1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

An Ra-patienten! Fragebogen! Dringend!

Dieses Thema im Forum "Allgemeines und Begleiterkrankungen" wurde erstellt von tina--maus, 2. Januar 2006.

  1. tina--maus

    tina--maus Registrierter Benutzer

    Registriert seit:
    28. Dezember 2005
    Beiträge:
    5
    Zustimmungen:
    0
    Hallo
    mein Name ist Tina und ich besuche die 10.Klasse eines Gymnasiums.
    Dieses Jahr schreibe ich eine Facharbeit (Belegarbeit) im Fach Biologie zum Thema Rheuma.

    Ich beziehe mich dabei speziell auf rheumatoide Arthritis (chronische Polyarthritis).

    Da ich auch einen Eigenanteil in die Facharbeit einbringen muss, habe ich einen FRAGEBOGEN erstellt.

    Die Antworten werden vertraulich behandelt.

    Du kannst den ausgefüllten Fragebogen natürlich an
    tina--maus@web.de schicken, wenn du ihn nicht direkt im forum beantworten willst.

    Vielen Dank das du dir kurz Zeit nimmst.


    tina--maus

    FRAGEBOGEN


    1. Wie alt bist du?
    1. ..........


      [*]Wie lange hast du schon RA?
      ..........


      [*]Wie stark ist RA bei dir ausgebreitet?
      ..........


      [*]Wie lange hat es gedauert, bis die Ärzte festgestellt haben, dass du RA hast?
      ..........


      [*]Welche Veränderungen gab es in deinem Leben?
      ..........


      [*]Wie reagiert dein Umfeld auf deine Erkrankung?
      ..........


      [*]Wie gehst du selbst mit der Situation um? Wie findest du dich im Alltag zurecht?
      ..........


      [*]Gab es Probleme in der Schule / im Job?
      ..........


      [*]Wie gestaltest du jetzt deine Freizeit? Gibt es Einschränkungen?
      ..........


      [*]Gibt / Gab es in deiner Familie noch weitere Fälle von RA?
      ..........


      [*]Bist du Mitglied der Rheuma – Liga?
    .........

     
  2. shirana

    shirana Auf den Hund gekommen *g*

    Registriert seit:
    30. April 2003
    Beiträge:
    977
    Zustimmungen:
    10
    Ort:
    vor dem Wasser, hinter dem Wasser überall Wasser ;
    Hi Tina,

    Schön das du dich hier gemeldet hast.



    Hallo Leute!

    Ich habe Tina geraten , sich hier zu melden, wenn sie etwas über Rheuma in Erfahrung bringen will. Ich hoffe doch , das ihr sie hilfreich bei ihrer Arbeit unterstützt.
    Danke euch schonmal im vorraus und dir Tina, viel Erfolg bei deiner Arbeit und lass uns auch wissen, wie du abgeschnitten hast.
     
  3. Monsti

    Monsti das Monster

    Registriert seit:
    30. April 2003
    Beiträge:
    6.880
    Zustimmungen:
    15
    Ort:
    am Pillersee in Tirol
    Hi Tina,

    hab Dir den ausgefüllten Fragebogen schon zugeschickt.

    Viel Erfolg und liebe Grüße!
    Monsti
     
  4. pittibiest

    pittibiest beliebtes Studienobjekt

    Registriert seit:
    26. April 2005
    Beiträge:
    196
    Zustimmungen:
    0
    hi tina,

    fang ich mal an mit deinem Fragebogen

    1. ich bin 41 Jahre

    2. seit 1990

    3. sehr stark, fast alle Gelenke betroffen

    4. 13 Jahre

    5. viele Hobby' s und alltägliche Verrichtungen gehen nicht mehr

    6. teils mit Mitleid, teils mit Unverständnis

    7. ich bin immer noch oder schon wieder in der Ablehnungsphase, will "das" nicht haben. Ich bin im Alltag zunehmend eingeschränkt, auf Hilfe
    angewiesen.

    8. Bis Mai 2005 ging es relativ problemlos dank Medikamenten, seit Mai bin ich krankgeschrieben, nichts will helfen. Die Kollegen reagieren mit Unverständnis.

    9. Freizeitaktivitäten beschränken sich zur Zeit auf lesen, spazierengehen und am PC sitzen.
    Meine Hobby's Motorradfahren, Gartenarbeit, Fahrradfahren und Fitness musste ich leider aufgeben.

    10. nein

    11. nein

    So das war's ich hoffe es hilft dir weiter?
    Ich wünsche dir viel Erfolg bei deiner Arbeit und erwarte gespannt das Ergebnis .
    Lieben Gruß von petra
     
    #4 2. Januar 2006
    Zuletzt bearbeitet: 2. Januar 2006
  5. Uschi

    Uschi Neues Mitglied

    Registriert seit:
    30. April 2003
    Beiträge:
    2.070
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    überall
    Arbeitshilfe

    FRAGEBOGEN

    Wie alt bist du?..........55 Jahre

    Wie lange hast du schon RA?..........aktiv seit 1996, Anfang 1993

    Wie stark ist RA bei dir ausgebreitet?..........Hände beide, Füsse, Schultern

    Wie lange hat es gedauert, bis die Ärzte festgestellt haben, dass du RA hast?..........6 Monate

    Welche Veränderungen gab es in deinem Leben?..........viele, musste fast alles Liebgewordene ablegen, umdenken. Arbeitslosigkeit, Rente

    Wie reagiert dein Umfeld auf deine Erkrankung?..........wo es wichtig ist, normal

    Wie gehst du selbst mit der Situation um? Wie findest du dich im Alltag zurecht?..........Ich habe akzeptiert und komme gut klar.

    Gab es Probleme in der Schule / im Job?..........nein

    Wie gestaltest du jetzt deine Freizeit? Gibt es Einschränkungen?..........klar, kann nicht mehr wandern, radfahren, lange Auto fahren. Lese viel, höre Musik, gehe mit Freundinnen ins Cafe, gerne essen und befasse mich mit Übersetzungen.

    Gibt / Gab es in deiner Familie noch weitere Fälle von RA?..........ja, Oma

    Bist du Mitglied der Rheuma – Liga? nääääääääääää
    .........
     
  6. suesele

    suesele Neues Mitglied

    Registriert seit:
    10. Juni 2005
    Beiträge:
    27
    Zustimmungen:
    0
    Fragebogen

    Alter: 50 Jahre
    seit 2005 festegestellt
    Hände,Schultern,Halswirbel
    4 Jahre
    ich bin nicht mehr berufstätig, brauche Hilfe im Haushalt
    ganz gut
    ich versuche das beste aus meiner Situation zu machen
    nein
    ich kann meine Hobbys nicht mehr nachgehen,Handarbeiten,Wandern ,reisen und vieles mehr
    viel lesen, mit Freunden treffen, viel ausruhen,Musik hören
    ja,eine Tante
    ja.

    Liebe Tina,

    ich wünsche dir viel Spaß beim auswerten, und viel Erfolg für deine Arbeit. Wie bist du denn auf dieses Thema gekommen?

    Liebe Grüße Susi
     
  7. JMCL

    JMCL Neues Mitglied

    Registriert seit:
    7. Februar 2005
    Beiträge:
    465
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Harzer Umland
    Hallo tina,
    hier ist mein Anteil:

    1. 57 Jahre alt
    2. seit 2004
    3. Handgelenke, re. Sprunggelenk, li. Knie, Schultern
    4. 4 Monate
    5. kann manches im Haushalt nicht mehr erledigen, keine langen Spaziergänge
    mehr, mußte vom Stricken und Klavierspielen Abschied nehmen
    6. überwiegend positiv
    7. Im großen und ganzen kann ich mit der Erkrankung umgehen obwohl es
    es immer wieder seelische "Abstürze" gibt
    8. habe zwar ehrenamtlich gearbeitet, gebe das aber auf, da ich nicht mehr
    so verläßlich arbeiten kann, wie ich möchte und der teilweise negative
    Stress schubauslösend war
    9. wie vorher auch Lesen, Sport, wenn Zeit vorhanden, immer mal wieder
    Städtereisen und immer mal wieder Versuche zu stricken und auf dem
    Klavier zu klimpern. Eine allerdings schwer zu verkraftende Einschränkung
    ist für mich, auf die langen Strandspaziergänge zu verzichten, wenn wir
    an der See sind
    10. nein
    11. nein

    Ich wünsch Dir gutes Gelingen für Deine Arbeit,

    JMCL
     
  8. Mutterkutter

    Mutterkutter Neues Mitglied

    Registriert seit:
    23. Februar 2005
    Beiträge:
    548
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Castrop-Rauxel
    Wie immer,antworte ich für meinen kranken Göga:

    1. Wie alt bist du?.58.........


      [*]Wie lange hast du schon RA?
      ....5 Jahre......


      [*]Wie stark ist RA bei dir ausgebreitet?
      ....Über alle Geleke,die der Körper so hergibt......


      [*]Wie lange hat es gedauert, bis die Ärzte festgestellt haben, dass du RA hast?
      ..2,5 Jahre........


      [*]Welche Veränderungen gab es in deinem Leben?
      ..Arbeitslos,dann Rente........


      [*]Wie reagiert dein Umfeld auf deine Erkrankung?
      .Negativ,da kommen schon merkwürdige Sachen zu Tage,zum Beispiel,Sprüche wie:Du tust doch nur so,dass Du Schmerzen hast,Du wolltest doch nur in Frührente.........


      [*]Wie gehst du selbst mit der Situation um? Wie findest du dich im Alltag zurecht?
      .Schlecht,Ohne den Mutterkutter noch schlechter,sehr introvertiert.........


      [*]Gab es Probleme in der Schule / im Job?
      ...Klar,Erst Arbeitslos wegen Krankheit,dann nach 4 Gutachten Frührentner.......


      [*]Wie gestaltest du jetzt deine Freizeit? Gibt es Einschränkungen?
      .Kein Sport mehr,Hobby ist die Modelleisenbahn.........


      [*]Gibt / Gab es in deiner Familie noch weitere Fälle von RA?
      ..Nein........


      [*]Bist du Mitglied der Rheuma – Liga? Nein
     
  9. Sylvia_cP

    Sylvia_cP Das Froschi

    Registriert seit:
    23. März 2005
    Beiträge:
    560
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Wien, Ursprung: Steiermark
    Hallo Tina,

    ich habe dir den RA-Fragebogen per Mail geschickt.
     
  10. Elke

    Elke wünscht allen

    Registriert seit:
    30. April 2003
    Beiträge:
    2.273
    Zustimmungen:
    4
    Ort:
    NRW
    hallo tina,
    ich gebe dir auch gerne auskunft und wünsche dir für deine arbeit alles gute und viel erfolg. finde es toll das du dieses thema gewählt hast, nicht viele in deinem alter machen sich über rheuma gedanken, außer sie oder nähere verwandte sind betroffen. alle achtung und nun gutes gelingen!
    gruß
    elke

    Wie alt bist du?..........41


    Wie lange hast du schon RA?.....seit meinem 8 lebensja. mit pause nach der pubertät bis zu meinem 37 jahren, allerdings ist in der zwischenzeit das rheuma bzw. die cp auf die inneren organe gegangen und nun seit 4 jahren geht es wieder auf die gelenke.....


    Wie stark ist RA bei dir ausgebreitet?.bis auf die rechte schulter sind alle mehr oder weniger betroffen, auch die kiefergelenke.........


    Wie lange hat es gedauert, bis die Ärzte festgestellt haben, dass du RA hast?.........als kind sofort da blutwerte eindeutig waren und dann mit 37j. sofort nach einer herzkatheder untersuchung wo der prof. sagte das etwas nicht stimmt am herzen und nach rheuma fragte, wurde dann überwiesen und der prof dort diagnostizierte sofort "seronegative cP" allerdings haben viele weitere ärzte/gutachter diese diagnose angezweifelt, da ich bis da noch keinerlei verkrümte finger hatte, aber nun ist alles OK-diagnose mäßig zu mindest


    Welche Veränderungen gab es in deinem Leben?..........sehr große, alles änderte sich, der tagesablauf, das familienleben, hobbys und ich mich selbst


    Wie reagiert dein Umfeld auf deine Erkrankung?..........die leute die sich damals "Freunde" nannten sind ALLE nciht mehr da, dafür habe ich nun echte Freunde die mit meiner erkrankung gut umgehen können. der rest meines umfeldes reagiert häufig betroffen und sehr hilfsbereit.


    Wie gehst du selbst mit der Situation um? Wie findest du dich im Alltag zurecht?..........das kommt auf meinen tag an, es gibt welche da komme ich nur sehr schlecht mit meiner situation klar, weil mich alles stört was ich nicht mehr kann oder darf, dann gibt es tage (zum glück immer mehr) wo ich mir sage: OK ist so, ist zwar nicht so super toll aber dennoch geht es mir noch gut genug um was aus dem zu machen was ich noch kann.


    Gab es Probleme in der Schule / im Job?..........ich habe meinen job auf grund meiner erkrankung verloren, mir wurde gekündigt da ich zu langsam wurde am pc zu schreiben (Sekräterin und Buchhaltung)


    Wie gestaltest du jetzt deine Freizeit? Gibt es Einschränkungen?..........einschränkungen gibt es zwar viele, aber ich versuche vieles zu machen was mir spaß macht, wie z.b. 3Dkarten basteln, serviertentechnik, Acryl malerei und alles was mit kreativität zu tun hat, und wenn ich kann stricke oder häkel ich auch gerne mal ein paar runden


    Gibt / Gab es in deiner Familie noch weitere Fälle von RA?..........Ja, Mutter, Oma, Uroma (alle mütterliche seite)


    Bist du Mitglied der Rheuma – Liga? ja
     
  11. shirana

    shirana Auf den Hund gekommen *g*

    Registriert seit:
    30. April 2003
    Beiträge:
    977
    Zustimmungen:
    10
    Ort:
    vor dem Wasser, hinter dem Wasser überall Wasser ;
    Ich wusste doch, auf euch ist Verlass.


    Vielen Dank an euch *knutsch*
     
  12. ibe

    ibe Guest

    Hallo Tina,

    ich denke, du hast meine Mail erhalten.

    Viel Erfolg wünscht ibe
     
  13. roli

    roli Neues Mitglied

    Registriert seit:
    30. September 2005
    Beiträge:
    14
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Köln
    Hallo tina--maus,

    viel Erfolg bei deiner Arbeit hier meine Daten:



    FRAGEBOGEN​








    1. Wie alt bist du?
    1. .....31....



    1. [*]Wie lange hast du schon RA?
      ......seit 2004....



      [*]Wie stark ist RA bei dir ausgebreitet?
      .....fast alle Gelenke...



      [*]Wie lange hat es gedauert, bis die Ärzte festgestellt haben, dass du RA hast?
      ....ca.1 Jahr...



      [*]Welche Veränderungen gab es in deinem Leben?
      ....Sport ist nur geringfuegig moeglich (vorher 3-4 pro Woche!), Muedigkeit durch Medikamente, im Job oft auf Hilfe angewiesen


      [*]Wie reagiert dein Umfeld auf deine Erkrankung?
      ..meist betroffen und verstaendig, aber machmal auch kritisch und gemein (Schmerzen sieht man nicht!) laestereien ueber Gewichtszunahme wg. Cortison kommen recht oft vor, ausserdem der Spruch: " Stell dich nicht so an", aber hauptsaechlich betroffen........



      [*]Wie gehst du selbst mit der Situation um? Wie findest du dich im Alltag zurecht?
      ...Versuche nach Moeglichkeit ganz normal zu leben, und alles an Freizeitaktivitaeten mitzumachen und erst damit aufzuhoeren, wenns gar nicht anders geht! .......



      [*]Gab es Probleme in der Schule / im Job?
      ...Ja, konnte 2Monate meinen Job gar nicht ausueben und einige Monate war ich stark eingeschraenkt und brauche viel Hilfe von Kollegen (arbeite im Labor!) Hab zum Glueck liebe Kollegen.......



      [*]Wie gestaltest du jetzt deine Freizeit? Gibt es Einschränkungen?
      ...Zumindest kann ich am Tag der Einnahme von MTX und am weiteren Tag kaum abends was machen, weil ich Totmuede bin, schlafe oft direkt nach der Arbeit auf der Couch ein und stehe nur noch auf um ins Bett zu gehen. Alles was anstrengend ist, bereue ich am naechsten Tag, und bezahle mit geschwollenen Gelenken.......



      [*]Gibt / Gab es in deiner Familie noch weitere Fälle von RA?
      ...Nein.......



      [*]Bist du Mitglied der Rheuma – Liga? Nein
    .........

    [/QUOTE]
     
  14. Sabrina12682

    Sabrina12682 Ich sage was ich denke.

    Registriert seit:
    31. August 2004
    Beiträge:
    1.591
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Ruhrgebiet



    FRAGEBOGEN








    1. Wie alt bist du? 23 jahre


    1. [*]Wie lange hast du schon RA?.......... seit 10 jahren


      [*]Wie stark ist RA bei dir ausgebreitet?.......... recht stark


      [*]Wie lange hat es gedauert, bis die Ärzte festgestellt haben, dass du RA hast?.......... 6 jahre



      [*]Welche Veränderungen gab es in deinem Leben?..........keine


      [*]Wie reagiert dein Umfeld auf deine Erkrankung?..........sehr gut! es wird akzeptiert und auch danach gelebt!


      [*]Wie gehst du selbst mit der Situation um? Wie findest du dich im Alltag zurecht?.......... ich habe weder im altag noch sonst große probleme, alles nur probleme die glöst werden können.


      [*]Gab es Probleme in der Schule / im Job?..........nein


      [*]Wie gestaltest du jetzt deine Freizeit? Gibt es Einschränkungen?.......... ich lebe mit der krnakheit, d.h. wenn etwas nicht geht, dann geht es halt nicht! dann bleibt der haushalt liegen.



      [*]Gibt / Gab es in deiner Familie noch weitere Fälle von RA?.......... jep, meine schwester


      [*]Bist du Mitglied der Rheuma – Liga? nein
     
  15. lexxus

    lexxus Neues Mitglied

    Registriert seit:
    24. September 2003
    Beiträge:
    3.972
    Zustimmungen:
    0
    na dann werd ich auch mal versuchen alle fragen nach bestem wissen und gewissen zu beatworten:
    FRAGEBOGEN


    1. Wie alt bist du?
    1. ..........29 jahre alt



    1. [*]Wie lange hast du schon RA?
      ..........seit 2 1/2 Jahren


      [*]Wie stark ist RA bei dir ausgebreitet?
      ..........ich habe das glück eher eine milde form zu haben. zu zeiten eines schubs sind fast alle gelenke, mal mehr mal weniger betroffen. im moment ist eigentlich fast alles ruhig gestellt, nur mit den händen gibts gelegentlich schwierigkeiten.


      [*]Wie lange hat es gedauert, bis die Ärzte festgestellt haben, dass du RA hast?
      ..........die erste diagnose bekam ich nach 6 monaten, nach einem weiteren halben jahr stand dann die endgültige diagnose fest.



      [*]Welche Veränderungen gab es in deinem Leben?
      ..........bin nicht mehr so flexibel und belastbar, häufig schlapp, muss gelegentlich um hilfe bitten bzw. mir selbst was ausdenken, wie ich besimmte dinge bewältigen kann.



      [*]Wie reagiert dein Umfeld auf deine Erkrankung?
      ..........sehr unterschiedlich, von mitgefühl, über interesse an der erkrankung bis hin zu unverständnis und sprüchen wie: hab dich nicht so! auffällig dabei ist, dass man viele gutgeeinte "heilsame" ratschläge bekommt, von leuten, die eigentlich gar nicht wissen was rheuma ist.

      [*]Wie gehst du selbst mit der Situation um? Wie findest du dich im Alltag zurecht?
      ..........versuche der erkrankung so halbwegs gerecht zu werden, mich mehr zu bewegen, mich dabei aber auch nicht zu überlasten. als ich die diagnose bekam habe ich viel über die erkrankung nachgedacht und nachgelesen, weil ich so gar keine ahnung hatte, was mich erwartet. inzwischen gehört sie zu meinem leben dazu und ich denke nicht mehr so viel drüber nach, es sei denn, irgentwelches aua erinnert mich dran.



      [*]Gab es Probleme in der Schule / im Job?
      ..........ich hole im moment das abi nach und für manche lehrer ist es schwer einsehbar, dass man aufgrund der medikamente infektanfälliger ist und dadurch auch mehr fehlzeiten entstehen, die sie dann gern negativ in die zeugnisnoten mit einbringen möchten. im letzten jahr hab ich das in kauf genommen. in diesem jahr hab ich gleich von anfang an alle lehrer auf die problematik angesprochen und ein attest vorgelegt. meine zeugnisnoten werden zeigen, ob es geholfen hat. ansonsten wird z.b. wegen geringerer belastbarkeit eigentlich keine rücksicht genommen.



      [*]Wie gestaltest du jetzt deine Freizeit? Gibt es Einschränkungen?
      ..........mir wurde im krankenhaus gesagt, dass ich keine ballsportarten mehr betreiben darf, weil sie alle die gelenke zu sehr belasten. alternativen wären wandern, nordic walking, schwimmen und radfahren. find ich zugegebenermaßen alles ziemlich langweilig. deshalb hab ich mit einradfahren und jonglieren angefangen und hab meinen spaß dabei und das, ohne die gelenke allzusehr zu überfordern. insofern fühle ich mich gar nicht mal eingeschränkt, sondern habe eher was dazu gewonnen, nämlich nen neuen sport, der viel spass macht und mir viele neue bekannte bescherte.



      [*]Gibt / Gab es in deiner Familie noch weitere Fälle von RA?
      ..........nein



      [*]Bist du Mitglied der Rheuma – Liga?....nein
    hallo tina,
    ich habe im übrigen im letzten schuljahr ein referat zum thema ra/autoimmunerkrankungen gehalten. wenn du magst kann ich versuchen dir meine unterlagen von damals rüber zu schicken.
    im übrigen finde ich es toll, dass du dir das thema rheuma ausgesucht hast. bei meinem referat im letzten jahr musste ich leider feststellen, dass die meisten leute gar keine vorstellung von der erkrankung haben, ausser vielleicht der, dass sie alte leute befällt und weh tut.

    liebe grüße und viel erfolg
    lexxus
     
    #15 3. Januar 2006
    Zuletzt bearbeitet: 3. Januar 2006
  16. Neana

    Neana Universaldiletant

    Registriert seit:
    24. September 2005
    Beiträge:
    43
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Laubach, Oberhessen
    FRAGEBOGEN






    1. [*]Wie alt bist du?...45
      [*]Wie lange hast du schon RA?..34
      [*]Wie stark ist RA bei dir ausgebreitet? Betroffen sind beide Knie, Hüften , Schultern und Hände
      [*]Wie lange hat es gedauert, bis die Ärzte festgestellt haben, dass du RA hast?...Erster Verdacht nach 10 Jahren, wurde wieder fallengelassen, dann bestätigung nach 27 Jahren durch Röntgen
      [*]Welche Veränderungen gab es in deinem Leben? Sport war immer sehr schwer für mich, mittlerweile geht nur noch spazierengehen. Durch Beteiligung der Hände brauche ich jetzt auch Hilfe beim Öffnen von Tüten, beim Tragen, Putzen und vielem anderen.
      [*]Wie reagiert dein Umfeld auf deine Erkrankung?...von "stell dich nicht so an" - " och du Arme, wie geht es dir so schlecht". Kann beides nicht ab.
      [*]Wie gehst du selbst mit der Situation um? Wie findest du dich im Alltag zurecht? Habe gelernt um Hilfe zu bitten, z.B. bei unserem kleinen Supermarkt, der mir auch mal die Taschen nachhause trägt. Oder auch zu sagen, daß ich etwas nicht kann, ohne ein Drama draus zu machen oder mich dafür zu entschuldigen.


      [*]Gab es Probleme in der Schule / im Job? Kann meinen Beruf als Altenpflegerin nicht mehr ausüben, mache jetzt Ausbildung zur Heilpraktikerin
      [*]Wie gestaltest du jetzt deine Freizeit? Gibt es Einschränkungen? Jetzt im Winter ist vor allem Indoor angesagt. Mache jap. Kaligraphie und kümmere mich um meine Orchideen, das geht alles noch.
      [*]Gibt / Gab es in deiner Familie noch weitere Fälle von RA? Nein
      [*]Bist du Mitglied der Rheuma – Liga? Nein
     
  17. Emu

    Emu Neues Mitglied

    Registriert seit:
    30. April 2003
    Beiträge:
    265
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    bei Berlin
    Viel Erfolg, Tina!!!



    1. Wie alt bist du?..........46

    2. Wie lange hast du schon RA?..........fast 2 3/4 Jahre

    3. Wie stark ist RA bei dir ausgebreitet?..........sehr aggressiver Verlauf, durch Basismedikament aufgehalten

    4. Wie lange hat es gedauert, bis die Ärzte festgestellt haben, dass du RA hast?..........6 Wochen

    5. Welche Veränderungen gab es in deinem Leben?..........bin nicht mehr belastbar, habe nicht mehr so viel Kraft, lege jetzt mehr Pausen ein und versuche, etwas bewußter zu leben

    6. Wie reagiert dein Umfeld auf deine Erkrankung?..........bemüht, aber auch oft hilflos

    7. Wie gehst du selbst mit der Situation um? Wie findest du dich im Alltag zurecht?..........habe mich noch immer nicht so richtig damit abgefunden, kann nicht mehr so viel tragen und muß öfter um Hilfe bitten

    8. Gab es Probleme in der Schule / im Job?..........habe meinen Halbtagsjob wg. Überlastung hingeworfen, bin 2 Tage in der Woche durch MTX kaum arbeitsfähig

    9. Wie gestaltest du jetzt deine Freizeit? Gibt es Einschränkungen?..........mache mehr Pausen, versuche so wie früher Sport zu machen und merke, daß das immer sehr von der Tagesform abhängt

    10. Gibt / Gab es in deiner Familie noch weitere Fälle von RA?..........nein

    11. Bist du Mitglied der Rheuma – Liga?nein


    Liebe Grüße vom
    Emu
     
  18. Fleischfliege

    Fleischfliege Neues Mitglied

    Registriert seit:
    18. Oktober 2004
    Beiträge:
    49
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    bayerischer Wald
    Hallo Tina,


    hab dir den Fragebogen per Mail geschickt. Viel Erfolg für deine Arbeit

    lg
    Fleischfliege
     
  19. Monic

    Monic Neues Mitglied

    Registriert seit:
    4. Januar 2006
    Beiträge:
    50
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Düsseldorf
    Na dann werde ich wohl auch mal versuchen den Fragebogen auszufüllen ;-)



    FRAGEBOGEN​








    1. Wie alt bist du?
    1. ..........43



    1. [*]Wie lange hast du schon RA?
      .........6 Monate.



      [*]Wie stark ist RA bei dir ausgebreitet?
      ........beide Hände, rechter Arm..



      [*]Wie lange hat es gedauert, bis die Ärzte festgestellt haben, dass du RA hast?
      .........eigentlich schon bei meinem ersten Arztbesuch beimRheumatologen das war ca. 6 Wochen nachdem die Schmerzen auftauchten



      [*]Welche Veränderungen gab es in deinem Leben?
      ..........man ist halt im alltäglichen Leben eingeschränkt, die Hände brauch man ja nun mal für fast alles



      [*]Wie reagiert dein Umfeld auf deine Erkrankung?
      ..........erschrocken aber mit viel Verständniss



      [*]Wie gehst du selbst mit der Situation um? Wie findest du dich im Alltag zurecht?
      ..........manchmal könnte ich nur heulen, wenn halt gerade mal so ein Schub kommt ansonsten geht so



      [*]Gab es Probleme in der Schule / im Job?
      ..........Auch meine Kollegen haben sehr viel Verständniss und helfen mir wo sie nur können



      [*]Wie gestaltest du jetzt deine Freizeit? Gibt es Einschränkungen?
      ..........Wenn gerade ein Schub kommt dann läuft natürlich nicht viel, ansonsten versuche ich soweit es geht alles genauso zu machen wie vor meiner Erkrankung, wer weiß wie lange ich das noch kann...



      [*]Gibt / Gab es in deiner Familie noch weitere Fälle von RA?
      ........Nein..



      [*]Bist du Mitglied der Rheuma – Liga? Kenne ich nicht
    .........Gruß Monic

    [/QUOTE]
     
  20. Steffi80

    Steffi80 Ich bin Ich

    Registriert seit:
    10. März 2005
    Beiträge:
    417
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Ruhrgebiet
    Hallo Tina,

    auch habe dir per Mail geantwortet.

    Weiß zwar nicht so genau wo mein Beitrag hin ist, hatt es dir hier nämlich schon mitgeteilt. Naja.

    Hoff die Mail ist wenigstens angekommen, wenn nicht kannst dich ja mal kurz melden.

    Mich würde interessieren, was deine Facharbeit dann ergeben hat. Vielleicht meldest dich ja noch mal, wenn alles erledigt ist.

    lg Steffi

    Viel Erfolg