1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

ana Wert negativ=SLE definitiv ausgeschlossen?

Dieses Thema im Forum "Allgemeines und Begleiterkrankungen" wurde erstellt von Andreaseb, 21. März 2003.

  1. Andreaseb

    Andreaseb Guest

    HAllo und guten Abend,

    zunächst möchte ich mich dafür bedanken,daß hier meine vielen Fragen so schnell und nett beantwortet wurden.


    So und jetzt zu meiner nächsten Frage: Im Laborbericht steht: ana wert negativ,kann ich also sicher davon ausgehen,daß ich kein SLE habe??:-(

    LG

    Andrea
     
  2. monsti

    monsti Guest

    Hallo Andrea,

    meines Wissens gibt es auch ANA-negative SLE, allerdings nur extrem selten. Normalerweise sind bei SLE sowohl ANA (homogenes Muster) als auch ENA positiv, darüber hinaus gibt es üblicherweise Antikörper gegen Doppelstrang-DNA.

    Verstehe jetzt Dein trauriges Fragezeigen-Smiley nicht so recht. An Deiner Stelle wäre ich saufroh, wenn es kein SLE ist und würde vor Freude erst mal übermütig durch die Wohnung tanzen.

    Liebe Grüße von Monsti
     
  3. Andreaseb

    Andreaseb Guest

    Hallo Monsti,

    ich wollte nur ein Fragezeichen setzen,das der Smily traurig blickt,ist mir gar nicht aufgefallen.
    Klar bin ich froh,aber was ist es sonst?Ich muß noch abwarten,bis wir eine Diagnose haben,aber ich hoffe,nichts schlimmes.


    LG

    Andrea
     
  4. monsti

    monsti Guest

    Hi Andrea,

    drücke Dir fest die Daumen!!!

    Liebe Grüße von Monsti
     
  5. Barbara

    Barbara Guest

    :)


    sei froh das es kein SLE ist, soweit ich weiß, da kann ich mich nur anschließen müssen die ana werte schon positiv sein... habe auch SLE.... bleib jetzt auf jedenfall dran und lass dich von den ärzten nicht abspeisen!

    liebe grüße
     
  6. hallo andrea,

    es gibt auch eine seronegatven sle. wenn 4 von 6 diagnosekriterien zutreffen gilt der sle als diagnostiziert auch bei negativen serummarkern.

    diese seite solltest du dir mal durchlesen, sie hilft dir weiter! hier ist alles gut beschrieben, auch das es in wenigen fällen ein lupus sein kann. aber wie gesagt sehr selten. hast du auch die doppelstrang dna testen lassen?

    http://www.dgkc.de/~Kramer/conGemAGAIDThemaLupus.html

    liebe grüsse
    simona alias sito
     
  7. hier nochmal ein kurzbeicht:

    -------------------------------------------
    zitat der charite in berlin:

    Rationale Autoantikörperdiagnostik
    Bei der Autoantikörperdiagnostik sollte zwischen der primären Diagnostik und den Verlaufsuntersuchungen unterschieden werden. Bei Verdacht auf einen SLE sind zunächst die ANA zu bestimmen. Bei einem positiven ANA-Befund erfolgt die weitere Differenzierung der Autoantikörper. Ein negativer ANA-Befund schließt einen SLE weitgehend aus. Nur sehr selten können die ANA bei einem SLE negativ ausfallen. Bei klinisch dringendem Verdacht auf das Vorliegen eines SLE ist bei negativem ANA-Befund die zusätzliche Bestimmung der Anti-Ro- und Anti-dsDNA-Antikörper indiziert. Für das Monitoring eignen sich die Spiegel der Anti-dsDNA-Antikörper in Kombination mit den C3- und C4-Konzentrationen oder der CH50. Diese sollten insbesondere bei schweren SLE-Verläufen engmaschig (alle 4 Wochen) bestimmt werden. Sind andere Antikörper bei einem Patienten positiv, für die eine Korrelation zur Aktivität beschrieben wurde, können diese mit in das Monitoring individuell einbezogen werden. Die meisten Patienten behalten ein stabiles Autoantikörpermuster, so daß es nicht sinnvoll ist, die gesamte Autoantikörperpalette in kurzen Abständen zu kontrollieren. Untersuchungen in halb- bis jährlichem Abstand reichen oftmals aus.

    grüssle
    sito
     
  8. Andreaseb

    Andreaseb Guest

    Hallo Simona,

    vielen Dank für den aufschlussreichen link

    Wenn ich es richtig verstanden habe,kann ich zu 98 % davon ausgehen,keinen Lupus zu haben, obwohl soviele Symptome 100 %ig zutreffen.Vielleicht veranlasst mein Arzt noch eine weitere Untersuchung um ganz sicher zu gehen.

    Ob die Doppelstrang dna getestet wurde,weiß ich nicht,da einige Blutwerte vor dem Urlaub meines Arztes noch nicht da waren.Es sind aber irgendwelche spezifischen Werte,da sie in ein Speziallabor geschickt wurden.

    Viele Grüße und Danke

    Andrea