1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

an alle rheuma geplagten

Dieses Thema im Forum "Arbeit und Allgemeines" wurde erstellt von christine0301, 1. November 2006.

  1. christine0301

    christine0301 Neues Mitglied

    Registriert seit:
    23. Januar 2005
    Beiträge:
    124
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    bin Suedtirolerin und lebe seit 3 Jahren in Wien
    in der Kurierausgabe von 1.November gibt es einen Artikel ueber Rheuma!
    Der Leidensweg unserer Dani ist beschrieben. Ich verstehe immer noch nicht das man Rheuma so schwer feststellen kann!! Meine Haende sind morgens immer geschwollen, kann sie nicht abbiegen, sie tun weh....... von den anderen Schmerzen im Koerper(LWS-HW-Ellbogen-Hueften usw) sprech ich gar nicht.....aber man findet nichts, ausser Arthrose. ICH BIN DA SICHER NICHT ALLEIN!!!!
    Mein letzter Arztbesuch meim Orthopaeden lautet: meine Hueften sind so bald als moeglich zu operieren, er wuerde mir sogar empfehlen... ALLE BEIDE IN EINMAL ZU OPERIEREN!!!! da die eine nicht operierte zu sehr strapaziert wird. Kann mir nicht vorstellen wie das geht. Ellbogen, Haende schmerzen, meine Muskels sind so geschwaecht und mit meinen 61Jahren ja auch nicht mehr die juengste.
    Ich wuensche Euch allen einen schoenen Feiertag.
    Christine
     
  2. Albstein

    Albstein Neues Mitglied

    Registriert seit:
    14. Februar 2006
    Beiträge:
    436
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    CH, D, IRL
    Danke!

    Ja, danke Christine, für die Feiertagswünsche (wo denn heute Feiertag ist!).
    Das Problem mit beiden Hüften habe ich auch, aber die Spezialisten lehnen es ab, beides gleichzeitig zu machen. Aber jeder Fall ist anders, mag sein, dass es bei manchen gelungen ist, beide Gelenke in einer OP zu ersetzen.

    Gegen die Muskelschwäche würde ich dringend was machen (regelmäßige Eigenbewegung nach Anleitung durch Physiotherapeuten z. B.), sonst ist das Chaos noch schneller da...und Du wirst total unbeweglich.

    Beste Wünsche für Dich :) !
    Alb
     
  3. Sylvia_cP

    Sylvia_cP Das Froschi

    Registriert seit:
    23. März 2005
    Beiträge:
    560
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Wien, Ursprung: Steiermark
    Hallo Christine!

    Huhu, hast du mein eMail von heute morgen erhalten?
    Danke für den Hinweis im Kurier. Da ich denselbigen ja nur wochentags im Abo habe, habe ich den Artikel nun in de Online-Ausgabe gelesen.

    Hmmm, zu deinen Schmerzen, das Wetter tut ja im Moment sein Übriges bei der Kälte und Sturm hier in Wien.
    Wie Alb schreibt ist natürlich Physiotherapie snnvoll, aber da ich dich ja persönlich kenne bist du im Vergleich zu mir doch mobiler und beweglicher, also da mache ich mir noch keine Sorgen in punkto Muskelschwäche bei dir...
    Aber gerade jetzt in der kalten Jahreszeit und bei deinen Schmerzen sind ev. Besuche im Thermalbad zu empfehlen, hast du schon einmal Oberlaa probiert, ob dir das gut tut? Schwimmen entlastet die Gelenke und stärkt die Muskulatur und das Thermalwasser tut auch gut.
    Da bei dir sichtbar keine Entzündungen vorhanden sind, scheint dass wirklich eine derbe Arthrose in sämtlichen Gelenken zu sein, und da wirken Bäder im Thermalwasser oftmals sehr lindernd, ein Versuch ist es Wert.

    Also so sehr wird deine 2.Hüfte nach der OP nicht beansprucht, das ist nur in den ersten 6 Wochen so dass du die operierte Hüfte entlasten musst , aber dafür hast du ja Krücken um einerseits die operierte Hüfte nur bis zu einer bestimmten Grenze zu belasten und andererseits die nichtoperierte Hüfte auch zu entlasten. Ausserdem gehst du anschliessend zur Reha, dort sind erfahrene Ärzte die nicht nur deine operierte Hüfte therapieren, sondern alle deine Problemchen zu lindern versuchen, also das wird dir bestimmt gut tun.

    Sei vernünftig und gebe dir selbst Zeit für beide Hüften in getrennten OPs, alles andere haut dich zu sehr um. Haben dir die Ärzte schon verraten wie du mit 2 frisch operierten Hüften gehen sollst? Hast du diesbezüglich dich schon im Arthroseforum schlau gemacht, gibt es da erfahrene Patienten die BEIDE Hüften in einer OP erhalten haben? Bedenke auch den enormen Blutverlust wenn beide Hüften in einer OP gemacht werden, selbst bei der minimalinvasiven Methode, also das ist wirklich mit Vorsicht zu betrachten, gerade auch wegen deiner Herzprobleme. Du willst doch nicht wochenlang ans Bett gefesselt, sondern möglichst rasch wieder mobil sein...

    Also auch dir nochmals einen schönen Feiertag.
     
  4. dani

    dani ÖRL-Worker

    Registriert seit:
    30. April 2003
    Beiträge:
    481
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    an der schönen Donau in Oberösterreich
    Hallo Christine,

    na, da bin ich ja platt. Wußte gar nicht, dass im Kurier heute etwas über MICH drinnen ist. Wir hatten gestern in Wien eine Pressekonferenz mit dem Titel "Come back ins Leben trotz Rheuma". Prof. Smolen stellte den Journalisten Zahlen und Daten zur cP vor, eine Dame vom BM und ein Herr von einem Marktforschungsinstitut brachten auch Zahlen über Patientendaten, ich erzählte über das Leben eines Patienten mit Rheuma, stellte die Tätigkeiten der ÖRL vor und brachte ein "Appell" an die Politik, Patientenorgansiationen auch finanziell zu unterstützen und der Geschäftsführer von Wyeth informierte über die neue Webseite

    http://www.comebackinsleben.at/


    Christine, vielen Dank für die Info, dachte nicht, dass die Zeitungen heute schon was bringen. Muss ich mir den Kurier besorgen :D

    Liebe Grüße und bei dem Wetter wenige "Aua"​
     
  5. ivele

    ivele Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    16. August 2005
    Beiträge:
    1.699
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    südl.NÖ
    o, Christine..

    ..du sprichst mir aus der Seele:( ,
    aber wie wir hier ja oft und oft lesen, ist das kein "Einzelschicksal",
    diese endlose Suche nach einer gesicherten Dg und dann endlich einer wirksamen Therapie..
    wünsche dir wirklich, dass du nun zumindest bald was deine Hüften betrifft,die notwendige Therapie/Op erhältst.
    Vor allem auch ,dass die für dich richtige Entscheidung bzgl einer oder beider Hüften von dir und deinem zuständigen operierenden Orthopäden gefällt wird.
    Leider vermeldet unser Körper ja sehr deutlich die Wetterverschlechterung,
    wünsche dir und den anderen usern trotzdem noch einen schönen restlichen Feiertag mit möglichst wenig oder zumindest abklingenden Schmerzen;) lg ivele
     
  6. baba

    baba Neues Mitglied

    Registriert seit:
    7. November 2006
    Beiträge:
    1
    Zustimmungen:
    0
    liebe christine,
    es ist zu verstehen, daß du dir beide hüften auf einmal nicht vorstellen kannst...konnte ich auch nicht. war aber dann positiv überrascht, daß es super geklappt hat.am zweiten postoperativen tag durfte ich aufstehen...kein schmerz mehr...und was die reha betrifft, so ist das nicht anders oder aufwendiger als wenn du nur eine hüfte machen laßt.
    wie immer du dich entscheidest...ich wünsch dir alles gute!!!!
    lg baba:)