1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Angst vor Krebs!

Dieses Thema im Forum "Kaffeeklatsch" wurde erstellt von Tortola, 3. August 2008.

  1. Tortola

    Tortola Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    9. Januar 2007
    Beiträge:
    1.135
    Zustimmungen:
    0
    Hallo!

    Ich mache mich seit Tagen vollkommen verrückt, weil ich mir schreckliche Krankheiten wie Darm- oder Magenkrebs einbilde. Seit über zwei Wochen habe ich Durchfall, bislang hat kein Medikament geholfen. Habe schon 4 kg abgenommen (normalerweise würde ich mich darüber freuen). Morgen muß ich zur Blutentnahme zu meinem Hausarzt, habe jetzt schon Angst vor dem Ergebnis!
    Hat jemand von Euch einen Rat für mich? Angst vor Krankenhäusern habe ich auch! Vielleicht ist es ja "nur" eine Viruserkrankung - trotzdem drehe ich bald durch.
    Vielleicht meldet sich ja mal jemand, das wäre toll.
    Viele Grüße von Tortola
     
  2. Uschi

    Uschi Neues Mitglied

    Registriert seit:
    30. April 2003
    Beiträge:
    2.070
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    überall
    Langsam Langsam

    Liebes,

    frag deinen Doc mal, ob er eine Untersuchung auf Morbus Cron machen kann - wenn man eine rheumatische Krankheit hat, kann diese auch den Darm angehen. Je früher irgendwas entdeckt wird, umso schneller und effektiver kann geholfen werden.

    Übrigens - immer positiv denken !!:)

    Schönen Sonntag

    Pumpkin
     
  3. Savolo

    Savolo Neues Mitglied

    Registriert seit:
    24. September 2007
    Beiträge:
    254
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Kleinstadt in Hessen
    Ich würde an eine Krebserkrankung auch erst unter ferner liefen denken. Viel wahrscheinlicher sind: eine Infektion (meine danals 3-Jährige Tochter hatte vor 22 Jahren auch mehrere Wochen lang Durchfall, der erst auf ein AB aufhörte), Morbus Crohn bzw. Colitis ulcerosa (geht z.T. mit anderem Rheuma einher) oder Zöliakie.
    Warte erst mal in Ruhe das Untersuchungsergebnis ab und mach dich nicht jetzt schon verrückt!
    LG, Sabine
     
  4. Madita

    Madita Giraffenfan

    Registriert seit:
    1. Oktober 2005
    Beiträge:
    1.358
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Niedersachsen
    Mach Dich bitte nicht verrückt !
    Meine Bekannte hat einen sehr empfindlichen Darm. Der Arzt schickte sie zur Darmspiegelung weil auch sie immer Durchfall hat. Nichts wurde gefunden. Sie hat halt so einen Darm. Was sie zuviel hat hat meine Mama zu wenig. Bei ihr ist der Darm zu träge, aber das von je her.
    Jetzt hat meine Bekannte von ihrem Arzt Tabletten bekommen wenn sie wieder Durchfall hat.

    Ich drücke Dir die Daumen !

    Liebe Grüße von
     
  5. ivele

    ivele Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    16. August 2005
    Beiträge:
    1.699
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    südl.NÖ
    hallo

    hast du schon aufgepasst, worauf der Durchfall beginnt?
    ist es im Zusammenhang mit Mahlzeiten, hast du auch Krämpfe,
    Blähungen oä ?
    notier evt mal genau, was du vorher gegessen hast,
    sind es evt Milchprodukte , dann wäre eine Lactoseintolleranz oder Milcheiweißunverträglichkeit möglich,
    oder auf Obst, Kompott uä, da gibt es die Fructoseintolleranz..
    diese Unverträglichkeiten werden mittels Atemlufttests und/oder Blutuntersuchungen festgestellt.
    Zuviel von Diabetikermarmeladen, oder künstl.Süßstoffen
    in irgendwelchen Speisen ?
    Hast du die Beipackzettel von deinen Medis schon überprüft, bzw hast du ein neueres Medi dabei ?
    alles Gute für dich und liebe grüße ivele :)
     
  6. Colle-shg

    Colle-shg Ratsuchende...

    Registriert seit:
    24. März 2007
    Beiträge:
    302
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Niedersachsen
    Hallo,

    ich kann das mit der Lebensmittelunverträglichkeit nur unterstützen! Habe gerade einen solchen Test hinter mir auf Grund der gleichen Symptome wie bei Dir. Ich hatte auch ständig Durchfall und Verstopfung im Wechsel.
    Nun ist festgestellt worden, dass ich auf Nüsse, Eiklar, Hefe und Lactose reagiere. Seit einigen Tagen stelle ich meine Ernährung um und die Symptome gehen schon zurück. Jetzt, wo ich weiß, worauf ich reagiere, kann ich jede neue Unregelmäßigkeit zuordnen....
    Nimm iveles Rat ernst und schreib auf, wann die Durchfälle auftreten. Und wenn Du es ganz genau wissen willst, dann lass einen Nahrungsmittelverträglichkeitstest machen. Geht über jeden Arzt, allerdings muss man sowas selbst bezahlen - zumindest meine KK übernimmt das nicht. Kostenpunkt: 36 Euro. Aber die sind es wert.

    Kopf hoch - nicht alles, was unüblich ist, ist gleich Krebs. Ich weiß wie Du dich fühlst. Ich tendiere auch dazu, hinter jedem ziepen etc. Krebs zu vermuten.. aber damit macht man sich nur kirre. Bleib ganz ruhig, geh zum Arzt und teil ihm Deine Bedenken mit, er wird dich beruhigen können.

    Fühl Dich mal vorsichtig umärmelt - ich weiß welch fieses Gefühl einen überkommt, wenn man so eine Angst mit sich herumträgt.
     
  7. Cindy

    Cindy Neues Mitglied

    Registriert seit:
    19. Mai 2008
    Beiträge:
    233
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Oberfranken
    Also ich hatte mal 3 Wochen lang Durchfall.. Bin fast verrückt geworden :uhoh:
    Man hat dann Stuhl untersucht auf den Verdacht von Würmern, Parasiten etc.
    Aber es war nichts gefunden..
    Woran es lag weiß ich bis heute nicht, jedenfalls hat es dann noch ca. 1 Woche gedauert dann hörte es auf.
    Würde auch mal so in Richtung Morbus Chron gehen.. Aber wird da der Darm nicht einfach "nur" zerbrechlicher?
    Meine Oma hatte hast, es konnten dann keine Darmspieglungen mehr gemacht werden sonst hätte man den Darm durchstoßen..:uhoh:

    Aber auf jeden Fall mal drauf achten bei welchen Arten von Lebensmitteln das immer eintritt..

    Grüßle
    Cindy :cherries:
     
  8. Mimi B.

    Mimi B. Neues Mitglied

    Registriert seit:
    26. Februar 2006
    Beiträge:
    285
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    auf Planet Erde
    Hallo,

    du Arme; so eine Magen- Darmsache kann einen ganz schön schlauchen.
    Ich hatte deshalb kürzlich erst eine Magen- und Darmspiegelung. Man konnte da keine chronischen Entzündungen feststellen. An Krebs habe ich dabei gar nicht gedacht, hatte eher Angst vor einem Crohn. Wobei meine Durchfälle in Schüben kommen, so ganz überzeugt bin ich noch nicht. Was ich auf jeden Fall habe ist ein Reizdarm aufgrund der Medis. Seit ich ein Medi gegen den nehme ists etwas besser mit dem Durchfall....Wie gesagt, ich kann dir nur raten, lasse notfalls eine Magen- Darmspiegelung machen, da bist du dann was Krebs angeht auf alle Fälle auf der sicheren Seite.

    Gute Besserung und ganz liebe Grüße
     
  9. Madita

    Madita Giraffenfan

    Registriert seit:
    1. Oktober 2005
    Beiträge:
    1.358
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Niedersachsen
    Hallo Tortola !

    Ich hatte gestern ein Gespräch mit meiner Freundin und ich kann mich ivele anschliessen. Es ist geanu das was meine Freundin mir auch erzählte. Man vermutet mit 100% tiger Sicherheit bei ihr eine Histaminunverträglichkeit. Vielleicht googelst Du mal. Ich habe es gestern getan für meine beschriebene Bekannte und bei ihr ein "AHA Erlebnis" ausgelöst. Nun will sie so einiges weg lassen und dann wollen wir mal sehen ob es besser wird.

    Für Dich alles Gute wünscht
     
  10. waschbär

    waschbär Neues Mitglied

    Registriert seit:
    26. April 2008
    Beiträge:
    699
    Zustimmungen:
    0
    Hallo Tortola,

    wie geht es Dir denn? Konnte Dir Dein Arzt die Angst vor Krebs etwas nehmen?

    Sinnvoll wäre auch eine Stuhluntersuchung V.a. auf Salmonellen, Shigellen, Campylobacter, Yersineien, E.coli, Lamblien und Kryptosporiden.
    Wenn Du in den letzten Wochen Antibiotika eingenommen sollte auch auf Clostridien, wenn Du Immunsuppressiva bekommst (ausnahmsweise) auch auf Candida untersucht werden.

    Gruß waschbär