1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

anschwellendes Handgelenk bei Sport

Dieses Thema im Forum "Kinder- und Jugendrheuma" wurde erstellt von zoeschatz, 27. August 2012.

  1. zoeschatz

    zoeschatz Neues Mitglied

    Registriert seit:
    17. März 2009
    Beiträge:
    79
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    OWL
    Hallo,

    meine Kleine spielt Basketball und ihr Handgelenk sowie die Hand schwellen bei der Anstrengung an, so dass sie die zwei Stunden Training nicht komplett durchhält. Da diese gleichzeitig auch ihre Abwurfhand ist, ist sie total geknickt. Das Knie ist seitdem letzten Mal Gott sei Dank nicht mehr angeschwollen.
    Ich habe ihr beim letzten Mal eine Bandage drum gemacht, da ging es wohl besser aber eine Dauerlösung kann das ja nicht sein oder gibt es speziell für solche Fälle Bandagen?
    Ist es ein schlechtes Zeichen für sie, dass sie diesen Sport evt dadurch nicht mehr ausüben kann?
     
  2. Katharinaw

    Katharinaw Neues Mitglied

    Registriert seit:
    2. Mai 2008
    Beiträge:
    163
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Hamburg
    Hallo, ich würde das mit dem Rheumatologen besprechen. Das Problem mit den Handgelenken ist,dass sie schnell überlasten. Ich habe seit meiner Kindheit Rheuma und musste alle Sportarten aufgeben, die belastend für die Hände sind, also Volleyball und Tischtennis habe ich gemacht. Ich hatte ständig Schmerzen und auch jetzt ohne Sport, habe ich ständig Sehnenentzündungen. Wenn es durch Basketball schlimmer wird, würde ich mal schauen, ob es Alternativen gibt. Habt ihr schon versucht eine zeitlang mit dem Training auszusetzten? Vllt reicht das ja schon.

    LG und viel Glück Katharina
     
  3. took1211

    took1211 Guest

    Hallo,
    ich würde das Anschwellen der Hand unbedingt abklären lassen und empfehle,die Hand zu schonen(stabilen Verband anlegen).
    Meine rheumatische Erkrankung hat mit Handproblemen begonnen.Seitdem Sport ade und berufliche Tätigkeit musste abgebrochen werden.
    Eine schnelle Behandlung kann Gelenkschäden stoppen.
    lg took
     
  4. thimo

    thimo Mitglied

    Registriert seit:
    7. Februar 2012
    Beiträge:
    91
    Zustimmungen:
    0
    Hallo

    Ich kann sehr gut nach vollziehen, wie es deinem Kind geht!
    Ich spiele selbst Basketball seit 32 Jahren und seit ich Probleme mit Rheuma habe, ist das alles sch....! Sorry! Ist aber leider so!
    Meine Hände schwellen auch regelmäßig an, aber meistens erst nach ca. 60 min Training!
    Eine Lösung habe ich auch nicht!:mad:
    Aber ich würde das auf jeden Fall abklären lassen!
    Ich tauche meine Hände dann meistens nach dem Training in lauwarmes Wasser, das entlastet ein wenig! Aber .... helfen...!?
    Ich spiel auch sehr gerne!:top:
    Ich drücke euch die Daumen!
    Probier es mal mit schwimmen. Wenn da weniger Schmerzen sind/kommen, dann könnte es von überlastungen kommen!

    Wünsch euch alles gute ......

    LG Thimo
     
  5. zoeschatz

    zoeschatz Neues Mitglied

    Registriert seit:
    17. März 2009
    Beiträge:
    79
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    OWL
    das hört sich alles nicht gut an... . Mensch es hat Ewigkeiten gedauert bis ich endlich einen Sport für sie gefunden habe, der ihr Spaß macht. Das Training hat ja jetzt erst nach den Ferien wieder angefangen.
    Wir stehen auf der Warteliste für Sendenhorst und einen Kinderrheumatologen gibt es hier nicht.

    Meine Große hat ja Rheuma und bei der kleinen hätte ich ja im Traum nicht mit gerechnet.
    Gibt es keine speziellen Bandagen, mal ganz dumm gefragt, so dass sie weitermachen kann?
     
  6. took1211

    took1211 Guest

    Hallo zoeschatz,
    ich würde mich an eine gute Ergotherapie wenden.Diese Therapeuthen können dir garantiert helfen.Es gibt die verschiedensten Möglichkeiten,wie man eine Hand stabilisieren und entlasten kann.
    lg took
     
  7. zoeschatz

    zoeschatz Neues Mitglied

    Registriert seit:
    17. März 2009
    Beiträge:
    79
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    OWL
    Ergotherapie? Hat mir noch keiner vorgeschlagen. Was machen die denn dann?

    Als ich ihr gestern gesagt habe, dass sie vielleicht mit Basketball aufhören muss, wenn es weiter so ist, hat sie gesagt niemals...sie spiele dann mit rechts...;-))
     
  8. Judy_Tiger

    Judy_Tiger Mitglied

    Registriert seit:
    16. April 2010
    Beiträge:
    388
    Zustimmungen:
    0
    hey,

    also ergotherapie (bei jemandem der ahnung von rheuma hat) kann ich echt nur empfehlen!! Ich bekam dort zum Beispiel Hanschienen angefertig mit denen ich halbwegs schmerzfrei schreiben kann und die verhindern , dass die Sehnen überlasten und sich noch mehr entzünden. Außerdem bekomme cih dort Tips zu gelenkschonendem Arbeiten, wie ich selber meinen Händen was gutes tun kann...

    Ansonsten übergangsweise mit einer stützenden Bandage probieren?? Habe mir damals ein recht einfaches Modell (ca. 15 €) gekauft, das zumindest etwas gelindert hat.

    Euch alles gute!
     
  9. took1211

    took1211 Guest

    Hallo zoeschatz,
    ich würde im Internet googeln - PLZ Ergotherapie mit Handtherapie.Dann müsstest du Angaben darüber finden,wo in deiner Nähe sich solch eine Ergotherapie mit Spezialisierung Handtherapie befindet.Diese Therapeuthen fertigen nicht nur Handschienen an,sondern behandeln auch
    funktionell-motorische Bewegungsstörungen der Finger-und Handgelenke.
    lg took
     
  10. zoeschatz

    zoeschatz Neues Mitglied

    Registriert seit:
    17. März 2009
    Beiträge:
    79
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    OWL
    Jetzt hab ich nochmal beim Kinderarzt angerufen. Er hat gesagt ich sollte nochmal in Sendenhorst anrufen, ob man es vorziehen kann. Also geht es jetzt am Dienstag zur stationären Aufnahme. Ich hoffe, es wird ihr geholfen...