1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Alternative Hilfsmittel -Informationssammlung

Dieses Thema im Forum "Naturheilkunde und Komplementärmedizin / Alternati" wurde erstellt von kukana, 3. September 2013.

Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
  1. kukana

    kukana Moderatorin

    Registriert seit:
    30. April 2003
    Beiträge:
    10.417
    Zustimmungen:
    240
    Ort:
    Köln
    In den folgenden Beiträgen werden die verschiedenen alternativen Mittel dargestellt, mit Inhaltsstoffen und Wirkungsweisen, aber auch mit Hinweisen zu Dosierungen, Nebenwirkungen sowie Gegenanzeigen.

    Es soll kein Diskussionsthread werden, daher wird das Posting auch abgeschlossen. Wenn Fragen auftauchen dann bitte einen Beitrag neu erstellen mit Hinweis auf den jeweiligen Beitrag hier.

    Auch die folgende Liste wird ergänzt werden, damit jeder nachvollziehen kann, woher die Informationen kommen. Zu einigen Mitteln gibt es auf RO auch bereits im A bis Z Hinweise. Andere Links kann ich im Repertorium evtl. bei Gelegenheit mit ergänzen.

    Kukana

    Noch etwas als Nachtrag: wenn jemand zu einem Begriff etwas mit erstellen möchte ist das gern gesehen, aber bitte keine kompletten Textauszüge aus anderen Seiten, das gibt wegen Copyright Probleme. Am Besten eigene Worte wählen und am Ende eine Info von wo man es herausgearbeitet hat, vielleicht ohne das www vorweg. Bücherhinweise sind auch gut. Und nur Fakten bitte.
     
    #1 3. September 2013
    Zuletzt bearbeitet: 4. September 2013
  2. kukana

    kukana Moderatorin

    Registriert seit:
    30. April 2003
    Beiträge:
    10.417
    Zustimmungen:
    240
    Ort:
    Köln
    Buchvorschläge

    BUCHVORSCHLÄGE
    (für alle, die sich in die Materie vertiefen wollen)

    Bemerkung: Diese Liste enthält weder Bewertungen noch eine Rangfolge, sondern ausschließlich eine Auswahl gefundener Buchtitel, aus der sich jeder das für ihn passende Format suchen kann. Wie ihr sehen könnt, variieren auch die Preise ganz erheblich.


    Dr. Jörg Zittlau - Die besten Hausmittel, 272 Seiten, Südwest-Verlag, 10/2012,
    Preis: 14,99 (gebundene Ausgabe)

    Franziska von Au - Die Hausapotheke, 272 Seiten, Bassermann, 06/2007,
    Preis: antiquarisch 0,38 bis ca. 3,00 (gebundene Ausgabe)

    Mara Ordemann – Taschenapotheke, 224 Seiten, Heyne, 02/2010,
    Preis: 7,99 (Taschenbuch)

    Elfrune Wendelberger – Heilpflanzen, 126 Seiten, BlV, 01/2013,
    Preis: 4,99 (broschiert)

    Jane Newdick – Aus der guten alten Zeit, 144 Seiten, Christian, 01/2010,
    Preis: 49,99 (vermutlich gebundene Ausgabe)

    Laurel Vukovic – 1001 natürliche Hausmittel, 192 Seiten, Dorling-Kindersley, 01/2004,
    Preis: antiquarisch ab 24,94 (vermutlich gebundene Ausgabe)

    Sepp Holzer – Wo ein Wille, da ein Weg, 352 Seiten, Goldmann, 07/2008
    Preis: 8,95 (Taschenbuch) – gibt es auch gebunden für wesentlich mehr Geld!

    Unbekannt – Die Weisheit der heiligen Hildegard von Bingen, 128 Seiten, Edel, 10/2010,
    Preis: 9,95 (broschiert)

    Georg Salcher – Natur versus Chemie, 252 Seiten, Kopp, Rottenburg, 11/2010,
    Preis: antiquarisch ab 12,50 (gebundene Ausgabe)

    Ursula Niederegger – Gesund mit Naturheilmitteln, 96 Seiten, Tappeiner, 11/2011,
    Preis: 9,90 (broschiert)

    Liste erstellt von Frau Meier
     
  3. Frau Meier

    Frau Meier Guest

    WEIDENRINDE = Salicis cortex

    Stammpflanze: Salix purpurea, Salix daphnoides und andere Weidenarten aus der Gruppe der Salicaceae = Weidengewächse. Verbreitungsschwerpunkt der Pflanzen ist die gemäßigte nördliche Erdhalbkugel

    Verwendet werden zur Herstellung der Droge vornehmlich Pflanzen aus Ungarn, Rumänien, Ex-Jugoslawien und Bulgarien; von diesen kommen im Frühjahr gesammelte, ganze, geschnittene oder gepulverte, getrocknete Teile der Rinde junger Zweige mit einem Mindestgesamtsalicingehalt von 1,0 % in die Verarbeitung.
    Wirkstoffe sind: überwiegend Ester des Salicins, das sind dem ASS ähnliche Wirkstoffe. Mengenverhältnisse und absoluter Gehalt schwanken innerhalb der Gattung stark (je nach Art zwischen 1,5 und etwa 11 %). Ferner zahlreiche Flavonoide = salopp gesagt „Gelbfarbstoffe“

    Wirkweise: im Grunde vergleichbar der von ASS, allerdings ist die Wirkdosis aus Pflanzenpräparaten oft nicht klar berechenbar.

    Daraus ergeben sich die wichtigsten Anwendungsgebiete: fieberhafte Erkrankungen, rheumatische Beschwerden, Kopfschmerzen. In der Volksheilkunde wird Weidenrinde genau wie ASS allgemein bei grippalen Zuständen, Zahnschmerzen, zur Behandlung leichter Schmerzen, äußerlich bei Fußschweiß und zur Behandlung schlecht heilender Wunden. Daneben existieren eine Reihe weiterer volkstümlicher Indikationen, bei denen es keinen Beweis der Wirksamkeit gibt.
    Salicylsäureabkömmlinge haben eine hervorragende keratolytische Wirkung, d.h. sehr starke Verhornungen an der Haut können damit „abgelöst“ werden – im Grunde liegt dieses Prinzip der Behandlung von Hühneraugen (Clavi) zu Grunde; die Hühneraugenpflaster enthalten Salicylsäure.
    Die Anwendung von Weidenrinde erfolgt äußerlich (z. B. in Salben) und innerlich (als Tee oder vorgefertigtes Pulver, das in Wasser aufgelöst wird, sowie als Tabletten unterschiedlicher Dosierungen)

    Nebenwirkungen: vergleichbar denen von ASS, jedoch deutlich geringer – das bedeutet, dass auch von einer geringeren Wirkung ausgegangen werden muss. Für die Aggregationshemmung der Blutplättchen („Blutverdünnung“ nach Herzinfarkt, Schlaganfall, Gefäßverschluss oder zur Vorbeugung haben Studien dies nachgewiesen!)

    Frau Meier
     
Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.