1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Amlodipin und Kopfschmerzen

Dieses Thema im Forum "Sonstige Medikamente und Schmerztherapie" wurde erstellt von Marie2, 9. September 2014.

  1. Marie2

    Marie2 nobody is perfect ;)

    Registriert seit:
    30. April 2003
    Beiträge:
    8.381
    Zustimmungen:
    3
    Ort:
    entenhausen
    hallo zusammen,

    vielleicht sind noch andere user hier, die amlodipin nehmen, und mir etwas dazu sagen können. den beipackzettel habe ich kontrolliert, das wort "kopfschmerzen" kommt nicht vor.

    unter arava bekam ich hohen blutdruck, der sich auch nach absetzen nicht wieder
    einspielte. inwieweit cortison eine weitere rolle spielt, mag sein.
    jedenfalls nehme ich seit einer hypertensiven krise amlodipin, mit mässigem erfolg.
    seit 5 monaten habe ich täglich kopfschmerzen, vom morgen bis zum einschlafen, teils stechende schmerzen. was ich alles veranstaltet habe um herauszufinden woher die kopfschmerzen kommen ...... neue möbel habe ich auf die terrasse verfrachtet, wieder reingeholt, wieder raus, und zusätzlich die neue wama / gefrierkombination in verdacht gehabt und ich war kurz davor beides zu entsorgen. nun war ich beim hausarzt und schilderte mein problem, und bekam zusätzlich einen betablocker verordnet und mein ha riet besorgt zu einem kopf-mrt. ich wollte aber erst die wirkung des betablockers abwarten. die kopfschmerzen blieben. dann habe ich amlodipin trotz hochdruck weggelassen und nur den betablocker genommen.

    seit 3 tagen geht es mir besser, die kopfschmerzen sind deutlich weniger.

    hat jemand von euch unter amlodipin anhaltende kopfschmerzen bekommmen?
    und sind diese wieder ganz verschwunden?

    über eine meldung freue ich mich! vielen dank!

    lieben gruss marie
     
  2. Ducky

    Ducky Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    30. April 2011
    Beiträge:
    1.690
    Zustimmungen:
    6
    Ort:
    Panama
    hallo marie,

    ich habe amlodipin als bedarfsmedikament, da mein blutdruck sehr schwankt.

    habe es aber bisher erst 2 mal benutzt

    bei mir ist es allerdings genau umgehkehrt. ich habe massive kopfschmerzen als ob jemand ne spange um den kopf dreht und macht bei mir hohen blutdruck..oder umgekehrt.
    wenn ich die amlodipin nehme wird es besser.

    kann es sein, dass das amlodipin den blutdruck zu stark senkt und die wegen eines zu niedrigen blutdruck kopfschmerzen bekommst?


    http://flexikon.doccheck.com/de/Amlodipin
    ...Bedingt durch die starke Vasodilatation kommt es bei der Einnahme von Amlodipin oft zu Kopfschmerzen und einer Gesichtsrötung mit einhergehender Wärmeempfindung...

    gerade gefunden.
    google schmeißt zu der kombi sehr vieles aus

    dir alles gute
     
  3. Ducky

    Ducky Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    30. April 2011
    Beiträge:
    1.690
    Zustimmungen:
    6
    Ort:
    Panama
    habe mal in meinem waschzettel geschaut ( amlodipin von dexel)
    da stehen kopfschmerzen als häufige ursache unter erkrankungen des nervensystems
     
  4. Marie2

    Marie2 nobody is perfect ;)

    Registriert seit:
    30. April 2003
    Beiträge:
    8.381
    Zustimmungen:
    3
    Ort:
    entenhausen
    hallo ducky, vielen dank!

    mein amlodipin ist von 1 A Pharma, den waschzettel habe ich eben nochmal kontrolliert,
    sofern ich nicht komplett blind bin, kann immer mal wieder vorkommen ... g,
    steht in diesem wirklich nichts von kopfschmerzen.
    ich habe auch den online-beipackzettel kontrolliert, nichts!

    aber was du schreibst, ja das habe ich auch, gesichtsrötung mit wärmegefühl,
    sehr unangenehm, wenn man eh schon so wärmeempfindlich ist ;-),
    ich habe den eindruck, dass auch das in den letzten tagen schon besser geworden ist.

    der blutdruck ist unter amlodipin leider nie wirklich so weit gesunken, dass man ihn als
    niedrig ansehen könnte. jetzt unter dem betablocker habe ich bessere werte.
    ich bin gespannt, wie sich das die nächsten tage weiterentwickelt, und hoffe sehr,
    dass die kopfschmerzen nochmal ganz verschwinden. das ist also ganz anders, bzw umgedreht wie bei dir ;) und dir auch gute besserung, und danke für die links!

    dankeschön, dir auch! :)
     
  5. Jetzt kann ich auch mal wegen Medis hier was beitragen.
    Amlodipin von Dexel bekomm ich nicht runter und seitdem nehme ich Amlobesilat-Sandoz.
    Bei beiden Präparaten hatte bzw. habe ich keine Kopfschmerzen. Kopfschmerzen hab ich wenn der Blutdruck zu hoch ist (messe bei Kopfschmerzen). Auch bei mir wirkte Amlodipin allein nicht, bekomme dazu noch Lorzar. Mein unterer Wert war immer noch zu hoch(über100) und seitdem ich etwas abgenommen habe ist alles im grünen Bereich. Die Medis nehme ich natürlich weiterhin.

    Viele Grüße
    Sylke
     
  6. Ducky

    Ducky Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    30. April 2011
    Beiträge:
    1.690
    Zustimmungen:
    6
    Ort:
    Panama
    moin,moin marie,

    iss ja mal komisch

    welchen online beipackzettel hast du denn, vor allem wie, gefunden?
    bei mir kommen dann sachen wie "beipackzettel" apothekenumschau und und auch da stehen kopfschmerzen auch drin.

    alles verwirrend, auf alle fälle den doc drauf ansprechen
    viell hat er eine idee oder ein ersatzmedi für dich

    eine gute nacht bzw einen schönen tag :)
     
  7. Marie2

    Marie2 nobody is perfect ;)

    Registriert seit:
    30. April 2003
    Beiträge:
    8.381
    Zustimmungen:
    3
    Ort:
    entenhausen
    hallo sylke und ducky,

    vielen dank! es kann auch sein, dass ich blutdruckbedingte kopfschmerzen,
    insbesondere verstärkt abends, durchaus habe, aber wegen der medikamenten-
    kopfschmerzen nicht auseinanderhalten kann, ich weiss auch nicht....
    ich werde das jetzt sicher besser registrieren können. im übrigen habe ich mich vertan, doch blind ... g, kopfschmerzen sind aufgeführt, neue brille muss wohl sein ;-) mein betablocker ist von MetoHEXAL, kopfschmerzen sind aufgeführt, aber noch geht es mir deutlich besser damit als mit amlodipin.

    danke und alles gute!
     
  8. Sabinerin

    Sabinerin Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    30. April 2003
    Beiträge:
    3.235
    Zustimmungen:
    26
    Ort:
    Ruhrgebiet
    Hallo Marie,

    bei mir ist es ähnlich abgelaufen.

    Arava verursachte hohen Blutdruck, der auch nach dem Absetzen blieb.
    Mit Amlodipin bekam ich starke Kopfschmerzen.

    Seitdem ich Betablocker nehme, fühle ich mich insgesamt besser. "Nur Kopfschmerzen" habe ich seitdem nicht mehr oft, aber die Migräne, nur ist eben eine eigenständige Erkrankung.

    Ich drücke Dir die Daumen, dass es sich mit dem Betablocker bessert!!!
     
  9. Marie2

    Marie2 nobody is perfect ;)

    Registriert seit:
    30. April 2003
    Beiträge:
    8.381
    Zustimmungen:
    3
    Ort:
    entenhausen
    claudia, dir auch vielen dank,

    irgendwie tröstlich, wenn auch natürlich gemein ;-), wenn man nicht so allein ist mit seinen wehwehchen. inzwischen weiss ich, dass es wohl eine eher häufiger vorkommende nw ist, hauptsache sie verschwindet endlich wieder.

    allen diesbezüglich geplagten gute besserung und vielen dank!