Ana 2560 macht mich verrückt - habe ich eine Kollagenose ?

Dieses Thema im Forum "Ich bin neu!" wurde erstellt von Radler25, 27. Februar 2018.

  1. Radler25

    Radler25 Neues Mitglied

    Registriert seit:
    27. Februar 2018
    Beiträge:
    26
    Zustimmungen:
    3
    Hallo, schön das es so ein Forum zum Erfahrungsaustausch gibt.

    Zu mir, ich bin 25 Jahre alt und bis vor kurzem Top Fit. Ich bin Hobby Radfahrer, nehme auch an Rennen teil, gehe auch joggen und auch sonst hat Sport eine hohe Bedeutung für mich (Fitness, Langlauf, Fußball).

    Kurz vor Weihnachten habe ich einen leichten Ausschlag bekommen, über die Feiertage dann plötzlich sehr große Ermüdungserscheinungen, auch Schüttelfrost, sehr wackelig auf den Beinen ... ich habe mich dann in einem KH einweisen lassen. Bei den Blutwerten war alles okay, bist auf die Leukocyten (Wert 15). Man vermutete einen Virus und ich sollte mich Zuhause erholen. Der Stationsarzt äußerte die Vermutung das es eine Art von Epstein Virus sein könnte, da ich 4 Wochen vorher eine neue Freundin kennengelernt hatte, würde das auch passen zur Kusskrankheit. Beim Hausarzt lies ich eine weitere Blutuntersuchung durchführen. Hier wurde dann der ANA Titer von 2560 festgestellt. Mein Hausarzt wusste nicht so richtig wie er das deuten sollte und meinte das wir hier eine Kontrolle machen sollten. Dieser Infekt oder Virus hatte sich dann gut 4 Wochen bei mir durchgezogen.

    Letzte Woche war ich zur Kontrolluntersuchung beim Hausarzt, er meinte das sämtliche Werte okay sind, bis auf die ANA´s, hier hat sich nichts geändert. Ich sollte es beim Rheumatologen abklären lassen. Mein Hausarzt konnte mir auch nicht sagen woher die hohen Werte kommen, ob sie der Virus ausgelöst hatte, ob sie davor dagewesen waren und was sie so richtig in mir bewirken. Ich muss gestehen ich habe meinen Doc etwas angelächelt, ich junger, topfiter Sportler soll Rheuma haben ?

    Nun stand auf mein Überweisungsschein zum Rheumatologen: Bitte Verdacht auf Kollagenose überprüfen. Nun habe ich den Fehler gemacht zu googeln. Ich habe mich die letzten 3 Tage durch sämtliche Foren, Google, Ärzte Seiten zu den Thema belesen. Ich bin nun sehr besorgt ob ich eine schwere Krankheit in mir habe. Ich habe für Ende Juni einen Termin beim Rheumatologen bekommen, ich wäre kein Notfallpatient wurde mir gesagt und soll mich gedulden.

    Aktuell geht es mir ganz gut, ich mache sogar seit 2 Wochen wieder leichten Sport. Halte auch auf Arbeit gut durch. Nur merke ich am Abend das ich sehr abgeschlagen bin, teilweise höre ich auch sehr in meinem Körper hinein. So wirklich passende Symptome habe ich zu keiner Kollagenose Krankheit finden können. Derzeit habe ich raue, rote Haut an den Händen, was auch von der Kälte kommen könnte.

    Ich bin mir sicher, hätte ich nicht von den hohen ANA Titer gewusst und danach gegoogelt, würde es mir besser gehen. Ich wollte eigentlich im Mai für 1 Monat verreisen (Asien) und hatte auch sonst viele neue Ziele (Sport und im Herbst neues Studium).

    Ich weiß das man mir schlecht helfen kann, habe auch genug Geschichten hier im Forum gelesen, einige hören sich harmlos an (auch hohe ANAs, keine Symptome ...) oder bei anderen bekommt man echt große Angst und hofft das einem das nicht passiert.
     
  2. Radler25

    Radler25 Neues Mitglied

    Registriert seit:
    27. Februar 2018
    Beiträge:
    26
    Zustimmungen:
    3
    Ich mache mich derzeit voll verrückt, jetzt ist mir aufgefallen das ich seit ein paar Tagen sehr raue und gerötete Handoberhaut habe. Eincremen hilft auch nicht. Dazu kommt das ich einen warmen Kopf habe und auch ziemlich schnell rote Streifen bekomme wenn ich mich kratze, diese verschwinden aber schnell wieder. Würde ja fast auf Lupus hindeuten, oder ?

    Mich macht das so fertig. Und der Termin beim Rheumatologen ist noch so lange hin.
     
  3. Resi Ratlos

    Resi Ratlos Registrierter Benutzer

    Registriert seit:
    31. Januar 2016
    Beiträge:
    5.301
    Zustimmungen:
    2.835

    Radler,

    ich kann dir nur raten, den Ball mal etwas flacher zu halten.
    Weder ein warmer Kopf noch rauhe Hautstellen noch rote Streifen beim Kratzen sind Hinweise (zumindest keine typischen) auf Lupus, sondern allesamt völlig unspezifische, ziemlich sicher harmlose und sehr, sehr häufige Problemchen.
    Lenk dich ab, geh radeln und lass dir das verunsicherte Hirn ein wenig durchpusten - und vor Allem: beschäftige dich nicht so viel mit möglichen Diagnosen aus dem Angebot von Dr. Google....

    Alles Gute :)

    P. S. Selbstverständlich rate ich dir auch, den vereinbarten Termin wahrzunehmen, er könnte dir weiterhelfen!
     
    Hibiskus14 und Lagune gefällt das.
  4. Chrissi50

    Chrissi50 Registrierter Benutzer

    Registriert seit:
    29. November 2016
    Beiträge:
    3.801
    Zustimmungen:
    2.054
    Mir gehts ähnlich. Mein Termin ist Ende April.
    Tröstliches kann ich dir leider nicht sagen. Ich glaube auch diese ganzen Beschwichtigungen nicht. Mir kann einer zehnmal sagen, es gibt tausend Gründe für rauhe Haut usw.... Ich glaube sie nicht, wenn das Labor mir was anderes sagt. Erst wenn die Diagnose gesichert ist, bin ich beruhigt.

    Halte durch, was anderes bleibt dir nicht übrig. An deinem Zustand wird sich durchs aufregen nix ändern, du hast es, oder du hast es nicht. Das sag ich mir, und hoffe, dass ichs irgendwann verinnerliche.

    Wenns bei mir ganz schlimm wird, und ich am Rad drehe, nehme ich Neurexan, in der Hoffnung, dass ich dann ruhiger werde.
     
  5. Radler25

    Radler25 Neues Mitglied

    Registriert seit:
    27. Februar 2018
    Beiträge:
    26
    Zustimmungen:
    3
    Wie hoch ist dein ANA und wie bist du zu diesem Termin gekommen ?

    Es ist so leicht derzeit alles so zusagen oder runterzuspielen. Aber den Kopf kann man trotzdem nicht so leicht ausschalten.
     
  6. Lagune

    Lagune Registrierter Benutzer

    Registriert seit:
    31. Juli 2011
    Beiträge:
    6.519
    Zustimmungen:
    464
    Ort:
    Bayern
    Hallo Radler,

    dir geht es jetzt ja wieder gut und du radelst auch wieder seit 2 Wochen und hälst deine Arbeit gut durch. Deshalb bist du jetzt beim Rheumatologen auch kein Notfall und drei bis 4 Monate Wartezeit ist da, finde ich akzeptabel , wenn keine oder kaum Beschwerden vorhanden sind. Außerdem kann der ANA Wert auch von deinem Epstein Virus kommen.

    Zitat:
    Nicht so bekannt ist, dass es auch bei einer Reihe von Infektionskrankheiten zur Entwicklung von ANA´s kommen kann. Besonders zu nennen sind Infektionen mit sogenannten lymphotropen Erregern, insbesondere mit Epstein-Barr-Virus (EBV), humanem Herpes-Virus 6 (HHV-6) und Cytomegalie-Virus (CMV), Quelle und kompletter Text hier : https://www.rheuma-online.de/a-z/a/antinukleaereantikoerper/

    Rote Striche auf der Haut, nach dem Kratzen erscheint mir was normales zu sein . Wenn ich mich kratze ist das auch so und das habe ich noch nie mit meiner Kollagenose in Zusammenhang gebracht, da ich Menschen ohne Kollagenose kenne und die haben das auch, Kratzspuren nach dem Kratzen.;)
     
  7. Chrissi50

    Chrissi50 Registrierter Benutzer

    Registriert seit:
    29. November 2016
    Beiträge:
    3.801
    Zustimmungen:
    2.054
    Dieser Test, mit einem stumpfen oder leicht spitzen Gegenstand über die Haut streichen vorn am Dekolletee, nennt sich Dermographismus glaub ich und wurde zu meiner Zeit als Arzthelferin als Hilfe zur Diagnosefindung eingesetzt.

    Wieso sollte das Ergebnis dieses Tests heute unwichtig sein? Von Kratzspuren war ja hier nicht die Rede.
     
    #7 28. Februar 2018
    Zuletzt bearbeitet: 28. Februar 2018
  8. Chrissi50

    Chrissi50 Registrierter Benutzer

    Registriert seit:
    29. November 2016
    Beiträge:
    3.801
    Zustimmungen:
    2.054
    Bei mir steht im Bericht: ".... die hinweisend für ein Sjögren-Syndrom (Kollagenosen) sind".
    Ich bin seit einem Jahr schon dort in Behandlung wegen RA und PMR, am 31.1.18 wurde aufgrund meiner Beschwerden die Laboruntersuchung gemacht und dieser Bericht erstellt, aber ein früherer Termin abgelehnt, weil ich nur alle 3 Monate dran bin.
     
  9. Lagune

    Lagune Registrierter Benutzer

    Registriert seit:
    31. Juli 2011
    Beiträge:
    6.519
    Zustimmungen:
    464
    Ort:
    Bayern
    Radler schrieb rote Sstreifen nach/beim dem Kratzen die schnell wieder verschwinden, also Kratzspuren! Darauf bezog sich meine Antwort. Um einen Test oder den von dir genannten geht es doch jetzt gar nicht.
     
    #9 28. Februar 2018
    Zuletzt bearbeitet: 28. Februar 2018
  10. Resi Ratlos

    Resi Ratlos Registrierter Benutzer

    Registriert seit:
    31. Januar 2016
    Beiträge:
    5.301
    Zustimmungen:
    2.835
    Chrissi50,

    niemand hat gesagt, dass der Test (dessen sichtbares Ergebnis sich weißer oder roter Dermographismus nennt) unwichtig ist.
    Er hat aber eben üblicherweise keinerlei Aussagekraft für eine Kollagenose.

    Ein Dermographismus zeigt eine vegetative "Empfindlichkeit" an, ein roter ist mehr oder weniger physiologisch und ein weißer ist (er zeigt eine übermäßige Gefäßverengung der kleinsten Hautgefäße) ein indirekter Hinweis auf eine atopische Veranlagung, also z. B. Neurodermitis.
    Es gibt dann noch den urtikariellen und den "schwarzen" Dermographismus, beides für sich keine rheumatologisch bedeutsamen Zeichen.
     
  11. Chrissi50

    Chrissi50 Registrierter Benutzer

    Registriert seit:
    29. November 2016
    Beiträge:
    3.801
    Zustimmungen:
    2.054
    Sorry, dann hab ich das falsch interpretiert, dachte er sieht da einen Hinweis zwischen den Streifen.....
     
  12. Lagune

    Lagune Registrierter Benutzer

    Registriert seit:
    31. Juli 2011
    Beiträge:
    6.519
    Zustimmungen:
    464
    Ort:
    Bayern
    @Chrissi50 hier schreibt Radler das.
     
  13. Chrissi50

    Chrissi50 Registrierter Benutzer

    Registriert seit:
    29. November 2016
    Beiträge:
    3.801
    Zustimmungen:
    2.054
    Ja, lesen kann ich ;)

    Aber bin halt nur Laie aund hab als Laie den User versucht zu verstehen.
    Nochmal sorry. Wollte nicht belehrend rüberkommen.
     
  14. Resi Ratlos

    Resi Ratlos Registrierter Benutzer

    Registriert seit:
    31. Januar 2016
    Beiträge:
    5.301
    Zustimmungen:
    2.835
    Bist du für mein Empfinden nicht - und zu entschuldigen gibt es auch nichts.
     
  15. Radler25

    Radler25 Neues Mitglied

    Registriert seit:
    27. Februar 2018
    Beiträge:
    26
    Zustimmungen:
    3
    Bitte nicht streiten :) Mit Kratzen war es vielleicht etwas unglücklich formuliert. Es reicht wenn ich mit dem Fingernagel straft über die Haut fahre und dann bleiben eben rote Streifen, als wäre die Haut gereizt. Solche komischen roten Streifen habe ich auch nach der Nacht am Morgen. Das alles vermehrt in den letzten 2 Wochen wo es mir aufgefallen ist. Davor war eigentlich alles gut.

    Derzeit kann ich auch nicht trainieren weil es mich emotional sehr belastet, muss auf Arbeit durchhalten und Krank schreiben ist keine Option für mich. Muss aber gestehen das ich völlig neben mir stehe und viel meiner Arbeitszeit im Netz schaue zu den Thema.

    Die Höhe der ANA und das der Wert innerhalb 8 Wochen stabil geblieben ist, macht das wohl eher unwahrscheinlich. Obwohl ich da auch schon wiedersprüchliches gelesen habe.

    Ich werde dann noch ein paar Blutwerte schreiben, damit ihr euch besser ein Bild machen könnt.
     
  16. Mona31

    Mona31 Neues Mitglied

    Registriert seit:
    4. Februar 2018
    Beiträge:
    26
    Zustimmungen:
    2
    Ort:
    Grevenbroich
    Hallo....
    Sry aber du hast alles einfach so hoch geschaukelt durch dein im Internet suchen. Warum macht man so was? Suchst dir ne passende Krankheit aus oder wie?
    Wenn man sich so "bescheuert" macht wie du ist man es echt selber schuld.
    Hier sind Leute WIRKLICH krank und es geht hier vielen echt dreckig da passt dein ich suche nach Krankheiten nicht wirklich hier hin. Sry aber macht mich einfach böse wenn man mit so nem driss hier hin kommt.
     
  17. Chrissi50

    Chrissi50 Registrierter Benutzer

    Registriert seit:
    29. November 2016
    Beiträge:
    3.801
    Zustimmungen:
    2.054
    Ist es hier im Forum übrlich, dass unsichere kranke User so abgebügelt werden?
    Ich weiß, ich hab mich vorhin geirrt, hab ich dafür auch entschuldigt, dass ich etwas falsch interpretiert habe, und es wird nicht mehr vorkommen.

    Aber sagt mal, interpretiere ich hier schon wieder was falsches rein?
    Demnach bin ich nämlich auch falsch hier im Forum. Solche Umgangsformen kenne ich nicht, und sie sind auch nicht meine Welt.
     
    knittelmum, Schneekugel und Mara1963 gefällt das.
  18. Radler25

    Radler25 Neues Mitglied

    Registriert seit:
    27. Februar 2018
    Beiträge:
    26
    Zustimmungen:
    3
    Das finde ich sehr heftig, ich wollte nur das mir hier weitergeholfen wird weil ich durch die letzten Monate sehr verunsichert bin und mein Hausarzt auch nicht so richtig weiter heiß. Wenn es dich nicht interessiert, brauchst du es nicht lesen oder kommentiert. ich habe hier jedenfalls viele Thread durchgelesen und fand die Hilfe von den Usern nützlich.

    Schmerzen habe ich zum Glück keine, dafür andere undifferenzierte Symptome (Müdigkeit, Abgeschlagenheit, Schlafprobleme). Ich dachte das sind auch Symptome für rheumatische Erkrankungen ... und nun kam eben das Problem mit der Haut hinzu. Falls es hier noch jemand interessiert folgende Blutwerte

    Beim Doc: (unverändert)
    Antinukleäre AK (ANA) qual. positiv
    Antinukleare AK quant. 2560

    Im KH unter Infektionsserologie
    Early-Antigen -IgG 31,(</10)
    EBNA-AK >600 (<5/negativ)
    EBV-VCA-IgG 139 (<20/negativ)
     
  19. Birte

    Birte Registrierter Benutzer

    Registriert seit:
    30. April 2003
    Beiträge:
    420
    Zustimmungen:
    311
    Ort:
    Leipzig
    Epstein-Barr ist wirklich hartnäckig - da kann man schon mal ein paar Monate was davon haben. Dein Arzt wollte sich vermutlich nur absichern, weil er mit dem ANA-Wert nichts anfangen konnte. Also - tief durchatmen. Höchstwahrscheinlich hast du keine Kollagenose und auch keine andere Autoimmunerkrankung. Zur Sicherheit hast du ja dann noch den Rheumatologentermin. Bei Recherchen im Internet habe ich mir angewöhnt, immer zuerst die beiden schlimmsten genannten Diagnosen zu streichen. Wenn man Hufgetrappel hört, nicht zuerst an Zebras oder sogar Einhörner denken.

    Wenn du hier viel gelesen hast, hast du sicher auch sehr oft schon gelesen, dass ein erhöhter ANA-Wert viele Ursachen haben kann. Dein Hausarzt ist aber verpflichtet, es zur Sicherheit abklären zu lassen, daher die Überweisung zum Rheumatologen.
     
    Lagune gefällt das.
  20. kukana

    kukana Moderatorin

    Registriert seit:
    30. April 2003
    Beiträge:
    11.679
    Zustimmungen:
    1.514
    Ort:
    Köln
    Vor allem sagt ein erhöhter Ana Wert für sich allein gesehen nicht viel aus. Wenn dein Arzt einen Verdacht hat wird er differenzieren und die ENA auch bestimmen.
    Solange kann das vom Infekt kommen.
     
    Lagune gefällt das.
  1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden