1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Amitryptilin absetzen

Dieses Thema im Forum "Sonstige Medikamente und Schmerztherapie" wurde erstellt von GudrunS, 1. April 2015.

  1. GudrunS

    GudrunS Mitglied

    Registriert seit:
    19. Juli 2012
    Beiträge:
    35
    Zustimmungen:
    6
    Wegen Schlafstörungen habe ich jetzt ca. 2 Monate 12,5 mg Amitryptilin genommen. Das Schwitzen nachts war weg & ich konnte besser schlafen - anfangs. Mittlerweile liege ich nachts auch wieder länger wach, schwitze, wenn ich angespannt bin & ich habe den Eindruck mich macht das Zeug gleichgültig & aggressiv! Kann ich 12,5mg auch einfach so absetzen von heute auf morgen? Vor einiger Zeit nahm ich schon einmal 10mg, da habe ich gem. ärztlicher Empfehlung einfach abgesetzt & hatte auch keine Absetzsymptome, im Gegenteil, die "alte" Gudrun war ganz fix wieder anwesend!
     
  2. Maggy63

    Maggy63 Kreativmonster

    Registriert seit:
    15. Februar 2011
    Beiträge:
    7.357
    Zustimmungen:
    686
    Ort:
    Niedersachsen
    Vielleicht erst mal halbieren?
    Ich nehm seit 2 (?) Jahren 25 mg und wehe, ich vergess mal eine...die Nacht ist dann gelaufen.
    Das Zeug macht zwar nicht abhängig in dem Sinne, aber von einem Tag auf den anderen ganz absetzen würde ich nicht.
    Was meint denn dein Doc dazu?
     
  3. Manuela79

    Manuela79 Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    3. April 2011
    Beiträge:
    1.281
    Zustimmungen:
    0
    Hallo,
    ich nehme Ami. auch seit 2 Jahren, mittlerweile sind es jeden Abend 50 mg.. Ohne komme ich Abends nicht zur Ruhe und es wäre unmöglich für mich einzuschlafen, geschweige denn durchzuschlafen. Mir geht es wie Maggy. Du nimmst ja eine kleine Dosis, ich kann nicht sagen ob es hier zu Nebenwirkungen kommt, wenn Du es plötzlich absetzt. Ich denke es wäre am Besten wenn Du dies mit dem Arzt besprichst.

    LG
    Tiger1279
     
  4. GudrunS

    GudrunS Mitglied

    Registriert seit:
    19. Juli 2012
    Beiträge:
    35
    Zustimmungen:
    6
    Der Arzt sagt noch nichts, weil ich erst in ein paar Wochen wieder einen Termin dort habe & noch nicht deswegen mit ihm gesprochen habe.

    Wenn ich mal eine Tablette vergesse, passiert gar nichts, denn ich habe ja mittlerweile ein Depot angelegt, dass nicht innerhalb von 24 Stunden abgebaut wird. Aber vergessen passiert auch äusserst selten.

    Vielen Dank für Eure Antworten, halbieren hört sich gut an!
     
  5. Adolina

    Adolina Mitglied

    Registriert seit:
    6. April 2006
    Beiträge:
    744
    Zustimmungen:
    10
    Ort:
    Erlenbach/ Main
    Hallo Gudrun,:)

    mein Therapeut meinte damals, das Medikament darf nicht abbrubt abgesetzt werden. Man sollte erst alle 2 Tage die Tablette nehmen, dann alle 3 Tage usw. Halbieren ist bestimmt nicht falsch. Viel Erfolg.

    Lg. Adolina :)
     
  6. eve60

    eve60 PMR Fibro

    Registriert seit:
    4. Juli 2012
    Beiträge:
    1.422
    Zustimmungen:
    94
    Ort:
    Beim großen Wasser
    Hallo, ich kann natürlich nur für mich sprechen. Ich habe mir einfach keine neuen Tabletten mehr geholt und gut wars. Hatte eine niedrige Dosis und keinerlei Wirkung verspürt außer der einen, der Gewichtszunahme.
    Ob das bei Dir auch so klappen könnte mit dem Aufhören, kann ich natürlich nicht beurteilen. Bei mir gings.

    LG Eve
     
  7. nina0808

    nina0808 Registrierter Benutzer

    Registriert seit:
    17. Mai 2013
    Beiträge:
    5
    Zustimmungen:
    0
    Amitryptilin

    Hallo,
    ich wundere mich, daß ihr alles so wenig davon nehmt und es trotzdem ausreicht. Ich nehme mittlerweile 100mg pro Tag um überhaupt mal wieder ans schlafen zu denken. Mein Arzt sagt das für Erwachsene die therapeutische Dosis bei 100-150mg pro Tag liegt. Mit dem einfach so absetzen wäre ich an deiner Stelle auch vorsichtig, vor allem dann, wenn du auch noch andere Medikamente nimmst.

    LG
    Nina
     
  8. Lagune

    Lagune Bekanntes Mitglied

    Registriert seit:
    31. Juli 2011
    Beiträge:
    5.619
    Zustimmungen:
    98
    Diese hohe Dosis gibt es bei einer Depression, zur Schmerztherapie wird es viel niedriger dosiert.
     
  9. sternschnuppe84

    sternschnuppe84 Mitglied

    Registriert seit:
    8. Januar 2014
    Beiträge:
    79
    Zustimmungen:
    6
    Hallo,

    ich hatte auch schon Amitryptilin zum schlafen bis zu 25 mg. hat am Anfang gut geholfen, danach leider nicht mehr. Ich habe es von jetzt auf gleich abgesetzt, ohne Probleme. Aber wenn man auf Nummer sicher gehen will sollte man es sicher besser ausschleichen. Also die Dosis langsam reduzieren.

    Sternschnuppe
     
  10. inged

    inged Neues Mitglied

    Registriert seit:
    6. Juli 2010
    Beiträge:
    535
    Zustimmungen:
    0
    Ich habe vor Jahren auch Amitriptilin zur Nacht wegen Schlafstörungen bekommen, 20 mg. Anfangs hat es auch geholfen. Zwar wurde ich trotzdem mehrmals wach, konnte aber wieder einschlafen. Nach einigen Monaten war das auch wieder Geschichte. Ich habe nur zugenommen davon. Da hab ich dann auch von einem Tag zum anderen abgesetzt. Probleme hatte ich keine beim Absetzen.