1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

antibiotika?

Dieses Thema im Forum "Entzündliche rheumatische Erkrankungen" wurde erstellt von roco, 4. Februar 2010.

  1. roco

    roco Guest

    hallo, ich hab mal ne ganz blöde frage....:o

    mein diagnosen sind ja nu noch ganz frisch und ich bin mir nach diesen jahren der hin-und-her-diagnostik auch immer noch nicht sicher, ob das alles so stimmt.
    die medis, die mir im dez. verschrieben wurden kann ich nicht nehmen, wegen meiner, im mom sehr aktiven, magenschleimhautentzündung.
    die schmerzen sind im winter immer sehr viel stärker als im sommer, aber ganz ohne die begleiter bin ich nie.

    nun zu meiner frage. seit dem wochenende muss ich wegen einer blasenentzündung antibiotika nehmen, und nun fällt mir auf, das die schmerzen sehr stark zurückgegangen sind.:top:

    nun meine frage, liegt das am antibiotika? wenn ja, was sagt mir das? sind meine probleme wirklich entzündlich, so das die antibiotika beide baustellen bearbeiten? oder bilde ich mir da jetzt wieder was ein? ich trau mir ja schon lange selber nicht mehr... schließlich wird einem das (mit der einbildung) oft genug gesagt...

    hat da wer erfahrungen?

    danke
     
  2. roco

    roco Guest

    hallo kallilope...:)

    ja, die von der blase sind natürlich besser geworden, aber das hab ich auch nicht anders erwartet... hab ja mind. eine blasenentzündung im jahr. letztes jahr waren es derer drei. ich bin mit diesem kram wirklich "gesegnet".:(

    der magen meckert natürlich, der mag die antibiotika (diesmal ciprofloxacin) genauso wenig wie ich. wahrscheinlich muss ich morgen sogar nochmal wechseln.

    was mich sehr verwundert ist die tatsache, das die schmerzen in rücken , hws, hüfte und knie besser geworden sind. was das wohl zu bedeuten hat? naja, ich weiss ja nicht, ob das so bleibt, wenn die antibiotika wieder abgesetzt werden. mal sehen.

    Helicobacter pylori wurde letztes jahr getestet und behandelt...
    Borreliose is nicht nachweisbar, also hatte ich die wohl nicht...
    Infektarthritis hab ich noch nie gehört...:confused:

    naja, seit dem wochenende führe ich ja des schmerztagebuch (habsch jetzt erst entdeckt...) und da ist ja alles notiert. mal sehen, was mein doc am 16.2. dazu sagt...

    rocofra
     
  3. Akkordeon1987

    Akkordeon1987 Neues Mitglied

    Registriert seit:
    20. August 2009
    Beiträge:
    290
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Chemnitz
    huhu

    ich würds auf jeden Fall ansprechen - kann aber auch sein, dass du auf Antibiotika einfach "seltsam" reagierst. Wär ja nicht das erste Medikament, dass bei manchen Personen noch andere Wirkungen haben kann (und "Nebenwirkungen" müssen ja nicht immer was schlechtes sein).
    Ich kann z.B. Paracetamol als Schlafmittel nehmen wenn ich wollte - für andere ist es nur Schmerz- und Fiebersenkend.

    ansonsten würd ich mal wegen Yersinien und co. fragen - gibt wohl einige Bakterien, die Gelenkschmerzen machen können und mit Antibiotika behandelt werden können.

    Für die Blasenentzündung: Probier mal (zusätzlich + vorbeugend) den Nieren- und Blasentee von Bad Heilbrunner (gibts bei edeka, Rossmann, dm...). Der hat mich schon so einige male vor den blöden Medis bewahrt. Und der stellt auch die nervigen Beschwerden (brennen, dauernd rennen müssen) ziemlich schnell ab. Bei mir dauerts so ca. 45min dann hab ich nen halben Tag ruhe. Da fällt dann auch das Ausschwemmen der Bakterien mit viel Flüssigkeit leichter. (die Tees aus der Apotheke helfen mir nicht und schmecken auch noch eklig - der oben genannte ist trinkbar)

    Liebe Grüße und gute Besserung.
    Ramona
     
  4. roco

    roco Guest

    danke für den tip, habe schon mehrere sorten ausprobiert, alle voll eklig, aber helfen tun sie doch. aber wenn man haben kann, was besser schmeckt?:rolleyes:
    übrigens hat das antibiotikum gegen die blasenentzündung wohl doch keinen optimalen erfolg gezeigt. muss mir morgen ein anderes holen. da kann ich zumindest dann gleich mal nachfragen, welche bakterien diesmal so gemein zu mir sind...:confused:
     
  5. sporzel

    sporzel Neues Mitglied

    Registriert seit:
    3. September 2009
    Beiträge:
    100
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Herzogenaurach, Bayern
    Hallo Rocofra,

    es ist manchmal schon recht komisch, dass Medikamente auf ein anderes Problem besser hilft, als gegen das, weswegen man es verschrieben bekommt. Ich hatte früher auch einmal mit Übelkeit sehr viel zu kämpfen. Deswegen holte ich mir Vomex. Immer, wenn ich es eingenommen habe, konnte ich sehr sehr gut einschlafen. (Ich habe nämlich immer starke Einschlafprobleme).

    Meine Oma hat mir wegen einer Blasenentzündung Preiselbeeren empfohlen. Ob sie bei mir geholfen haben, weiß ich nicht, da ich keine Beschwerden hatte. Meine behandelnden Ärzte verschrieben mir dann auch Ciprofloxacin, welches ich wirklich sehr gut vertragen habe. Sonst habe ich ja immer schwerwiegende Nebenwirkungen bei Antibiotikaeinnahme. Vor einigen Jahren habe ich einmal von meinen Ärzten gehört, dass Ciprofloxacin mit zu den bestverträglichsten Antibiotika gehört.

    Ich habe auch schon öfters bei mir festgestellt, dass Antibiotika nicht nur z. B. bei Blasenentzündung hilft, sondern auch andere Probleme in Angriff nimmt. Ich hatte über mehrere Jahre einmal Dornwarzen, die wirklich sehr schwer weg zu kriegen sind. Wir hatten so einiges versucht, auch raus schneiden. Als ich dann aber einmal ein Antibiotika verschrieben bekam, waren meine Dornwarzen, nach kurzer Zeit, nachdem ich mit dem Antibiotika fertig war, auch meine Dornwarzen wie weg geblasen. Seitdem habe ich auch keine mehr. :D

    Bist du auf Cortison täglich angewiesen? Ich habe irgendwo mal aufgeschnappt, dass wenn man Antibiotika und Cortison zur gleichen Zeit einnimmt, dass dann die Entzündungsaktivität im Körper verstärkt werden kann. Ob das aber wissenschaftlich bestätigt ist, weiß ich leider nicht.

    Nimmst du zur Zeit Pantozol oder ein anderes Medikament, wegen deiner Magenschleimhautentzündung ein?

    Liebe Grüße
    sporzel
     
  6. roco

    roco Guest

    im mom hab ich 80mg Pantozol, die letzten jetzt, danach steig ich um auf Ranitidin150mg, mal sehen obs dann besser wird...

    cortison hab ich vor jahren mal probiert, hat nix gebracht. bis jetzt hats mir keiner mehr verschrieben, würde natürlich gerne nochmal testen...

    morgen werd ich wohl nochmal ein anderes antibiotikum versuchen müssen. die blasenentzündung ist wieder da... oder war nicht wirklich besser...