1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Alle 6 - 8 Wochen Lidödem einseitig

Dieses Thema im Forum "Entzündliche rheumatische Erkrankungen" wurde erstellt von Biggi67, 9. Januar 2014.

  1. Biggi67

    Biggi67 Neues Mitglied

    Registriert seit:
    14. Dezember 2012
    Beiträge:
    142
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Berlin
    Erst einmal ein gesundes neues Jahr vor allem schmerzfrei!

    Ich bräuchte mal Eure Gedanken zu meinem Problem! Seit ca. 1 Jahr habe ich immer mal wieder so in Abständen von 6-8 Wochen ein Lidödem rechts. Teilweise wirklich stark entzündet das mit Kortison geholfen werden muss. Eigentlich ist mein rechtes Auge immer irgend wie leicht geschwollen...............der Augenarzt sagt Allergie, hier wurde ich getestet und war negativ. Herz soweit auch in ordnung genau wie auch die Nieren. Das Auge juckt und brennt nicht nur wenn es so geschwollen ist habe ich einen gemeinen Druck da drauf. Vor Weihnachten war ich bei meiner Hä, die sichtlich erschrocken war über mein Auge, bis dato hatte Sie es nicht gesehen, entweder es war weg oder im anmarsch,war halt so! Sie sagte jetzt ich solle noch einen zweiten Augenarzt zu rate ziehen, Sie nehme an das es mit der Kollagenose zusammen hängt wüsste es aber auch nicht so genau.

    So, über ein paar Gedanken von Euch dazu würde ich mich freuen

    LG Biggi
     
  2. Silberpfeil

    Silberpfeil Bekanntes Mitglied

    Registriert seit:
    25. Januar 2009
    Beiträge:
    3.438
    Zustimmungen:
    82
    Ort:
    Norddeutschland
    Guten morgen,

    ich schätze es ist eine allergische Reaktion.....

    benutzt du Schminke ?? es kann sogar Haarwäsche sein etc.

    Auch Nahrung - zu viel Salz -Glutamat - Porree etc. können so was verursachen.

    Hast du einen Glaukom???? - bei mir hat es auch eine ganz bestimmte Untersuchung ergeben , dass ich einen Glaukom habe...Diese Druckmessung sagte nichts aus.

    LG
     
  3. Postzwerg

    Postzwerg Neues Mitglied

    Registriert seit:
    3. Oktober 2013
    Beiträge:
    37
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Berlin
    Hallo!

    Hat denn Dein Augenarzt schonmal einen Schirmer Test bei Dir gemacht? Da werden kleine Löschpapier-Streifen ins Unterlid geklemmt, um zu sehen, wieviel Tränenflüssigkeit vorhanden ist. Ist das Auge zu trocken, kann es sehr gereitzt sein und jucken, brennen, entzünden. Sicca kann ja auch Bestandteil einer Kollagenose sein!


    Gruß
    Melanie
     
  4. Talea

    Talea Mitglied

    Registriert seit:
    2. September 2006
    Beiträge:
    130
    Zustimmungen:
    0
    Hallo Biggi,



    wenns eine Allergie sein soll, warum dann nur auf dem rechten Auge..........


    würd an deiner Stelle auch eine 2. Meinung einholen, ich finde es seltsam,dass nur ein Auge betroffen ist.
    Viel Erfolg bei der Diagnosefindung ;)
    Talea
     
  5. Ducky

    Ducky Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    30. April 2011
    Beiträge:
    1.690
    Zustimmungen:
    6
    Ort:
    Panama
    ich habe eine ganze Weile immer wieder beide Augen dick gehabt.bekam ficortril oder so ähnlich.
    ich habe unter anderem eine Allergie gegen das Plastik meiner Brille gehabt aber was viel spannender ist und ich erst jetzt nach
    jahren herausgefunden habe,dass auch eine SchilddrüsenProblematik solche Sachen machen kann.
    ich habe seit über 10Jahren nen hashi und auch schon sehr lange nur noch ganz selten Probleme mit den Augen.vielleicht da auch mal schauen.
    viel Erfolg
     
  6. Biggi67

    Biggi67 Neues Mitglied

    Registriert seit:
    14. Dezember 2012
    Beiträge:
    142
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Berlin
    Hallo und guten Morgen,

    danke erst einmal für Eure Gegankengänge!

    Silberpfeil..........Allergie wurde bereits ausgeschlossen und ja ich habe ein Glaukom, diese Geschichte mit meinem Auge geht aber schon viel länger als die Diagnose Glaukom viel.

    Postzwerg...........das Siccasyndrom hatte mir der Rheumatologe schon Diagnostiziert, wurde nie wirklich getestet, werde ich aber am Mittwoch bei dem anderen Augenarzt ansprechen denn dafür müsste es ja etwas geben.

    Talea............das erste mal das meine Hausärztin mir geraten hat ich soll mir eine zweite Meinung holen, was soll ich sagen, Sie hat vlt. doch endlich gesehen das etwas nicht in ordnung ist und ich mir das nicht einbilde.

    Ducky............ja die Schilddrüse hatte ich schon vor zwei Jahren in Verdacht aber die Blutwerte und das Sono waren OK, lediglich der TSH war im graubereich und die Schilddrüse etwas klein mit 14ml gesamt volumen. Da die nette Frau sagte , es sei alles in Ordnung habe ich da auch nicht weiter gebohrt.

    GlG Biggi
     
  7. mimi67

    mimi67 Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    17. Oktober 2011
    Beiträge:
    1.397
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    Berlin
    hallo biggi,
    bzgl. schilddrüse (sd) kann ich bestätigen, dass davon auch lidödeme herrühren können. als ich noch unbehandelt war (unterfunktion) sah ich zeitweilig aus wie ein räudiges kaninchen, echt gemein! ich musste seinerzeit richtig kämpfen, damit ich behandelt werde, damals habe ich viel gelernt über (unfähige) ärzte, unser gesundheitssystem und nicht zuletzt über mich selbst und was ich alles kann, wenn´s drauf ankommt. insofern müsste ich den ärzten, die mich niciht behandeln wollten, eigentlich dankbar sein :vb_cool:
    der rückgang der schwellung dauerte dann recht lange, weil ja auch das einstellen der richtigen thyroxin-dosis nicht von heute auf morgen geht. heutzutage ist für mich ein lidödem ein sicherer indokator dafür, dass ich meine thyroxin-dosis steigern muss, wobei es ein außenstehender mir gar nicht ansehen würde, aber ich sehe das eben sehr früh.
    zum glück zweifelt inzwischen kein arzt mehr, meine PsA macht ohnehin immer viel eindruck :D
    fazit: vielleicht mal wieder sd checken lassen. nimmst du l-thyroxin? wenn ja: wieviel?
     
  8. Biggi67

    Biggi67 Neues Mitglied

    Registriert seit:
    14. Dezember 2012
    Beiträge:
    142
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Berlin
    hallo mimi67,

    oh ja ich habe in zwei j. auch den einen oder anderen arzt gehabt wo ich dachte, hallo, gehts noch? habe vieles so hin genommen weil ich immer dachte, ok, der muss ja ahnung haben hat schließlich studiert! heute weiß ich zwar das ich nicht studiert habe:D aber das ich vieles hinterfragen kann und wenn mein gegenüber darauf keine antwort hat, so läuft alles nach seinem gelernten ab, kein blick für rechts oder links.

    das mit meinem auge ist schon wirklich komisch, nur einseitig, juckt und brennt nicht, nur dieser enorme druck nach hinten weg wenn es so arg geschwollen ist. der aa war gestern wirklich gründlich!:top: ich habe eine zyste links im unteren inneren lid. ok, bin erschrocken aber er sagte das wäre nicht wirklich tragisch, schlimmer sei mein augendruck der viel zu hoch sei. nun muss ich in zwei wochen wieder hin zur kontrolle und wenn dieser wieder zu hoch ist dann muss ein anderes medikamt her. das sicca syndrom ( trockenes auge ) hat er mir bestätigt und mir gleich zwei probefläschen mit gegeben, sollte ich die vertragen müsse ich mir die selber kaufen....................hääääää.............ist doch eine folge meiner grunderkrankung:confusedbig:

    was mir so in letzter zeit ein wenig aufstöst ist die tatsache das alles was so nach kommt an schmerzen, entzündungen usw es immer heist, ja mit dieser grunderkrankung auch kein wunder...............bis vor einiger zeit hatte ich keine diagnose und es hieß immer ,kann ja gar nicht sein ihr blutbild ist ok usw:eek:

    schmerzfreies we

    lg biggi
     
  9. Biggi67

    Biggi67 Neues Mitglied

    Registriert seit:
    14. Dezember 2012
    Beiträge:
    142
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Berlin
    im übrigen habe ich keinen gefunden der auf den graubereich vom tsh eingegangen ist also von daher wurde auch nichts unternommen:confused:
     
  10. mimi67

    mimi67 Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    17. Oktober 2011
    Beiträge:
    1.397
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    Berlin
    Ja, dieses "Heute Hü, morgen Hott" kenne ich auch. Ich mache aber trotzdem mein Ding. In manchen Bereichen bin ich inzwischen sogar kundiger als meine Ärzte. :O
    Wie kriegt man den so eine Zyste weg?
     
  11. mimi67

    mimi67 Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    17. Oktober 2011
    Beiträge:
    1.397
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    Berlin
    Tja, dieser blöde Graubereich, als ob alle Menschen gleich wären. Diese Referenzwertgläubigkeit vieler Ärzte nervt! Mir geht es z.B. schon im oberen Referenzbereich total mies, wahrscheinlich weil mein TSH auch noch zu gesunden Zeiten niedrig war. Und da den ja meist niemand kennt, weil er bei Kerngesunden nicht bestimmt wird, kann eigentlich auch niemand so pauschal sagen, ab welchem Wert das jeweilige Individuum behandelt werden muss. Naja.
     
  12. Biggi67

    Biggi67 Neues Mitglied

    Registriert seit:
    14. Dezember 2012
    Beiträge:
    142
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Berlin
    die zyste platzt entweder von alleine oder wenn sie derb stört wird in einer ambulanten kleinen op, örtliche betäubung,der zyste dem gar ausgemacht:D. hier möchte ich kurz erwähnen, nein sie stört mich nicht!:eek:

    als ich gestern für mein geplantes ct, soll geschaut werden ob mein nebennierenadenom gewachsen ist, meine bluwerte abgeholt habe kam ich aus dem staunen nicht mehr raus! so steht, schilddrüsendiagnostik 1,75 und senkung bei 30! huchhuuuuu, so ne werte hatte ich schon über jahre nicht, vlt gelte ich bald als geheilt.............obwohl wenn ich es recht überlege sich die schmerzen wieder verschlimmern und ich wohl wieder einen schub habe. der termin beim rheumadoc ist bald folgedessen warten wir ab wie die blutergebnisse da sind.
     
  13. Ducky

    Ducky Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    30. April 2011
    Beiträge:
    1.690
    Zustimmungen:
    6
    Ort:
    Panama
    hi,

    warst du beim internisten oder beim endokrinologen wegen der schilddrüse?

    habe für mich jetzt festegestellt, dass der endo das wesentlich gründlicher macht.
     
  14. mimi67

    mimi67 Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    17. Oktober 2011
    Beiträge:
    1.397
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    Berlin
    Also, wenn ich einen TSH mit 1,75 hätte, würde ich schon fast im stehen einschlafen :D
    So unterschiedlich ist das!
     
  15. Silberpfeil

    Silberpfeil Bekanntes Mitglied

    Registriert seit:
    25. Januar 2009
    Beiträge:
    3.438
    Zustimmungen:
    82
    Ort:
    Norddeutschland
    Hallo,

    ja könnten wir z.Bsp. auch mal zum " Bergdoktor" wären wir ruck zuck an einer Diagnose :(:eek:

    Schlimm - im wahren Leben - ist es immer eine Odyssee mit diesen Ärzten.....

    Ich persönlich habe auch geschwollene Augen im Unterlidbereich bei kaltem Wetter - d.h. wenn ich draußen in der Kälte bin
     
  16. Biggi67

    Biggi67 Neues Mitglied

    Registriert seit:
    14. Dezember 2012
    Beiträge:
    142
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Berlin
    guten morgen silberpfeil.............

    mmmhhhhh, der bergdoktor oder vlt doch dr. house:D?

    bei mir spielt warm, kalt,regen,schnee oder heizung keine rolle ist halt entzündet und mega dick. würde mich darüber sicher nicht so aufregen wenn es nicht mein "gesundes" auge wäre denn mit dem anderen kann ich leider nicht so gut schauen............aber ist halt so!
     
  17. Cinderella69

    Cinderella69 Neues Mitglied

    Registriert seit:
    10. August 2009
    Beiträge:
    39
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    NRW
    Liebe Biggi,

    das Problem kenne ich.Muss aber gestehen das ich zu faul war die ganzen Antworten zu lesen.Ich hab folgendes los zu werden. Allergie ist unwahrscheinlich, weil du das dann eigentlich an beiden Augen haben müsstest.
    Ich habe das auch immer mal wieder und bei mir kommt es von einem eingeklemmten Nerv im Nacken.
    Ich bin bei allen möglichen Ärzten gewesen und dann bei einer Osteopathin -wegen was ganz anderem. Die guckt mir ins Gesicht und sagt was issn DAS ? Ich erkläre es ihr, sie tastet meinen Nacken ab, hält mir einen Vortrag über Verspannungen, verlegte Lymphbahnen und entzündete Nerven,lies es in meinem Nacken heftig krachen und am nächsten Tag war mein Auge ganz normal !!! Noch ein bisschen rot aber nicht mehr dick (hab vorher ausgesehen wie ein Frosch ) die Rötung ist nach 2 Tagen verschwunden. Wenn mein Auge nun wieder Anfängt dick zu werden (ich verdreh mir nachts wohl irgendwie den Hals) gehe ich zu der Dame und lasse mir den Kopf zurecht setzen und alles ist fein.
    Vielleicht lohnt es sich für dich das mal zu probieren,denn das fällt ganz klar in die Kategorie wenn es nicht hilft schadet es auf keinen Fall.
    Noch ein altes Hausmittel bei rotem geschwollenen Augen Umschläge mit schwarzen Tee, die Gerbstoffe lindern die Entzündung. Ob warm oder kalt ist egal, einfach ausprobieren was dir angenehmer ist.

    Ich hoffe du findest bald etwas hilfreiches
    love
    Cinderella
     
  18. Biggi67

    Biggi67 Neues Mitglied

    Registriert seit:
    14. Dezember 2012
    Beiträge:
    142
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Berlin
    Aktueller Bericht!

    Hallo zusammen,

    hier ein paar News von mir was mein Lidödem betrifft!

    War vorgestern beim Rheumadoc, das viertel Jahr war um. Was soll ich sagen nach langen erzählen meinerseits und das ausfüllen des Fragebogens wie es mir in der letzten Woche gegangen ist, ist mein Rheumatologe der Meinung das mein Lidödem (war in voller Pracht zu sehen ) mit meinem Rheuma zu tun hat sich ein Schub über das Auge zeigen würde. Somit habe ich alle 6 - 8 Wochen einen Schub den ich nachvollziehen kann wegen den Schmerzen aber ich habe es niemals in Verbindung gesehen. Gerne kann ich darauf verzichten denn ich habe Schmerzen ohne ende da muss ich nicht noch wie ein Frosch aussehen!

    Also schön, die Erkenntnis das MTX und Kortison zu wenig sind macht mich auch nicht wirklich heiterer. Spritze nun 25 MTX und nehme 10 Kortison, mal sehen ob es dann besser wird. Natürlich könnte Er noch andere Medis ausprobieren aber Er muss ein wenig vorsichtiger sein weil ich ja noch das Nebennierenadenom habe. Also weiter probieren.

    Einen schönen Tag

    Biggi
     
  19. mimi67

    mimi67 Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    17. Oktober 2011
    Beiträge:
    1.397
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    Berlin
    Na prima, endlich mal ein Arzt, der sich traut, eine Diagnose ohne monatelanges Zaudern zu stellen :)
    Wünsche dir viel Glück mit der neuen Dosis!
     
  20. Biggi67

    Biggi67 Neues Mitglied

    Registriert seit:
    14. Dezember 2012
    Beiträge:
    142
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Berlin
    Hallo mimi67,

    kannst Du mir vlt schreiben wie Du das meinst? Ich stehe etwas neben mir!