Ana 2560 macht mich verrückt - habe ich eine Kollagenose ?

Dieses Thema im Forum "Ich bin neu!" wurde erstellt von Radler25, 27. Februar 2018.

  1. Radler25

    Radler25 Neues Mitglied

    Registriert seit:
    27. Februar 2018
    Beiträge:
    26
    Zustimmungen:
    3
    Danke Kati, man könnte ja auch sagen das von den 11 Kriterien einige noch nicht geprüft wurden. ... Aber ich vertraue euch mal, ich habe ja körperlich keine gravierenden Beschwerden, ich denke das wäre sonst anders wenn wirklich Lupus dahinter stecken würde. Wobei ich denke, das es in Schüben kommt und viele zwischen den Schüben Beschwerdefrei sind ?!
     
  2. Maggy63

    Maggy63 Kreativmonster

    Registriert seit:
    15. Februar 2011
    Beiträge:
    15.825
    Zustimmungen:
    7.245
    Ort:
    Niedersachsen
    Ich würde sagen, warte ab, was der Rheumatologe sagt. Dass die Wartezeiten lang sind, ist leider Normalfall, aber so furchtbar schlecht geht es dir ja zur Zeit nicht, dass du nicht auf den Termin warten könntest.
    Du kannst die Wartezeit nutzen und zum Hautarzt gehen. Der kann sich deine Haut mal anschauen und vielleicht etwas dazu sagen.
    Bis dahin beschäftige dich mit sonstwas, aber nicht mit Dr. Google. ;)
     
  3. Mona31

    Mona31 Neues Mitglied

    Registriert seit:
    4. Februar 2018
    Beiträge:
    26
    Zustimmungen:
    2
    Ort:
    Grevenbroich

    Das war ein runter holen und den Tatsachen ins Auge sehen. Tut mir leid aber ich nehme ständig starke Schmerzmittel und starke Rheumamittel und wenn ich so was lese die aus ner mücke nen Elefanten macht darf ich genauso wie sie hier was sagen. Ganz einfach. Muss sie genauso akzeptieren wie ich.
    Du musst es ja nicht lesen Radler.
     
  4. Mona31

    Mona31 Neues Mitglied

    Registriert seit:
    4. Februar 2018
    Beiträge:
    26
    Zustimmungen:
    2
    Ort:
    Grevenbroich
    Danke Kati besser hätte ich es nicht beschreiben können!
    Tut mir leid das es dir so ergeht! Ich wünsch ganz viel Kraft!
     
  5. Kittie

    Kittie Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    31. Januar 2018
    Beiträge:
    445
    Zustimmungen:
    151
    Ich schließe mich den anderen an und denke auch hier wird sich ein wenig arg doll verrückt gemacht. Und auch wenn die anderen Symptome noch kein Arzt geprüft hat - hättest du ein Schmetterlingsgerythem, Photosensibilität oder Gelenkentzündungen, dann wüsstest du das, denn das sind Dinge die man nicht einfach mal so ignorieren oder übersehen kann.
    Und ja, Autoimmunerkrankungen verlaufen im Allgemeinen in Schüben, aber aus diesen Schüben kommt man ohne entsprechende Medikamente in der Regel nicht mehr raus oder zumindest nicht so schnell.
    Und diesen roten Streifen nach dem Kratzen würde ich auch keine Bedeutung zukommen lassen. Ich hatte das auch irgendwann einfach und hab mir da nie Gedanken drüber gemacht, also das hat mich nie veranlasst zum Arzt zu gehen.

    Ein EBV kann übrigens auch chronisch werden.
     
    #25 1. März 2018
    Zuletzt bearbeitet: 1. März 2018
  6. Tinchen1978

    Tinchen1978 Registrierter Benutzer

    Registriert seit:
    20. Januar 2014
    Beiträge:
    3.831
    Zustimmungen:
    2.006
    Ort:
    BW
    Meine Tochter hatte monatelang Probleme nach einer EBV-Infektion. Da wäre Sport auch nicht gegangen. Müdigkeit und Co. waren auch dabei. Also würde ich an deiner Stelle auch erst mal ruhig bleiben und abwarten.
     
    Lagune gefällt das.
  7. O-häsin

    O-häsin Bekanntes Mitglied

    Registriert seit:
    8. April 2012
    Beiträge:
    1.136
    Zustimmungen:
    703
    Hallo Radler,

    Es sind nicht die Dinge, die uns beunruhigen, sondern die Meinungen, die wir von den Dingen haben.
    Epiktet, griech. Philosoph (Stoiker)

    "Je phantasievoller und tiefschürfender ein Mensch darüber nachdenkt, was alles passieren könnte, umso länger wird diese Sorgenliste. Und mit jeder Sorge mehr türmt sich der Sorgenberg weiterer Befürchtungen so hoch, dass sich so manch einer schon am liebsten vorab die Kugel geben möchte, um all das nicht erleben zu müssen, was da theoretisch angesichts selbstgebastelter Meinungshöllen noch droht...."

    "..Der Effekt: Treten die vorher gemachten Ängste und Sorgen tatsächlich ein, hat sich für ihn die mentale Vorbereitung auf den Schrecken gelohnt..."

    "..Treten all diese Sorgen aber nicht ein, was zumeist der Fall ist, hat man einen oft erheblichen Teil seiner wertvollen Lebensstunden an völlig unnötige Befürchtungen verschwendet..."

    Zitat-Quelle: https://www.gutzitiert.de/zitat_autor_epiktet_thema_dinge_zitat


    Meine Meinung:

    Erst dann, wenn Du weißt, um was es sich handelt -erst dann weißt Du, ob Du Dir Sorgen machen kannst.

    Vor rd. 20 Jahren hat mir ein Arzt auf einen Verdacht hin ohne Umschweife eine Überlebensrate von 2 Jahren vorhergesagt. Ich ging damals genau so vor, mir erst nach Diagnosestellung Sorgen machen zu wollen. Aber ich war auch ein Stück älter als Du, und mittlerweile habe ich ganz andere -an die Zeit gebundene- Ziele als in jüngeren Jahren. Deinen Schock sowie die Suche nach Information und hernach aufkommende Fragen kann ich aber sehr gut nachvollziehen und empfinde dies keinesfalls als Lamentieren Die Infos aus dem Netz waren zu früh und an ungeeigneter Stelle.
    Aber Gedanken sind bis zu einem gewissen Grade durchaus zu stoppen. Ich sage bei manch "unbeliebten" Gedanken mir einfach bewußt "Stop" oder auch "Löschen". Sei gewiß, auch das hat Wirkung.


    Ich wünsch Dir zumindest einen Hauch stoischer Ruhe.
    LG o-häsin
     
    Milica, Stine und Chrissi50 gefällt das.
  8. Lagune

    Lagune Registrierter Benutzer

    Registriert seit:
    31. Juli 2011
    Beiträge:
    7.409
    Zustimmungen:
    1.093
    Die meisten Kollagenose Betroffenen sind auch zwischen den Schüben nicht ganz Beschwerdefrei. Meist bleibt unter anderem die Abgeschlagenheit-unnatürliche Müdigkeit und einiges andere, so auch bei mir und meiner Kollagenose und mein extremes sekundäres Raynaud Syndrom ist unter anderem auch immer und durchgehend da. Außerdem gibt es auch die fortlaufend progrendierende Form, also stetes Fortschreiten ohne Schübe.
    Du hast jetzt betreffend Kollagenosen so gut wie kein Symptom! Ein Virus oder Infekt kann wochenlang schlapp machen.

    Hautausschläge bedingt durch eine Kollagenose kommen nicht durch kratzen und auch nicht durch leichteres Streichen über die Haut!

    Ein Notfallpatient, der schnell einen Termin beim internistischen Rheumatologen braucht bist du nicht und bitte lass die kurzfristigen wenigen Notfalltermine die es überhaupt gibt doch bitte auch denen, die echte Notfälle sind.

    Selbst wenn du jetzt eher dran kämst, kein Rheumatologe gibt schwere Medikamente ohne gravierende Symptome! Ein früherer Termin würde dir deshalb auch diesbezüglich nichts bringen. Sollte es in den nächsten Wochen zu Verschlimmerungen und Auffälligkeiten kommen, dann kannst du ja immer noch gemeinsam mit dem Hausarzt mit dem Rheumatologen Kontakt aufnehmen, zwecks früherem Termin. Aktuell scheint mir das aber absolut nicht nötig. Selbst wenn du mit deinem Fingernagel über die Haut streichst oder drückst und da kurz etwas rot ist, das ist kein Symptom einer Kollagenose! Also ehrlich gesagt würde ich sowas meinem Rheumatologen gar nicht sagen, weil ich das normal finde. Ich sage dem ganz andere Dinge betreffend meiner Kollagenose.

    Hautausschläge bei Kollagenosen kommen nicht durch kratzen und auch nicht durch leichteres über die Haut streichen.
     
    #28 1. März 2018
    Zuletzt bearbeitet: 1. März 2018
    Mara1963 gefällt das.
  9. Radler25

    Radler25 Neues Mitglied

    Registriert seit:
    27. Februar 2018
    Beiträge:
    26
    Zustimmungen:
    3
    Es war sicherlich die Angst vor einer Krankheit, da nimmt man jeder Auffälligkeit und Symptom noch mehr war. Wäre der hohe ANA nicht, wäre alles nur halb so wild ... . Und über ANA´s lies man dann halt viel ... .

    Übrigens liege ich heute wirklich flach, Kopfweh, Gliederschmerzen und Abgeschlagenheit - sicherlich Nachwirkunen vom EBV.
     
  10. Mara1963

    Mara1963 Guest

    Radler, dein ANA-Wert ist nicht besonders hoch, da brauchst du dir keinen Kopf bisher machen, warte erstmal ab. Mein ANA-Wert war über 10.000 bei der ersten Diagnose ...

    Ich wünsche dir gute Besserung, bei uns in der Arbeit ist auch die Hälfte erkrankt, mich hat es vor Weihnachten erwischt und genauso wie du beschreibst, Brummschädel, schlapp und alles tat weh, hat dann 2 Wochen gedauert bis ich wieder fit war, gönn dir die Ruhe!

    Mara
     
  11. O-häsin

    O-häsin Bekanntes Mitglied

    Registriert seit:
    8. April 2012
    Beiträge:
    1.136
    Zustimmungen:
    703
    Radler, wer ist "man"?
    DU nimmst (wegen Angst) mehr wahr.
     
  12. Kittie

    Kittie Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    31. Januar 2018
    Beiträge:
    445
    Zustimmungen:
    151
    Ich verstehe das schon und habe das bei mir auch schon erlebt, dass ich zu sehr in mich reingehört habe, aber man sollte dabei nicht den Fehler machen völlig natürliche Vorgänge im Körper als krankhaft zu interpretieren. Und diese roten Striemen nach dem kratzen sind nun mal de facto normal.

    Ich habe z.B. inzwischen, wenn ich einen schweren Rucksack auf hatte auch so rote Striemen an den Schultern, dort wo die Träger saßen, aber bei mir sind das rote Striemen durch kleine punktförmige Einblutungen, die mir dann auch ein paar Tage erhalten bleiben. Das war auch nicht immer so und anfangs hat mich das etwas beunruhigt, aber da mein Blutbild normal ist und ich merkte, dass mein Freund das z.B. auch hat habe ich aufgehört mir Gedanken darüber zu machen und ich lebe immer noch ;-)
     
    Schneekugel und Maggy63 gefällt das.
  13. Radler25

    Radler25 Neues Mitglied

    Registriert seit:
    27. Februar 2018
    Beiträge:
    26
    Zustimmungen:
    3
    Der Wert ist ja relativ, ich wäre beruhigter wenn der Wert unter 1000 wäre. Ich habe mal deine Beiträge durchgelesen, bei dir hast du ja auch mehr oder weniger durch Zufall von deinen ANA´s erfahren und hast leider jetzt auch Probleme mit der festgestellten Krankheit. Und selbst auf Mediziner Seiten wird geschrieben, das die ANA´s nur mässig erhöht sind bei einen EBV. Also sehe ich die Gefahr schon größer das sich hinter meinen ANA`s eine Krankheit verbirgt.

    Trotzdem vielen Dank für eure Beiträge. Es bleibt mir leider nichts anderes übrig auf den Termin beim Rheumatologen zu warten und dann das Ergebnis abzuwarten.
     
  14. Kittie

    Kittie Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    31. Januar 2018
    Beiträge:
    445
    Zustimmungen:
    151
    Es gibt immer auch Ausnahmen von der Regel.
    Nochmal: hättest du eine Autoimmunerkrankung, dann hättest du das schon gemerkt. Sowas entgeht einem nicht, manifestiert sich aber auch nicht an roten Striemen nach dem Kratzen oder drüberfahren. Dass eine Erkrankung nur durch Zufall wegen hoher ANA's gefunden wird dürfte die absolute Ausnahme sein. In 99% ist es umgekehrt und selbst dann ist der Weg zur Diagnose oft länger.

    Mach dich nicht verrückt. Ich bin zuversichtlich, dass da nichts oder zumindest nichts ernsteres dahinter steckt.
     
  15. Radler25

    Radler25 Neues Mitglied

    Registriert seit:
    27. Februar 2018
    Beiträge:
    26
    Zustimmungen:
    3
    Das hast du sehr nett gesagt. Danke. Ich hoffe es stimmt auch so.

    Es könnte doch aber auch sein das der Ausschlag und die anderen Symptome gar nix mit EBV zu tun hatten, sondern das es ein Schub war oder zumindest der Auslöser einer Krankheit. Außerdem gibt es doch auch Falle wo hohe ANA´s festegestellt werden, wo erst Jahre später sich Symptome für eine Krankheit äußern (habe ich selbst hier im Forum gelesen). Und das ist eben etwas sehr beunruhigend zu wissen das man auf eine tickende Bombe sitzt.
    Ich weiß ich beginne mir schon wieder selbst was einzureden:confangry:. Ich wünschte ich hätte mir ein Bein gebrochen, da weiß man wenigstens woran man ist. Aber bei dem Blutwert kann es ja alles oder nix bedeuten.
     
  16. Kittie

    Kittie Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    31. Januar 2018
    Beiträge:
    445
    Zustimmungen:
    151
    Wie gesagt, diese Striemen nach dem Kratzen sind KEIN Ausschlag.
    Das ist normal, das hat jeder Mensch.

    Und das man nur über die ANA's an eine Diagnose kommt ist wie bereits geschrieben extrem selten. Das liegt daran, dass der ANA in der Regel nur dann getestet wird, wenn wegweisende Symptome vorhanden sind. Kein Arzt testet bei einem Menschen ohne entsprechende Symptome den ANA-Wert und deswegen ist der von dir geschilderte Fall sehr selten. Das kommt dir häufiger vor, weil du dich hier in einem Rheumaforum befindest in dem sich eben fast nur Erkrankte tummeln und dann werden gefühlt aus 1% schnell 30%.

    Glaub mir, einen Lupus-Schub oder auch einen Rheumaschub hättest du sicher bemerkt - also ich bin wie die meisten hier in einem Schub nicht mehr oder zumindest nicht mehr voll arbeitsfähig und bin auch sonst im Alltag eingeschränkt. Das liest sich bei dir ja komplett anders.

    Richtig, ein erhöhter ANA kann alles oder nichts sein, also ruuuhiiiiisch Brauner.
     
    #36 2. März 2018
    Zuletzt bearbeitet: 2. März 2018
  17. Resi Ratlos

    Resi Ratlos Registrierter Benutzer

    Registriert seit:
    31. Januar 2016
    Beiträge:
    7.058
    Zustimmungen:
    5.143
    Dein letzter Satz ist der wichtigste - ohne das "leider".
    Es gibt wie hier schon mehrfach erwähnt mit hoher Wahrscheinlichkeit überhaupt keinen Anlass für Panik. ;)
     
    #37 2. März 2018
    Zuletzt bearbeitet: 2. März 2018
    Kittie gefällt das.
  18. Radler25

    Radler25 Neues Mitglied

    Registriert seit:
    27. Februar 2018
    Beiträge:
    26
    Zustimmungen:
    3
    Das mit dem Kratzen bezog sich auf zuletzt.
    Mit Ausschlag meinte ich die Symptome zu Beginn des EBV´s, hier vermutete man sowas wie eine Urtikara, dann kam eben noch das andere hinzu wo ich 4 Wochen flach gelegen bin.
     
  19. Rainer30

    Rainer30 Neues Mitglied

    Registriert seit:
    24. November 2017
    Beiträge:
    9
    Zustimmungen:
    1
    Hallo Radler, ich lese viele deiner Symptome auch bei mir wieder. So begann es auch bei mir mit einem Virus, jetzt erwähntest du noch den Ausschlag, da wurde ich hellhörig. Auch ich habe hohe ANA´s und noch keine Diagnose. Ich schreib dir dann mal eine PN.
     
  20. Mona31

    Mona31 Neues Mitglied

    Registriert seit:
    4. Februar 2018
    Beiträge:
    26
    Zustimmungen:
    2
    Ort:
    Grevenbroich

    Vllt einfach ne Erkältung.
    Du willst dir so wirkt es nur ne Krankheit einreden. Suchst doch förmlich danach was dafür sprechen kann. Und das ist bescheuert. Statt froh zu sein das du es nicht hast.
     
    Kittie gefällt das.
  1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden