1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Ankylosierung/Versteifung "nur" in BWS - Bechterew?

Dieses Thema im Forum "Entzündliche rheumatische Erkrankungen" wurde erstellt von Sonne33, 4. März 2015.

  1. Sonne33

    Sonne33 Neues Mitglied

    Registriert seit:
    15. Februar 2008
    Beiträge:
    61
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Österreich
    Hallo!

    War vor kurzem nach ca. 3 Jahren wieder beim Röntgen (voher teils MRT/teils Röntgen) und es wurde nun - anläßlich meines MBs? - eine Ankylosierung festgestellt. Allerdings nicht im ISG (welches seit über 10 Jahren Entzündungszeichen aufweist - sogenanntes buntes Bild), sondern "nur" bei 3 Wirbeln der Brustwirbelsäule.

    An LWS und ISG sind halt schon die Zeichen von langen Entzündungen zu sehen (Sklerosierung etc.), aber eben keine "Brücke".

    Ich dachte immer, daß die Versteifung bei MB von unten nach oben passiert und auch weil das ISG das bisher am längsten entzündete Gelenk bei mir ist.

    Eigentlich geht es mir darum, daß mein Rheumatologe ja immer der Meinung war, daß es kein "richtiger" MB ist, obwohl ich HLAB27 positiv bin und eben schon lange eine Sakroilitis habe und auch noch Enthesitis am Beckenkamm, im BWS- und Brustkorb-Bereich.

    Gibt es auch noch andere entzündliche Wirbelsäulen-Erkrankungen, bei denen man (partiell) versteift oder ist es mit diesem radiologischen Befund nun eindeutig?

    Danke für Eure Erfahrungen.

    LG

    Sonne
     
    #1 4. März 2015
    Zuletzt bearbeitet: 4. März 2015
  2. Hexken

    Hexken hexhex...

    Registriert seit:
    29. Dezember 2013
    Beiträge:
    269
    Zustimmungen:
    0
    Hallo Sonne33,

    schöner Name übrigens.

    Ja, es gibt noch eine andere Erkrankung bei der Teile der Wirbelsäule versteifen, sie heißt Morbus Forestier.

    Bei mir war man sich auch nicht sicher am Anfang ob es Bechterew oder Forestier ist.
    Kannst ja hier mal nachlesen:

    https://www.rheuma-online.de/a-z/m/morbus-forestier.html

    Liebe Grüße

    Das Hexken
     
  3. Jürgen

    Jürgen Mitglied

    Registriert seit:
    30. April 2003
    Beiträge:
    523
    Zustimmungen:
    4
    Ort:
    Rheinbach
    Hi Sonne,

    es gibt unendlich viele verschiedene Verläufe. Der Klassiker ist eine Versteifung von unten nach oben, HLA- B27 positiv, CRP und BSG erhöht. Leider gibt es immer noch Ärzte die nicht kapiert haben, dass es auch Abweichungen davon gibt :rolleyes:... Deine Beschreibung hört sich schon sehr nach Bechterew an.

    Viele Grüße
    Jürgen
     
  4. Sonne33

    Sonne33 Neues Mitglied

    Registriert seit:
    15. Februar 2008
    Beiträge:
    61
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Österreich
    Hallo Hexken!

    Danke für Deine Info! Habe gleich nachgelesen.

    Diabetes habe ich nicht und Entzündungen an der Wirbelsäule liegen vor. Außerdem hat alles mit knapp 30 Jahren angefangen. Also der Krankheitsverlauf eher nicht für Morbus Forestier.

    Liebe Grüße

    Sonne
     
  5. Sonne33

    Sonne33 Neues Mitglied

    Registriert seit:
    15. Februar 2008
    Beiträge:
    61
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Österreich
    Hallo Jürgen!

    Ja, ich denke auch eher an Bechterw. Allerdings war die Blutsenkung aber immer in Ordnung. Der CRP ist immer erhöht.

    Bin gespannt, was mein Rheumatologe bei der nächsten Kontrolle dann sagen wird ...

    Liebe Grüße

    Sonne
     
  6. merre

    merre Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    30. April 2003
    Beiträge:
    3.890
    Zustimmungen:
    24
    Ort:
    Berlin
    Diagnose

    ...richtig , Hexchen es gibt auch diesen Morbus Forestier.
    Aber auch eine Typ V Psoriasisarthropatika kann ähnlich verlaufen. Mit möglichem Befall des Achsenskelatts und HLA-B27 Positivität. Die Neteiligung einer Psoriasis muss nicht zwingend verherschend sein.
    Bei mir ist man sich immer noch uneinig, aber egat wie das Kind heißt....
    "merre"
     
  7. Hexken

    Hexken hexhex...

    Registriert seit:
    29. Dezember 2013
    Beiträge:
    269
    Zustimmungen:
    0
    Hey,

    Ich habe auch Entzündungen an der Wirbelsäule und bin gerade mal 49 Jahre, habe aber Morbus Forestier...

    Ich gehe einfach davon aus, das diese Diagnose bei mir richtig ist, bin ja kein Arzt...Test sind nach Diagnosestellung auch gemacht worden auf Diabetes und Fettstoffwechselstörungen, sind aber nicht vorhanden bei mir.

    Bei mir hat alles an der HWS angefangen und die ist nun komplett versteift.

    Liebe Grüße

    Das Hexken