Alternativ MIT oder GEGEN Schulmedizin? Pharmaindustrie?

Dieses Thema im Forum "Naturheilkunde, Komplementär- u. Alternativmedizin" wurde erstellt von Resi Ratlos, 13. Februar 2018.

  1. Finn89

    Finn89 Registrierter Benutzer

    Registriert seit:
    18. Mai 2017
    Beiträge:
    414
    Zustimmungen:
    430
    Ort:
    Nrw am Rhein
    Und eben das ist der Punkt Mara
    Der Arzt hat keine Zeit, man ist nur ein Fall...Nebenwirkungen werden nicht erklärt, der Aufklärungsbogen der DGRH sagt ja alles...und schreckt ab...
    So kann keine Vernünftige Compliance stattfinden.
    Deshalb wenden Menschen sich ab und manchmal wenden sie sich an Scharlatane eben um angehört zu werden. Zeit zu bekommen. Das kann gefährlich werden. Aber per se alles nicht schulmedizinische zu verteufeln kann erst recht dazu bestärken dass man sich abwendet. Ich sage meinem Arzt nur noch das nötigste und fülle immer diese Bögen aus. Mehr Zeit hat der auch gar nicht bei 100 von Patienten und es gibt zu wenige Rheumatologen.
    Die anderen Dinge bespreche ich mit meiner Therapeutin die hat Zeit und kennt gute Leute die helfen können und unterstützen.
    Und über eigene Erfolge spreche ich nicht mit meinem Arzt...mag nicht noch mehr ausgelacht werden. Man sieht ja an den Bögen wenn es besser wird ;)
     
  2. Julianes

    Julianes Registrierter Benutzer

    Registriert seit:
    9. Dezember 2014
    Beiträge:
    626
    Zustimmungen:
    293
    Moin,

    ich trolle mich ........
     
    Resi Ratlos gefällt das.
  3. Rotkaeppchen

    Rotkaeppchen Registrierter Benutzer

    Registriert seit:
    1. Januar 2013
    Beiträge:
    1.010
    Zustimmungen:
    1.638
    Ort:
    Münsterland
    Hmm, dann gibt es also Alternativmedizinische Behandlung kostenlos oder wenigstens zum Selbstkostenpreis?
    Sicherlich nicht.
    Jeder, der irgendeinerweise eine Leistung (nicht nur im medzinischen Bereich) anbietet, will/muss Gewinn erwirtschaften, damit er abends ne Stulle auf dem Teller hat.
     
  4. Mara1963

    Mara1963 Guest

    Sicher kostet alles seinen Preis Rotkäppchen.
    Die Pharmaindustrie ist jedoch die Branche mit dem größten Gewinn, da steht nicht mehr das Wohl des Menschen im Vordergrund; es wird mit Medikamenten jongliert. Medikamente stehen an erster Stelle der Behandlung, der Mensch als Ganzes interessiert nicht.
     
    Elinor gefällt das.
  5. Heike68

    Heike68 Registrierter Benutzer

    Registriert seit:
    8. Juli 2012
    Beiträge:
    5.325
    Zustimmungen:
    5.393
    Ort:
    Rheinland
    Wenn es um Gewinn geht, steht immer der mit im Raume. Stimme da Rotkäppchen voll zu.

    Mein Arzt jongliert nicht mit Medikamenten, ist ganzheitlich -auch an meinen anderen Erkrankungen- interessiert und offen auch für Alternativen, wenn ich sie wünsche. Ja da geht tatsächlich.

    Auschließlich alternative Behandlung halte ich nicht nur für bedenklich, sondern im Ernstfall für lebensgefährlich.
     
    Mimmi, Resi Ratlos und Rotkaeppchen gefällt das.
  6. Mara1963

    Mara1963 Guest

    Sicher verdient jeder, doch die Pharmaindustrie ist die Branche, die am meisten Gewinn erwirtschaftet und das macht mich nachdenklich, sind in erster Linie am Gewinn interessiert, nicht am Menschen.

    Medikamente können wichtig sein und genauso wie lebensrettend auch lebensgefährlich werden, wenn ich die Konsequenz nach etlichen Jahren betrachte, die Folgeerkrankungen, die es früher oder später geben wird bei Dauermedikation.

    Alternative Behandlungsmethoden ob die das Gelbe vom Ei sind weiß ich nicht. Ich für mich persönlich habe noch nicht das Passende gefunden; manche kommen gut damit klar wie man sieht,

    Dano hat die Aryuveda- Behandlung in Idien geholfen bzw. hilft immer noch und ihr gehts gut.
    Für mich persönlich wäre eine Reise nach Indien nichts, muss jeder für sich selbst entscheiden.

    Mara
     
    Elinor gefällt das.
  7. Heike68

    Heike68 Registrierter Benutzer

    Registriert seit:
    8. Juli 2012
    Beiträge:
    5.325
    Zustimmungen:
    5.393
    Ort:
    Rheinland
    Mara, aber durch diesen Gewinn ist manche Forschung zu neuen Medikamenten überhaupt erst möglich.
    Wie viele Medikamente gegen Rheuma und Krebs allein in den letzten Jahren erfolgreich zugelassen wurden... Ohne dies wäre manch einer arm dran.
     
    Mimmi gefällt das.
  8. Katjes

    Katjes Registrierter Benutzer

    Registriert seit:
    18. April 2007
    Beiträge:
    13.828
    Zustimmungen:
    9.502
    Ort:
    in den bergen
    es kann doch beides prima miteinander funktionieren,sowohl die schulmedizin als auch die alternativen...........wird doch sogar in unikliniken und auch zb. in der krebstherapie mittlerweile erfolgreich gehändelt........es muß nicht mehr ent- oder weder ,es geht auch sehr gut beides miteinander !
    und ich als patientin nehme mir das recht,von beiden seiten für mich das beste auszusuchen.

    ich finde dieses herumreiten auf nur dem einen medizinischen weg mittlerweile überholt !
     
    aischa, Mara1963 und Elinor gefällt das.
  9. Lagune

    Lagune Registrierter Benutzer

    Registriert seit:
    31. Juli 2011
    Beiträge:
    8.619
    Zustimmungen:
    2.513
    Ort:
    Nürnberg
    Was soll dein Beitrag jetzt hier bedeuten, tut er was zum Thema ansich oder was soll er aussagen?
     
  10. Rotkaeppchen

    Rotkaeppchen Registrierter Benutzer

    Registriert seit:
    1. Januar 2013
    Beiträge:
    1.010
    Zustimmungen:
    1.638
    Ort:
    Münsterland
    Vermutlich wollte Julianes damit ausdrücken, dass sie der Meinung ist, dass hier jemand als Troll unterwegs ist, um mal wieder ein bisschen "Stimmung" ins Forum zu bringen. ;)
     
    O-häsin gefällt das.
  11. Lagune

    Lagune Registrierter Benutzer

    Registriert seit:
    31. Juli 2011
    Beiträge:
    8.619
    Zustimmungen:
    2.513
    Ort:
    Nürnberg
    Trolle gibts natürlich ab und an im Internet und diversen Foren etc., hab selber eigene Webseiten und hab damit zumindest etwas eigene Erfahrung, aber ich finde hier grad diese Unterstellung nicht fair, mir zumindest erscheint es bislang nicht so, dass Dano ein Troll ist!.
     
    O-häsin gefällt das.
  12. Mara1963

    Mara1963 Guest

    Heike stimmt, aber noch mehr Gelder investiert die Pharma in die Werbung.
     
  13. Finn89

    Finn89 Registrierter Benutzer

    Registriert seit:
    18. Mai 2017
    Beiträge:
    414
    Zustimmungen:
    430
    Ort:
    Nrw am Rhein
    Danke für deinen tollen Beitrag Kati.
    Ich glaube auch dass ganz viel vom eigenen Glauben abhängt. Als ich begann mein Medikament zu fürchten und nicht mehr nehmen zu wollen hat es auch nicht mehr so gut geholfen wie davor .
    Momentan komplett ohne ist es auch nicht schlechter. Deshalb bin ich auch der Meinung dass man nebenwirkungsfrei Änderungen im Leben schaffen kann, die sich positiv auswirken. Ich hab mich krass verändert und neue Prioritäten gesetzt. Mich um mich zu kümmern anstelle sich aufzugeben für einen Job.
     
    Elinor gefällt das.
  14. kukana

    kukana Moderatorin

    Registriert seit:
    30. April 2003
    Beiträge:
    12.805
    Zustimmungen:
    3.789
    Ort:
    Köln
    @Mara1963

    Du darfst deinen Kriegszug gegen die Pharmaindustrie gern privat weiter führen.
    Wenn du so sehr dagegen bist, wäre die Konsequenz sich aus RO zu verabschieden, denn auch wir werden gesponsert! Allerdings unter der Auflage dass die Firmen keinen Einfluss nehmen können.
    Kukana
     
  15. O-häsin

    O-häsin Bekanntes Mitglied

    Registriert seit:
    8. April 2012
    Beiträge:
    1.136
    Zustimmungen:
    705
    Danke Kati,
    mene Worte, nur anders und viel schöner.
    LG und einen angenehmen Tag,
    o-häsin
     
  16. Mara1963

    Mara1963 Guest

    Das weiß ich kukana, dass hier die Pharma sponsert und manchmal kriegt man fast den Eindruck sie schreibt auch mit. Es darf einen doch nachdenklich machen, wenn Ärzte bemüht sind bei jedem kleinen Zipperlein sofort Medikamente an den Mann / Frau zu bringen (das ist meine Erfahrung) und wenn ich lese, dass es die Branche ist, die am meisten Gewinn erwirtschaftet und das zum ersten Ziel ernannt wird, ohne Rücksicht auf Verluste. Das lässt mich deren Vorgehen kritisch hinterfragen.
    Auf der anderen Seite sind manchmal Medikamente zum Überleben notwendig, das sind glaube ich die wenigsten, da würde die Pharma keinen Gewinn schöpfen.
     
    Elinor gefällt das.
  17. kukana

    kukana Moderatorin

    Registriert seit:
    30. April 2003
    Beiträge:
    12.805
    Zustimmungen:
    3.789
    Ort:
    Köln
    Offtopic

    Also ich bekomme nicht schnell irgendein Medikament, sondern im Gegenteil, es wird geguckt, das ich das bekomme was nötig ist, aber so wenig wie möglich.

    Und nein, die pharma schreibt nicht mit, wohl aber an Rheuma Erkrankte die man in jeder Branche findet.

    Offtopic Ende
     
  18. aischa

    aischa Guest

    Und naiv wie ich bin, dachte ich rheuma online ist unabhängig........dann sehe ich jetzt etwas klarer!
    dann frage ich mich natürlich jetzt, wer von den usern der pharma- troll ist??
     
    Elinor gefällt das.
  19. kukana

    kukana Moderatorin

    Registriert seit:
    30. April 2003
    Beiträge:
    12.805
    Zustimmungen:
    3.789
    Ort:
    Köln
    Aischa,
    die Pharma schreibt nichts, wohl aber wird Marketing gemacht bei den Alternativen. Und jedes mal wenn wir auch das versuchen zu unterbinden gibts endlose Diskussionen...
     
  20. Resi Ratlos

    Resi Ratlos Guest

    Letzter Kommentar:

    hier wird bewusst und - wie ich meine, fast boshaft! - falsch verstanden und verdreht, was nur verdreht werden kann und wissen offenbar bestimmte User via "Teleblick" besser, wie jemand denkt als der oder die jenige selbst. Das spricht für sich und sagt möglicherweise viel über die Gesinnung der einen oder anderen Person.

    aischa, die Unterstellung, dass hier jemand - man könnte den Beitrag zumindest auch verstehen, dass ich persönlich gemeint bin - als "Pharmatroll" unterwegs ist, ist mindestens so unschön wie die Verkennung von Fakten und das Pushen von "alternativen Fakten".
    Sei es drum; das Niveau kann offenbar doch immer wieder noch tiefer sinken, daher sage ich zu diesem Thread "adios" und wünsche viel Erfolg womit auch immer.
     
  1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden