1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Akne Inversa und TNFalpha Blocker

Dieses Thema im Forum "Biologische Therapien (Biologika und niedermolekul" wurde erstellt von blauermatiz, 18. Mai 2016.

  1. blauermatiz

    blauermatiz Neues Mitglied

    Registriert seit:
    7. Juli 2009
    Beiträge:
    226
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Ruhrpott
    Hallo Zusammen,
    hat jemand Erfahrung mit TNFalpha Blockern bei Akne Inversa? Ich habe seit ca. 20 Jahren RA. 2005 bekam ich Remicade was auch toll geholfen hat. Leider musste ich es wieder absetzten da ich Lupus entwickelt hatte.
    Ca. 2008 bekam ich Humira welches bei mir aber ohne Wirkung blieb.
    Nun hab ich seit ca.2 Jahren Akne Inversa was zur Zeit mit Skid 100mg behandelt wird. Nun hab ich gelesen dass man das auch mit TNF alpha Blockern behandeln kann.
    Das wären bei mir ja 2 Fliegen mit einer Klappe.
    Hat da jemand Erfahrungen mit gemacht?
     
  2. Mona-Lisa

    Mona-Lisa habe RA seit 2011

    Registriert seit:
    7. November 2011
    Beiträge:
    671
    Zustimmungen:
    22
    Ort:
    ... am Bodden
    Hallo blauermatiz,

    soweit ich weiß, ist Humira zugelassen für die Behandlung der Akne inversa.
    Da ist es ja schade, dass Humira bei dir ohne Wirkung war.
    Ich habe ne leichte Form der Akne inversa ..... und während meiner fast 2 Jahre mit Humira null, nix, gar keine Probleme damit! :top:
    Nach dem Absetzen von Humira kam prompt diese Akne wieder. Aber wie gesagt, ich hab nur gelegentlich mal Stellen, und komm meist ohne Behandlung klar.

    Es gibt ein Forum der Akne inversa-Betroffenen. Weiß im Moment grad nicht, wie das heißt... Aber vielleicht findest du es über Google?

    Liebe Grüße,
    Mona