ANA titer

Dieses Thema im Forum "Ich bin neu!" wurde erstellt von Ivy2017, 14. Mai 2017.

  1. Ivy2017

    Ivy2017 Registrierter Benutzer

    Registriert seit:
    14. Mai 2017
    Beiträge:
    10
    Zustimmungen:
    0
    Meine ANA titer liegen bei 1:100 laut Labor ist das grenzwertig. Sollten unter 100 sein. (Floureszenzmuster gesprenkelt). Vor ein paar Tagen kleines Blutbild gemacht, alles im normalberreich! Frage dazu: Sollte wirklich was autoimmunes vorliegen, müsste man das doch anhand der Leukozyten Usw sehen oder nicht? Also das ist zumindest das was ich überall lese! Was denkt ihr was das sein könnte?
    Hatte das auch mal jemand von euch?
     
  2. Lolobs

    Lolobs Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    19. Dezember 2014
    Beiträge:
    117
    Zustimmungen:
    48
    Ort:
    Niedersachsen
    Hallo,
    ein Ana-Titer ist ein Hinweis auf eine Kollagenose. Aber bei der Höhe und ohne andere Probleme muss das nichts bedeuten. Kommt auch bei Gesunden vor.
    Im kleinen Blutbild muss nichts verändert sein. Bei mir zeigt sich der systemische Lupus eher in besonderen Blutwerten, wie die Komplementfaktoren C3 oder C4.
    Aber wahrscheinlich hast du Probleme, da der Ana-Wert ja nicht einfach aus Spaß bestimmt wird?
    Liebe Grüße
     
  3. Ivy2017

    Ivy2017 Registrierter Benutzer

    Registriert seit:
    14. Mai 2017
    Beiträge:
    10
    Zustimmungen:
    0
    Also er wurde vom Hautarzt bestimmt. Ich hab halt immer rote Hände , im Winter. Im Sommer wenn ich etwas Bräune hab gibt es keine Spur davon. Das hab ich aber seit ich denken kann. Bin aber letztens trotzdem zum arzt weil mich meine Arbeitskollegen immer darauf aufmerksam gemacht haben.. und da wurde halt der bluttest gemacht..
     
  4. Ivy2017

    Ivy2017 Registrierter Benutzer

    Registriert seit:
    14. Mai 2017
    Beiträge:
    10
    Zustimmungen:
    0
    Es ist halt auch etwas schwer zu glauben das man der Minderheit angehört die auch solche titer haben und trotzdem gesund sind :)
    Bei älteren Menschen ok.. aber ich bin 30 Jahre alt.
     
  5. Ivy2017

    Ivy2017 Registrierter Benutzer

    Registriert seit:
    14. Mai 2017
    Beiträge:
    10
    Zustimmungen:
    0
    Weist du denn weswegen und wann du den Lupus bekommen hast?
     
  6. kukana

    kukana Moderatorin

    Registriert seit:
    30. April 2003
    Beiträge:
    12.151
    Zustimmungen:
    2.157
    Ort:
    Köln
    Hallo,
    ein ANA Titer von 1:100 ist allen nicht aussagekräftig. Der kann auch schon mal nur so auftauchen, weil es einen Infekt vorher gab. Allerdings gibt es auch Erkrankungen wo der ANA niedrig oder negativ ist. Aber da muss dein Arzt dir sagen können, ob er weiteren Verdacht auf etwas autoimmunes hat.

    Erst wenn weitere Krankheitssymptome auftauchen, kann man weiter gucken.Da aber schon mal dein Labor nichts weiter ergeben hat, würde ich da keine Panik schieben.

    LG Kukana


    Ich zitiere hier auch mal aus der Seite von Labor-Enders ***Niedrige ANA-Titer (1:80 bis 1:320) kommen häufig auch bei Gesunden vor (bis zu 30 %) [Craig 1999, Tan 1997]. Andererseits schließt ein niedriger AAK-Titer bzw. ein negativer Befund eine Autoimmunerkrankung nicht gänzlich aus (1-5 % der SLE Patienten sind ANA-negativ). Die erhobenen Laborergebnisse sollen deshalb immer nur im Zusammenhang mit dem klinischen Bild beurteilt werden.***
     
  7. Ivy2017

    Ivy2017 Registrierter Benutzer

    Registriert seit:
    14. Mai 2017
    Beiträge:
    10
    Zustimmungen:
    0
    "Der kann auch schon mal nur so auftauchen, weil es einen Infekt vorher gab. "

    Wie lange muss denn ein Infekt her sein um ihn noch mittels ANA sehen zu können?
     
  8. Ivy2017

    Ivy2017 Registrierter Benutzer

    Registriert seit:
    14. Mai 2017
    Beiträge:
    10
    Zustimmungen:
    0
    Mein Arzt hat Verdacht auf sklerodermie/kollagenosen. So steht es auf der Überweisung. Mein nächster Termin ist aber erst im August! Bis dahin recherchiere ich halt aber versuche keine Panik zu schieben obwohl es mir ehrlich gesagt nicht so leicht fällt.
     
  9. Lolobs

    Lolobs Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    19. Dezember 2014
    Beiträge:
    117
    Zustimmungen:
    48
    Ort:
    Niedersachsen
    Es ist zwar leichter gesagt als getan, aber probiere wirklich ruhig zu bleiben und nicht das Internet durchzusuchen mit ganz vielen Horrorberichten.
    Wenn dein Arzt ernsthafte Sorgen hätte, dann hätte er spezifische Untergruppen der Antikörper bestimmt und weitere Untersuchungen, wie eine Kappilarmikroskopie gemacht. Ein erhöhter Ana-Titer in der Höhe ist auch mit 30 Jahren nicht besonders. Auch wir werden eben so langsam alt;-).
    Bei mir gab es bis zur Diagnose 2015 ganz viele verschiedene Symptome unter anderem eine ganz extreme Abgeschlagenheit, wo ich nicht aus dem Bett gekommen bin, Gelenk- und Herzbeutelentzündung, Raynaud und das Schmetterlingserythrem und eine extreme Sonnenempfindlichkeit.
     
  10. Ivy2017

    Ivy2017 Registrierter Benutzer

    Registriert seit:
    14. Mai 2017
    Beiträge:
    10
    Zustimmungen:
    0
    Naja also er hat ja schon sorgen sonst hätte er mich nicht weiter überwiesen oder?? Problem ist halt das der Termin dann erst im August ist..

    Huh das hört sich ja bei dir garnicht gut an.. und wie lebst du jetzt damit?
     
  11. Lolobs

    Lolobs Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    19. Dezember 2014
    Beiträge:
    117
    Zustimmungen:
    48
    Ort:
    Niedersachsen
    Ist das im August ein Termin bei einem internistischen Rheumatologen?
    Solche Termine dauern immer relativ lang, da ist August sogar noch früh.
    Aber probiere wirklich ruhig zu bleiben. Häufig sind diese Überweisungen zur Absicherung, bzw. nur zur weiteren Diagnostik, wo dann immer noch herauskommen kann, dass es keine Kollagenose ist.
    Und wenn es sich irgendwann bestätigen sollte, verlaufen die Kollagenosen sehr unterschiedlich, so dass die Beschreibungen im Internet nicht hilfreich sind.
    Außerdem sind diese Krankheiten auch sehr gut behandelbar. Ich bekomme Kortison, Immunsuppressiva und Schmerzmittel. Damit kann ich mich wieder deutlich besser und schmerzfreier bewegen. Ich bin zwar nicht mehr so belastbar wie früher und das was kaputt ist (bei mir ist wegen Beteiligung der Speiseröhre und Magen, das Schlucken betroffen), wird auch nicht wieder heil, aber ich lerne nach und nach mit den Einschränkungen zu leben. Habe ja leider auch keine Wahl (habe vorher sehr viel Sport gemacht).
     
  12. Ivy2017

    Ivy2017 Registrierter Benutzer

    Registriert seit:
    14. Mai 2017
    Beiträge:
    10
    Zustimmungen:
    0
    Nein der Termin ist in einer Hautklinik .. die sollen weitere Diagnosen stellen. Bzw. die Differenzierung der ANA.
    Warum ich nicht direkt zum Rheumatologen überwiesen wurde weis ich nicht.. ich wollte sogar selbst mal anrufen um zu schauen ob ich da ohne Überweisung weiter komme.
    Weist du denn bei dir die Ursache ? Oder hat das noch jemand bei dir in der Familie ?
     
  13. Lolobs

    Lolobs Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    19. Dezember 2014
    Beiträge:
    117
    Zustimmungen:
    48
    Ort:
    Niedersachsen
    Bei einem Rheumatologen wirst du wohl noch eine längere Wartezeit haben, die sind leider ziemlich überlaufen. Hautkliniken haben bei solchen Erkrankungen aber auch Erfahrung und da bei dir vor allem die Haut betroffen ist, klingt das doch ganz sinnvoll.
    Bei uns in der Familie haben meine Schwester und ich die Probleme. Wobei es meiner Schwester aber deutlich besser geht und sie fast keine Einschränkungen hat.
    Es gibt Erkrankungen, die den Ausbruch einer Kollagenose fördern. Bei mir war es wohl das Pfeiffersche Drüsenfieber.
    Bitte mach dir aber deswegen nicht zu viel Gedanken, bei mir gab es verschiedenste Komplikationen und das ist kein normaler Verlauf.
    Warte unbedingt das Ergebnis ab, bevor du dir zu viel Sorgen machst. Kollagenosen haben viel mit einer Allgmeinsymptomatik zu tun, deswegen sind sie auch so schwer zu diagnostizieren. Es kann aber bei dir deswegen auch etwas ganz anderes sein. Der Ana-Titer ist wirklich nicht aussagekräftig und viele Hautärzte sichern sich nur ab, weil sie selten mit solchen Fällen zu tun haben.
     
    #13 15. Mai 2017
    Zuletzt von einem Moderator bearbeitet: 15. Mai 2017
  14. Ivy2017

    Ivy2017 Registrierter Benutzer

    Registriert seit:
    14. Mai 2017
    Beiträge:
    10
    Zustimmungen:
    0
    Bei mir hat das keiner.. deswegen die Frage.. außer eine cousine ca. Dritten Grades hat multiple sklerose. Ob das einen Zusammenhang hat weis ich nicht.. da sonst niemand von dem ich weis betroffen ist.
    Kann denn ein normaler Grippe Virus sowas auslösen?
    Letztes Mal hatte ich Fieber vor cca 6 Jahren. Bin damals nicht zum Arzt. Mit paracetamol war das in 2 Tagen weg..
     
  15. Mara1963

    Mara1963 Guest

    Für den internistischen Rheumatologen brauchst du in der Regel eine Überweisung vom Hausarzt. Aber die kann er dir doch ausstellen, sag doch einfach, dass du dir Sorgen machst und dir einen Termin beim Rheumatologen deshalb besorgt hast.

    Hast du Probleme mit der Haut, da du in die Hautklinik sollst?

    Dein ANA ist nicht besonders hoch Ivy und eine Ursache gibts für Autoimmunkrankheiten nicht, außer die Umwelt vielleicht, erforscht ist das nicht.

    Bei mir lagen die ANAs bei über 10.000 als ich vor 5 Jahren die Diagnose Sklerodermie bekam. Hast du das Raynaud Syndrom Ivy?

    Ich hoffe, du schafft es dich etwas abzulenken und nicht rein zu steigern. Wie Lolo schon schreibt, das Internet ist hier kaum behilflich, da die Beschwerden bei jedem anders sind und der Verlauf der Krankheit auch, es gibt auch leichte Verläufe.

    Mara
     
  16. Ivy2017

    Ivy2017 Registrierter Benutzer

    Registriert seit:
    14. Mai 2017
    Beiträge:
    10
    Zustimmungen:
    0
    Hallo Mara!

    Ja ich weis das es überhaupt kein Sinn macht sich da reinzusteigern. Besser wird es davon auch nicht :)

    Also Hauptprobleme Jein!
    Ich hab halt immer sehr rote Hände vorallem im Winter. Im Sommer dann überhaupt nicht. Raynaud wurde nie festgestellt. Und wenn ich mir so Bilder von dem Syndrom anschaue dann trifft das auch nicht so richtig zu.. da sich meine Finger nie weiß verfärben oder unterschiedlich verfärben..
    Sonst hab ich Konstante rote flecken auf dem Handgelenk, jetzt schon seit einem Jahr. Kann aber muss nichts mit den roten Händen zu tun haben.
    (Ich denke eher nicht da es anders aussieht und die ganze Zeit über da ist).
    Sonst keine größeren Hauptprobleme.
     
  1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden