1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Akupunkturreihe Auslöser von Rheumaschmerzen?

Dieses Thema im Forum "Allgemeines und Begleiterkrankungen" wurde erstellt von smashy, 8. Juli 2005.

  1. smashy

    smashy Neues Mitglied

    Registriert seit:
    5. Juni 2005
    Beiträge:
    149
    Zustimmungen:
    0
    ich stelle mal eine interessante Frage ins Forum. Ich hatte im Herbst 04 (September/Oktober) eine Akupunktur-Reihe beim Orthopäden, gegen meine Rückenschmerzen. Seelisch und psychisch gesehen hatte die Akupunktur-Reihe teilweise sehr deftige Auswirkungen auf mich. Von Trancezuständen über riesige Schmerzen bis hin zu Angstempfindungen. Einmal haben mich die Assistentinnen bei einer Akupunktursitzung VERGESSEN und mich zwei Stunden lang mit den Nadeln liegen lassen. Am Ende hatte ich nur noch meinen Kopf gespürt, alle anderen Körperteile waren wie "losgelöst" vom Körper. Die hätten wahrscheinlich die Praxis am Feierabend geschlossen und hätten mich da liegen lassen!!

    Dies ist nur eine kurze Beschreibung über meine Gefühle, Empfindungen während der Sitzungen. Nun kamen im Dezember 04 - also ca zwei Monate später - die ersten richtig derben, heftigen nächtlichen Rückenschmerzen. Deswegen war ich ja am Dienstag das erste Mal beim Rheumatologen (O-Ton: "Das riecht sehr verdächtig nach ner Rheuma-Sache").

    Kann die Akupunktur eventuell auch das Gegenteil bewirken, anstatt zu heilen, auch eine Krankheit ausbrechen lassen ???? Rein körperlich gesehen, hat sie mir als Langzeiteffekt nämlich gar nichts gebracht. Nur in der Akupunkturzeit war es besser und ich selbst war auch "anders".

    Wenn ich so genau drüber nachdenke, könnte dies schon der Schlüssel für meine heutigen Probleme sein. Seit Januar 05 habe ich jede Nacht mal mehr mal weniger große tiefsitzende Rückenschmerzen, die mich manchmal davon aufwachen lassen, bzw. mich morgens dazu zwingen, zu früh aufzustehen weil ich es im Bett nicht mehr aushalte. Früher hatte ich dies nicht so extrem. Ich hatte zwar immer mal wieder größere Rückenschmerzen, die wurden als Lumbalgie/Ischialgie gewertet.
     
  2. Marie2

    Marie2 nobody is perfect ;)

    Registriert seit:
    30. April 2003
    Beiträge:
    8.381
    Zustimmungen:
    3
    Ort:
    entenhausen
    hi smashy,

    ich kann dir nur diesen link empfehlen zum nachlesen.

    http://www.rheuma-online.de/news/ar...s-sinnvoll.html
    (und ein privater rat auch noch :D alle rückengeplagten
    sollten sich alle 5 jahre eine neue matratze zulegen.
    hört sich vielleicht banal an, kann aber eine menge nutzen.)

    lieben gruss marie
     
  3. lexxus

    lexxus Neues Mitglied

    Registriert seit:
    24. September 2003
    Beiträge:
    3.972
    Zustimmungen:
    0
    hi smashy,

    interessante frage, bin mal sehr gespannt auf die antworten, bin nämlich im moment mit meiner orthopädin im gespräch über akkupunktur gegen meine kopfschmerzen, die von der hws kommen. schaden wirds wohl eher nicht, denn rheuma hab ich ja schlieslich schon. hab bisher von akkupunktur gehört, dass sie eigentlich nebenwirkungsfrei sein soll, wenn sie richtig gemacht wird.

    liebe grüsse
    lexxus
     
  4. smashy

    smashy Neues Mitglied

    Registriert seit:
    5. Juni 2005
    Beiträge:
    149
    Zustimmungen:
    0
    Hallo Marie,
    tja, das Akupunktur ja keine Nebenwirkungen in diesem Sinne hat, ist ja bekannt. Nachdem meine Rückenschmerzen so extrem waren, hab ich mir natürlich auch sofort als erstes ne neue Matratze gekauft. Die alte war immerhin schon sieben Jahre alt, aber noch ok gewesen. Bei der neuen war es dann auch ca 2-3 Wochen lang gut bis sehr gut. Dann kamen die Schmerzen wieder . Nicht so extrem, aber mittlerweile haben sie einen Grundschmerz.
    Ergo: ich müßte mir alle drei Wochen ne neue Matratze anschaffen *grins*
    und nach drei neuen wieder die erste benutzen usw.

    @ lexxus:
    Das ist der springende Punkt. Wenn die Akupunktur richtig gemacht wird!
    Bei meinem Doc hatte ich da nicht unbedingt den Eindruck. Da kann er zwar nichts dafür, aber ich hatte einmal sogar ein Rebound-Schmerzerlebnis (dies bekäme nur jede tausendste Akupunktuler meinte der Arzt - eine Nadel im Fuß hat sehr derbe, heftige Schmerzen beim stechen verursacht, einen Tag später, genau 24h, hatte ich denselben stechenden Schmerz an der Nadelstichstelle - ohne Akupunkur).
     
  5. Marie2

    Marie2 nobody is perfect ;)

    Registriert seit:
    30. April 2003
    Beiträge:
    8.381
    Zustimmungen:
    3
    Ort:
    entenhausen
    hi smashy,

    Bei chronischen Rückenschmerzen ergab eine Studie der australischen „Cochrane Collaboration“, dass nach bisherigem Wissensstand (es gibt noch relativ wenige auswertbare Untersuchungen) eine Akupunktur bei dieser Patientengruppe keine Erleichterung bringt.

    diesen punkt fand ich sehr interessant.
    na, dass kann ich dir nicht zumuten *zurückgrins*

    lieben gruss marie