1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Ananasenzyme

Dieses Thema im Forum "Ernährung" wurde erstellt von Elli 2010, 22. Juli 2010.

  1. Elli 2010

    Elli 2010 Neues Mitglied

    Registriert seit:
    22. Juli 2010
    Beiträge:
    85
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Rheinland-Pfalz
    Hallo,
    hat jmd Erfahrungen mit Ananasenzymen bei Rheuma, spez. RA? Freue mich über Infos.
    Gruß Elli
     
  2. Silberpfeil

    Silberpfeil Bekanntes Mitglied

    Registriert seit:
    25. Januar 2009
    Beiträge:
    3.438
    Zustimmungen:
    82
    Ort:
    Norddeutschland
    ich kenn es bei Entzündungen jeder Art, z.Bsp. Zahnentzündungen

    Es ist das Bromealin

    das in der Ananas vorkommt.....

    Ob es aber auch gegen Rheuma hilft?????

    LG Silberpfeil
     
  3. Heidesand

    Heidesand Bekanntes Mitglied

    Registriert seit:
    21. Dezember 2008
    Beiträge:
    1.709
    Zustimmungen:
    31
    Ort:
    Gelsenkirchen
    Hallo Elli,

    Ich bin fast süchtig nach Ananas, habe aber dadurch keine Besserung der RA festgestellt, nur positiv für die Verdauung.

    "alles wird gut"
    Heidesand
     
  4. Aquarell

    Aquarell Sharpie

    Registriert seit:
    27. November 2007
    Beiträge:
    814
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Rheinland Pfalz
    bei bestimmten Immunsuppressiva darf man keine Ananas essen!!
    Azathioprin und Endoxan ... welche noch, daß weiß ich jetzt leider nicht
     
  5. Silberpfeil

    Silberpfeil Bekanntes Mitglied

    Registriert seit:
    25. Januar 2009
    Beiträge:
    3.438
    Zustimmungen:
    82
    Ort:
    Norddeutschland
    Hallo,

    ich glaube bei einer Histaminintolleranz sollte man auch auf Ananas verzichten.:confused:

    LG Silberpfeil
     
  6. Elli 2010

    Elli 2010 Neues Mitglied

    Registriert seit:
    22. Juli 2010
    Beiträge:
    85
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Rheinland-Pfalz
    Danke..
    @Silberpfeil ja, das ist auch meine Info. Ausprobieren...
    @Heidesand das ist doch auch schon mal was;)
    @Aquarell da muß ich dann erst mal nachschauen
    Gruß Elli
     
  7. gisipb

    gisipb Neues Mitglied

    Registriert seit:
    30. April 2003
    Beiträge:
    2.229
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    NRW
    Grapefruitsaft und Sandimmun

    Hallo ihr Lieben,

    als meine Tochter im KH war
    hat sie Grapefruitsaft zu trinken bekommen, sorry nicht Ananas.

    Aber Sie mußte sofort ihre Zähne putzen
    weil der Saft die Zähne angreift.

    Ciclosporin = Sandimmun sollte nicht gleichzeitig mit Grapefruitsaft eingenommen werden.

    Manchmal reagieren Menschen allergisch auf Medikamente. Sollten Sie Anzeichen einer allergischen Reaktion verspüren, informieren Sie sofort Ihren Arzt oder Apotheker.

    * Nierenfunktionsstörungen
    * Bluthochdruck
    * Zahnfleischwucherungen
    * Vermehrte Kopf- und/oder Körperbehaarung
    * Kopfschmerzen, Müdigkeit, Zittern
    * Erkrankung der Nerven in Armen und Beinen (periphere Neuropathie). Symptome wie z.B. Kribbeln, Kalt- oder Wärmegefühl, Empfindungslosigkeit
    * Erhöhte Blutfettwerte
    * Übelkeit, Erbrechen, Durchfall
    * Infektionen durch Bakterien, Pilze oder Viren
    * Blutarmut (Gelengentlich)
    * Magen-Darm-Geschwüre (Gelegentlich)
    * Hautausschläge (Gelegentlich)
    * Epileptische Anfälle (Gelegentlich)
    * Störungen der Monatsblutung (Gelegentlich)
    * Gewichtszunahme (Gelegentlich)
    * Wassereinlagerungen im Gewebe (Ödeme) (Gelegentlich)
    * Gutartige oder bösartige Tumore, bei dauerhafter, hochdosierter Behandlung (Gelegentlich)
    * Akne (Gelegentlich)

    http://www.netdoktor.de/Medikamente/Sandimmun-r-Loesung-100003036.html

    LG Gisi
     
  8. Snoopiefrau

    Snoopiefrau Bodos Fraule

    Registriert seit:
    8. Februar 2006
    Beiträge:
    1.706
    Zustimmungen:
    88
    Ort:
    Schupfnudelschwabenstadt Augsburg
    Hallo,
    ich weiß nur, dass bei MTX'lern, die mit Schleimhautbroblemen zu kämpfen hatten, zu Ananassaft geraten wurde. Das Enzym half einigen bei der Wundheilung.
    Ich bekam das Enzym hochdosiert nach einem Unfall, um die Blutergüsse schneller abklingen zu lassen.
    Gruß
    Snoopiefrau
     
  9. Gertrud

    Gertrud Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    13. August 2010
    Beiträge:
    1.233
    Zustimmungen:
    16
    Ich trinke Ananassaft immer am Tag meiner MTX-Einnahme - und den Tag danach ..... weiß aber gar nicht warum, soll für irgendwas gut sein ... und schmeckt gut ... :D