1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Alternativen???

Dieses Thema im Forum "Allgemeines und Begleiterkrankungen" wurde erstellt von Lupery, 10. Juli 2002.

  1. Lupery

    Lupery Guest

    Hallo Ihr Lieben,

    ich hätte da mal so Fragen.
    Ich nehme zur Zeit noch Korti und MTX.
    Möchte aber von beidem längerfristig weg.
    Dieses Jahr in den nächsten Monaten hoffe ich das Korti weg lassen zu können.
    Aber das MTX möchte ich auch gern weg lassen.
    Kennt Ihr Alternativen? Mit denen Ihr gute Erfahrungen gemacht habt?
    Habe Lupus und möchte meine Nebennierenrinde noch behalten und auch mal Kinder.
    Drum, da muss sich was ändern.
    Was habt Ihr so probiert? Und wie hat es gewirkt.
    Mir empfehlen so viele zum Heilpraktiker zu gehen!
    Aber habe Angst an Scharlatan zu kommen.
    Habt Ihr Tipps?
    Danke und schmerzfreie Zeit Lupery
     
  2. Nutella

    Nutella Guest

    hi lupery

    musste ja auch mtx und korti nehmen.

    nach absprache mit meinem doc habe ich das mtx ausgeschlichen und bin dafür mit dem corti hoch.
    weil ja bis zu 60 mg korti dem kind ned schaden.

    vor diesem versuch wurde ich auf quensyl eingestellt. weil das nicht so lange ausgeschlichen werden muss. leider hat es bei mir nicht geholfen.

    hoffe konnte dir ein wenig helfen
    natascha
     
  3. Nora

    Nora Guest

    Hallo Luperty

    Ich bin nebst bei einem Rheuma-Doc auch bei einem Heilpraktiker in Behandlung. Er ist ein sehr guter Arzt, hat aber leider bis jetzt auch keinen Erfolg gehabt. Ich will es aber trotzdem weiter versuchen. Irgendwann findet vielleicht das Pülverchen das wirlich hilft.

    Ich habe mich nun auch in die Paracelsus-Klinik angemeldet. Die arbeiten mit ganz anderen Methoden und wollen versuchen dem Körper den richtigen Schub zur Selbstheilung zu geben. Ich werde mich bestimmt hier melden, wenn das irgendeinen Erfolg bringt.

    In der Zwischenzeit bin ich auch soweit, dass ich alles probieren möchte um von den Medis runter zu kommen. (Habe übrigens auch Lupus, zum Glück ohne Organbeteiligung)

    Ich wünsche Dir alles Gute und viel Glück!

    Nora
     
  4. aussie

    aussie Guest

    Hallo,
    ein kleiner Tip. Den natuerlichen Weg zu gehen ist der einzig richtige Weg. Ihr muesst dem Koerper Zeit geben um sich zu heilen, und das geht nicht von heute auf morgen. Ausserdem solltet ihr eurem Koerper nur das beste zufuehren wenn es um Ernaehrung geht, denn das ist das allerwichtigste.
    Viel Glueck, denn es ist eine wichtige Entscheidung zu der man voll stehen sollte und dann auch mit Volldampf dabeibleieben muss, denn Rueckfaelle sind normal und Tabletten nicht weit.Ich beraeue nie dass ich diesen Weg gegangen bin.
    Liebe Gruesse
    Aussie
     
  5. Marita

    Marita Guest

    Habe die Nachricht gelesen und wüsste gern, was du für Erfahrungen gemacht hast ?