotikum-Infusionen, musste daheim noch 5 Tage Antibiotikum nehmen, und dann bekam er wieder Kreislauf, Fieber und Schüttelfrost, und er bekam vom Urologen dieses Oflox, damit endlich Ruhe sei. Es war aber ein Vertretungsarzt. Alle sind noch im Osterurlaub.
     
  20. allina

    allina Bekanntes Mitglied

    Registriert seit:
    25. Juni 2018
    Beiträge:
    1.280
    Zustimmungen:
    544
    Ort:
    Berlin
    Upps stimmt, um eine normale Blasenentzündung handelt es sich dann wohl nicht.
     
  1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden