1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Amitriptylin

Dieses Thema im Forum "Sonstige Medikamente und Schmerztherapie" wurde erstellt von delphin, 26. Juli 2011.

  1. delphin

    delphin Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    10. März 2010
    Beiträge:
    1.076
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    paderbornerland
    Wer hat mit diesem Medikament schon Erfahrungen gemacht ?

    ich hatte gestern meine erste Schmerztherapiebehandlung , war echt anstrengend eineinhalb Stunden hat diese gedauert, die Therapeutin wollt echt alles wissen, auch mein früheres Leben , ist das normal ?
    Meine nächste Behandlung ist im September , ich soll noch in diesem Jahr eine Schmerztherapie im Krankenhaus machen.
    Jetzt soll ich erst mal diese Amitripthylin nehmen , wäre wohl gegen deppresive Verstimmung und gleichzeitig auch für das Schmerzcentrum zuständig. Ich weiß nicht so recht .....
    Wer sich damit etwas aus kennt, würde gern Eure Meinung dazu lesen.

    der delphin

    Krankheit lässt den Wert der Gesundheit erkennen.
     
  2. saurier

    saurier Bekanntes Mitglied

    Registriert seit:
    1. Juli 2009
    Beiträge:
    2.875
    Zustimmungen:
    55
    Ort:
    an einem fluss
    Amitriptilyn

    @hallo delphin

    hier imforum wurde schon so oft dazu gepostet.

    link: http://www.rheuma-online.de/forum/search.php?searchid=587265
    dort stehen viele beiträge dazu drin, einfach mal durch blättern.

    oben rechts gibt es ein suchfeld, bei erweitert kannst du das stichwort angeben, falls du nochmal was suchen solltest.

    ansonsten : es ist ein gängiges mittel in der schmerztherapie und soll dafür sorgen das du entspannter wirst und vor allem auch nachts gut schlafen kannst. von daher nimm es nicht zu spät, damit du morgens aus den "puschen" kommst. bei niedriger dosierung (10 oder 20 mg) dauert es nur wenige tage bis du dich dran gewöhnt hast.

    in welche schmerzklinik sollst du denn gehen? normal kann man das auch ambulant einstellen über die schmerztherapie. so hab ich das auch gemacht. könnte dir aber eine sehr gute empfehlen, wobei diese eine lange wartezeit hat.

    lg sauri:)

    wenn fragen, dann einfach fragen!:)
     
    #2 26. Juli 2011
    Zuletzt bearbeitet: 26. Juli 2011
  3. delphin

    delphin Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    10. März 2010
    Beiträge:
    1.076
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    paderbornerland
    Hallo sauri

    Ich danke Dir erst mal schon für die Antwort . Wenn ich mich für eine stationäre Behandlung entscheide , sollte ich nach Marsberg im Sauerland , dabei wären auch Behandlungen für die g Gelenke vor gesehen. Wenn ich das nicht möchte , muss ich immer nach Paderborn mit dem Bus fahren , da ich nicht Auto fahre.



    Ich wünsch Dir einen schönen Tag
    der delphin
     
    #3 26. Juli 2011
    Zuletzt bearbeitet: 26. Juli 2011
  4. petsie

    petsie Mitglied

    Registriert seit:
    19. Februar 2010
    Beiträge:
    131
    Zustimmungen:
    0
    Hallo Delphin,

    nehme das Medikament jetzt fast 3 Jahre. Diese Woche musste ich von 25 mg auf 50 mg erhöhen. Meine Schmerztherapeutin hat das festgelegt, weil ich zur Zeit schlecht schlafe und meine Wirbelsäule schmerztechnisch Probleme macht.

    Zuerst hatte ich mich gegen diese Erhöhung gewehrt, aber es bringt ja nichts sich immer weiter zu quälen.

    Nebenwirkungen halten sich bis auf Gewichtszunahme in Grenzen.

    Viel Glück!
     
  5. enya

    enya Mitglied

    Registriert seit:
    14. August 2010
    Beiträge:
    412
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Nähe Hamburg
    Hallo Delphin,
    wieviel mg nimmst du denn?
    Ich habe wegen Fibroschmerzen mit 10 mg angefangen, und im Schub gehe ich auf 15-20 mg hoch. Das ist nicht viel, aber reicht zum Glück. So kann ich entspannt schlafen und bin tagsüber belastbarer. Und mit 20 mg wirkt es nicht auf die Psyche. Davon halte ich nämlich gar nichts, solange man für sich selbst und für andere keine Gefahr ist.

    Liebe grüße
    Enrike
     
  6. delphin

    delphin Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    10. März 2010
    Beiträge:
    1.076
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    paderbornerland
    Hallo petsi un enya

    ich nehme seit gestern 25mg , habe nun gelesen und auch die Ärztin sagte , das man mit Gewichtszunahme rechnen muß. Ich habe schon durch das Cortison so zu genommen.Was mich so unglücklich macht ,wie ist es bei Euch ?
    Habt Ihr auch die so genannten Fress-attacken ?

    lg. der delphin

    Krankheit lässt den Wert der Gesundheit erkennen.
     
  7. enya

    enya Mitglied

    Registriert seit:
    14. August 2010
    Beiträge:
    412
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Nähe Hamburg
    Ich habe manchmal Fressattacken, liegt bei mir aber mehr am Frust!

    Liebe Grüße
    Enya
     
  8. Kristina cux.

    Kristina cux. Küstenkind

    Registriert seit:
    11. März 2005
    Beiträge:
    2.224
    Zustimmungen:
    0
    Huhu,

    ich nehme seit 6 Jahren Amitriptylin 50mg. Es hilft mir sehr gut zum Einschlafen. Sollte ich es mal vergessen zu nehmen (passiert vielleicht 2 mal im Jahr) dann merke ich es sofort! Vor 2 Wochen vergaß ich es zu nehmen und ich lag die ganze Nacht wach. Gewicht habe ich seitdem auch ordentlich zugenommen.

    Aber es hilft!

    Liebe Grüße

    Kristina
     
  9. max_s

    max_s Neues Mitglied

    Registriert seit:
    26. Juni 2011
    Beiträge:
    67
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Westliches Ruhrgebiet
    Hallo,

    ich nehme seit einigen Wochen Amitriptylin.

    Als die Ärztin es das erste mal vor geschlagen hatte, war ich noch unsicher. Jetzt bin ich froh über die Entscheidung für dieses Medikament. Ich kann wieder besser durchschlafen und fühle mich morgens erholter und belastbarer.

    Nebenwirkungen sind mir bisher nicht aufgefallen.
     
  10. Katjes

    Katjes Bekanntes Mitglied

    Registriert seit:
    18. April 2007
    Beiträge:
    5.198
    Zustimmungen:
    187
    Ort:
    in den bergen
    hallo,
    amitriptilyn habe ich fast 10 jahre genommen, 25mg,ich habe davon nicht zugenommen.aber eine zeitlang sehr gut geschlafen:)
    liebe grüße
    katjes
     
  11. delphin

    delphin Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    10. März 2010
    Beiträge:
    1.076
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    paderbornerland
    Hallo Katjes
    Das klingt doch schon mal gut, ich nehme auch nur 25mg , habe etwas trockenen Mund dabei. Schlafprobleme habe ich schon lange nicht mehr, nehme ja Abends das Restex für die Füße ,seit dem kann ich super schlafen.Wenn ich mein Gewicht halten könnte wäre ich schon zufrieden.


    lg . der delphin


    Krankheit lässt den Wert der Gesundheit erkennen.;)
     
  12. happygirl 83

    happygirl 83 Neues Mitglied

    Registriert seit:
    9. Juni 2010
    Beiträge:
    30
    Zustimmungen:
    0
    Hallo Delphin,

    Ich nehme dieses Medikament seit 10 Jahren zuerst wegen chronischen Spannungskopfschmerzen und nun auch wegen dem Rheuma, habe immer die gleiche Menge morgens und abends 25mg.Spüre dadurch auf jeden Fall eine Erleichterung- was Schmerzen betrifft und auch mein allgemeines Wohlbefinden hat sich gebessert. Auch ich habe im laufe der Jahre wegen diesem Medikament zugenommen,Grösse 34 und 36 sind Geschichte. Aber dass nehme ich nicht mehr so eng,bin glücklich über die positive Wirkung dieses Medikaments und dass ist die Schmerzlinderung und das Zählt zur Zeit für mich!!!:)

    ich geh mal davon aus, dass jeder Arzt deswegen nachfragt,damit es bei eventueller Verschlechterung des nervlichen Zustandes ein anderes Medikament angewendet wird.Ich war auch wenig begeistert, so ausgefragt zu werden.
    Aber man versucht ja vieles damit es einem wieder besser geht und meistens lohnt es sich!!:vb_redface:
     
  13. mopedhexe

    mopedhexe Neues Mitglied

    Registriert seit:
    25. Juli 2009
    Beiträge:
    48
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Bodensee
    Ich nehme seid Mai auch das medikament in der höhe von 50 mg, das einzigste was bei mir als Nebenwirkung bis jetzt zu merken ist, das ich morgens nicht aus den Federn komme, mir regelrecht die augen wieder zufallen. habe diese woche damit angefangen es so gegen halb sieben zu nehmen, mal schaun ob dann besser wird.

    Habe noch ne Frage dazu, habe seid heute ein Fentanyl Pflaster geklebt in der niedrigen Dosis von 12,5.
    Nun stand im Beipackzettel mal solle vorsichtig sein mit der einnahme von Antidepressivum und eben Fentanylpflaster,
    Kennt sich da jemand mit aus, bin total unsicher, net das ich nachts mit der Atmung probleme bekomme

    Lg Mopedhexe
     
  14. mimi67

    mimi67 Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    17. Oktober 2011
    Beiträge:
    1.397
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    Berlin
    hallo,
    zu diesem pflaster kann ich leider nichts sagen, da ich es nicht kenne :(
    ich wollte aber meine erfahrung mit amitriptylin beitragen:
    ich nehme es seit ein paar monaten, und zwar 25 mg am tag bzw. natürlich nehme ich es abends.
    die wirkung setzt bei mir immer recht schnell ein, deshalb überlege ich immer gut, wann ich es nehme. ist mir schon passiert, dass ich es ziemlich früh am abend nahm, während ich besuch zum essen hatte und mittendrin bin ich eingeschlafen, als ich mich nur kurz aufs bett gesetzt hatte, das war vielleicht peinlich! :cool: an solchen abenden nehme ich es wirklich erst kurz vor dem schlafengehen.
    sonst habe ich aber keine nebenwirkungen wie z.b. zunehmen oder andere unerwünschte dinge.
    bei mir hilft es gut. ich müsste zwar wohl eher 50 mg nehmen, um schmerzfrei zu sein, aber wer ist das schon :D da bleib ich lieber mit der dosis niedriger.