1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Alternative zu Sulfasalazin bei erhöhten Leberwerten und Magenproblemen?

Dieses Thema im Forum "Allgemeines und Begleiterkrankungen" wurde erstellt von Frank.H, 4. Dezember 2005.

  1. Frank.H

    Frank.H Neues Mitglied

    Registriert seit:
    9. Dezember 2003
    Beiträge:
    143
    Zustimmungen:
    0
    Hallo,
    ich nehme jetzt schon drei Monate lang Sulfasalazin(2-0-2).Ich fühle mich zwar insgesamt etwas besser,aber habe ich mir mehr erhofft was meine Füße und vor allem die Hände betrifft.Von der Funktion her meine ich das sich meine Hände noch etwas verschlechtert haben.Auch so insgesamt hat meine Beweglichkeit nachgelassen.Das merke ich zum Beispiel bei`m Socken oder Schuhe anziehen.Als Schmerzmittel nehme ich jeden zweiten Abend Acemetacin 30mg.Ist vielleicht zu wenig.Dazu noch 2mg Prednisolon.Meine Probleme sind meine Leberwerte(GPT so bei 200)und meine Magen.Zur Zeit habe ich im Magen im oberen Bereich eine Entzündung(nehme jetzt Omeprazol)und eine Refluxösophagitis 1 grades.Gibt es eine Alternative zu Sulfasalazin?Das es stärkere Mittel gibt weiß ich ja,aber ich denke da eben an meine Leber und den Magen.
    Habe übrigends cP.(Diagnose vor 3 Monaten).
    Danke für eure Antworten,
    Frank.
     
  2. susannegru

    susannegru Neues Mitglied

    Registriert seit:
    30. April 2003
    Beiträge:
    704
    Zustimmungen:
    0
    hallo Frank,
    Sulfasalazin konnte ich überhaupt nicht vertragen, wenn ich die Enddosis erreicht hatte, hatte ich das Gefühl mehrere fettige übergroße Schweinshaxen im Bauch zu haben, die grollten schon am Morgen sehr laut, so dass ich mich kaum noch aus dem Haus traute. Seit wann hast Du denn so schlechte Leberwerte? Eigentlich müsstest Du bei diesem Verlauf eigentlich MTX ausprobieren. Nimmst Du auch noch Schmerzmittel? Bei mir haben nur 40 mg Pantoprazol/Omeprazol gewirkt, 20 mg war zu wenig. Bevor ich mich morgens ans Frühstück mache, trinke ich Leinsamenschleim, damit die Magenschleimhaut geschützt wird. Wirkt ganz gut. Beste Grüße von Susanne
     
  3. uli

    uli Mitglied

    Registriert seit:
    30. April 2003
    Beiträge:
    820
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Köln
    Hallo Frank,


    die Leberwerte können bei allen Basismedikamenten in die Höhe gehen. Daher solltest du versuchen, verschiedene auszuprobieren. Bei deinen Befunden solltest du eigentlich initial mit MTX 15 mg als Spritze eingestellt werden, dann müßten auch deine Beschwerden zurückgehen.
    Wie Trixi schon schreibt, reichen 20 mg Omeprazol meistens nicht aus, dann mußt du 40 mg nehmen. Es kann auch sein, dass du Omeprazol nicht verträgst, dann versuche es einmal mit Nexium.

    Gruß

    Uli.