1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Alles Käse oder was?

Dieses Thema im Forum "Ernährung" wurde erstellt von kukana, 10. Februar 2007.

  1. kukana

    kukana Moderatorin

    Registriert seit:
    30. April 2003
    Beiträge:
    10.412
    Zustimmungen:
    234
    Ort:
    Köln
    Käse gehört beinahe zu den Grundnahrungsmittel, aber kaum einer weiß, dass im Käse Triptophan enthalten ist. Es hat eine beruhigende Wirkung und bringt einen guten Schlaf. Während u.U. die in manchen Käsesorten enthaltenen Schimmelkulturen eine psychogene Wirkung verursachen können?

    Könnt ihr mal dazu was schreiben? Habt ihr sowas feststellen können?

    Zitate: Während der ruhige, erholsame Schlaf dabei auf die hohen Konzentrationen an Tryptophan zurückgeführt wird, liefert ein Bericht des British Cheese Boards keine Anhaltspunkte zur Ursache der Träume. Eine leicht psychotrope Wirkung der Schimmelkulturen ist jedoch denkbar.

    L-Tryptophan gilt als "natürliches Antidepressivum", ihm wird eine gute Wirksamkeit bei depressiven Erkrankungen bei gleichzeitig geringen Nebenwirkungen nachgesagt. Außerdem ist L-Tryptophan billiger als rezeptpflichtige Antidepressiva. (Natürlich nur nominal, da für rezeptpflichtige Antidepressiva nach Verschreibung nur noch die relativ geringe Zuzahlung fällig wird. Rezeptfreie Mittel müssen in der Regel selbst gezahlt werden. – Im September 2006 gab es z.B. 100 Tbl. L-Tryptophan á 500mg für circa 50 Euro rezeptfrei in der Apotheke.)
     
  2. Colana

    Colana Musikus

    Registriert seit:
    18. Januar 2004
    Beiträge:
    6.173
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    Schleswig-Holstein
    Hmmm, ich esse seit über einem Jahr viel mehr Käse als vorher... manche Scheiben sogar so, vor allem zur Abendzeit... Und wenn ich viel Käse gegessen habe und mein Schlafzimmer noch mit Frischluft versorgt ist - mein Göttergatte liebt wohlige Heizungstemperaturen, da ist es ein Vorteil, dass er Bäcker ist ;) - schlafe ich wie ein Bär... und vor allem lange...

    Meine Lieblingskäsesorten sind:
    Camenbert - den könnte ich so vernaschen
    Gouda, Edamer, Maasdamer, - den esse ich auch mal ohne Brot
    Esrom, Raclette - die esse ich nur mit Brot bzw. Kartoffeln
    Joggingkäse 17% - den esse ich nur mit Brot

    Bin auf die anderen Meinungen gespannt.
    Wünsche allen ein schönes, erholsames und beschwerdefreies Wochenende
    Viele Grüße
    Colana
     
  3. Vampi1

    Vampi1 Neues Mitglied

    Registriert seit:
    11. Juni 2006
    Beiträge:
    111
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Darmstadt
    Alles Käse oder was

    hallo Kuki

    wir göga und ich essen auch sehr viel Käse aber wir bevorzugen die diversen Französischen sorten göga mit schimmel ich liebe den ohne schimmel.Göga futtert ihn nachts ohne brot als zwischen mahlzeit. Ich koche sehr oft mit Käse wir lieben aufläufe mit viel Käse in allen variationen.

    es grüßt dich ganz lieb Vampi1
     
  4. Kira73

    Kira73 Uveitispapst

    Registriert seit:
    17. April 2006
    Beiträge:
    3.398
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    München
    Käse

    Hallo Kuki,

    ich esse keine Wurst mehr , schon seit sieben Jahren, aber dafür Käse in Mengen. Meist hab ich Ziegen- oder Schafskäse.
    Mir geht es seitdem besser, aber ich war auf dem Tripp es läge am eingesparten Fleisch, besonders am gesparten Schweinefleisch. :confused:

    Hmm, grübel.
    Kira
     
  5. kukana

    kukana Moderatorin

    Registriert seit:
    30. April 2003
    Beiträge:
    10.412
    Zustimmungen:
    234
    Ort:
    Köln
    2002 gab es eine Studie über L-Tryptophan
    http://www.innovations-report.de/html/berichte/medizin_gesundheit/bericht-14584.html


    L-Tryptophan ist eine neutrale, genetisch codierte Aminosäure. Sie ist für die menschliche Ernährung essentiell. Somit wäre mit einem sinkenden Spiegel im Körper vielleicht auch eine Stimmungsveränderung möglich?

    *Tryptophan, das neben Truthahn auch in Milch, Brot, Käse und Bananen vorkommt, ist der metabolische Vorläufer des Botenstoffs Serotonin. Ein Mangel senkt den Serotonin-Spiegel im Gehirn – eine Depression kann die Folge sein. *

    Bin gespannt ob noch mehr etwas dazu berichten können. Ich esse zwar nicht viel Käse, aber regelmässig Bananen und Milchprodukte wie Joghurt und Quark.

    Gruß Kuki