Ana Titer, aber keine Diagnose

Dieses Thema im Forum "Ich bin neu!" wurde erstellt von Liane19, 30. Dezember 2022.

  1. Liane19

    Liane19 Neues Mitglied

    Registriert seit:
    30. Dezember 2022
    Beiträge:
    2
    Hallo!
    Ich bin neu hier und habe noch keine Diagnose, aber bin froh, dieses Forum gefunden zu haben. Vielleicht kann mir ja jemand einen Rat geben. Seit August leide ich an Brustschmerzen links. Keine Ahnung, obs von Herz oder Wirbelsäule kommt. Danach haben sich weitere Symptome eingeschlichen sodass ich momentan krankgeschrieben bin und die Schmerzen kaum noch ertrage. Meine Beschwerden sind: Rückenschmerzen, Verspannungen, Kopfschmerzen vor allem an der rechten Schläfe, Schwindel, Kribbelgefühl im Gesicht und den Händen, Gelenkschmerzen, Bauchschmerzen, Augenschmerzen, offene Stellen in Mund und Nase und vor allem das Gefühl einer instabilen Wirbelsäule. Nach vielen erfolglosen Arztterminen wurde nun ein positiver Ana Titer gefunden allerdings sind die ersten Antikörper für Kollagenosen negativ. Ich warte noch auf weitere Blutergebnisse meiner Rheumatologin allerdings waren meine Entzündungswerte bei den letzten Untersuchungen immer normal. Der Hno Arzt hat nun eine Vaskulitis im Mund gefunden. Ich bin mittlerweile sehr ratlos, weil meine Beschwerden so vielfältig sind und jeden Tag anders. Im Internet habe ich von Fibromyalgie gelesen allerdings hält meine Rheumatologin von der Diagnose nicht viel und meinte, die erfolgt eher, wenn nichts anderes gefunden wird. Hat jemand vielleicht einen Rat für mich oder kann die Symptome einordnen? Ist es möglich, eine Kollagenose/Vaskulitis auch ohne Entzündungswerte zu haben?

    LG
     
  2. Heike68

    Heike68 Moderatorin

    Registriert seit:
    8. Juli 2012
    Beiträge:
    6.728
    Ort:
    NRW/Rheinland
    Hallo Liane19, sei willkommen hier!
    Ein stark erhöhter ANA Titer kann ein Zeichen für eine Kollagenose sein. Kennst du zufällig den Wert? Denn leichte ANA Erhöhungen können auch bei Gesunden auftreten.
    Ansonsten sind deine Beschwerden so vielfältig und überlappend, dass ich dir nur einen Rat geben kann: Bleib am Ball, ggf. lass dich stationär in eine Rheumaklinik zur Diagnostik einweisen. Und, Fibro ist keine entzündlich/rheumatische Erkrankung, eher oft eine "Verlegenheitsdiagnose", so sehe ich das auch.
     
    stray cat und Deleted member 55144 gefällt das.
  3. Liane19

    Liane19 Neues Mitglied

    Registriert seit:
    30. Dezember 2022
    Beiträge:
    2
    Hallo Heike68

    Vielen Dank für deine Antwort! Mit der Diagnose Fibromyalgie werde ich mich auch nicht zufrieden geben bis alles andere ausgeschlossen wurde. Leider schieben viele Ärzte einen direkt auf die psychosomatische Schiene und behandeln gar nicht. Mein ANA wert liegt bei 640. Ich weiß nicht, ab wann der als krankhaft erhöht zählt. Man liest überall etwas anderes.
     
  4. Stine

    Stine Moderatorin

    Registriert seit:
    30. Juni 2005
    Beiträge:
    7.122
    Hallo Liane,
    eine Vaskulitis kann man nur durch eine Biopsie (hier: der Mundschleimhaut) diagnostizieren. Zum Ausschluss einer Vaskulitis also zum Hautarzt oder noch besser HNO Arzt gehen.
    Alles Gute für dich.
     
    Deleted member 55144 und stray cat gefällt das.
  5. Heike68

    Heike68 Moderatorin

    Registriert seit:
    8. Juli 2012
    Beiträge:
    6.728
    Ort:
    NRW/Rheinland
    Ein ANA von 1:640 ist schon erhöht, wenn jetzt auch nicht sooo immens. Und der ANA Titer alleinstehend dann auch nicht aussagekräftig, leider. Aber nach erhöhtem ANA wird der ENA bestimmt, der eine evtl. Autoimmunerkrankung spezifizieren kann.

    Viel Erfolg bei der Diagnosefindung wünscht Heike!
     
    stray cat gefällt das.
  6. Thea21

    Thea21 Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    24. Juli 2021
    Beiträge:
    374
    Hallo @Liane19 ,

    ich habe die gesicherte Diagnose Rheumatoide Arthritis, RA.

    Regelmäßig wird bei mir auch der ANA Titer ermittelt, also 1-2 mal im Jahr meine ich.
    Der Wert schwankt, ging aber auch bis 1:2560 hoch.
    Mein Rheumatologe ignoriert diesen aber, und meint nur man solle keine Blutwerte behandeln, sondern Patienten und Krankheiten.
    Laut dem Rheumatologen ist der ANAWert bei mir erst mal ohne Aussage.
    (Jetzt bitte nicht fragen, warum er dann überhaupt bestimmt wird.)

    Das hilft dir bei deiner Diagnosefindung nicht wirklich weiter, aber vielleicht hilft es, deinen Wert von 1:640 einzuordnen.

    Wünsche dir alles Gute für die Diagnosefindung und noch mehr dass deine Beschwerden nachlassen!
    Lg Thea
     
    stray cat gefällt das.
  7. Sinfonie

    Sinfonie Neues Mitglied

    Registriert seit:
    31. Dezember 2022
    Beiträge:
    3
    Hallo,

    Ich habe einen aktuellen Ana Titer mit 1:3200 und sonst keine anderen Auffälligen Befunde.
    Wobei ich letztes Jahr eine Sakroilitis hatte mit Muskelschmerzen und da hatte ich erhöhte DNS Antikörper im Blut und C3, C4 complement Verbrauch.
    Trotzdem habe ich keinen eindeutigen Beweis für eine Kollagenose.
    Mal sehen was in diesem neuen Jahr passiert.

    Lg
     
  1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden