Allgemeine Krankenvita der User, bitte mitmachen....

Dieses Thema im Forum "Ich bin neu!" wurde erstellt von Marie2, 11. Dezember 2005.

Schlagworte:
  1. Sandra1989

    Sandra1989 Registrierter Benutzer

    Registriert seit:
    30. April 2010
    Beiträge:
    16
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Flensburg
    Sandra (geb. 1989):

    Diagnose:
    Beginn:
    2007

    Symptome:
    Abwechechselnd links und rechts starke Knieschmerzen, Schwanenhalsdeformitäten an Fingern, Schmerzen im Brustkorb (Brustengegefühl), Schultern, Ellenbogen, Handgelenke z.Zt. besonders Daumen, Fußgelenke und an Fußflächen, Nacken, Rücken, Becken, Fingergrundgelenke, Oberschenkel, Ober- Unterarme, Waden und Brust, Bildung von Rheumaknoten am Fuß schon vor Medikamenteneinnahme, schwere Atmung und Husten beim Einschlafen, Hitzeschübe über den Tag verteilt, besonders morgens nach dem Aufstehen extremer Nachtschweiß, Morgensteifheit die über den Tag nur gering oder gar nicht besser wird, Bewegungseinschränkungen, besonders durch Finger, Knie und Rücken. Schmerzen sind vermehrt bei Belastung (wahrscheinlich durch Hypermobilität), in Ruhe Zuckungen und Elekroströme im ganzen Körper, Nasse Kalte Hände die jucken und kribbeln


    Weiter Diagnosen:

    • Neurodermitis
    • granulomatöse Rheumaknoten
    • hypermobile Gelenke
    • Weichteilrheuma
    • Verdacht auf zus. Psoriasis Spondarthritis
    • Lymphknotenschwellung
    • Struma lymphomatosa Hashimoto
    • Karpaltunnelsyndrom (nicht behandlungsbedürftig)
    • Elevation der Arme beidseits
    • Thoraxschmerz


    Medis:
    Sulfasalazin 2000 mg/Tag- Basis unwirksam wird gewechselt
    nach Bedarf Prednisolon
     
    #461 24. Mai 2010
    Zuletzt bearbeitet: 15. Januar 2011
  2. Dreulchen

    Dreulchen Neues Mitglied

    Registriert seit:
    15. April 2010
    Beiträge:
    75
    Zustimmungen:
    0
    Shiver

    Jahrgang: 1981

    Beginn der Beschwerden: ab 2000 immer wieder Schmerzen in der Schulter
    ab Februar 2004 Schmerzen in Kniegelenken, Schultern, Rücken

    Diagnose: seropositive cP (Juli 2009)

    Medis: anfangs 6 Wochen lang Cortison
    MTX (10mg wöchentlich), Folsäure (5mg 2x wöchentlich)

    Sonstiges: Adipositas
    psychische Probleme (ohne Diagnoes)
     
  3. OstfriesenUschi

    OstfriesenUschi Registrierter Benutzer

    Registriert seit:
    15. September 2009
    Beiträge:
    45
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    Ostfriesland
    weiblich- 40 Jahre- Verkäuferin Teilzeit- Mutter eines 20jährigen Sohnes und verheiratet


    Diagnose April /Mai 2004:
    stark li-konvexe LWS skoliose, Hohlkreuz, Beckeschiefstand und Hüftdysplasie 3/4 Pfannenüberdachung vermehrte Sklerose Pfannendach
    Medikation:
    - Fango
    - entlordosierende Krankengymnastik
    - Schuherhöhung
    - Rückenschule

    Diagnose August 2004:
    Knie links Innenmeniskusriß anschl. OP
    Medikation:
    - Diclo 75 akut
    - Magensaftres. Kapseln

    Diagnose Juni und Okt. 2005:
    Schmerzen untere LWS Blockade, Lumbalgie
    Medikation:
    entlordosierende Krankengymnastik
    - Diclo 50
    - Funktionsgymnastik läuft

    Diagnose November 2007:
    Schmerzen in der rechten Hand (Mittelfinger hauptsächlich), kribbeln, Schwellung
    Medikation:
    - Übungen im temparierten Vogelsand
    - Voltaren Kapseln

    Diagnose Januar und März und Mai 2008:
    wiederkehrende Schmerzen unterer LWS, kleine Irritationen im BWS Bereich, Knie rechts Schmerzen
    Vorderkantenspondylose L1/2 , Deckplatte L2 vermehrt sklerosiert
    Medikation:
    - Diclo Dispers
    - Mobilisation BWS nach Probezug (einrenken)
    - Infoblatt für krankengynastische Übungen erhalten
    ( wg. Bauchdeckenbruch nicht alle Übungen durchführbar)
    - Matamizol Tabletten

    Diagnose August 2008: nach Überweisung zum Handchirurgen
    Schwellung rechte Hand, streckseite Grundgelenk Mittelfinger - Verdacht auf rheumatoide Artritis
    Medikation:
    - keine
    Knochenzintigramm wurde veranlaßt

    Diagnose August 2008: nach Überweisung zum Knochenzintigramm
    schubweise auftretende Schmerzen in vielen Gelenken
    - Diskrete entzündliche Veränderungen im MCP D1 der rechten Hand
    Es zeigt sich nicht das typische Befundmuster wie bei einer rheumatoiden Arthtris

    Januar 2009: 3wöchige Kur in Bad Eilsen


    Seither bin ich fast wöchentlich beim Hausarzt :
    Verspannungen
    immer wiederkehrende geschwollene Hände
    Schmerzen in beiden Schultern, Ellenbogen, Füßen und Rückenschmerzen, Kraftverlust in den Händen, Schlafstörungen und schnell aus der Puste sein.....

    mal mehr, mal weniger

    diverse Blutentnahmen
    Cholsesterin erhöht
    ANA erhöht
    Leukozyten erhöht
    Rheumafaktor schwankt zwischen 9 und 11
    (eigentlich nichts besonderes / Leber und Nierenwerte sind OK)

    seit Juni 2009 habe ich auf meine Skoliose 30% Behinderung / Gleichstellung wurde genehmigt

    Diagnose Herbst 2009:
    rheumaoide Arthritis
    Medikation:
    anfangs Sulfasalazin jetzt MTX, Cortison (Tabletten und Spritzen), Magentabletten, IBU 800, Folsäure
    Schwellungen gehen zurück, doch die Schmerzen bleiben

    Oktober 2009 wegen geschwollener Hände fast 5 Wochen arbeitsunfähig
    Mai 2010 wegen geschwollener Hände 4 Wochen arbeitsunfähig

    Juni 2010:
    stationäre Aufnahme im Krankenhaus Sanderbusch wegen Abklärung der zunehmenden rheumatischen Beschwerden

    BEFUND der stationären Aufnahme am 03.06. - 05.06.2010
    Zusammenfassende Beurteilung:
    Ich klagte über vermehrte Gelenkbeschwerden seit 3 Jahren. Besonders an der rechten Hand ( Meraphalangealgelenke und proximale Interphalangealgelnke), rechtes Ellenbogengelen, linkes Schultergelenk, Kreuzdarmbeingelenk sowie am linken Fuß. Die Beschwerden seien besonders stark bei Belastung. Oft wache ich morgens mit tauben, geschwollenen und kalten Händen auf. Ich habe wenige Male (ca. 15 Wochen) MTX eingenommen, Allerdings traten vermehrt Kopf - und Bauchschmerzen auf - kein Fieber. Allgemeine Erschöpfung und hauptsächlich abend verschwommenes Sehen.
    Habe dann aus eigenen Stücken alle Medis abgesetzt.

    Infektionsserologisch ergaben sich Hinweise auf aktive Infektion mit Yersinien (Yersinien - Ak IgG 59 U/ml
    Yersinien - AK IgA 34 U/ ml)
    Rötgen der LWS in 2 Ebenen
    5-gliedrige LWS mit Gefügestörung bei LWK 2/3 Grad 1 und linkskonvexe skoliotische Auslenkung.
    Keine Sinterung der Wirbelkörper und keine frischen Frakturzeichen.
    Ventrale Spondylosis auf Höhe LWK 1/2.

    Therapieempfelung:
    Doxycyclin 100 mg 1-0-0 für 10 Tage



    Sind dann wirklich all meine Beschwerden verschwunden???? Bin nun schon die 7. Woche im Stück krankgeschrieben und meine rechte Hand schmerzt bei jeder Bewegung. Weiche nun auf meine linke Hand aus und habe dadurch wahnsinns Verspannungen im Rücken. Massagen bekomme ich nicht verschrieben.....weil diese wohl Wellness wären...
     
    #463 25. Mai 2010
    Zuletzt bearbeitet: 22. Juni 2010
  4. Vonne

    Vonne Registrierter Benutzer

    Registriert seit:
    31. Mai 2010
    Beiträge:
    55
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Brandenburg
    Ich bin 31 Jahre alt, voll berufstätig, nicht verheiratet, keine Kinder


    Diagnosen: 2003 Sarkoidose
    2004 reakt.Arthritis unkl.Ursache (chron.Verlauf)
    2005 Asthma Bronchiale
    2008 chron.Sinusitis beidseits
    2010 Colitis Ulcerosa
    2010 Psoriasisarthritis

    Medikamente: 2003-2005 Prednisolon
    ab 2005 Sulfasalazin + Celebrex + Ibuprofen + Quensyl

    Beschwerden: -Anfangs nur Schmerzen in beiden Sprunggelenken +
    Entzündung in den Achillissehnen
    -Jetzt ausgeprägte Schmerzen in vielen Gelenken,
    hauptsächlich Wirbelsäule, massive Entzündungen
    der Sehnen und Bänder,ausgeprägte Müdigkeit und
    sehr starke Steifigkeit (teilweise den ganzen Tag)
    regelmässig Gelenksergüsse in versch.Gelenken


    Therapien: Massagen, Schröpftherapie, Ultraschall, Sport

    OP´s: 2009 Nasennebenhöhlen

    Reha`s: ambulante Reha 2009 + Anschlussheilbehandl. 10/2010
     
    #464 31. Mai 2010
    Zuletzt bearbeitet: 17. September 2010
  5. Ulli70

    Ulli70 Registrierter Benutzer

    Registriert seit:
    16. Mai 2010
    Beiträge:
    79
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Region Hannover
    Psoriasis Spondarthritis

    Diagnosen:
    Psoriasis (seit 1992), Psoriasis Spondylarthritis mit Enthesitis (gesichert seit 2009), Adipositas, Hypothyreose, reaktive Depression - GdB 80

    Beschwerden:
    Entzündungen im ISG, Entzündung an der linken Achillessehne, Darmbeteiligung mit Durchfällen,
    heftige Schmerzen durch Entzündungen im Brustkorb (Sternum), den Händen, Ellenbögen, Schultern und Großzehen.

    Medikamente:
    Thyronajod 100 mg/Tag, Provas 80 mg/Tag, MTX 25 mg/Woche, Folsäure 5 mg/Woche, Enbrel 50 mg/Woche, Ibuprofen 800 bis zu 3 x am Tag und Omeprazol nach Bedarf, Vigantol Öl 20000 IE -
    7 Tropfen/Tag.

    abgesetzte Medikamente:
    Diclofenac, Tramadol, Tilidin - wg. Unverträglichkeit
    Celebrex, Mobec - wg. nicht ausreichender Wirkung


    Therapien:
    Krankengymnastik, Funktionsgymnastik, kombinierte Basistherapie (MTX/Enbrel)



     
    #465 2. Juni 2010
    Zuletzt bearbeitet: 15. Juli 2013
  6. Damaris

    Damaris Ich bin dabei!!!

    Registriert seit:
    23. Oktober 2008
    Beiträge:
    106
    Zustimmungen:
    0
    Meine Krankenvita!

    Diagnosen
    -------------


    Arthritis Psoriatica

    Arthrose

    Fibromyalgie

    Spinalkanalstenose

    Karpaltunnelsyndrom

    Skoliose

    -----------------------------------------
    Medikation:

    Sulfasalazin 2 - 0 - 2
    Prednisolon 5 - 0 - 0
    Lyrica 0 - 0 - 50 od. 75 mg
    Bisoprolol 10 mg 10 - 0 - 10
    Amilorid nach Bedarf
    Novalgin-Tropfen nach Bedarf
     
    #466 3. Juni 2010
    Zuletzt bearbeitet: 9. Juni 2010
  7. Fini1811

    Fini1811 Registrierter Benutzer

    Registriert seit:
    31. Januar 2008
    Beiträge:
    45
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Hamburg
    36 Jahre weiblich, alleinerziehende Mutter mit einem neuen tollen Mann an meiner Seite

    Beginn:

    eigentlich seit Kindheitstagen, aber erst mit 18 Jahren die Ärzte konsultiert, nachdem alles schlimmer wurde. Richtiger Beginn 1998, Behandlung beim inneren Rheumatologen seit 2007

    Beschwerden / Kurzfassung:

    - starke Schmerzen in den Bein und Armgelenken, besonders Schulter und auch Handgelenk
    - starke Augenrötung mit geplatzten Äderchen und Lichtempfindlichkeit
    - starke, extreme Müdigkeit
    - Lähmungserscheinungen in den Beinen und Armen, teils Rückenpartie
    - geschwollene Gelenke
    - Flüssigkeiten in den Gelenken
    - Geschwollene Hände gespürt, die nicht geschwollen waren etc.
    - immer mehr Entzündungen der Gelenke
    - starke Sehprobleme / Farbschwäche auf dem rechten Auge
    - immer öfter Lymphödeme


    Diagnose:

    - Uveitis
    - seropositive Arthritis
    - Sjögren Syndrom
    - Fibromyalgie
    - Nierenprobleme, Ablassen von Nierensteinen
    - häufig Nieren-Becken-Entzündung
    - länger anhaltende Krämpfe in den Füssen und Beinen
    - Lymphknotenschwellungen
    - rupturierte Bakerzyste ( 1x links in der Kniekehle und 1x rechts in der Kniekehle)
    - neu seit 2012 Osteopenie im Hüftbereich sehr deutlich
    - SLE mit APS Syndrom
    - Vaskulitis im Auge

    Medikation aktuell:

    - Quensyl 1-0-1
    - Arcoxia bei Bedarf
    - Dekristol 20000 1x wchtl.

    viele Medis abgesetzt wegen unverträglichkeit etc, wie Diclofenac

    ***hab mal kurz aktualisiert
     
    #467 3. Juni 2010
    Zuletzt bearbeitet: 4. April 2018
  8. Birne

    Birne Registrierter Benutzer

    Registriert seit:
    8. Juni 2010
    Beiträge:
    99
    Zustimmungen:
    0
    Birne

    34Jahre Weiblich

    Beginn:als Jugendliche schon immer Probleme.

    Diagnosen:Rheumatoide Arthritis
    Morbus sudeck,chron.Schmerzerkrankung,Sympathikusschädigung
    Karpaltunnelsyndrom bsd.
    Bandscheibenvorfall L4/L5,L5/S1
    Chronisch Lumboischialien
    Osteochondrose
    Facettengelenksartrose
    HWS-syndrom
    Spannungskopfschmerzen
    Ständige Sehnenscheidenentzündungen(Hände,Füße)
    Raynaud-syndrom






    Beschwerden:-LWS schmerzen mit ausstrahlungen ins Bein
    -schmerzen in der Händen,Handgelenke,Finger
    -oft starke Kopfschmerzen bis zum erbrechen
    -in Abständen immer wieder sehr starke Finger-
    gelenkschwellungen
    -starke Schulterschmerzen,Nacken total hart
    -BWS-schmerzen
    -gesamte WS hat einen Bartspann
    -immer erschöpft und toale Müdgkeit



    Medikation:Ibu 800,Novaminsulfon,Bekomme wenigstens 2mal die Woche Spritzen in die LWS

    Vertrage viel Medis nicht

    Therapien:KG
     
  9. schusti

    schusti Registrierter Benutzer

    Registriert seit:
    15. November 2009
    Beiträge:
    156
    Zustimmungen:
    5
    Ort:
    Rheinland
    Baujahr: 1970, weibl. verh., 2 super Kinder

    Diagnose: seit 2009 seropositive Polyarthritis

    Medikamente: 10 mg MTX wöchtl. + Folcur
    seit 2016 Orencia 125 mg im 2 Wochen Takt

    berufstätig (Teilzeit)
     
    #469 9. Juni 2010
    Zuletzt bearbeitet: 16. April 2019
  10. Steffi1977

    Steffi1977 Neues Mitglied

    Registriert seit:
    24. Mai 2009
    Beiträge:
    18
    Zustimmungen:
    0
    Sharp Synrom

    32 Jahre alt
    verheiratet
    3 Kinder
    Diagnos: Sharp Syndrom, Raynaud Syndrom
    bisher keine Medikamente
    auf der Suche nach anderen Sharp-Patienten
     
  11. Jelka

    Jelka Registrierter Benutzer

    Registriert seit:
    29. Dezember 2009
    Beiträge:
    335
    Zustimmungen:
    0
    Vita

    Jahrgang 1945 wbl.
    Verlauf und Diagnosen
    1963 Blinddarmop.
    1971 Kaiserschnitt
    1973 Mandelop.
    1987 Scharlach (lebensbedrohlich)
    Seit 2000 ständig Schmerzen in Schulter,Füße u.Rücken,wurde auf körperliche Belastung duch Beruf (Hebamme) geschoben.
    2004 Hormonaktiver Hypophysentumor (Prolaktinom) u. Hashimoto.
    2008 Hypophysentumorop.
    2009 seropositive chronische Polyarthritis
    Medikamente:L-Thyroxin,Quensyl 400mg.Mtx 10mg Tbl.b.Bed.Kortison und Schmerzmittel.
    Ärzte:HA,Endokrinologe,Rheumatologe.
     
  12. Josch67

    Josch67 Neues Mitglied

    Registriert seit:
    15. Juli 2010
    Beiträge:
    1
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Paderborn
    Jahrgang: 1967

    Befund: Psoriasis Athritis seit 1990

    Symptone: Schmerzen in Zehen, Knöchel, Achillessehne, Knie und Schulter

    Medikation: MTX 30 mg als Tabletten, Folsäure 10 mg, Indometacin bei Bedarf, Prednisolon bei Bedarf

    Kuren/Reha: 2x Bad Bentheim, 1x Bad Neuenahr und 1x Sendenhorst

    Beruf: Verwaltungsangestellter nach Umschulung
     
  13. wichtelchen

    wichtelchen Neues Mitglied

    Registriert seit:
    27. Mai 2009
    Beiträge:
    2
    Zustimmungen:
    0
    Sonja (geb. 1972):
    verheiratet, 2 Kinder



    Diagnose:
    • Spondyloarthritis
    (Mein RA wollte sich nicht festlegen ob MB oder PSA da beides in der Familie ist und ich keine Anzeichen auf der Haut habe.)
    • sekundäre Fibromyalgie
    • Raynaud Syndrom
    Beginn:
    2009 Diagnose, vermutlich jedoch schon seit mehr als 10 Jahren

    Symptome:
    eigentlich tut mir alles weh, aber besonders starke Rückenschmerzen (LWS und HWS), Schmerzen im rechten Knie (Bakerzyste) und Fersenschmerzen



    Medis:
    z. Zt. Indometacin 50mg 3x täglich (vertrage ich besser als 2x 75mg
    zuvor Diclo 2 x 75mg
    Sulfasalazin-Therapie fehlgeschlagen (nicht vertragen)

    regelmäßig KG und Orientalischer Tanz (Seitdem ist die Morgensteifigkeit geringer!)

    Reha:
    bald Park-Klinik Bad Nauheim
    2x am Toten Meer (als Begleitperson)
     
  14. Lynda

    Lynda Lynda

    Registriert seit:
    14. Juli 2010
    Beiträge:
    5
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Wien 16.,
    Lynda Krankenvita

    Jahrgang 1939

    Chronische Polyarthritis seit Mai 1989

    Folgeerkrankungen:
    2002 - OP Implantation Knieendoprothese li.
    2003 - Synovektomie li. Handgelenk
    2004 - OP Implantation Knieendoprothese re.
    2006 - OP Explantation des Patellaimplantates, li. Kniegelenk
    2009 - OP biol. Aortenklaüüenersatz und suprakoronarer Ersatz der Aorta Ascendens (20 cm)
    2009 - Preuraergüsse beidseitig

    seit 2005 Medikamente:
    13.01.2005 - 24.05.2009 sehr erfolgreiche Humirabehandlung (bis Herz OP)
    10.12.2009 - 26.04.2010 Embrel - wirkungslos
    seit 19.05.2010 - RoActemra mit zunehmender Wirkung :a_smil08:
     
  15. Krümeline

    Krümeline Registrierter Benutzer

    Registriert seit:
    3. August 2010
    Beiträge:
    8
    Zustimmungen:
    0
    Krankenvita Krümeline

    Jahrgang 1959

    Diagnose: seronegative Spondylarthritis
    Sacroiliitis
    hypermobile Gelenke
    Morbus Basedow

    gesicherte Diagnose seit 2009

    Medikamente: seit April 2010 Humira 40mg/14tägig
    wegen latenter Tuberkulose/positiver Test
    für 9 Monate Isiozid 300mg
    nach Entfernung der Schilddrüse durch Radiojod
    L-Thyroxin 150 mg/tgl.

    Reha und Operationen: bisher keine
     
  16. moriko

    moriko Neues Mitglied

    Registriert seit:
    2. August 2010
    Beiträge:
    3
    Zustimmungen:
    0
    Ich bin Angehörige, der Patient ist mein Freund.

    Eckdaten:
    Baujahr 1973
    ledig, kinderlos, keine familiäre Vorbelastung bekannt
    von Beruf Schreibtischarbeiter, extrem sportlich (Krafttraining, Tanzen, Inliner, Schwimmen...)

    Diagnose: danach suchen wir gerade.

    Symptome:
    seit 09/2009 Borreliose - massives B.-fieber, neurologische Symptome (Kribbeln, Taubheit) und Gelemkschmerzen
    12/09 - 05/10 dreimal Antibiotika (Doxicyclin, Minocyclin), daraufhin deutliche Besserung

    Gelenkschmerzen bleiben vorhanden:

    • sie wechseln ständig von Gelenk zu Gelenk
    • es sind alle Finger- und Zehengelenke betroffen, Hand- und Sprunggelenk, Knie und Ellenbogen
    • nach Ruhe ist das Bewegen anfangs schmerzhafter
    • Belastung verstärkt Schmerzen für kurze Zeit
    • keine Druckempfindlichkeit, keine Rötung, keine Temperaturempfindlichkeit
    Untersuchungen:

    • Entzündungsparameter sind unauffällig (11/09, 06/10)
    • Rheumaparameter werden 08/10 bestimmt
    Medikamente:

    • keine (Schmerztabletten sind was für Weicheier :uhoh:)
    ...to be continued...
     
  17. mami

    mami Neues Mitglied

    Registriert seit:
    27. Dezember 2009
    Beiträge:
    8
    Zustimmungen:
    0
    Krankenvita: Bettina
    Familienstand: verheiratet, 4 Kinder
    Diagnosen: Polinosis ( Heuschnupfen )
    chron. Laryngitis
    exogenen allergisches Asthma Grad 3
    rezidiv Varkiosotas ( CVI ) dex.
    Polyarhrosen ( LWS, Schultern, Knie und Hände?? )
    chron. Belastungs- u. Somatisierungsstörung
    Lumbales Schmerzsyndrom
    Cervikalsyndrom
    Hypernatriämie
    Bandscheibenprolaps L5/S1
    Medikamente: Movalis 15mg
    Saroten 25mg
    Xyzall 5mg
    im Bedarfsfall: Tramal 100mg
    Hydal 1,3mg
    Krankenhausaufenthalte: 3x Varizen
    Kapaltunnelsyndom u. Sulkus Ulnaris Syn.
    beidseits
    Rottationmanschettenruptur u.
    Neerplastik sin.
    NNH OP
    Reha u. Kuraufenthalte: Bad Gleichenberg
     
    #477 7. August 2010
    Zuletzt von einem Moderator bearbeitet: 24. August 2010
  18. biene2

    biene2 Registrierter Benutzer

    Registriert seit:
    23. Juni 2007
    Beiträge:
    388
    Zustimmungen:
    0
    Morbus Still des Erwachsenen

    Jahrgang: 1966

    unverheiratet, in langjaehriger Beziehung mit gemeinsamer fast 17 jaehriger Tochter

    Diagnose: 2007 auf Morbus Still des Erwachsenen
    was im Augenblick ehr als ueberschiessende Reaktion des Immunsystems betitelt wird, mit Zeichen des Morbus Still..

    Medikation: 15mg MTX
    3mg Prednisolon
    Fohlsaeure
    Vitamin D
    Eisenpraeparat

    bei Bedarf Arcoxia
     
    #478 11. August 2010
    Zuletzt bearbeitet: 31. Mai 2011
  19. Doris Day

    Doris Day in memoriam †

    Registriert seit:
    12. Oktober 2009
    Beiträge:
    846
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    saarland
    Weibl,Jahrgang 1954
    verh,ein Sohn
    Diagnose:
    cp,seit1989,
    Medis:
    Goldspritzen,Resochin ,MTX,Folsan,
    Humira ,Enbrel,Cimzia,Diclo Cortison
    Deformierte Hände und Füsse
    Hand op, einMorbus crohn
    und hate ein herpeszoster,
    Bandscheibenvorfälle,
    Sitz-schambeinbruch, Osteoporose















    Doris Day
     
    #479 11. August 2010
    Zuletzt bearbeitet: 17. Oktober 2012
  20. Jelelulo

    Jelelulo Registrierter Benutzer

    Registriert seit:
    5. August 2010
    Beiträge:
    83
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Mecklenburg Vorpommern
    Ich:
    weibl., 40, verh., 3 Mädels

    Diagnose:

    1997 - Psoriasis
    2007 - Rheumatoide Arthritis(Erstdiagnose)
    2010 - Psoriasis Arthritis

    Medis:
    2007 -03/2010 - wöch. 25 mg MTX ,
    - tägl. 5 mg Cortison , Folsäure , Omep , Calcicare ,später
    150mg Diclo, Celebrex
    seit 03/2010 - wöch.50 mg Enbrel ,
    - tägl.Tillidin 150 mg
    seit Juni 2010 nur noch Enbrel 1x wöch.
    -Ibuflam 600 nach Bedarf

    Beschwerden :
    -Mehrere Entzündungen immer mal wieder in Füße,Knie und Hände
    -seit`09-`durchgehend Schulter
    -von 06/09 an akut Versen ( Besser seit Enbrel)
    -seit Sept.`10 Ellenbogen
    -seit Dez. `10 Rücken(erst sehr stark jetzt mal mehr,mal weniger)

    OP`s:
    - keine Rheumabedingten
    - sonst Zahn OP 2001
    - CTS beide Hände 2003
    - Konisation 2008
     
    #480 12. August 2010
    Zuletzt bearbeitet: 10. März 2011
  1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden