1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Alkohol und Kaffee bei Biologicals

Dieses Thema im Forum "Ernährung" wurde erstellt von Rosenfreak, 23. Mai 2011.

  1. Rosenfreak

    Rosenfreak Neues Mitglied

    Registriert seit:
    3. April 2011
    Beiträge:
    118
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Bruchsal
    Hab mal eine blöde Frage. Es heisst in meinen Medikamentbeipackzettel Alkohol, Tee, Kaffee und Zigaretten sollte man meiden.

    Ich trinke nur 1 Tässchen Kaffee morgens weil ich ab 14.00 h keinen vertrage. Da wird mir schlecht und ich kann nachts nicht schlafen. Bin Nichtraucher und trinke auch selten Tee.

    Aber ab und an mal ein Gläschen Wein oder Sekt würde ich gerne mal trinken. Aber an Silvester hab ich mich getraut ein Glas Sekt zu trinken. Am nächsten Tag wollte ich sterben so dreckig ist es mir gegangen. Kann das vom Alkohol gewesen sein? Ich trau mich seither nicht mehr was alkoholhaltiges zu mir zu nehmen. Wie sind Eure Erfahrungen? Spritze Humira und habe hohen Blutdruck und leichte Diabetes.
     
  2. puffelhexe

    puffelhexe Bärenmama von Pedro

    Registriert seit:
    20. Februar 2005
    Beiträge:
    12.094
    Zustimmungen:
    5
    huhu,

    dein täschen kaffee wird sicherlich nicht schaden.

    alkohol würd ich ma komplett weglassen. nicht nur, das es nicht gut ist, wenn man starke medikamente nimmt. man verträgt es meist auch überhaupt nicht mehr...

    liebe grüße von puffelhexe
     
  3. Luxus68

    Luxus68 Neues Mitglied

    Registriert seit:
    25. August 2009
    Beiträge:
    249
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Bayern
    :eek: :confused: :eek:
    Ööööhmmmm... Upsi... Dann werde ich mir doch glatt meinen Humira-Zettel nochmal zu Gemüte führen müssen :cool:

    Rauche zwar nicht (mehr) und trinke kaum (schwarzen) Tee, Kaffee (mind. 1-2 Tassen) gehört aber zu meinem Tagesablauf absolut dazu!

    Alkohol trinke ich auch ab und an - aber lange nicht täglich und auch nicht in rauhen Mengen...

    Hm...bisher (1,5 Jahre) habe ich es so überlebt :confused:
     
  4. Rosenfreak

    Rosenfreak Neues Mitglied

    Registriert seit:
    3. April 2011
    Beiträge:
    118
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Bruchsal
    Hm vielleicht war es eben von dem ganzen Medikamentenmix den ich nehmen musste.

    Aber manchmal geht einem das ewige Wasser auf den Geist.:rolleyes:
     
  5. puffelhexe

    puffelhexe Bärenmama von Pedro

    Registriert seit:
    20. Februar 2005
    Beiträge:
    12.094
    Zustimmungen:
    5
    eigentlich ist es normal, das man nix mehr abkann, wenn man starke medikamente nimmt...
     
  6. Rosenfreak

    Rosenfreak Neues Mitglied

    Registriert seit:
    3. April 2011
    Beiträge:
    118
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Bruchsal
    tja leider ich bekomme immer wieder was anderes abgewöhnt. Vielleicht gibts nur noch Wasser und Brot. :p:p
     
  7. Rückenweh

    Rückenweh Neues Mitglied

    Registriert seit:
    27. Oktober 2010
    Beiträge:
    279
    Zustimmungen:
    2
    Vorsicht,
    vorsicht mit dem Brot - Kohlehydrate sollen auch ganz gefährlich sein ;-)

    Gute Besserung
     
  8. delphin

    delphin Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    10. März 2010
    Beiträge:
    1.076
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    paderbornerland

    Hallo Rosenfreak

    Also ich könnte ohne meinen Kaffee nicht leben, wenn ich den Morgens nicht habe , käme ich garnicht in die Puschen.Im Winter ist es mehr der schwarze Tee. Rauchen das Laster habe ich Gott sei Dank nicht. Und mit Alkohol.....so ganz entsage ich mir den nicht. Mal ein Gläschen Sekt gönne ich mir schon. Es gab da auch schon Momente danach das es mir schlechter ging , aber ob es dann nur auf den Sekt ist.....wer weiß das schon. Selbst in den Krankenhäusern und Rehakuren konnte man Kaffee und schwarzen Tee trinken soviel man wollte, wenn das nicht okay wäre , sollte man da zu erst Einhalt gebieten. Nur mit dem Alkohol sollte man schon vorsichtig sein, aber das weiß ja jeder Alkohol und Medi ist halt wie ein Coktail gefährlich.

    Lg. der delphin

    Krankeit lässt den Wert der Gesundheit erkennen.
     
  9. Rosenfreak

    Rosenfreak Neues Mitglied

    Registriert seit:
    3. April 2011
    Beiträge:
    118
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Bruchsal
    Danke Euch. Ich trinke halt weiterhin mein doofes Wasser. Nochmals möchte ich das nicht mitmachen was ich am 1.1. erlebt hatte.;)
     
  10. kelvin

    kelvin Neues Mitglied

    Registriert seit:
    21. Juli 2010
    Beiträge:
    56
    Zustimmungen:
    0
    Hallo,

    Kaffe ist halt eine weit verbreitete und akzeptierte Droge, die aber trotzdem dadurch nicht weniger schädlich ist! Nur weil fast alle es machen heißt es noch lange nicht, dass es schon so passen würde. Der Hinweis auf dem Beipackzettel wird sicherlich kein Druckfehler sein und die heftigen körperlichen Reaktionen von Rosenfreak auch keine Einbildung.

    In dem Sinne einen herzlichen Glückwunsch an jede(n), die/der ohne Kaffee funktioniert!

    Klevin
     
  11. arielle

    arielle Neues Mitglied

    Registriert seit:
    16. März 2009
    Beiträge:
    470
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Schweiz
    Als ich Humira verschrieben bekommen habe, habe ich den Arzt
    gefragt, ob ich ernährungsmässig etwas beachten muss wegen
    dem Rheuma oder den Medis.
    Er hat geantwortet, dass man einfach nichts übertreiben soll, egal ob beim
    Essen oder Trinken. So habe
    ich es jetzt immer gehalten und es geht mir gut damit.
    Ich geniesse morgens meinen Kaffee und manchmal ein Glas Wein, das
    hatte noch nie negative Auswirkungen.
    Aber wenn ich mich aufrege, wenn ich Stress habe, dann spüre ich das ziemlich
    schnell.
    Klar nimmt man Medis und Alkohol nur mit einem zeitlichen Abstand,
    das finde ich normal.
     
  12. Rheumel

    Rheumel Neues Mitglied

    Registriert seit:
    22. Mai 2009
    Beiträge:
    21
    Zustimmungen:
    0
    Hallo Rosenfreak,
    inwiefern ging es Dir am nächsten Tag "dreckig", sind damit starke Schmerzen gemeint? Mein Mann hat Pso-Arthritis, nimmt zwar kein Humira, aber er verträgt aufgrund des Rheumas keinen Wein u. keinen Sekt. Bedingt durch die Weinsäure bekommt er darauf wahnsinnige Gelenkschmerzen! (Sekt ist bei ihm am allerschlimmsten! Er meidet deshalb Wein u. Sekt komplett.) Das mit Kaffee u. Tee unter Humira ist mir im Beipackzettel noch nicht aufgefallen (meine Tochter hat Humira, aber das betrifft sie vom Alter her auch noch nicht), muss ich nochmal nachlesen.
    LG Rheumel
     
  13. Rosenfreak

    Rosenfreak Neues Mitglied

    Registriert seit:
    3. April 2011
    Beiträge:
    118
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Bruchsal
    Unter dreckig meinte ich: mir war furchtbar schlecht und schwindelig. Ich musste mich Stunden hinlegen weil ich nicht mehr fähig war etwas zu tun.