1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

als arzthelferin bei ner krankenkasse arbeiten

Dieses Thema im Forum "Allgemeines und Begleiterkrankungen" wurde erstellt von Speedy (HeJo), 8. März 2004.

  1. Speedy (HeJo)

    Speedy (HeJo) Mitglied

    Registriert seit:
    30. April 2003
    Beiträge:
    488
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Landkreis Hannover
    ein hallo an alle hier,

    ne freundin von mir (sie ist arzthelferin) wurde gerade von ihrem chef gekündigt. .....ist irgendwie link gelaufen, da chef behauptet das praxisteam (also die kollegen) hätten so entschieden, kollegen aber behaupten, es wäre nicht von ihnen aus gegangen, sondern ganz alleine vom chef aus gegangen und sie wüßten auch nicht warum....irgendwie sind die da anscheinend alle ganz schön feige! kann mir vorstellen, daß der wahre grund darin liegt, daß sie auch eine chronische erkrankung (sarkoidose) hat, wodurch sie natürlich auch mehr ausfallzeiten hat, tja und wie viele chefs ja nun mal leider so sind, kicken sie solche leute einfach raus... :confused:

    jetzt spielt meine freundin mit dem gedanken, nicht wieder als arzthelferin in einer praxis anzufangen, sondern sich bei krankenkassen zu bewerben.
    nur weiß sie (und ich auch nicht) leider nicht, als was sie sich da bewerben muß, also wie das genau heißt? Sozialversicherungsfachangestellte wäre ja wohl falsch, ist ja ein ausbildungsberuf.
    Oder bewirbt sie sich auch dort einfach als arzthelferin?

    vielleicht gibt es ja den einen oder anderen unter euch, der dazu etwas sagen bzw. schreiben kann?

    lieben dank schon mal :)

    Speedy