1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Angst

Dieses Thema im Forum "Allgemeines und Begleiterkrankungen" wurde erstellt von Mareen, 25. Juni 2003.

  1. Mareen

    Mareen Guest

    Hallo alle zusammen,
    gestern abend hat mir mein Hausarzt auf den AB gesprochen. Die Blutwerte waren nicht sehr gut... Mir war, als ob jemand den Rollladen runterlässt! Fakt ist, dass ich tatsächlich seit einigen Tagen Bauchweh habe. Hoffentlich muß ich nun nicht das MTX (meine große Hoffnung) absetzen. Obwohl, ich nehm es nun schon fast 5 Jahre (seit 5 Wochen als Spritze) ohne Nebenwirkungen. Oder liegt es am Mobec, was ich mittlerweile täglich brauche? Morgen habe ich den nächsten Termin zur Blutabnahme, bitte drückt mir die Daumen, dass es sich wieder normalisiert hat.
    Im Moment kommen bei mir alle Ängste hoch. Die Medikamente sind ja alle schon sehr toll in der Wirkung, nur, wie lange spielt der Körper mit, ohne sich gegen diese Gifte zu wehren? Was ist, wenn die Nieren nicht mehr mitmachen? Ich hab doch wirklich schon genug Krankheiten (cP ist nicht die einzige).
    Danke, dass ich mich etwas bei Euch erleichtern durfte,
     
  2. Robert

    Robert R-O-süchtiger Freßbär ...

    Registriert seit:
    30. April 2003
    Beiträge:
    1.438
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Bärlin
    Hallo Mareen,

    laß Dich erst mal ganz vorsichtig umärmeln, ich weiß ja nicht, ob das so das Richtige ist, solche Informationen einfach so auf den Blechotto zu sprechen. Vielleicht ist es ja auch nicht ganz so schlimm, wie Du es Dir jetzt ausmalst ...

    Ich drücke Dir jedenfalls alles Daumen, daß es sich zum Guten wendet und Deine Sorgen unbegründet sind!

    Alles Liebe und Gute

    Robert
     
  3. mims

    mims Guest

    Kopf hoch!

    Hallo Mareen!

    Kopf hoch, vielleicht ist es ja gar nicht so schlimm wie du es dir vorstellst!

    Drücke dir auf jeden Fall ganz doll die Daumen!

    Liebe Grüße
    mims
     

    Anhänge:

  4. Anonym

    Anonym Guest

    Hallo Mareen,

    ich drücke Dir die Daumen,
    das es nicht ganz so schlimm ist.
    Liebe Knuddelgrüße von Guckidu
     
  5. Pleon

    Pleon Guest

    Halo Mareen,

    zum MTX kann ich nix beisteuern, aber zum Mobec kann ich dir was sagen:
    ich mußte wegen dem Mobec mit ner akuten Magenkolik in die Rettungsstelle. Habs auch täglich geschluckt. Andere Ursachen für die Magenkrämpfe wurden samt Erregerstatus bis hin zur Magenspiegeung ausgeschlossen. Mein Arzt hat mich sofort auf Vioxx umgestellt. Das hat nur noch 25% Rezeptorwirkung auf die Magenwand, Mobec dagegen glaub ich ca. 50%, ist also wesentlich magenagressiver. Seitdem hab ich "nur" noch oft Sodbrennen.
     
  6. Mareen

    Mareen Guest

    Ich danke Euch, Ihr seid lieb!!!!

    Ich konnte meinen Hausarzt heute noch erreichen und habe mal nachgefragt. Es sind die Lymphozyten, die in den Keller gerauscht sind. Das MTX i. V. wirkt zu gut. Nächste Woche bekomme ich keine Spritze, damit die Lymphozyten sich wieder erholen können. Am 02.07. habe ich einen Termin bei meiner Rheumatologin, wo wir dann alles weitere besprechen werden. Wahrscheinlich bekomme ich das MTX erst mal 14tägig. Ihr könnt mir glauben, mir ist ein riesiger Felsbrocken vom Herzen gefallen.
    Ich muss jetzt nur aufpassen, dass ich keinen dicken Infekt bekomme.
    Danke nochmal, für Eure tröstenden Worte,
     
  7. klaraklarissa

    klaraklarissa Neues Mitglied

    Registriert seit:
    30. April 2003
    Beiträge:
    1.809
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    Sachsen - Anhalt
    Hallo Mareen,

    ich reich Dir mal einen dicken Schal und eine Wärmflasche rüber :D, damit Du Dich so richtig einmummeln und vor einem Infekt schützen kannst ...... durchhhalten und nicht die Geduld verlieren :)
     
  8. Rollo

    Rollo Meistens Optimist

    Registriert seit:
    6. Mai 2003
    Beiträge:
    110
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Karlstein in Unterfranken
    Hallo Mareen!

    Na Dein Hausarzt is´ vielleicht en lecker Kerlchen! So eine Nachricht auf den Anrufbeantworter zu sprechen. Ich bin (auch) ein eher skeptischer Typ, obwohl ich das garnicht sein will. Daher kann ich mir ein wenig vorstellen, wie es Dir beim Abhören des Bandes ergangen sein muss. Ich freue mich mit Dir, dass die schlimme Nachricht dann doch nicht so schlimm war.

    Nimmst Du denn auch Kortison? Durch die regelmäßige Kortisoneinnahme kann es nämlich im Blutbild zu einer sogen. Linksverschiebung kommen. D.h. dass die Gesamtleukozytenzahl zwar in der Norm liegt, die prozentuale Aufteilung aber nicht mehr. Es gibt dann zu wenige Lymphozyten und zu viele neutrophile Granulozyten. Ich habe diese Erscheinung schon seit fast 5 Jahren. In einem Blutbild gehen die Lymphozyten runter (bis 10%) im nächsten haben sie sich wieder erholt und sind in der Norm. Mein Rheumadoc und mein Hausarzt sehen das als unkritisch, Beschwerden machts es mir keine. Ich denke daher, dass Du Dir auch keine Sorgen machen musst.

    Zu Mobec kann ich Dir sagen, dass ich mehr Erfolg damit hatte als Pleon. Ich habe über Jahre hinweg täglich eine Tablette genommen (nur in Ausnahmefällen 2) und habe dabei nie Probleme verspürt. Geholfen haben sie mir auch gut.

    Ich wünsche Dir Durchhaltevermögen und natürlich GUTE BESSERUNG!

    Rollo
     
  9. cher

    cher "Hessisches Mädel"

    Registriert seit:
    30. April 2003
    Beiträge:
    803
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Mücke/Atzenhain
    Fest Daumen drück

    Liebe Mareen,

    auch ich drücke dir ganz ganz fest die Daumen. Viele Schmerzmittel können ganz schlimme Magenbeschwerden machen. Hoffentlich liegt es nur daran.

    cher