1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Akupunktur und GKK

Dieses Thema im Forum "Arbeit und Allgemeines" wurde erstellt von Monsti, 8. August 2005.

  1. Monsti

    Monsti das Monster

    Registriert seit:
    30. April 2003
    Beiträge:
    6.880
    Zustimmungen:
    15
    Ort:
    am Pillersee in Tirol
    Servus, Ihr alle,

    wer von Euch bekommt eine Akupunkturbehandlung von der GKK finanziert?

    Mein Problem: Ich habe einen kaum mehr operierbaren und ohne Behandlung sehr schmerzhaften Verwachsungsbauch. Die einzige Therapie, die mir gegen die verwachsungsbedingten Schmerzen richtig gut hilft, ist die Akupunktur bei einem TCM-Arzt im Tiroler Schwaz. Der ist leider Wahlarzt, und die KK zahlt nichts, gar nichts dazu. Hätte ich Migräne oder sowas, würden sie anstandslos zahlen. Aber ich kann mir doch bitteschön nicht auch noch eine Migräne zulegen ...

    Es wäre toll, wenn jemand einen Tipp für mich hätte.

    Liebe Grüße von
    Monsti
     
  2. Angie Mecklenburg

    Angie Mecklenburg Neues Mitglied

    Registriert seit:
    20. Juli 2005
    Beiträge:
    183
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Mecklenburg Vorpommern ca. 100 km von Berlin entfe
    Liebe Monsti,

    rede mit dem Arzt darüber, evtl ist er bereit Akkupunktur für Migräne aufzuschreiben. Bei Verspannung bekommt man doch auch Akkupunktur. Wenn du Narben hast und die schmerzen dann legst du eine Fehlhaltung ein dadurch verkürzen sich die Muskeln auch im Rücken. Davon bekommt man auch Kopfschmerzen und Verspannungen. Einfach die Diagnose auf dem Rezept anders ausdrücken. (Wenn der Dok bereit ist oder die Schwester fragen!)

    Eine Bekannt hat eine Narbe von einem Kaiserschnitt sie hat auch verhärtungen usw. bekommt dafür Krankengymnastik müsste eigentlich Akkupunktur auch geben.

    Hoffe ich konnte dir etwas helfen.

    Alles liebe Angie

     
  3. Monsti

    Monsti das Monster

    Registriert seit:
    30. April 2003
    Beiträge:
    6.880
    Zustimmungen:
    15
    Ort:
    am Pillersee in Tirol
    Hi Angie,

    ich bin nicht der Typ, der irgendwas erfindet. Ich habe massive Verwachsungsschmerzen, die ich aber mittels Akupunktur (meistens) sehr gut im Griff habe. Ich habe keinen Bock auf irgendwelche Märchen. Ich will, dass die Sesselfurzer da oben begreifen, dass Akupunktur auch gegen den schmerzhaften Verwachsungsbauch wirksam ist, aber das scheint nicht einfach zu sein. Vermutlich muss ich mal wieder klagen. Hab ja Übung inzwischen ...

    Liebe Grüße von
    Angie-Monsti
     
  4. kukana

    kukana Moderatorin

    Registriert seit:
    30. April 2003
    Beiträge:
    10.417
    Zustimmungen:
    240
    Ort:
    Köln
    vielleicht kannst du dich ja hierdrauf beziehen: artikel der Techniker krankenkasse

    Berlin, 20. April 2005. Akupunktur wirkt, ist sicher und erhöht die Lebensqualität nachhaltig. Zu diesem Schluss kommen die Wissenschaftler der Berliner Charité, nachdem sie im Auftrag der Techniker Krankenkasse (TK) über drei Millionen Akupunktur-Behandlungen ausgewertet haben. Heute legten sie den über 1.000 Seiten umfassenden Abschlussbericht vor. Fazit: Selbst bei der Kosten-Nutzen-Analyse braucht die Akupunktur den Vergleich mit anerkannten medizinischen Verfahren nicht zu scheuen.



    Sie ist eine wissenschaftliche Studie der Superlative: Rund 13.000 Ärzte haben in den vergangenen viereinhalb Jahren über 360.000 Patienten mit Akupunktur behandelt und dabei weit über 20 Millionen Akupunktur-Nadeln gesetzt. Dabei hat sich gezeigt: Akupunktur hilft dauerhaft bei vielen Volksleiden - von Allergien bis zu Wirbelsäulenschmerzen. "Jetzt muss Akupunktur Kassenleistung werden", forderte Dr. Christoph Straub, stellvertretender Vorsitzender des TK-Vorstandes, bei der Übergabe des Abschlussberichtes in Berlin.



    Das TK-Modellvorhaben gibt erstmalig auch Aufschluss über die Wirtschaftlichkeit der fernöstlichen Behandlungsmethode: "Wir wissen jetzt, dass man mit Akupunktur in der Routineversorgung kein Geld sparen kann. Dennoch rechtfertigt der nachgewiesene hohe Nutzen die zusätzlichen Kosten", so Professor Dr. Stefan Willich, Direktor des Instituts für Sozialmedizin, Epidemiologie und Gesundheitsökonomie der Berliner Charité.



    Um die Wirtschaftlichkeit der Akupunktur mit anderen Behandlungsmethoden vergleichbar zu machen, haben die Gesundheitsökonomen der Charité die patientenbezogenen Kosten in ein Verhältnis zur gewonnenen Lebensqualität gesetzt. Basis dafür waren Patienten-Fragebögen zur Lebensqualität und patientenbezogene Kostendaten der Krankenkasse. Die Studie zeigt: Mit der gewonnen Lebensqualität steigen auch die Kosten und zwar um den Betrag, den die Akupunktur kostet.



    Ihre Wirksamkeit hat die Akupunktur bei insgesamt sieben Diagnosen unter Beweis gestellt. Dabei wurde jeweils eine Akupunktur-Gruppe mit einer Vergleichsgruppe ohne Akupunktur (Wartegruppe) miteinander verglichen. Das Ergebnis: Neun von zehn Allergikern ging es auch sechs Monate nach der Behandlung noch deutlich besser, drei von vier Patienten mit Kopf- oder Lendenwirbelsäulenschmerzen zeigten ebenfalls nach diesem Zeitraum noch Besserung. Noch höher lag die Rate bei Arthroseschmerzen am Knie (85 Prozent), Asthma (82 Prozent) und Menstruationsschmerzen (85 Prozent). Nebenwirkungen traten nur selten auf und waren bei keinem Patienten lebensbedrohlich.



    Die folgenden Krankenkassen sind dem Modellvorhaben der Techniker Krankenkasse beigetreten: Handelskrankenkasse (HKK), Innungskrankenkasse Hamburg, BKK der Allianz Gesellschaften, Bertelsmann BKK, BKK BMW, Bosch BKK, DaimlerChrysler BKK, BKK Deutsche Bank AG, Ford BKK, BKK Hoechst, HypoVereinsbank BKK, BKK Aktiv, Siemens-Betriebskrankenkasse.


    [​IMG][​IMG][​IMG][​IMG][​IMG][​IMG]20.04.2005[​IMG][​IMG][​IMG][​IMG][​IMG][​IMG]
     
  5. kukana

    kukana Moderatorin

    Registriert seit:
    30. April 2003
    Beiträge:
    10.417
    Zustimmungen:
    240
    Ort:
    Köln
  6. Monsti

    Monsti das Monster

    Registriert seit:
    30. April 2003
    Beiträge:
    6.880
    Zustimmungen:
    15
    Ort:
    am Pillersee in Tirol
    Huhu Kuki, 1000 Dank!!!

    Grüßle von
    Monsti
     
  7. Claudia33

    Claudia33 Neues Mitglied

    Registriert seit:
    30. April 2003
    Beiträge:
    25
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    mitten in Tirol
    Bravo Monsti!

    Ganz deiner Meinung!

    lg Claudia