1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Alt? Ab wann ist man alt?

Dieses Thema im Forum "Kaffeeklatsch" wurde erstellt von Marie2, 10. August 2005.

  1. Marie2

    Marie2 nobody is perfect ;)

    Registriert seit:
    30. April 2003
    Beiträge:
    8.381
    Zustimmungen:
    3
    Ort:
    entenhausen
    ab wann ist man alt ? [​IMG]

    wie lange ist man jung ?

    in letzter zeit fielen dazu hier einige worte,
    bzw es wurde kurz erwähnt.

    meine grossmutter war alt.
    sie starb kurz vor ihrem 100. geburtstag.
    meine eltern sind 82 jahre alt.
    sind sie alt ?
    sind sie körperlich alt ?
    sind sie geistig alt ?
    kann man jung sein und trotzdem alt ?
    oder alt und trotzdem jung ?


    für mich bin ich auch mit 67 und mit 77 noch jung.
    gut, ab 80 lass ich mit mir reden, notgedrungen.
    aber auch nur in zahlen, nicht im geist.
    in einigen dingen bin ich jünger als meine tochter. im kopf.
    in meinen ansichten. in meinen vorstellungen.
    in meiner wohnungseinrichtung.

    ist man alt, wenn man sich für nichts mehr interessiert?
    ich denke, man ist jung, wenn man sich mit 68 noch fit
    für den pc und internet macht.

    ich will nicht sagen, dass ich ewig leben will,
    aber ich will ewig jung bleiben. "mein jung".

    und du?

    nachdenklichen gruss marie
     
    #1 10. August 2005
    Zuletzt bearbeitet: 6. September 2006
  2. Sabrina12682

    Sabrina12682 Ich sage was ich denke.

    Registriert seit:
    31. August 2004
    Beiträge:
    1.591
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Ruhrgebiet
    ein kind hat mal eine bekannte gefragt (sie arbeitet im kindergarten) wie alt sie sei, als sie sagte sie sei 23 hat das kind ganz große augen gemacht man du bist ja schon eine oma.

    was ich damit sagen will, man ist immer so alt wie man sich fühlt!

    heute fühle ich ich so wie 80 und älter, mal schauen wie alt ich morgen bin. vielleicht nur noch 50, wer weiß das schon.

    naja, mein richtiges later kann ich ja getrost verraten, ich bin 23 jahre alt (jung?)
    ach wisst ihr was ich bin 23 (werder alt noch jung), einfach nur 23.

    mahen leuten sieht man es an, ob sie sich alt oder jung fühlen! eine kundin ist 89 und fühlt sich noch recht jung und ist auch noch körperlich nd geistig sehr fit.

    bine
     
  3. Atiya

    Atiya Träumerle

    Registriert seit:
    10. Oktober 2003
    Beiträge:
    228
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Niedersachsen
    Hm... da hatte ich doch mal ein Gedicht... Mooooment

    das heißt doch, dass man solange man noch Träume hat, NICHT ALT IST oder? [​IMG]

    Solange man nicht verbittert auf den Tod wartet, sondern immer wieder einen Grund zur Freude hat,
    albern sein kann und träumen kann, ist man jung genug... egal wie alt man an Jahren ist.

    Atiyas Meinung
     
  4. Katharina

    Katharina Engelchen oder Teufelchen

    Registriert seit:
    30. April 2003
    Beiträge:
    265
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Ostfriesland
    Ich denke, Alter spielt sich vorwiegend im Kopf ab..und da bin ich erst 25..grins!!
    Mein Tochterkind sagt immer, ich werde die erste Oma mit Schlaghosen im Altersheim sein.
    Katharina (48 [​IMG] )
     
  5. Gärtnerin

    Gärtnerin Neues Mitglied

    Registriert seit:
    30. April 2003
    Beiträge:
    112
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Bayern
    Alt!!!!

    Hallo,

    ich denke, man ist dann alt, wenn es in der näheren Verwandtschaft keine älteren Angehörigen mehr gibt!

    So lange meine Eltern noch lebten war ich jung, seidem ich die Letzte bin, fühle ich mich alt - und das mit jetzt 66 Jahren!

    Meine Cousine, jetzt 61, deren Mutter mit 84 noch lebt bezeichnet sich als jung!

    Ich wünsche Euch viele langlebige Eltern und Großeltern, dann bleibt Ihr lange jung!

    Gärtnerin!
     
  6. lexxus

    lexxus Neues Mitglied

    Registriert seit:
    24. September 2003
    Beiträge:
    3.972
    Zustimmungen:
    0
    hallo marie,

    ich finde deinen anhangsspruch sehr schön und muss immer grinsen, wenn ich ihn sehe, denn genau so fühle ich mich.
    ich denke alter ist eine schwer definierbare sache und ich denke man kann beidem (sowohl dem alt, als auch dem jung sein) etwas abgewinnen. jung sein, weil man noch so viel lernen darf, erfahrungen gewinnen, auch mal verrückte dinge tun. andererseits habe ich immer sehr gern mit "alten menschen" zu tun gehabt (hab ja auch pflegehelferin glernt), weil sie so viel zu erzählen haben, weil sie zeiten erlebt haben, die ich nur aus büchern kenne. es gab schon leute, die haben mich für jünger gehalten (einmal sogar 10 jahre), bin jetzt 28, und ich weiss immer nicht, soll ich das gut finden oder nicht? sehe ich jünger aus oder ist es mein verhalten? oder sind die leute einfach nur blind? wenn ich in den spiegel schaue, sehe ich keinen teenie mehr, der mir da entgegenblickt, aber sehen das die anderen auch?
    zwischen geist und körpergefühl zu trennen kann ich gut und richtig finden, gerade als rheumapatient. vielleicht sich hat ja mal einer der grossen philosphen mit der frage befasst: wie alt bin ich. wenn einer dazu mal was gelsen hat, mich würde das interessieren.

    liebe grüsse von einer, die nicht wirklich weiss, wie jung/alt sie sich fühlt
    lexxus
     
  7. lexxus

    lexxus Neues Mitglied

    Registriert seit:
    24. September 2003
    Beiträge:
    3.972
    Zustimmungen:
    0
    ich bin alt genug
    verträge zu unterschreiben,
    alt genug
    meinen beruf zu verichten,
    alt genug
    kinder zu bekommen,
    alt genug
    um zu heiraten,
    alt genug
    einen eigenen haushalt zu haben,
    alt genug
    wählen zu gehen,
    alt genug
    eigenen entscheidungen zu treffen,
    alt genug
    ...
    ich bin kein kind mehr,
    was bin ich dann?

    ich bin zu jung
    um krank zu sein,
    zu jung
    um weise zu sein,
    zu jung um ans sterben zu denken,
    zu jung
    ...
    ich bin nicht greise
    was bin ich dann?


    ich bin ein mensch,
    vom gesetz erwachsen,
    für die jungen bin ich alt,
    für die alten bin ich jung,
    und fühle mich doch
    weder jung noch alt.
    einfach sein,
    ohne sich übers altsein
    oder nicht altsein
    gedanken zu machen.
    ich bin 28,
    was bin ich dann?

    das ist mir gerade noch ganz spontan dazu eingefallen.
    liebe grüsse
    lexxus
     
  8. engel

    engel Petra aus Gelsenkirchen

    Registriert seit:
    24. Mai 2005
    Beiträge:
    1.689
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Siegen
    hallo

    Ich werde am Sonntag 40:rolleyes:
    werde ich nun alt?;)
    Ich msus sagen vor einigen Monate also ich einen sehr schweren Schub hatte
    fühlte ich mich wirklich wie eine 80zig jährige.
    Durch die starke schmerzen habe ich ganz andere Gesichtszüge
    sehe dadurch wirklich viel älter aus
    Momentan fühl eich mich besser und sehe mich auch jünger
    Tja das Spiegelbild lügt eben nie

    gruß engel
     

    Anhänge:

  9. katzenmaus

    katzenmaus tierliebe

    Registriert seit:
    1. Mai 2004
    Beiträge:
    592
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    6xxxx
    hallo
    ich bin jetzt 50 jahre,:alt? keine ahnung. die meisten leute schätzen mich viel jünger. die haben mich noch nicht morgens aus dem bett steigen gesehen...
    an manchen tagen wenn es einem nicht so gut geht fühlt man sich regelrecht um jahrzehnte gealtert. geht es einem gut ist man fit u frisch und fühlt sich jung. das strahlt man dann auch aus. ich hatte meine omi bei mir bis sie vor 10 jahren im alter vo 87j starb. sie hatte immer an allem interesse, jeder holte bei ihr einen rat ein und dadurch daß sie in unserem haushalt lebte blieb sie durch die kinder jung.als sie 80 wurde sagte sie zu mir, kind jetzt fängt das alter an.
    sie war auch nicht gesund und litt unter vielen wehwehchen. wenn ich mir meine schwiegermutter anschaue kann ich nur sagen sie war mit 50 schon alt. mit 60 bezeichnete sie sich als alte frau.es ist auch eine einstellungssache.ich will noch lange jung bleiben, mit dem
    ausehen hat es eher weniger zu tun
    späte gr katzenmaus
     
  10. Lilly

    Lilly offline

    Registriert seit:
    30. April 2003
    Beiträge:
    5.171
    Zustimmungen:
    0
    hallo marie,

    alt sind für mich jene menschen, die sich selber aufgegeben haben. an nichts mehr interesse zeigen, sich nicht weiterbilden und entwickeln wollen - unaufgeschlossen allem neuen gegenüber sind (das haben wir schon 50 jahre so gemacht, warum sollten wir was ändern, - solche sprüche hasse ich). ....... und die menschen, die ihren humor verloren haben, nur schwarz sehen, - verbittert sind.
    da ich lange jahre in der geriatrie gearbeitet haben, sind mir viele junge *alte*, aber auch und alte *junge* begegnet. kannte 90 jährige, mit denen ich sehr viel spass hatte, die trotz ihrer krankheiten den mut und ihren humor nicht verloren haben. körp. waren sie nicht mehr so fit, aber im geiste schon. wenn ich sie befragt haben, wie sie es geschafft haben, in ihrem alter noch so fit zu sein, bekam ich fast nur die selben antworten:halbwegs gesunde lebensweise (dazu gehört auch party und spass :D ), regelmässig mässige bewegung (kein leistungssport). interesse haben an der umwelt und seinen mitmenschen. gute partnerschaft, eine familie die zu einem hält. gehirnjogging ....
     
  11. pettersilia

    pettersilia Teufele

    Registriert seit:
    30. April 2003
    Beiträge:
    630
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    bayrisches Schwabenländle
    Hallo,

    Kommt auch immer auf die Perspektive an, aus der man etwas sieht.
    Da fällt mir grad was ein:

    Sohn2, 16 Lenze, machte heuer ein Praktikum.
    Hab ihn gefragt, wie`s denn war und auch nach Kollegen.
    "Ja, einer war ganz cool".
    Hab weitergebohrt, dann kommt: "Naja, der war schon alt"!
    "Wie alt?"

    "Na, so 30 oder so"!

    Grüßle - Mary




     
    #11 11. August 2005
    Zuletzt bearbeitet: 11. August 2005
  12. JMCL

    JMCL Neues Mitglied

    Registriert seit:
    7. Februar 2005
    Beiträge:
    465
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Harzer Umland
    Ein interessantes Thema und irgendwie auch spannend oder?
    Mein Mann und ich werden - wenn hoffentlich alles gut geht - im Dezember zum ersten Mal Großeltern und wir sind irre stolz und glücklich darüber. Als ich das freudestrahlend einer Freundin erzählte, fragte die mich besorgt"Aber Ihr werdet Euch doch nicht Opa und Oma nennen lassen oder?", und der zukünftige Großonkel (16 Jahre jünger als wir) zuckte zusammen und meinte betroffen, jetzt schon Großonkel zu werden, würde ihn ja fatal ans Alter erinnern.
    Und genau da finde ich jedenfalls offenbarte sich für mich mal wieder das ganze Dilemma mit Alter: Wann ist man alt und was bedeutet alt-sein? Für mich bedeutet "Alt-Sein" nicht mehr aufgeschlossen für die Welt um uns herum zu sein. Und wenn ich das als Maßstab nehme, dann begegnen mir oft genug Menschen unter 30, die auch schon alt sind.
    Unabhängig davon ärgert es mich manchmal unglaublich, in einer Welt zu leben, die so sehr dem Äußerlichen verhaftet ist (ganz freimachen davon kann ich mich allerdings auch nicht). Irgendwann vor 10 Jahren hab ich beschlossen, meine Haare nicht mehr zu färben, die Reaktionen darauf waren schon irgendwie erschreckend, haben mich aber nur - zugegebenermaßen auch mit einer Portion Trotz - bestärkt.
    Ich jedenfalls genieße meine 57 Jahre, genieße die Freiheit im Denken und Handeln aufgrund der Erfahrungen, die ich bisher in meinem Leben gemacht habe und ich wünsche mir, um mit Lore Lorentz zu sprechen, dass mich die "Wut jung hält", natürlich nicht nur die Wut über Ungerechtigkeiten sondern auch die Freude über Schönes, ich wünsche mir, geistig fit zu bleiben und nicht müde zu werden, neugierig auf die Welt zu sein und Kraft zu haben, dagegen gegenanzugehen, nur allein aufgrund meiner Lebensjahre in eine Ecke gestellt zu werden.
    So, jetzt will ich mal lieber aufhören, zu dem Thema könnte ich mittlerweile einen Roman schreiben und das möchte ich Euch ja nun wirklich nicht zumuten.
    Und "Danke" Marie, für diesen Gedankenanstoß,
    herzliche Grüße für Alle
    JMCL
     
  13. Atiya

    Atiya Träumerle

    Registriert seit:
    10. Oktober 2003
    Beiträge:
    228
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Niedersachsen
    Ich finde dein spontanes Gedicht RICHTIG RICHTIG gut, liebe lexxus, das ist richtig ergreifend und superschön gefühlvoll :)

    Ich hab heute mittag einen kurzen Bericht über zwei sehr "alte" Leute gesehen...
    ein altes Ehepaar aus Japan. Die sind zusammen 207 Jahre alt. GUT, die waren echt faltig,
    aber ihr Lächeln füreinander war so schööööön, die sind immer noch jung genug für die Liebe.

    Sowas beeindruckt mich

    Ein Zeitungsbericht dazu... Klickst du HIER

    Atiya
     
  14. Frieda

    Frieda Neues Mitglied

    Registriert seit:
    31. Juli 2005
    Beiträge:
    135
    Zustimmungen:
    0
    Eine Tante von mir, über 90 Jahre alt, lebte in einem Altersheim. Als ich sie eines Tages besuchte, klagte sie darüber, daß sie die ganze Nacht wegen Atemproblemen sitzend in ihrem Bett zugebracht hätte.

    Auf meine Frage, warum sie denn keinen Pfleger gerufen hätte, antwortete sie:
    "Ach weißt Du, das ging nicht - ich hatte Lockenwickler im Haar".

    Man kann nicht alt sein, wenn einem das noch wichtig ist.:)
     
  15. kitty1960

    kitty1960 Guest

    A L T E R !

    Was ist das, ich hab mal gehört von einem weisen Menschen,
    man und auch Frau ist immer solt wie sich man/frau anfühlt.
    Aber wie fühlt man sich denn an wenn man alt is???????????
    ich hab da keine Ahnung von, kenn mich mit solchen Dingen
    garnienich aus.

    So und nu noch schöne Zeit und noch viele junge Jahre.

    biba

    Kitty
     
    #15 11. August 2005
    Zuletzt von einem Moderator bearbeitet: 11. August 2005
  16. Marie2

    Marie2 nobody is perfect ;)

    Registriert seit:
    30. April 2003
    Beiträge:
    8.381
    Zustimmungen:
    3
    Ort:
    entenhausen
    da ist mir atiya glatt zuvor gekommen :D

    stimmt ! das ist wirklich gelungen, liebe lexxus ! [​IMG]

    überhaupt finde ich die beiträge sehr spannend,
    und einiges führt bei mir zu heftigem *kopfnick*, jawohl !

    bamsekram :)
    marie
     
  17. Melisandra

    Melisandra immer auf der Suche...

    Registriert seit:
    15. November 2003
    Beiträge:
    2.219
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    auf dem Land
    .....gute Frage....

    Ich bin 48 und fühle mich manchmal wirklich jung und an anderen Tagen, wenn mich das Zipperlein so richtig plagt fühle ich mich wieder total alt.
    Deshalb würde ich sagen: "Man ist so alt, wie man sich fühlt!" Die Sache mit dem "...anfühlt" ist natürlich nicht von schlechten Eltern - Leider haben wir noch nicht 'raus, wie man sich denn anfühlt.

    Mein ehemaliger Arbeitskollege hatte da ein tolles Gedicht (zum Geburtstag) über das Alter bzw. Älterwerden

    ***
    Das Alter

    Es ist seltsam mit dem Alter.
    Wenn man 13 und noch Kind,
    weiß man glasklar, dass das Alter
    so um 20 rum beginnt!

    Ist man selber 20,
    denkt man nicht mehr ganz so steif,
    glaubt man jedoch, so um 30
    sei man für den Sperrmüll reif!


    Dreißiger schon etwas weiser
    und vom Lebenskampf geprägt
    haben den Beginn des Alters
    auf Punkt 40 festgelegt.


    Vierziger mit Hang zum Grübeln
    sagen - dumpf wie ein Fagott -
    50 sei die Altersgrenze
    und von da an sei man Schrott!


    Doch die _____ er, die Jungen
    denken überhaupt nicht dran.
    Jung sind alle, die noch lachen,
    leben, lieben, weitermachen


    Alter fängt mit 100 an!
    ***

    Dann bin ich noch nicht alt!!!!!! [​IMG] [​IMG]
     
  18. campinosallo

    campinosallo wissbegierig

    Registriert seit:
    14. Juni 2004
    Beiträge:
    171
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    ziemlich nördlich
    Kleine Frage aus dem off (soll auch gar nicht provokant sein, denn ich weiß die Antwort selber nicht):

    Warum ist "alt werden" und "alt sein" bloß so negativ belegt?

    In vielen Kulturen wurden und werden "die Alten" verehrt und um Rat gefragt - bei uns wird's bereits ab 35 schwierig, einen Job zu finden.

    Großartiges Buch (auch) dazu:

    Des Körpers neue Kleider - Die Herstellung weiblicher Schönheit
    von Ebba D. Drolshagen.

    Ist schon 10 Jahre alt - und absolut aktuell!

    Liebe Grüße + 1 schönen Abend!

    c.
     
  19. Domino

    Domino Neues Mitglied

    Registriert seit:
    27. Mai 2005
    Beiträge:
    72
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Bayern
    Alt macht nicht die Zahl der Jahre,
    alt machen auch nicht die grauen Haare.
    Alt ist, wer den Mut verliert und sich für nichts mehr interessiert.
    Drum nehmt alles mit Lust und Schwung,
    dann bleibt man auch im Herzen jung.
    Gesundheit, Freude, Glück auf Erden,
    sind das Rezept um alt zu werden.



    In diesem Sinne eine schöne schmerzfreie Zeit wünscht​

    Domino :)
     
  20. Marie2

    Marie2 nobody is perfect ;)

    Registriert seit:
    30. April 2003
    Beiträge:
    8.381
    Zustimmungen:
    3
    Ort:
    entenhausen
    alter !

    ich weiss ja nicht, ob ich damit mal wieder in ein fettnäpfchen trete,
    aber ich kann's mir einfach nicht verkneifen :D sorry!
    ich fand's urkomisch.


    [​IMG]