1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Angst vor Rheuma

Dieses Thema im Forum "Ich bin neu!" wurde erstellt von Matze221, 20. Dezember 2013.

  1. Matze221

    Matze221 Neues Mitglied

    Registriert seit:
    20. Dezember 2013
    Beiträge:
    3
    Zustimmungen:
    0
    Hey Leute, hab mal folgendes Problem: 2013 war echt nicht mein Jahr , zuerst hatte uch das erste mal eine Panikattacke wo ich seit 6Mon. halbwegs mit zurecht komme nun kommt der nächste Ärger, seit ungefähr 6 Wochen habe ich Probleme mit meinen Händen, beidseitig habe ich vorallem morgens und in der Nacht, schnellende Finger..... es sind nur die beiden äusseren und manchmal der Ringfinger. Schmerzen halten sich in Grenzen , ist halt nur morgens recht unangenehm. War beim Dok. Und er nahm mir wegen verdacht auf Rheuma erstmal Blut ab.... war wohl alles so wie es sein muss. Nun stteh ich halt recht dumm da und weiß nicht weiter...... hatte begleitend 2 mal einen dicken Infekt bin jetzt aber wieder fit...... hab einfach keine Ahnung was ich machen soll
     
  2. Nachtigall

    Nachtigall Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    1. März 2012
    Beiträge:
    3.886
    Zustimmungen:
    17
    Ort:
    Bayern
    Hallo Matze,
    erst mal herzlich willkommen hier!
    Was hat denn dein Arzt genau gesagt nach der Blutuntersuchung? Hat er dir ein Medikament gegeben oder dich an einen Facharzt überwiesen? Hat er sich geäußert, was es sein könnte?
    Nur keine Angst, nicht alle Gelenkschmerzen sind gleich Rheuma, da gibt es manches andere auch, z.B. durch einen Infekt kann man auch Gelenkschmerzen bekommen.
    Wenn dein Hausarzt nichts mehr macht, würde ich vorsichtshalber mal einen Orthopäden aufsuchen, um zu schauen, woher diese schnellenden Finger kommen, das scheint mir eher was Orthopäisches zu sein.
    Also keine Panik, du musst noch lange kein Rheuma haben! ;)
    Alles Gute!
     
  3. Matze221

    Matze221 Neues Mitglied

    Registriert seit:
    20. Dezember 2013
    Beiträge:
    3
    Zustimmungen:
    0
    @Nachtigall

    er meinte im Blut lassen sich keine Anzeichen einer entzündlichen Erkrankung feststellen auch sog. Rheumafaktoren seien wohl negativ....
    zu dem sagte er: Es gib ein regelrechtes Geflecht von Sehnensträngen in der Hand welche sich hin und wieder durch Reibung entzünden könnten....
    Es nervt mich halt total... werde Nachts davon wach .... morgens sind die Finger wie angeschwollen, und 4 von 10 schnappen halt über.... tagsüber wenn ich die Hände stillhalte und dann bewegen möchte fühlt es sich an als würden die Sehnen knarren in der Hand... ein zwei mal Bewegt und das knarren ist weg..... klingt an sich nicht so schlimm aber warum beidseitig.....

    Danke noch mal für Deine Antwort :*
     
  4. josie16

    josie16 PsA

    Registriert seit:
    16. Mai 2010
    Beiträge:
    2.094
    Zustimmungen:
    24
    Hallo Matze!
    Wenn es sich um einen schnellenden Finger handelt, dann ist das eine Verschleißerscheinung, keine entzündlich, rheumatische Erkrankung.
    Durch den Verschleiß, kommt es zu einer Verdickung der Beugesehne und die Sehnen sind mit sog. Ringbändern mit dem Knochen verbunden.
    Durch die Verdickung der Beugesehne, ist das Ringband zu eng, wenn sich die Sehne vor diesem Ringband verdickt, dann kann man nur durch einen größeren Kraftaufwand diese Engstelle überwinden und das wiederrum gibt diesen schnellenden Effekt.

    Es gibt mehrere Möglichkeiten der Therapie
    konservativ würde man ein Lokalanästhetikum+ Cortison in den Bereich spritzen, damit diese evt wieder abschwillt, leider hilft das in der Regel nicht langfristig.

    Die 2. Möglichkeit wäre die operative, in der wird das Ringband gespalten.
    Am besten wäre es, wenn Du einen Handspezialisten aufsuchst.
     
  5. Matze221

    Matze221 Neues Mitglied

    Registriert seit:
    20. Dezember 2013
    Beiträge:
    3
    Zustimmungen:
    0
    @josie

    Danke für eure Hilfe....!!!!!!!!!!!
     
  6. merre

    merre Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    30. April 2003
    Beiträge:
    3.890
    Zustimmungen:
    24
    Ort:
    Berlin
    Rheuma?

    Hallo Matze
    Willkomen bei uns, ... also Rheuma ist in der Übersetzung "ziehender fließender Schmerz", der sich schubweise und ausstrahlend äußern kann. Betreffend eines oder vieler Gelenke.

    Kommen wir aber erstmal zum Akuten. Schnellende Finger sind oft auf eine Sehnen/Nervenleitungs-überlastung zurückzuführen. Jetzt unterscheidet man welche Finger betroffen sind.
    Daumen und Zeigefinger wären ein Karpaltunnelsyndrom, der Mittelfinger kann mitbeteiligt sein. (im Bereich Handgelenk)
    Bei Dir sind die beiden äußeren Finger, und wie gesagt manchmal teilweise der Mittelfinger betroffen. Das wäre dann ein Kubitaltunnel-Syndrom. (im Bereich Ellenbogen)
    Simpel gesagt geht es da um Eiengungen von Sehnen oder Nerven, quasi ein Drucksyndrom, welches auch zu Entzündungen führen kann.
    Man müsste jetzt prüfen, ob eine berufliche oder freizeitsportliche Tätigkeiten dieses bedingen könnten.

    Auch denkbar wäre ein Ringbandeinengung / wie Josi schon sagte..(Einengung der Sehnenfächer im Übergang der Finger zur Handfläche).
    Die Beugesehnen der Langfinger verlaufen durch mehrere Ringbänder ( diese sind als tunnelartig zu verstehen), die zwischen der Mittelhand und Endglied angeordnet sind.
    Gibt es dort Engstellen kann man die/den Finger zwar beugen, aber er schnappt nur zurück bzw. man muss durch ein "Anstupsen" nachhelfen , manchmal müssen diese "Engpässe" durch eine sogenannte Ringbandspaltung geöffnet werden, damit es wieder reibungslos!! funktioniert. Mit einem kleinen Schnitt wird das einengende Ringband gespalten.

    Ja..., also feststellen lassen, ob ein Tunnelsyndrom und ev. eine Entzündung (bei Problemen wahrscheinlich) vorliegt oder ob eine Ringbandeinengung die Ursache der Beschwerden ist.
    Bei einer Blutuntersuchung wären höchstens erhöhte Entzündungswerte feststellbar, Rheumawerte sind da weniger zu erwarten.

    Beide mögliche Ursachen können abklingen, aber auch wiederkommen. Eine Ringbandeinengung kann aber chronisch werden und auch alle Finger betreffen, meist ohne Daumen.

    Ich würde empfehlen einen Handchirurgen hinzuzuziehen. Überweisung mit "VD auf Tunnelsndrom oder ev. Ringbandeinengung, bitte um diagnostische Mitbehandlung und Therapieempfehlung". (angeben eventuell "M65-M68 Krankheiten der Synovialis und der Sehnen ")

    Ja soweit....Gute Besserung "merre" (wenn Fragen hast schickst ne PN)
     
    #6 20. Dezember 2013
    Zuletzt bearbeitet: 20. Dezember 2013