1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

alendronsäure(fosamax)/bisphosphonate, wer hat erfahrung???

Dieses Thema im Forum "Allgemeines und Begleiterkrankungen" wurde erstellt von patti, 17. Januar 2006.

  1. patti

    patti Neues Mitglied

    Registriert seit:
    9. Januar 2006
    Beiträge:
    15
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    eislingen, bw
    hallo,

    mein name ist patti und ich bin ein frischling hier. meine diagnose lautet: sapho-syndrom. noch nicht gesichert ist, ob ich nun unter sternoklavikular-arthritis (ACW-syndrom) leide oder ob es schon hyperostose ist. die empfehlung von prof. schilling (fachmann bei sapho) ist es alendronsäure/fosamax einzusetzen, da die therapie mit sulfasalazin nichts bringt.
    meine frage, da ich anfang februar gerne freunde im ausland besuchen möchte:
    wie verträglich ist das medi? welche nebenwirkungen? wie stark ausgeprägt
    sind die bei euch?
    soll ich vor dem urlaub umstellen oder erst danach?

    auch prof. schilling konnte mir das nicht beantworten, deshalb hoffe ich, dass ihr mir weiterhelfen könnt. ich muss einfach alles darüber wissen...

    ich weiß sonst langsam nimmer, wen ich fragen soll.

    liebe grüße an alle, patti
     
  2. trombone

    trombone die Schreibtischtäterin

    Registriert seit:
    30. April 2003
    Beiträge:
    1.654
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Brakel, Kreis Höxter
    Hallo Patti,

    ich nehme Fosamax 70 mg einmal wöchentlich seit ca. Oktober ein. Bei der Einnahme halte ich mich strickt an die Empfehlungen meiner Apotherkerin, des HA und des Beipackzettels (also: morgens nur mit einem kompletten Glas Leitungswasser und anschließend nicht mehr hinlegen und erst 30 Min. später Frühstücken).
    Ich habe keinerlei Nebenwirkung und auch von Magen her vertrage ich es sehr gut.
     
  3. Nicole73

    Nicole73 Registrierter Benutzer

    Registriert seit:
    20. Mai 2005
    Beiträge:
    6
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Schleswig-Holstein
    Hallo Patti,

    ich habe auch Sapho und habe Fosamax in Bad Bramstedt bekommen. Ich nehme es auch nach Packungsbeilage und vertrage es sehr gut, obwohl ich sonst dazu neige Medikamente eher vom Magen her nicht zu vertragen. Es hat mir zusätzlich zum MTX geholfen, aber alleine ohne Basis reicht es mir nicht (musste das MTX im November wegen Nebenwirkungen an der Lunge absetzten). Ich hoffe du hast eine schöne Zeit bei deinen Freunden.

    Nicole
     
  4. bibi

    bibi Neues Mitglied

    Registriert seit:
    24. August 2003
    Beiträge:
    105
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Bingen
    Hallo Patti,

    ich habe CRMO (gehört zur Gruppe SAPPHO-Syndrom ist aber eine eigenständige Krankheit) und Psoriasis Arthritis.
    Ich habe jetzt inzwischen 4 Infusionen Aredia (Wirkstoff Pamidronat) erhalten und so langsam fange ich sogar an sie etwas besser zu vertragen. Als Basis hatte ich MTX, das ich aber nach der dritten Spritze wegen massiver allergischer Reaktionen absetzen musste. Seit vergangener Woche Dienstag habe ich mit Arava begonnen. Mal sehen wie ich das vertrage. Zusätzlich nehme ich im Augenblick 5 mg Decortin und da die Schmerzen noch nicht wirklich besser sind auch noch 90 mg Arcroxia täglich.

    Alles Gute

    bibi
     
  5. Domino

    Domino Neues Mitglied

    Registriert seit:
    27. Mai 2005
    Beiträge:
    72
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Bayern
    hallo patti,

    nehme fosamax 70 (einm. wöchentlich) seit 1 1/2 jahren. halte mich strikt nach der einnahmevorschrift, wie trombone bereits beschrieben, und habe bisher keinerlei nebenwirkungen. wünsche dir eine schöne zeit bei deinen freunden.

    domino:)