1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Alternative zu MTX?

Dieses Thema im Forum "Klassische langwirksame Antirheumatika" wurde erstellt von Eric, 11. Mai 2009.

  1. Eric

    Eric Neues Mitglied

    Registriert seit:
    20. März 2009
    Beiträge:
    2
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Dieburg, die Fastnachtsstadt
    Hallo liebes Forum,

    ich habe vor ca. 9 Wochen eine MTX Therapie in Tablettenform gestartet und durch die Blutwertekontrolle sind die Leberwerte so schlecht geworden, daß mein Hausarzt dringend rät, MTX abzusetzten. Ich fühle mich auch ziemlich schlecht, aufgebläht, absolut Müde, reizbar, leichtes Grippegefühl und und und.... so will ich nicht weitermachen. Das ist es mir nicht wert.

    Morgen habe ich einen kurzfristigen Termin bei meiner Rheumatologin meines Vertrauens und wir werden schauen, was wir nun machen werden.
    Meine Frage an das Forum: Kennt jemand alternativen zu MTX?
    Ich bin schon enttäuscht, ich hatte ziemliche Hoffnung auf MTX gesetzt. Tja, dann halt nicht. Schade! :sniff:
    Viele Grüsse
    Eric
     
  2. Tennismieze

    Tennismieze Neues Mitglied

    Registriert seit:
    30. April 2003
    Beiträge:
    1.519
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    Schleswig-Holstein
    In Abhängigkeit von Deiner Diagnose gibt es mehrere Möglichkeiten. Wenn Du chronische Polyarthritis hast, sind z. B. Sulfalasazin, Resochin, Arava weitere Mittel. Mit MTX ist das mögliche Therapiepensum noch lange nicht ausgeschöpft.