1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Anderes Medikament anstelle von Amineurin

Dieses Thema im Forum "Sonstige Medikamente und Schmerztherapie" wurde erstellt von Anja-Locke, 9. Juni 2013.

  1. Anja-Locke

    Anja-Locke Neues Mitglied

    Registriert seit:
    4. Januar 2010
    Beiträge:
    29
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Ich komme aus dem schönen Harz / Niedersachsen
    Hallöchen,
    ich habe mal eine Frage, kennt jemand ein Ersatz Medikament für Amineurin ??? Ich nehme das Amineurin jetzt seit 11 Jahren, möchte gerne etwas abnehmen, das geht mit Amineurin leider nicht, dies wurde mir auch von meinem neuen Arzt bestätigt. Wichtig ist, das man morgens fit ist, so fit wie wir Fibros eben sein können. Kennt jemand einen rsatz am Dienstag habe ich wieder einen Termin beim Doc. Ich bin für jede Antwort dankbar.
    Vielen Dank
    LG Anja
    P.S. Ich nehme abends 75 mg
     
  2. Dina

    Dina Neues Mitglied

    Registriert seit:
    5. September 2012
    Beiträge:
    99
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Niederrhein
    Hallo, ich nehm seit 2 Monaten Mirtazapin, gehört zu den tetrazyklischen AD. Für meine HÄ das Mittel das ersten Wahl, weil es noch eine Generation moderner ist als Amitriptylin und besser verträglich. Gewichtsprobs gibt es ja bei allen ADs, solange man nur langsam zunimmt, muss man damit leben, meinte sie. Ich konnte mein Gewicht bisher halten, von abnehmen, was ich eigentlich vorhatte, kann natürlich auch keine Rede sein. Sonst bei mir keine NW. Glück gehabt....
     
  3. Lagune

    Lagune Bekanntes Mitglied

    Registriert seit:
    31. Juli 2011
    Beiträge:
    5.619
    Zustimmungen:
    99
    Mirtazapin verursacht meist noch mehr Zunahme als Ami. Mirtazapin hat auch noch den Effekt der Appetitanregung.

    Wenn es um Gewichtsabnahme geht, da würde ich nicht zu Mirtazapin wechseln.
    Habe wegen starker Gewichtszunahme durch Mirtazapin dann auf Cymbalta gewechselt. Cymbalta verursacht meist keine Gewichtszunahme, deshalb schlug mir das dann meine Neurologin vor.
    Cymbalta wird zB. zur Schmerztherapie oder Depression eingesetzt. Ist aber nicht schlafanstossend, wenn du das AD auch für Schlafstörungen brauchst könnte es sein das es dann nicht zu dir passt. Ich komme mit Cymbalta schon einige Jahre gut zurecht.
     
  4. Anja-Locke

    Anja-Locke Neues Mitglied

    Registriert seit:
    4. Januar 2010
    Beiträge:
    29
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Ich komme aus dem schönen Harz / Niedersachsen
    Danke für Eure Antworten, mal sehen was mein neuer Arzt für Ideen hat, mit dem Mirta habe ich meinen Kollegen gesehen, wie er zugenommen hat !
     
  5. viola369

    viola369 Neues Mitglied

    Registriert seit:
    30. August 2013
    Beiträge:
    13
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    LDS
    Trimipramin statt Amineurin

    Du könntest Trimipramin ausprobieren. Ich hab damit nicht so Gewichtsprobleme wie mit dem Amineurin. Aber jeder reagiert da anders.
     
  6. pumuckl

    pumuckl (Sym)Badisches Mädel

    Registriert seit:
    14. März 2004
    Beiträge:
    1.759
    Zustimmungen:
    9
    Ort:
    Raum Karlsruhe
    Hallo Anja-Locke,

    seit mehreren Jahren nehme ich Amitriptylin (Amineurin), allerdings nur 25mg. Habe zwischendurch auch mal zu Mirtazapin gewechselt, aber dann wieder zurückgewechselt zu Amitriptylin, weil es doch das Bessere für mich ist.
    Allerdings hat mir mein Doc das Cymbalta 60mg dazu verordnet. Es ist, wie Lagune schon schrieb, nicht schlaffördernd, deshalb nehme ich es morgens. Es hat bei mir die Eigenschaft, dass ich nicht mehr viel essen kann. Abgenommen habe ich deshalb auch nicht, aber auch nicht zu.
    Frag mal deinen Doc danach.

    LG pumuckl
     
  7. gismo1110

    gismo1110 Neues Mitglied

    Registriert seit:
    7. Oktober 2012
    Beiträge:
    16
    Zustimmungen:
    0
    Fluoxetin

    Hallo Anja-Locke,

    dein Beitrag ist zwar schon etwas her, aber falls Du noch keinen guten Ersatz gefunden hast, kann ich Dir Fluoxetin empfehlen.

    Ich habe über ein Jahr Ami genommen, und nach und nach sehr zugenommen (bin eh schon sehr übergewichtig).
    Als dann auch noch die Mundtrockenheit unerträglich wurde, habe ich mich nach einem anderen Medikament umgeschaut und anschließend
    meine Hausärztin aktiv auf Fluoxetin angesprochen.

    Bekomme 20mg morgens. Habe im ersten Monat ohne sonstiges zutun 3,5 kg abgenommen, einfach so!
    Allerdings macht Fluoxetin abends nicht müde. Und der fehlende Schlaf hat mir ordentlich zugesetzt.
    Daraufhin habe ich zunächst morgens Fluoxetin und abends nur 3-4 Tropfen Amitriptylin versucht. Davon bekomme ich Durchfall.

    Meine Top-Kombination ist jetzt morgens Fluoxetin und abends 7,5 mg Mirtazapin. Damit nehme ich zwar nicht mehr ab,
    aber der Heißhunger den ich unter Ami hatte ist weg. Somit nehme ich auch wenigstens nicht mehr zu, bzw. habe es selbst in der Hand.
    Und die Schmerzen sind genauso akzeptabel, wie unter Ami.

    Wünsche Dir eine schmerzfreie Zeit

    LG Gismo