1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Alternative zu Diclo?

Dieses Thema im Forum "Allgemeines und Begleiterkrankungen" wurde erstellt von Ingeborg, 14. September 2005.

  1. Ingeborg

    Ingeborg Guest

    Hallo,
    die Untersuchungen sind noch nicht ganz abgeschlossen aber der Arzt meinte ja dass ich CP habe.Nun hat er mir Diclo Akut aufgeschrieben und ich soll 2 Stück am Tag nehmen gegen die Entzündungen (gegen die Schmerzen helfen sie mir gar nicht).
    Ich bekomme aber jedes mal Magenschmerzen,so dass ich nur noch eine genommen habe.Aber auch die eine vertrage ich nicht mehr.
    Gibt es da keine magenschonende Alternative?
    Gegen die Schmerzen hat er mir Tilidin verschrieben,aber das möchte ich nicht nehmen.Ich hab es ein mal genommen weil ich die Schmerzen nicht mehr ausgehalten habe,schwebte dann aber in anderen Sphären:o

    Was nehmt ihr denn gegen die Schmerzen und vertragt ihr das?

    Gruß Inge
     
  2. ibe

    ibe Guest

    Hallo Ingeborg,

    mir hat Ibuprofen sehr gut geholfen, kann aber auf den Magen schlagen, habe Psoriasis- Atrhritis. Mein Sohn hat chronische Polyarthritis und kam mit Indometacin sehr gut zurecht, ihm half Ibuprofen z.B.nicht, ebenfalls Diclo nicht. Indometacin gibt es auch mit "M" (magenfreundlich).
    Ich hoffe, ich konnte dir ein wenig helfen.

    Alles Gute wünscht dir ibe.
     
  3. Monsti

    Monsti das Monster

    Registriert seit:
    30. April 2003
    Beiträge:
    6.880
    Zustimmungen:
    15
    Ort:
    am Pillersee in Tirol
    Hallo Inge,

    als ich noch keine Basistherapie bekam bzw. als ich noch auf deren Wirkung wartete und an die 30 Gelenke äußerst schmerzhaft geschwollen waren, war Cortison das einzige, was mir zuverlässig geholfen hatte. Wenn man nicht gleichzeitig noch NSAR nimmt, ist das meiner Erfahrung nach die magenschonendste und zudem wirkungsvollste Variante. Sprich mal mit Deinem Doc darüber.

    Ich hatte damals mit 32 mg Urbason begonnen und war innerhalb von 1,5 Tagen nahezu schmerz- und schwellungsfrei. Das war wie Weihnachten, Geburtstag und Ostern zusammen! Danach habe ich die Dosis zügig bis 6,25 mg Prednisolon heruntergeschlichen. Inzwischen brauche ich außer meiner Basis (Arava 20 mg) gar nichts mehr.

    Gute Besserung und liebe Grüße von
    Monsti (habe cP)
     
  4. SHARI

    SHARI Neues Mitglied

    Registriert seit:
    30. April 2003
    Beiträge:
    83
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Dörentrup
    Hallo, es gibt inzwischen eine Weiterentwicklung vom Ibuprophen. Es heißt Ketoprophen.
    Inwieweit es magenfreundlich ist, weiß ich nicht, aber dafür bekomme ich regelmäßig einen Magenschutz: Pantozol.

    Ich darf nur sehr begrenzt Cortison nehmen, weil ich schon oft Ermüdungsbrüche an meinen Mittelfußknochen hatte.

    Deshalb nehme ich einmal zur Nacht eine Temgesic forte ein, das ist ein Morphinpräperat, morgens und abends je eine Voltareen resinat (wirkt anhaltend lange), und wenn es schlechter geht, reicht mir tagsüber zusätzlich eventuell eine weiterer halbe Dosis des Morphins und oder 1 bis drei Ketoprophen 100mg.

    Ich war inzwischen auch bei einem Schmerztherapeuten. Der sagte mir, daß wir Leute mit cp nicht mit Schmerzen herumlaufen müssen. Es steht uns genauso zu, soweit es möglich ist, was gegen die Schmerzen zu tun...!

    Einen lieben Gruß von Shari :) :)