1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Antibiotika

Dieses Thema im Forum "Entzündliche rheumatische Erkrankungen" wurde erstellt von Fisch1, 3. Februar 2013.

  1. Fisch1

    Fisch1 Neues Mitglied

    Registriert seit:
    21. März 2011
    Beiträge:
    6
    Zustimmungen:
    0
    Hallo zusammen, ich bin neu hier und hätte eine Frage: Ich habe seit ca. 3 Jahren PA ausgelöst durch eine Nierenbeckenentzündung. Zuletzt habe ich ein Jahr Enbrel gespitzt, was am Anfang sehr gut geholfen hat, die Wirkung ließ aber immer mehr nach. Ich sollte auf Humira umstellen, bekam aber gerade dann eine Nebenhöhlenentzündung und mußte zweimal Antibiotika nehmen. Das war vor über zwei Monaten. Seit dem nehme ich gar nichts und meine Beschwerden sind seitdem sehr viel besser, aber nicht weg. Mein Rheumaartzt meint, das hat mit der Antibiotikaeinnahme nichts zu tun. Meine Frage: Hat jemand Erfahrung mit entzündlichen Rheumaerkrankungen, die durch eine latente Infektion verursacht sind. Wie wird das diagnostiziert und wie behandelt?
     
  2. Bundesliga

    Bundesliga Mitglied

    Registriert seit:
    24. Januar 2011
    Beiträge:
    577
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Leoben Steiermark
    Herzlich willkommen liebe(r) Eiskristall

    deine geschichte kommt mir sehr bekannt vor, ich habe RA und Fibro, behandelt hauptsächlich mit Cortison, ich bekam vor einen Jahr am Bein einen Rotlauf und musste ein dreiviertel Jahr Antibiotika nehmen (immer wieder Rezidive), in dieser Zeit war mein Rheuma total ruhig, so das ich das Cortison nach und nach ausgeschlichen habe.

    Ich habe dann halbes Jahr ohne jegliches Rheumamittel gelebt, aber kaum habe ich das Antibiotika endlich abgesetzt, waren die Rheumabeschwerden sofort wieder da.

    Mein Arzt sieht darin keinen Zusammenhang, ich persönlich schon. auf der anderen seite kam man natürlich deshalb auch nicht laufend Antibiotika nehmen, mein Darm hat ja davon auch einen kleinen schaden erlitten.

    Sonst kann ich dir leider nicht viel raten, aber ich wünsche dir alles gute und noch viele gute ratschläge,
    liebe Grüße Moni
     
  3. Fisch1

    Fisch1 Neues Mitglied

    Registriert seit:
    21. März 2011
    Beiträge:
    6
    Zustimmungen:
    0
    Herzlichen Dank für die Infos! Meine Beschwerden sind jetzt immerhin seit zwei Monaten (letzte Antibiotikaeinnahme) deutlich besser, ohne dass ich ein Basismedikament nehme. Allerdings gehts mir im Winter immer besser, keine Ahnung warum. Mal sehen wie es weitergeht. Sehr merkwürdig, dass die Ärtze da keinen Zusammenhang sehen (wollen) ist ja auch in einem anderen Tread davon die Rede :confused: