Aloe Vera

Dieses Thema im Forum "Ernährung" wurde erstellt von bibi, 18. Juni 2001.

  1. bibi

    bibi Guest

    Hallo ich habe gestern bei einem Vortrag drei Frauen getroffen die Rheuma hatten heute schubfrei sind, sie haben Aloe Vera getrunken und verschiedene Nahrungsergänzungen dazu eingenommen und es geht ihnen gut, vielleicht kann es auch für euch eine hilfe sein aber kauft nicht irgentein Alloe Vera die sind nicht alle gut, wer mehr infos möchte kann mir mailen ich leite die dann weiter.
     
  2. Inga

    Inga Guest

    Bist Du nicht schon mit Deiner Werbung im Bechterew-Forum abgeblockt worden???

    Inga
     
  3. Werner

    Werner Guest

    Hallo Bibi,
    man sollte nicht alles glauben, was man so hört.
    Ich hoffe, du hattest nur gute Absichten mit Deinem Beitrag und wolltest hier keinem nur das Geld aus der Tasche ziehen.

    Gruß Werner
     
  4. bibi

    bibi Guest

    Es ging bei dem Vortrag nicht ums verkaufen ich selber habe damit gute Erfahrungen gemacht und zwar mit meiner Tochter die eine Chemotherapie hinter sich hatte und von starken knochenschmerzen geplagt wurde so das ich ihr ständig schmerzmittel verabreichen musste was für ein dreijähriges kind nicht so schön ist.Meine kleinste hat starke Verdaungsprobleme und selbst Einläufe konnten nicht helfen Aloe Vera schon.Schade das ihr immer meint das man euch nur das Geld aus der Tasche ziehen will. Ihr seit sowas von misstrauisch und seht das gute leider nicht.Vielleicht lest ihr euch das mal durch
    http://www.gesundheit-center.de/infos/aloe-vera/aloe-vera.htm
    http://www.gam-chur.ch/aloe_uebersicht.htm
     
  5. bibi

    bibi Guest

    Wüste nicht das ich da was geschrieben hätte.
     
  6. Frederike

    Frederike Guest

    Hallo bibi,

    mach Dir nichts draus manchen Menschen ist nicht zu helfen, weil sie eigentlich gar keine wirkliche Hilfe wollen....
    Ich habe auch schon versucht meine Erfahrungen weiter zu geben und soweit ich weiß auch nur Spott geärntet. Vieleicht hat auch jemand mal über Alternativen nachgedacht????????????
    Vier Fälle, die mit alternativen Behandlungen wieder föllig fit sind kann ich aufweisen und selber bin ich (nach einen halben Jahr Schuilmedizin) und jetzt einer Behandlung mit Bioenergie (1 Jahr)wieder auf dem besten Weg dahin.

    Lieben Gruß Frederike
     
  7. gabi

    gabi Guest

    Wer hat bereits Erfahrungen mit Aloe Vera Produkten gemacht?
    Hilft es vielleicht oder nützt es nur dem Hersteller ?
     
  8. Diana

    Diana Guest

    Hallo Gabi,

    mit diesem Zugang kannst du nähere Informationen bzgl. Aloe in Erfahrung bringen.

    www.aloe-vera-4ever.de/service

    Benutzername: Gast
    Passwort: Aloevera

    Das Produkt Aloe Vera Trinkgel Natursaft hilft bei Stoffwechselstörung ( Rheumaursache ) und Entschlackung.
    Ich leide selber an CP seit 2 Jahren.
    Ich bin mit dem Ergebnis zufrieden und die Preise stimmen auch.
    ( um ca. DM 10 - DM 15 preiswerter als in Reformhäuser )

    Liebe Grüsse, Diana
     
  9. ALOEVERA

    ALOEVERA Guest

    Hallo
    Ich bruache dringend Informationen über Aloevera. Hilft das gegen Rheuma? Ich würde mich sehr freuen, wenn mir einer von euch hilft. Bitte schreibt mir eine email, da ich nicht denke, dass ich oft auf diese Seite gehen werde. Danke!
     
  10. ALOEVERA

    ALOEVERA Guest

    Hallo
    Ich bruache dringend Informationen über Aloevera. Hilft das gegen Rheuma? Ich würde mich sehr freuen, wenn mir einer von euch hilft. Bitte schreibt mir eine email, da ich nicht denke, dass ich oft auf diese Seite gehen werde. Danke!
     
  11. Angela Kau

    Angela Kau Guest

    Hallo Aloevera,
    da wir alle von diesem Erfahrungsaustausch provitieren wollen, wäre es doch sehr schön, wenn du ab und zu auch diese Seite anklicken würdest.
    Ich persönlich verwende Aloevera-Gel bei Hautunreinheiten, Wundbehandlung und auch schon mal zum Kühlen. Aloevera hat eine entzündungshemmende Wirkung auf die Hautoberfläche. Sie dringt nicht tief ins Gewebe oder ins Gelenk. Eine leichte Linderung könnte es bei Rheuma geben, durch den kühlenden Effekt.

    Gruß Angela
     
  12. karin

    karin Guest

    Halllo,

    wollte mal nachfragen ob jemand von euch Rhemaleuten Erfahrung
    mit Alovera hat?Soll ja ein echtes Wundermittel sein, auch bei
    Rheuma?
     
  13. Werner

    Werner Guest

    Hallo Karin,
    da bin ich ja auch mal gespannt.
    Ich habe viel im Internet darüber gelesen. Hauptsächlich über die vielen Wirkstoffe von Aloe Vera. Erwiesen scheint zu sein, daß Aloe Vera das Kollagen für den Zellaufbau liefert - oder so.

    Mal sehen, wer schon Erfahrung damit hat.

    Viele Grüße

    Werner
     
  14. VerenaHH

    VerenaHH Guest

    hallo ihr beiden,
    wenn ihr im forum ein bisschen weiter zurück geht, findet ihr bereits ein paar infos darüber.
    Gruß
     
  15. baba

    baba Guest

    Hallo ihr Lieben

    Ich habe mir im November von Lanzarote Aloe Vera Gel mit gebracht um es mal auszuprobieren.
    also ich muß sagen, wenn ich mal Schmerzen habe und das betroffenen Gelenk damit dick einreibe und einen Verband drum mache, habe ich etwas Linderung. Allerdings denke ich das es mit dem kühlenden Effekt des Gels zu tun hat.
    Na wie dem auch sei, etwas lindert es die Schmerzen, bei starken lässt die Wirkung aber auch zu wünschen übrig.

    Ich kenne jemanden der Aloe Vera trinkt und damit wohl gute Erfolge hat. Nimmt keine Medis mehr seit dem...naja, jeder ist anders.
    Eine Patientin von mir trinkt auch diesen Noni-Saft und es geht ihr damit auch besser.
    Ich finde man kann alles ausprobieren solange es einem nicht zu teuer erscheint. Man muß da seinen Weg finden und ich denek, ein Allheilmittel gibt es nicht.
    Viel Spaß beim ausprobieren:o))

    liebe Grüße von baba
     
  16. Nutella

    Nutella Guest

    hallo ihr lieben,

    mein zukünftiger Schwiegervater, hat das bei Fliege gesehen, das aloe Vera hilft bei Durchblutungsstörungen.
    Naja gut. seine Frau und ich haben uns dann aufgemacht um das zu suchen. sind dann im Reformhaus gelandet.

    da kosten 500 ml reiner Aloe Vera saft rein biologisch ca 13 €
    und für das das es noch nicht mal sicher ist das es hilft.
    war es mir zu teuer.

    und 500 ml reichen soviel ich weiss nur max. 1 woche.

    aber wer damit erfahrung hat und dem hilfts. freut es mich. mir hilft mein cortison auch recht gut.

    gruss
    Natascha
     
  17. Jörg

    Jörg Guest

    Hi alle,
    hm, ich hab´ mal in einem Buch über Aloe Vera-Präparate geblättert. Da hieß es, es stimuliere das Immunsystem. Wäre das bei rheumatischen Erkrankungen nicht gerade der falsche Weg? Zumindest bei Lupus u.ä.?
    Jörg *wink*
     
  18. karin

    karin Guest

    Hallo Ihr lieben,

    bin ganz neu auf dieser Seite und habe mich
    ganz riesig über eure Antworten gefreut.
    Selbst habe ich seit 5 Jahren nicht "serologische chronische
    Polyarthrits" und bin ständig auf der Such nach neuen Wegen.
    Cortison hat mir auch wunderbar geholfen (habe es fast 2 Jahre
    genommen) aber ich möchte trotz Schmerzen versuchen ohne auszu-
    kommen obwohl es Tage gibt die Ihr alle kennt wo man denkt es
    geht so nicht mehr weiter.
    Habe angefangen Aloe-vera oral zu nehemen, aber das mit dem
    Immunsystem macht mir auch Gedanken.

    Schönen Sonntag noch wünscht Euch

    Karin
     
  19. nofre

    nofre Guest

    Vor der Euphorie sollte man sich auch mal an anderer Stelle als nur an denen der Verkäufer informieren, für was haben wir denn Internet ?

    http://www.tee.org/cgi-bin/BHSD-Server?dateiname=Aloe.html

    nofre, die es wieder mal nicht lassen kann, obwohl es gar nicht ihr Geld ist ...
     
  20. Melli

    Melli Guest

    Hallo Ihr Lieben,

    ich selbst habe mit Aloe mäßige Erfahrungen gemacht. Der Trunk lindert bei mir leichte bis mäßige Schmerzen - vielleicht liegt es am Schnaps *grins*?

    Für die, die es gern selbst ausprobieren wollen, das Rezept von meiner Schwiegermutter, die Apothekerin ist:

    Zutaten:
    - 300 g Aloe Vera (1-2 Blätter je nach Größe)
    - 500 g Honig (bevorzugt echten flüssigen Naturhonig)
    - 4 Eßlöffel Zuckerrohrschnaps

    Zubereitung:
    Blätter gut waschen, Ränder mit den Stacheln abschneiden und in größere Stückchen schneiden. Stücke mit dem Honig und dem Schnaps in einen Mixer geben, pürieren. Masse in eine Flasche füllen und kühl stellen.

    Anwendung
    3x1 Eßlöffel

    Bei stärksten Schmerzen wirkt er bei mir persönlich nur so, daß der Schmerz etwas "gekappt" wird. Mein Kortison habe ich durch ihn nicht senken können.

    Viele Grüße, Melli
     
  1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden