1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Amtsarzt

Dieses Thema im Forum "Allgemeines und Begleiterkrankungen" wurde erstellt von bibi1970, 8. August 2006.

  1. bibi1970

    bibi1970 Registrierter Benutzer

    Registriert seit:
    19. Oktober 2005
    Beiträge:
    8
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    niederrhein
    hallo ich habe seit 1 jahr cp bechterew und gicht, nach vielen schmerzen und arzrt besuchen griffen die medis doch und ich geh wieder arbeiten,
    da ich noch alleinerzeiehende mutter von drei kindern bin war ich mächtig froh das alle wieder gut ist!
    bis mich vor einer woche ein rheumaschub der ersten klasse aus dem körperlichen und seelischen gleichgewicht riss, ich konnte nicht mehr laufen und nicht sitzten, und an bewegen war nur noch unter tramal zu denken und mein arbeitgeber der in personalknappheit war bat mich trotzdem zu kommen, da ich eine elektische scannerkasse bedienen muß und nach der einnahme von tramal" nicht ganz klar im kopf war" stimmte die kasse natürlich nicht und viele sachen die man üblicher weise mit "links macht waren nicht zu bewältigen, an nächsten tag wo der rest der angestellten vom urlaub wieder da waren bekam ich eine schriftliche mitteilung das die kasse edv verarbeitung der letzten 3 tage nicht stimmt mit der bitte mich anzustrengen! ich habe meinem chef gesagt das man unter tramal eigendlich ins bett gehört oder ins krankenhaus und ich nichts dafür kann weil ich nicht richtig denken kann, er reagierte ziemlich sauer und meinte ich könne nach hause gehen wenn ich das will, ich sagte dann soll er mir schriftlich die kündigung aus sprechen und das ich so nicht einfach gehe. danach sagte er nichts weiter und ich machte meine arbeit wie gewohnt weiter.
    am nächsten morgen bin ich zu meiner arbeitsvermitlerin gegangen und habe sie gebeten mich zum amtsarzt zu schicken um fest zu stellen in wie weit ich arbeitsfähig bin, jetzt warte ich auf den termin, der akute schub ist nun 8 tage her und so langsam komme ich zu kräften
    obwohl weh tut es ja immer aber daran gewöhnt man sich.

    :confused: meine frage nun hat jemand schonmal einen amtsarzt hinzugezogen?:confused:
     
  2. Diana1970

    Diana1970 Ruhrpottgöre

    Registriert seit:
    26. Juli 2005
    Beiträge:
    1.437
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Im Revier
    Hallo bibi,
    ich denke mal,du hast das Richtige gemacht.Habe auch zwei Arbeitsversuche hinter mir und bin damit ganz derbe auf die Nase gefallen.Dann habe ich mich entschlossen,auch diesen Weg zu gehen,was nicht geht geht eben nicht...

    In der Regel ist das wohl so daß du beim AA alle Befunde einreichst und diese an den amtsärztlichen Dienst weitergeschickt werden.
    Der dort ansässige Mediziner entscheidet über deine Arbeitsfähigkeit wenn möglich nach Aktenlage.Nur wenn die Sachlage nicht so eindeutig für diesen ist,bekommst du einen Termin zur Begutachtung.

    Wenn du sonst noch Fragen hast kannst du mir gerne eine pn schreiben.

    Alles Gute dir und toi toi toi,
    Diana
     
  3. bibi1970

    bibi1970 Registrierter Benutzer

    Registriert seit:
    19. Oktober 2005
    Beiträge:
    8
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    niederrhein
    Wunder gibts dann doch noch

    Also als ich heute arbeiten war, habe ich meinem chef mitgeteilt das ich den AA aufsuchen werde um meine arbeitsfähigkeit testen zu lassen und wenn der es dann für nötig hält mich bitte zu entlassen, nach wenigen minuten sagte er nein das tuhe ich nicht du bleibst bei uns hier und wenn du nicht laufen kannst bleibst du solange zuhause bis du wieder fit bist.
    also bleibe ich noch ein bisschen...:)

    trotzden werde ich zum AA gehen, weil es mir sehr wichtig ist, und arbeiten gehe ich damit meine Kinder sehen das man auch dinge schafft weit über seine grenzen hinaus.:) :)

    also geht doch
     
  4. Dolphin13

    Dolphin13 Neues Mitglied

    Registriert seit:
    19. Juli 2006
    Beiträge:
    21
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Darmstadt
    Hallo Bibi1970!

    Ich habe nur schlecht Erfahrung mit dem Amtsarzt gesammelt. Ich habe Probleme mit meiner Schulter und hat über einen Zeitraum von 10 Monaten Schmerzen und war über 6 Monate krankgeschrieben. Es wurden in dieser Zeit sehr viele verschiedene Test gemacht und mein Arzt stellte mich sogar als Simulantin hin. Ich war dann bei einem anderen Arzt und dieser teilte mir mit, das ich einen zu kurzen Nerven habe. Das hat der andere Arzt wohl nicht gesehen. :D :confused:

    Der Amtsarzt meinte zu mir auch, ich wäre wohl zu faul arbeiten zu gehen und ich sollte doch dann lieber kündigen und einen auf arbeitslos machen. Er meinte auch, das ich vielleicht von einer Zecke gebissen worden wäre. Das konnte ich ausschließen, da das schon untersucht wurde. Diser Arzt war in meinen Augen fehl am Platz und hatte schon lange sein Rentenalter erreicht.

    Ich will Dir damit keine Angst machen. Gehe auf jeden Fall zu Amtsarzt und laß Dich untersuchen. Sammel dieser Erfahrung.

    Es freut mich das Dein Chef sich wieder beruhigt hat und dich nicht gehen lassen will! :)

    Liebe Grüße
    Dolphin13