1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Anafranil (Clomipramin)

Dieses Thema im Forum "Allgemeines und Begleiterkrankungen" wurde erstellt von Lucia2801, 2. Mai 2006.

  1. Lucia2801

    Lucia2801 Lucia2801

    Registriert seit:
    7. Juli 2005
    Beiträge:
    421
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Oer-Erkenschwick
    Einen schönen guten Abend!

    Nach langer suche nach dem geeignetem Antidepressiva,habe ich heute von meiner neurologin das Anafranil mit dem Wirkstoff Clomipramin verschrieben bekommen.Es soll mir bei meinen Depressionen und bei meiner Fibromyalgie gegen die chronischen Schmerzen helfen.Ich habe schon so viele Medikamente durch,so dass ich langsam die Schnute gestrichen voll habe.Dies wird ein letzter Versuch sein.Zusätzlich werde ich weiterhin das Tramal drei Mal täglich 100mg nehmen.Hat jemand von Euch Erfahrungen mit dem Medikament gemacht?Welche Nebenwirkungen habt Ihr?Hilft es euch ein bißchen gegen die Schmerzen?Es soll ja das Schmerzgedächtnis ausschalten.Hoffentlich wirkt es bei mir.Nach dem Doxepin und dem Amitriptylin nun das Anafranil.Drückt mir bitte die Daumen,dass es hilft.habe zur Zeit so starke Schmerzen,dass ich es kaum noch aushalte.Null Lebensqualität zur Zeit.Ich freue mich schon auf den Sommer,denn die Wärme tut mir gut.

    Liebe Grüsse an alle
    Petra
     
  2. merre

    merre Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    30. April 2003
    Beiträge:
    3.890
    Zustimmungen:
    24
    Ort:
    Berlin
    Anafranil

    Ein Medikament welches hier beide Bereiche abdeckt, die Schmerzen und die Depressionen. Ist als "stimmungsaufhellend" bekannt.
    Es werden bestimmte Botenstoffe gehemmt die für Schmerzen und auch für diese depressiven Zustände verantwortlich sind. Praktisch werden im Gehirn die dazugehörigen Bindungsstellen besetzt.
    Betreffs der Schmerzen und der Minderung von z.B. Angstzuständen wirkt es schnell. diese Stimmungsaufhellung tritt nach ca 14 Tagen ein, sagen verschiedenen Studien dazu.
    Achja eine optimistische Grundhaltung "das wird jetzt aber helfen" wäre nicht schlecht.
    Gute Besserung "merre"
     
  3. Lucia2801

    Lucia2801 Lucia2801

    Registriert seit:
    7. Juli 2005
    Beiträge:
    421
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Oer-Erkenschwick
    Anafranil

    Hallo!

    Hast du selbst das Medikament schon genommen?Klar,eine positive Grundeinstellung ist Voraussetzug...aber bei chronischen Schmerzen ist das so eine Sache.Vielleicht hilft es mir ja unterstützend.

    Lieben Gruß Petra