1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Alternative zu Morphinen?

Dieses Thema im Forum "Allgemeines und Begleiterkrankungen" wurde erstellt von Lemmes, 6. August 2005.

  1. Lemmes

    Lemmes Registrierter Benutzer

    Registriert seit:
    5. Dezember 2003
    Beiträge:
    7
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Homburg
    Grüß Gott zusammen!

    Wer kennt das auch?:
    Ich bekomme wegen starker Schmerzen von den Ärzten Medikamente aus der Morphingruppe.
    Aber gleichgültig, welches Präparat - diese Medikamente lindern zwar den Schmerz - sie machen mich jedoch wahnsinnig.

    Ich muß mich überall kratzen, bin agressiv und gereizt, kann nicht schlafen, sondern hänge irgendwo zwischen wachen und träumen. Den nächsten Tag kriege ich dann auch nicht gereiht.

    Was kann ich stattdessen einnehmen, das weder Magen noch Darm durchlöchert und trotzdem wirkt?

    Mein Doc steht kurz vor der Verzweilfung. Alles was er mir anbietet vertrage ich nicht.

    Gebt mir bitte einen guten Rat.

    :confused: :confused: :( :(
     
  2. Monsti

    Monsti das Monster

    Registriert seit:
    30. April 2003
    Beiträge:
    6.880
    Zustimmungen:
    15
    Ort:
    am Pillersee in Tirol
    Hallo Lemmes,

    eine Möglichkeit wäre, es mal mit Akupunktur zu versuchen. Dabei ist sehr wichtig, dass diese Behandlung von einem erfahrenen Akupunkteur durchgeführt wird, am besten bei einem Arzt, der sich auf Traditionelle Chinesische Medizin (TCM) spezialisiert hat.

    Ich leide nach mehreren großen Bauch-OPs und Peritonitis unter einem sehr schmerzhaften Verwachsungsbauch, der seit einigen Monaten durch einen TCM-Arzt mittels Laserakupunktur behandelt wird - und zwar mit besserem und nachhaltigerem Erfolg als jede bisherige medikamentöse Schmerztherapie. Inzwischen erfolgt die Behandlung nicht mehr allwöchentlich, sondern nur mehr alle drei Wochen.

    Liebe Grüße von
    Monsti