1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

aneurysma

Dieses Thema im Forum "Entzündliche rheumatische Erkrankungen" wurde erstellt von Sonnen Blume, 29. Mai 2014.

  1. Sonnen Blume

    Sonnen Blume Neues Mitglied

    Registriert seit:
    7. April 2012
    Beiträge:
    64
    Zustimmungen:
    0
    Ich hab die Diagnose kollagenose Mischform hatte wiederholt Probleme mit der Lunge und hab kein ct machen lassen. Meine Frage würde man ein aneurysma irgendwie fühlen bzw merken hören beim abhören? Ich habe nämlich seit Monaten starke Schmerzen die sich laut Netz wie ein aneurysma anhören und ich extrem angst.
    Vielen Dank
     
  2. Sonnen Blume

    Sonnen Blume Neues Mitglied

    Registriert seit:
    7. April 2012
    Beiträge:
    64
    Zustimmungen:
    0
    Ich hab die Diagnose kollagenose Mischform hatte wiederholt Probleme mit der Lunge und hab kein ct machen lassen. Meine Frage würde man ein aneurysma irgendwie fühlen bzw merken hören beim abhören? Ich habe nämlich seit Monaten starke Schmerzen die sich laut Netz wie ein aneurysma anhören und ich extrem angst.
    Vielen Dank
     
  3. Eumel2

    Eumel2 Bekanntes Mitglied

    Registriert seit:
    26. Juni 2013
    Beiträge:
    1.883
    Zustimmungen:
    783
    Ort:
    Ruhrgebiet


    Hallo Sonnenblume,

    ich kenne 2 Fälle von Aneurysmen in der Familie...beide hatten anfangs überhaupt keine Probleme oder Schmerzen , es ist bei Routine-Ulltraschalluntersuchungen festgestellt worden.

    Wenn Du schon seit Monaten Schmerzen hast, sprich doch bitte schnellstens mit Deinem Arzt und bitte um eine Ultraschalluntersuchung-tut nicht weh und Du weißt sofort, ob da ein Aneurysma ist oder nicht.

    Es kann ja auch noch viele andere Ursachen für Deine Probleme geben...

    und...nicht soviel im Netz nachlesen-man macht sich schnell verrrückt-kenne ich aus eigener Erfahrung.:)

    Ich wünsche Dir alles Gute und gute Besserung.

    Liebe Grüße von Eumel
     
  4. Julia123

    Julia123 rheumatic pixie

    Registriert seit:
    30. November 2010
    Beiträge:
    3.241
    Zustimmungen:
    3
    Ort:
    Kleinstadt in Oberfranken
    Liebe Sonnen Blume,
    inwiewit man ein Aneurisma ohne bildgebende Diagnostik feststellen kann, weiss ich nicht. Aber wenn du diese Befuerchtung hast, dann solltest du dringend zum Arzt gehen und dich untersuchen lassen. Da helfen Ferndiagnosen aus einem Forum wie diesem naemlich gar nichts.

    Liebe Gruesse und gute Besserung

    Julia123
     
  5. Sonnen Blume

    Sonnen Blume Neues Mitglied

    Registriert seit:
    7. April 2012
    Beiträge:
    64
    Zustimmungen:
    0
    Hallo Danke für die Antworten. Aber ein aneurysma am Ultraschall zu erkennen, das geht nur wenn das aneurysma im Bauch sitzt oder?
     
  6. Frau Meier

    Frau Meier Guest

    @Sonnen Blume


    Üblicherweise hat ein Aneurysma wenig mit einer Kollagenose zu tun; dazu kommt es gelegentlich, wenn eine Vaskulitis vorliegt - dann meistens als so genannte Peri- oder Aortitis, also im Bereich der Hauptschlagader, denkbar auch im zentralen Nervensystem.
    Welche "Symptome" lassen Dich überhaupt und vor Allem warum an ein Aneurysma denken?

    Grüße, Frau Meier
     
  7. Mara

    Mara Neues Mitglied

    Registriert seit:
    5. April 2013
    Beiträge:
    200
    Zustimmungen:
    0
    Herzlich Willkommen Sonnenblume :)

    Bringt es dich jetzt weiter, wenn du selbst Informationen sammelst, was der Grund für deine Beschwerden sein könnte?

    Mach zügig einen Termin beim Pulmologen und beim Kardiologen und warte ab, was der Grund für deine Schwierigkeiten ist und lass dir helfen.

    Ich wünsche dir gute Besserung!
     
  8. Sonnen Blume

    Sonnen Blume Neues Mitglied

    Registriert seit:
    7. April 2012
    Beiträge:
    64
    Zustimmungen:
    0
    Hallo aus dem netz zitat

    kleine Aneurysmen verursachen meist noch keine Symptome. Später spürt der Betroffene –je nachdem, wo sich das Aneurysma befindet-,*Husten,*Probleme bei der Atmung,Beschwerden beim Schlucken,*Durchblutungsstörungen,*Schmerzen*in den*Beinen*oder imRücken*oder auch immer wieder abwechselnd*Durchfall*und*Verstopfung. Reißt dieses Aneurysma, so ist die sofortige Verständigung des*Notarztes*notwendig. Der Patient verspürt dann einen massiven Schmerz in dem Bereich, in dem das Blutgefäß gerissen ist. Meist erleiden die Patienten dann einen*Kreislaufzusammenbruch.
     
  9. Frau Meier

    Frau Meier Guest

    Mit Verlaub: das ist doch reine Spekulation.
    Ich kann mich daher den Vormeinungen nur anschließen, solche Fragen mit Deinen Ärzten zu klären.
    Nach wie vor kann ich aus Deiner Aufzählung keine Hinweise auf ein Aneurysma erkennen.....alle Deine Beschwerden sind völlig unspezifisch, und es wäre Irrsinn und schlichtweg völlig überzogen, wenn bei jedem Durchfall, Husten oder erschwerten Schlucken ein "Aneurysma" (wo eigentlich?) ausgeschlossen werden sollte.
    Dafür gibt es dann doch andere Kriterien.

    Viel wahrscheinlicher bei Deinen Beschwerden sind ganz andere und oft einfachere Ursachen - also bitte mal ruhig bleiben!

    Beste Grüße von der Frau Meier
     
  10. Frau Meier

    Frau Meier Guest

    P. S.
    Ein "gerissenes" Aneurysma ist ein akutes, meist dramatisches und lebensbedrohliches Ereignis und nichts, was man peu à peu bemerkt und über Tage beobachten kann.

    Ein Aneurysma als Ursache Deiner Beschwerden ist - bei allem Vorbehalt - bei Dir nicht sonderlich wahrscheinlich.
     
  11. Sonnen Blume

    Sonnen Blume Neues Mitglied

    Registriert seit:
    7. April 2012
    Beiträge:
    64
    Zustimmungen:
    0
    Aber es kommt meinen starken Schmerzen ganz ähnlich. Vielleicht drückt seit vielen Monaten ein anyrisma auf den Kopf.
     
  12. Frau Meier

    Frau Meier Guest

    @Sonnen Blume

    Es ist zwecklos.....
    Sprich einfach Deinen Arzt an; er wird Dir sagen, was er davon hält und ggf. weitere Schritte veranlassen.


    @alle
    Mir ist völlig schleierhaft, wie Durchfall, Husten oder Schluckstörungen mit einem Hirnaneurysma zu erklären sein sollen......also bitte nicht kirre machen lassen.
     
  13. Sonnen Blume

    Sonnen Blume Neues Mitglied

    Registriert seit:
    7. April 2012
    Beiträge:
    64
    Zustimmungen:
    0
    Ich hab nichts von aneurysma im Gehirn geschrieben. Ich habe seitdem vielen Monaten Nervenschmerzen im Bereich der rechten Rippe und Nackenschmerzen und kann auf dem Kopf nicht mehr liegen.
    Und es könne auch ein aneurysma sein Wasser fort in der rippe wächst. Wäre auf dem röntgen gar nicht zu erkennen.
     
  14. Frau Meier

    Frau Meier Guest

    @Sonnen Blume

    Mir scheint, dass Du gar keine richtige Vorstellung davon hast, WAS ein Aneurysma eigentlich ist.....
    Hättest Du eines "auf einer Rippe" (der Begriff wäre noch zu präzisieren, aber in jedem Fall sind solche Lokalisationen, also rippennah, sicher eine absolute Rarität!), würde das weder Durchfall noch Husten noch Schluckstörungen oder Probleme beim Atmen oder gar einen Wechsel von Durchfall und Verstopfung auslösen.
    Bitte also nicht abenteuerliche Theorien hier hochstilisieren und Horrorvisionen zeichnen.

    Was die Ursache Deiner vielfältigen Beschwerden ist, soll Dein Arzt klären; ein Aneurysma - darauf würde ich fast wetten! - ist so ziemlich das Letzte, woran er denken wird...
     
  15. Sonnen Blume

    Sonnen Blume Neues Mitglied

    Registriert seit:
    7. April 2012
    Beiträge:
    64
    Zustimmungen:
    0
    Wieso wirkst du so unfreundlich?
    Ich habe es von einer medizinische Seite.

    Zusätzlich kann man es nur beim röntgen erkennen das vergaß ich zu erwähnen wenn man es mit km macht.
    Da man ja sonst keine Gefäße siehst.
     
  16. Sonnen Blume

    Sonnen Blume Neues Mitglied

    Registriert seit:
    7. April 2012
    Beiträge:
    64
    Zustimmungen:
    0
    Zusätzlich betrifft es halt meist Bauch Brustkorb
    Und Kopf
     
  17. Frau Meier

    Frau Meier Guest

    Lass gut sein; Du hattest vorhin gesagt, Du hast im Internet nachgelesen......das ist m. E. keine "medizinische" Auskunft, mal abgesehen davon, dass die Beschreibung von Beschwerden überwiegend keine Diagnose zulässt, bei unspezifischen Beschwerden erst recht nicht.

    Ich werde mich dazu jetzt nicht mehr äußern, weiß allerdings auch nicht, was Du hier erwartest - nur Wunschantworten?
    Hatten wir doch in einem anderen Thread schon einmal.....

    Die kann ich leider nicht liefern :vb_cool:

    Also: viel Glück beim Suchen!
     
  18. Heike68

    Heike68 Bekanntes Mitglied

    Registriert seit:
    8. Juli 2012
    Beiträge:
    1.510
    Zustimmungen:
    243
    Ort:
    Rheinland
    Ja, ja, Fluch und Segen des Internets und somit der "Selbstdiagnose" :rolleyes:

    Frau Meier ist ziemlich geduldig und nie unfreundlich, aber ich kann ihr nur zustimmen, dass es ein Aneurysma ist, ist so was von unwahrscheinlich... ;)
     
  19. Sonnen Blume

    Sonnen Blume Neues Mitglied

    Registriert seit:
    7. April 2012
    Beiträge:
    64
    Zustimmungen:
    0
    Und danke euch trotzdem allen sehr für eure Antworten.
     
  20. kaufnix

    kaufnix Mitglied

    Registriert seit:
    23. März 2012
    Beiträge:
    481
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Zentralbayern