1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Also gestern war der Gipfel der Gemeinheit

Dieses Thema im Forum "Allgemeines und Begleiterkrankungen" wurde erstellt von Mupfeline, 10. Mai 2008.

  1. Mupfeline

    Mupfeline Neues Mitglied

    Registriert seit:
    6. März 2008
    Beiträge:
    992
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Sachsen
    Meine Gelenke haben ein solches Eigenlegen geführt
    dass ich zum Orthopäden auf den Stützen hinge-
    schlichen bin. Eigentlich wollte er ja nur das linke
    Knie begucken aber da sich das wieder erholt
    hat - nur noch ein kleiner Erguss und Zerrung-
    ist dies das geringste meiner Sorgen, dann
    guckte er die anderen Gelenke an (Fussgelenke,
    Fingergelenke) und fragte nach den Diagnosen. Dann
    meinte er, sie müssen aber schleunigst wieder zum
    Rheumaarzt. Ja, meinte ich, wenn ich einen hätte,
    bei dem letzten bei dem ich war, gehe ich nicht
    mehr hin. Außerdem hat mich ja nicht mehr hin-
    bestellt. Wie, meinte er, sie werden nicht von einem
    Rheumaarzt betreut? Nein, sagte ich, ich habe keinen.

    Und dann war ich frech und bat, bitte, empfehlen
    Sie mir einen Rheumaarzt. Tut mir leid meinte
    der gute Mann, es gibt nur noch eine sehr nette
    Rheumaärztin in Plauen aber die nimmt niemanden mehr
    an.

    Ich habe dann Tramal bekommen - Tabletten, bin
    nach Hause schlichen und um 15 Uhr lag ich im Nest.
    Abends kurz mal aufgestanden, in den Chat geguckt :)
    Wieder ins Nest und durchgeschlafen bis heute früh halb
    8. Jetzt nehme ich wieder Kortison - pfeif doch auf das
    Gewicht, ich kann es auch nicht ändern, vorsorglich
    2 Wassertabletten und 1 Tramal und nun kam ich sogar
    die Treppen rauf und runter.

    Ist das nicht zum Mäuse melken?

    Ich hoffe ihr habt ein gutes und relatives schmerzarmes
    Pfingstfest.

    Ich habe mal noch eine Frage, ich denke ich kann sie
    stellen ohne mir was zu vergeben. Ich komme von
    meinen 97 Kilogramm nicht weg und wenn ich mich auf
    den Kopf stelle. Und jetzt fange ich wieder mit
    Kortison und Tramal an ...

    ob ich meine Hausärztin fragen kann ob ich eine OP be-
    komme, eine Magenbandverkleinerung. Also so, dass nicht
    mehr soviel reingeht in den Magen. Ich habe mal meinen
    Kalorienverbrauch ausgerechnet . ER bewegt sich zwischen 800 und
    1.500 höchstens! Ich meine so riesig viel ist das ja nun auch
    nicht ... und trotzdem geht nichts weg. Eher umgekehrt.

    Aber sicher bin ich nicht zu schwer sondern zu klein :)

    Also, was meint ihr zu einem Magenband? Ich habe schon
    lange begonnen meine Ernährung umzustellen daran dürfte
    es also nicht scheitern ...

    LG Mupfeline
     
  2. maria-anna

    maria-anna Neues Mitglied

    Registriert seit:
    21. April 2008
    Beiträge:
    13
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Hamburg
    Hallo Mupfeline,
    versuche doch mal Brennesseltee und Zinkrauttee gemischt 50 zu 50,
    3 x 1 Teelöffel pro Tag zu trinken. Der Apotheker mixt das alles und es ist auch nicht so teuer. Da entwässert man auch mit und nimmt die Entzündungen weg. Im Fernsehen habe ich das mal gesehen, ein Orthopäde hat es in einem Interview gesagt. Nehme es auch und dann brauchst Du die Entwässerungstabletten nicht zu schlucken.
    Alles Liebe
    maria-anna;)
     
  3. Christi

    Christi Mitglied

    Registriert seit:
    29. März 2007
    Beiträge:
    861
    Zustimmungen:
    2
    Ort:
    Bad Urach
    hallo mupfeline,

    tut mir leid, dass es dir so schlecht geht. versuche doch einmal einen termin in einer rheuma-ambulanz im kh zu bekommen. bei mir ist das diese woche so gelaufen, mein internist (war bei ihm wegen meinem durchfall und der erhöhten leberwerte) hat mich an die rheuma-ambulanz der uni-klinik ulm überwiesen. ich habe dann dort angerufen und die sagten mir, ich bekäme erst einen termin wieder im juli. einen tag später bekam ich einen anruf, dass ich schon nächste woche freitag kommen kann, mein internist hatte sich für mich eingesetzt.

    vor dem magenband kann ich dich eigentlich nur warnen. mein mann hat das vor ca. 5 jahren machen lassen. er hatt dann auch ca. 30 kg. abgenommen, aber frage nicht, zu welchen preis. es gibt tage, da kann er kaum was essen, d.h. er muss sich laufend nach dem essen übergeben und zwar liegt das daran, dass zum magen hin nur noch eine kleine öffnung da ist und sobald ein etwas zu großes oder nicht auflösbares essen dahin gelangt, geht es nicht mehr weiter, es ist dann dicht und das muss dann äußerst unangenehm sein. mein mann muss dann solange versuchen es wieder zu erbrechen oder mit wasser runterzuspülen, was allerdings nur selten gelingt.
    jetzt bekommt mein mann gerade vom neurologen ein medi gegen seine depressionen, das als nebenwirkung gewichtszunahme hat. seither hat er schon bald wieder 10 kg. zugenommen.
    da das corti ja auch zu gewichtszunahmen führt, wird das wahrscheinlich dann auch so sein. aber du kannst es ja bei deinem doc ruhig mal ansprechen. mein mann war zu der op im adopositas-zentrum nord in tönning.

    liebe grüße
    christi
     
  4. klaraklarissa

    klaraklarissa Neues Mitglied

    Registriert seit:
    30. April 2003
    Beiträge:
    1.809
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    Sachsen - Anhalt
    hallo mupfeline,

    ich denke icht, das ein magenband helfen würde, denn ich kann mir vorstellen, das dunicht unverantwortlich viel isst. sagst ja, das du schon umgestellt hast.
    leider ist das cortison der größte übeltäter für die gewichtszunahme, glaube mir, ich spreche aus erfahrung. habe mein gewicht fast verdopelt ......:mad:
    als ich jetzt mit der sepsis + nierenversagen knappe 7 wochen im kh lag, habe ich 20kg abgenommen. das geheinis war dafür wohl das straffe liegen und intensiventwässerung. die beine wurden dünn. jetzt bin ich pro tag kaum 5 stunden auf und trotzdem laufen die beine voll wasser, also wieder gewichtszunahme .... ein elendiger teufelskreis ....
    du wirst ein gutes verhältns zwischen liegen, bewegung und sitzen finden müssen .... das magenband wird dir kaum was bringen .... denke ich.
    ich wünsche dir, das deine schmerzen gelindert sind und das du ein ruhiges pfingsten verbringen kannst.

     
  5. Mupfeline

    Mupfeline Neues Mitglied

    Registriert seit:
    6. März 2008
    Beiträge:
    992
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Sachsen
    Vielen Dank ihr Lieben

    für die tröstlichen Worte:

    @maria-anna - am Dienstag gehe ich in die Apotheke und lasse
    mir den Tee mischen. Es stimmt schon, allmählich habe ich
    das Gefühl mich selbst mit Tabletten nur noch zuzudröhnen,
    und dazu noch Rudotel und ab und an Schlafsternchen -
    irgendwas mache ich falsch :(

    @klara-klarissa

    Ich stime Dir völlig zu aber ich weiss nicht mehr was ich machen
    soll, ich kann mich mit dem Kortison relativ gut bewegen
    und dann lese ich auf dem Zettel der Überweisung - ich
    muss Anfang Juni ins KH "ausgeprägte Adipositas" ich hasse
    dieses Wort und bin so unglücklich, ich würde mich am liebsten
    verkriechen und gar nichts mehr essen. Nein, es knabbert
    tüchtig am Selbstbewusstsein - dieses verdammte Essen!
     
  6. Mupfeline

    Mupfeline Neues Mitglied

    Registriert seit:
    6. März 2008
    Beiträge:
    992
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Sachsen
    Liebe Christi

    Tut mir leid, dass Dein Mann solche Qualen hat. Es ist ein Kreuz
    mit diesem Zeugs. Ich weiss nicht ob es eine dumme Idee ist
    oder was bringt, ich werde am Mittwoch mit der HÄ darüber
    sprechen. Vielen Dank für Deine Zeilen und Deine Offenheit.

    LG Mupfeline
     
  7. padost

    padost Neues Mitglied

    Registriert seit:
    23. Mai 2006
    Beiträge:
    481
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Hessen
    Hi, ich habe in all den Jahren durch weniger Bewegung, dank der Schmerzen und immer wieder hohes Cortison, ich nehme es seit 7 Jahren durch--fast 30 Kilo zugenommen. Ich kann es nachvollziehen, wie es dir geht. Das Wort Adipositas hasse ich auch, zumal man durch Medis so gemacht wurde.
    Mit dem Magemband ist sicher nicht dein Ernst???? nur Verzweiflung:rolleyes:. Ich bin im Moment auch mal wieder besonders unglücklich darüber, schwankt immer mal. Ich esse auch so in deinem Kalorienbereich und bin am überlegen, ob es einfach zu wenig ist ;)??????????? Vielleicht braucht der Stoffwechsel mehr Arbeit??? Glaube das ich mal eine Ernährungsexpertin frage.--Obwohl ich Probleme mit großen Mengen an Essen habe. Vor 3 Jahren war ich mal bei WeightWatcher-hat nix gebracht, die Leiterin meinte, das hohe Corti wäre schuld?#
    Läuft halt blöd--krank und dick:mad: seufz

    gefrustete Grüße von Padost
     
  8. Mupfeline

    Mupfeline Neues Mitglied

    Registriert seit:
    6. März 2008
    Beiträge:
    992
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Sachsen
    @padost

    Das Magenband ist mein Ernst. Im Moment würde
    ich so ziemlich alles unternehmen um 30 Kilo
    runterzubringen. Aber je mehr ich strample desto
    hartnäckiger sitzen sie. Es ist ein Teufelskreis
    wenn ich das Corti weglasse kann ich mich nicht
    bewegen vor Schmerzen - oder zumindest ist alles
    schmerzhaft - wenn ich das Kortison nehme dann
    nehme ich zu ohne 1.300 Kalorien zu überschreiten.
    Das ist doch ein Witz.

    Naja, ich bin im Moment wohl auch ziemlich
    geditscht, als Adipositasmensch ist man eh der
    letzte Husten bei den Ärzten. Daran ist generell
    erstmal alles Schuld. Wir sollten eine Selbsthilfe-
    gruppe gründen, aber nein, die gibt es ja schon.
    Die Rheumis hier ... :)

    Verrate mir mal bei Gelegenheit was Deine
    Ernährungsexpertin meint.

    Danke und liebe Grüße

    Mupfeline
     
  9. Marimo

    Marimo in memoriam † 28.8.2008

    Registriert seit:
    9. September 2007
    Beiträge:
    621
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Umgebung Göttingen
    Ach Mupfeline, glaub mir, ich bin genauso verzweifelt, aber an ein Magenband oder -verkleinerung habe ich noch nicht gedacht. Aber wohl auch deshalb, weil ich die Folgen einer derartigen OP schon des öfteren gesehen habe. Erst nehmen die Leute verdammt viel ab und dann nehmen sie wieder verdammt viel zu, weil der Magen sich an die kleinen Mahlzeiten gewöhnt hat und der Mensch nicht mehr nur kalorien-arme Mahlzeiten zu sich nimmt sondern immer öfter auch kalorienreichen Mahlzeiten. Da kommt dann wieder der innere "Schweinehund" durch, der den Leuten dann flüstert: darfst Du ruhig, ist doch nur eine kleine Portion. Glaub mir, ich kenne einige, die darunter heute mehr leiden als zu der Zeit, als sie durch bekanntes Essen dick waren. Ich bin dick, bei mir hat es auch noch die Wirkung, dass ich keine neue Lunge bekomme, bevor ich nicht 20 kg abgenommen habe. Aber wie soll ich abnehmen, wenn ich alle 4 Wochen einen neuen Cortisonschub von 100 mg nehmen muß, weil die Lunge nicht mehr richtig arbeitet. Jedesmal wenn ich die Wirkung des Cortisons abgebaut habe, die 4 kg wieder abgenommen habe, dann kommt ein neuer Infekt in meine Lunge und ich nehme wieder 100 mg und ich nehme wieder 4 kg zu. Teufelskreis, aber da nützt auch kein Magenband was. Genauso wenig wie bei Dir. Laß es und mach Dir bitte keine Gedanken darüber. Wenn Du magst, dann ruf mich lieber an und wir quatschen, dann geht es uns beiden besser.

    Ich wünsche euch allen schöne Pfingsttage mit ganz viel Sonnenschein und schicke euch ganz viele
    .
     
  10. Colana

    Colana Musikus

    Registriert seit:
    18. Januar 2004
    Beiträge:
    6.173
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    Schleswig-Holstein
    Hallo Mupfeline,

    wie ich mit dem Cortison anfing, hatte ich gerade erst 11 kg abgenommen. Klar, dass ich eine Wahnsinns-Aangst hatte, dass ich wieder zu nehme. Nun hatte mir meine Hausärztin aufgrund meines Blutzucker-Spiegels einen BE-Anhalt gegeben:12 - 14 BE tgl. Damit kam ich nicht hin u reduzierte meine BE von 10 - 12 und begann mich mit den WeightWatcher auseinander zu setzen. Das hat mich vor einer Gewichtszunahme bewahrt, da ich mich auch sehr schlecht nur fortbewegen kann, fiel Thema Sport sowieso weg...

    Was kann ich Dir empfehlen:

    Kohlenhydrat- und fettarme Ernährung, da genau diese Dinge vom Cortison umgesetzt werden

    Nur Halbfett-Produkte u sog gute Öl wie Rapsöl, Olivenöl (von den Ölen tgl. 2 TL, das benötigt der Körper wg der Omega-3 Fettsäuren) verwenden.

    Nur Vollkorn-Produkte verwenden, die gehen langsamer ins Blut und halten den Blutzucker-Spiegel stabil

    Viel Gemüse, aber nur 2 Port (je ca. 1 Handvoll) Obst am Tag

    Viel eiweißreiche Kost:
    mageren Fisch wie Seelachs z. B.
    fettarme Wurst- u Aufschnitt-Sorten
    fettarme Milchprodukte
    (davon benötigst Du z. B. 1/2 l Milch und 1-2 Sch Käse, dann hast Du 1000 mg Calcium voll, die Du tgl benötigst. Einfacher geht es mit den A**i-Ca-Brausetbl, die durch 4 teilen, da der Körper immer nur 250 mg auf ein Mal aufnehmen kann)

    Viel Trinken, über den Durst hinaus, mindest. 2,5 - 3 l am Tag

    und wenn es irgend geht: Bewegung

    Wie sieht Dein Blutzuckerspiegel aus? Ist er zu hoch, dann solltest Du Deinen Doc auf eine beginnende Diabetes ansprechen... vielleicht kann er Dir dann Medformin verschreiben...

    Vielleicht ist da ja etwas noch dabei, was Du umsetzen kannst... Auf jeden Fall kann ich Dein Gefühl nachvollziehen, denn ich hatte monatelang Stillstand, wollte schon mit meinem Ernährungsprogramm aufgeben und bei mir lag es definitiv am Trinken (war trotz der 2 l zu wenig) und am Cortison (bin jetzt bei 7,5 mg tgl.)

    Gib nicht auf.... ich wünsche Dir ganz viel Durchhaltevermögen u Kraft..
    Viele Grüße
    Colana
     
  11. ClaudiaC

    ClaudiaC Neues Mitglied

    Registriert seit:
    25. August 2005
    Beiträge:
    791
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    St.Augustin
    Hallo Mupfeline,

    zufällig habe ich gerade die Tage im TV eine Sendung zu dem Thema Magenband gesehen:

    http://www3.ndr.de/ndrtv_pages_std/0,3147,OID4710052,00.html

    Das war sehr informativ.

    Auf der Linken Seite der Homepage sind noch einige Themen dazu aufgelistet und auch Alternativmöglichkeiten.

    Um überhaupt operiert werden zu können muß man einen bestimmten BMI haben (natürlich wieder vergessen), extremes Übergewicht (100 kg ist glaube ich noch zu wenig).

    Die Krankenkassen bezahlen es nicht ubedingt.....

    Ich denke aber mal, die ausführlichen Infos findest Du auf der Homepage.

    Gruß Claudia
     
  12. Patty

    Patty Mitglied

    Registriert seit:
    28. September 2007
    Beiträge:
    880
    Zustimmungen:
    0
    Huhu,
    mir geht es wie dir.
    Leider!
    Nur kommt bei mir dazu das ich Lymphödme habe und viel zu viel Wasser einlager.
    Dazu mein Asthma und das Rheuma, keine gute Compi.
    Ich nehme ziemlich häufig Cortison und lager dadurch noch viel mehr Wasser ein.
    Mein Doc sagte mal, als ich sagte ich will das Teufelszeug Cortison nicht mehr nehme, ich habe die Wahl, dick und leben oder dünn und bald tot.
    Das Cortison und mein Wasser haben mir die letzen 8 Jahre auch ca. 30kg mehr Gewicht eingebracht. Man soll es nicht glaube, ich habe mal Kleidergröße 36 getragen und trage nur 46 und das obwohl ich nicht mehr esse. Klar durch die Schmerzen und die fehlende Luft hat die Bewegung nachgelassen.

    Deinen Frust kann ich nach vollziehen, geht mir ähnlich, aber mach keinen Blödsinn.

    Fühl ich mal gedrückt.

    Lange durfte ich mir anhören, nehmen sie mal ab, dann geht es ihrem Rücken und den Gelenken auch besser.
     
  13. Elke

    Elke wünscht allen

    Registriert seit:
    30. April 2003
    Beiträge:
    2.273
    Zustimmungen:
    4
    Ort:
    NRW
    hallo ihr lieben,

    auch ich kann mich direkt in die reihe eingliedern!!

    ich leide an manchen tagen, psychisch bald mehr unter meinem gewicht und aussehen als unter den schmerzen in den gelenken,
    dann bekommt man ja auch immer wieder mal gesagt von ärztlicher seite : sie müssen abnehmen, sie wissen doch jeden kg weniger auf den gelenken ist besser!!
    ich antworte mittlerweile: ach nee?`ja?? glauben sie ich weiß das nicht?? aber wie wär es wenn sie die pharma industirie mal dran machen würde medis zu erfinden die nicht dick machen?, dann bekomm ich die antwort: cortison macht nicht dick, sie essen zu viel oder das falsche! worauf ich sage: gut das mag sein, aber cortison macht ein irres hungergefühl, und die mangelnde bewegung tut ihren rest!, tja dann müssen sie weniger essen wenn sie nicht so beweglich sind!! ja, sag ich super soll ich mir die farbe meines sarges direkt aussuchen? für was lebe ich dann überhaupt noch?? ich kann machen was ich will, es wird nicht besser und am besten gewöhne ich mir alles ab was nur ein wenig freude macht!!!

    ich könnte dann soooooooooo sauer werden, aber auch das nützt ja nix.

    denn ich bin immer noch zu dick und mag mich nicht im spiegel sehen, ok ich bin groß, was aber nix nutzt denn die schönen hosen und blusen in gr. 44 passen dennoch nicht.................

    magenband und dergleichen......oh ja, das war auch mal ein thema für mich, doch KEIN arzt der meine geschichte hört würde den eingriff machen und mittlerweile bin ich sooo froh das ich keinen doc gefunden habe der es gemacht hätte, denn meine probleme wären wahrscheinlich noch größer als so schon.

    leider kann ich dir nicht sagen wie du mit deinem gewicht besser umgehen kannst/sollst/musst/müsstest oder wie auch immer, bei mir ist das absolut eine tagesform sache, meist reise ich doofe witze über mich und meine figur - auch selbstschutz genannt - doch wenn es mir so wie jetzt, gelenk mäßig für meine verhältnisse recht gut geht dann sch... ich auf meine kg, und ich sag mir: was nutzt mir gr. 36 wenn ich vor schmerzen nicht das tragen kann was ich auf der tanzfläsche tragen würde um mal so richtig sie S.. rauszulassen, wenn ich mit gr. 36 kaum krauchen kann?
    wenn es mir so ergehen würde wir meiner bekannten, die durch cortison so doll abnimmt (nun noch gr.32 mit müh und not hat) und von jedem arzt gefragt wird ob sie unter Bulemie leidet? das sie ein problem haben MUSS mit dieser kleidergröße!! das sie zu therapie muss und sich dringend einer gruppe für essgestörte anschließen müsse.................................und und und

    du/ihr seht, eigentlich ist es egal wie viel wir wiegen, es gibt menschen die in jedem gewicht ein problem sehen!!!

    wir müssten lernen, denke ich, uns so anzu nehmen wie wir sind, NICHT auf teufel komm raus futtern, nach dem motto auf die nächsten 10kg kommt es nun auch nicht mehr an, sonder schon auf das was man ißt achten, aber nicht so das man sich täglich kasteit, vorwürfe macht und sich schuldig für jeden happen fühlt!!!

    laß uns versuchen gemeinsam einen weg zu finden wie wir uns selbst besser leiden mögen!
    laßt uns gegenseitig auffangen wenn wir unten sind, und das nicht "nur" wegen der schmerzen!
    laßt uns gegenseitig mut machen, das auch wir dicken das recht auf ein lebenswertes leben haben!!!!
    laßt uns von dem Barbie-Puppen idol weg kommen und zu norm maßen finden, denn dann ist der unterschied bei vielen nicht mehr so krass!!

    aber laßt uns versuche uns nicht auf allem auszuruhen was uns als erklärung, ausrede oder begründung hilfreich erscheint.
    laßt uns tips und ideen zusammen tragen die vielleicht doch dem einen oder anderen helfen, sich in SEINER haut wohler zu fühlen!!!

    ich habe einst 64 kg gewogen, bei einer körpergröße von 179cm
    es kam die zeit da wog ich 128kg bei gleicher größe, ich fing eine diät an mit sehr viel training und nahm in 3 1/2 j. 40kg ab, dann kam das rheuma
    mächtig zurück und nun schwankt mein gewicht zwischen:
    92 - 105kg bei einer größe von 175,5cm, und das macht mich oft traurig!!

    wenn mein brech-durchfall anfängt nehme ich immer sehr sehr schnell ab, so hatte ich 2006 dann 80kg ach war ich stolz, aber mir ging es sehr schlecht, nun mit 101kg geht es mir gelenkmäßig besser, aber...........
     
  14. Elke

    Elke wünscht allen

    Registriert seit:
    30. April 2003
    Beiträge:
    2.273
    Zustimmungen:
    4
    Ort:
    NRW
    liebe marimo,

    in deinem speziellen fall finde ich es einfach nur


    sehr sehr schlimm



    denn bei dir hängt sooooooo viel mehr dran als bei bei den meisten von uns,

    dein leben !! du sollst abnehmen sonst bekommst du keine neue lunge, damit du aber überhaupt durchhalten kannst bis zu neuen lunge benötigst du immer und immer wieder hohe dosen cortison

    wie sollst du das denn schaffen können unter den voraussetzungen??

    es ist soooooooo unfair!!!!!

    zumal eine ZU schnelle gewichtsreduktion in deinem fall ja auch wieder lebensbedrohlich werden kann..............

    ach wenn ich dir nur helfen könnte!!! ich nehm ab und du bekommst dafür deine neue lunge!!! da würde ich sofort aufhören zu essen!!!

    ich knuddel dich und wünsche dir alles alles gute!!!!
     
  15. Mupfeline

    Mupfeline Neues Mitglied

    Registriert seit:
    6. März 2008
    Beiträge:
    992
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Sachsen
    Liebe Elke

    Guten Morgen, Du hast Recht, als ich Deine Zeilen über Marimo
    las, da bin ich wirklich nachdenklich geworden. Bei ihr hängt
    so viel davon ab.

    Ich drücke die Daumen dass sie es schafft,

    Liebe Grüße und allen einen guten Sonntag

    Mupfeline
     
  16. Marimo

    Marimo in memoriam † 28.8.2008

    Registriert seit:
    9. September 2007
    Beiträge:
    621
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Umgebung Göttingen
    Liebe Elke und liebe Mupfeline,
    jetzt sitze ich hier und kämpfe mit meinen Tränen. Das wollte ich eigentlich nicht, dass ihr mich bedauert, nein, ich wollte nur Mupfeline klar machen, dass ein Magenband großer Mist bei ihr ist. Erst einmal weil sie noch lange nicht dick genug ist, d.h. es fehlen ihr mindestens noch 25 kg und zum anderen, weil wir es nicht nötig haben uns in dieser Art quälen zu müssen. Und eins weiß ich ganz genau, heute fange ich nicht an zu hungern, denn heute mittag bin ich von meiner SchwieMu zum Muttertags-büffet eingeladen worden, ich werde mich mit Spargel in allen Variationen vollstopfen. Denn Spargel hat nicht viel Kalorien und ist so superlecker. Und morgen - morgen werde ich dann fettarm kochen und essen und das erste Kilo anstreben, dass ich abnehmen möchte. Möchte ??? Nein abnehmen muß, denn meine Zeit läuft mir wirklich langsam aber sicher davon. Okay, gelistet bin ich mittlerweile bei Eurotransplant, aber wer weiß wie lange es dauert, bis die passende Lunge für mich da ist. Ich denke an euch und nehme euch ganz vorsichtig in den Arm und drücke euch, weil ihr so lieb seid und ich froh bin, dass es euch gibt.

    Ganz viele
    .
     
  17. Mupfeline

    Mupfeline Neues Mitglied

    Registriert seit:
    6. März 2008
    Beiträge:
    992
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Sachsen
    Nicht weinen liebe Marimo

    Freu Dich auf den Spargel. Ich habe mir auch noch welchen
    gekauft - allerdings nur 6 schöne weiße Stangen aus D.
    Die gibt es heute. Ich freue mich schon sehr darauf und
    habe mir gestern noch aus dem Netz ein Rezept runter-
    geladen. Samson bekam die unteren etwas holzigen
    Teile und sogar dem schmeckt er :)

    Lass Dir Deinen Spargel schmecken und habe einen
    möglichst guten Tag.

    Morgen kochen wir kalorienarm - okay :) Und heute essen
    wir Spargel!

    LG aus Sachsen

    Mupfeline
     
  18. padost

    padost Neues Mitglied

    Registriert seit:
    23. Mai 2006
    Beiträge:
    481
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Hessen
    Hallo Marimo,
    es tut mir so leid, wie es dir geht, einfach schrecklich, dass sich die Ärzte hinter der Aussage verstecken--"Sie müssen abnehmen"--- ich finde es fürchtbar, dass sie dich mit diesem bedrohlichem Problem alleine lassen! Kannst du nicht versuchen in einer Klinik unterzukommen, in der dir geholfen wird abzunehmen???
    Ich finde es immer wieder gemein, wir sind alle krank durch unsere verschiedene Rheumaarten und bekommen noch zusätzliche Probleme durch Corti und andere Medis und natürlich von verschiedenen Auswirkungen wie zu wenig Bewegung, Schmerz, weinigere soziale Kontakte etc. ein heftiger Kreislauf--- ich bin damit auch sehr überfordert.

    Wünsche euch allen schöne Pfingsten
    Padost
     
  19. Mupfeline

    Mupfeline Neues Mitglied

    Registriert seit:
    6. März 2008
    Beiträge:
    992
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Sachsen
    Kann Dir nurb zustimmen padost

    Für solche Fälle wie von Mariomo beschrieben
    sollten andere Regeln gelten.
     
  20. Sanchen

    Sanchen Neues Mitglied

    Registriert seit:
    13. April 2007
    Beiträge:
    265
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    BW
    hallo mupfeline,

    ich pendle mit Corti auch so um die 4kg hoch und runter. Früher pendelte ich bis 10kg und mehr, weil ich es nicht schaffte mein Gewicht wieder herzustellen, bevor der nächste Schub kam. Dann schraubt sich das Gewicht hoch.
    Heute halte ich es ungefähr so wie es Colana schon geschrieben hat. Man muss aber auch unterscheiden, ob die Gewichtzunahme Wasser oder Fett ist. Bei hoher Wassereinlagerung sind ganz andere Maßnahmen erforderilich als bei ernährungsbedingtem Übergewicht. Und beim Entwässern werden viele, für den Stoffwechsel wichtige Stoffe ausgeschwemmt.

    Ich kann dir auch von einem Magenband nur abraten. Da reagiert der Soffwechsel genauso wie bei Diäten und zu starker Kalorienreduzierung. Er fährt runter und lagert erst mal alles was du ißt ein. Auch bekannt als Jojoeffekt. Um das zu verhindern muss man auf jeden Fall langsam abnehmen und sich dabei möglichst noch ausgewogen ernähren. Diese Ernährung muss man nach dem Abnehmen beibehalten können ohne Schaden zu nehmen.

    Was Frauen nicht glauben wollen ist, dass der Körper sein wohlfühlgewicht besser findet und annimmt, wenn man liebevoll mit sich umgeht und die Rundungen erst mal annimmt. Diese Welt zwingt uns Frauen schon von klein auf in eine Körpernorm, die nicht einmal 2% der Menschheit erreichen kann. Daran verdienen die Boulevardpresse, die Hersteller von Diäten und die Kosmetikindustrie Milliarden. Den Männern wird es bald auch so ergehen, wenn das so weitergeht.

    Mach dir einen schönen Tag und gehe das Abnehmen liebevoll an. Wenn es später halten soll, musst du dir und deinem Körper entsprechend Zeit dafür zugestehen.
    liebe Grüße Sanchen


    @Marimo
    das tut mir jetzt aber sehr leid, dass du so in der Zwickmühle steckst.
    Ich wünsche dir viel Kraft oder wenigstens, dass du die Kraft die dir bleibt, immer gut aufteilen kannst, bis du transplantiert werden kannst. alles Liebe Gute für dich :sunny::ylflower:Sanchen