1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Achillessehne.....

Dieses Thema im Forum "Allgemeines und Begleiterkrankungen" wurde erstellt von Silberpfeil, 7. September 2014.

  1. Silberpfeil

    Silberpfeil Bekanntes Mitglied

    Registriert seit:
    25. Januar 2009
    Beiträge:
    3.443
    Zustimmungen:
    84
    Ort:
    Norddeutschland
    Hallo,

    wer hat selber schon eine gezerrte oder angerissene Achillessehne gehabt???

    Wie lange dauert die Heilung - ist man irgend wann wieder komplett schmerzfrei????

    Kann ein Dauerschaden bleiben?

    Wäre schön , wenn sich Betroffene melden - DANKE

    LG
     
  2. kroeti

    kroeti Mitglied

    Registriert seit:
    28. Oktober 2005
    Beiträge:
    199
    Zustimmungen:
    0
  3. notemba

    notemba Mitglied

    Registriert seit:
    16. März 2007
    Beiträge:
    161
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Rheinland-Pfalz
    Ich hatte über 1 Jahr Probleme mit der Achillessehne;
    konnte kaum noch laufen an vielen Tagen

    der erste Orthopäde - Diagnose : verkürzte Sehne ...Cortison in die Sehne gespritzt
    Nach 2-3 Tagen war alles wie vorher

    der nächste Orthopäde : MRT ; Diagnose : Rupturen..mehrere an der Sehne,
    ausser Einlagen kann man da nix machen, wenn die Sehne dann ganz gerissen ist - OP

    ( die wäre aber nicht sooooo erfolgversprechend )



    Rheumatologin - Ultraschall ; Diagnose : Entzündung mit Ansammlung von Flüssigkeit


    Nichts nutzt wirklich etwas...Weder Cortison, noch Einlagen


    Bis ich zum Orencia MTX als zweite Basis bekam..
    nach wenigen Wochen war der "Spuk" vorbei , und kam bis heute nicht wieder

    LG
    notemba
     
  4. Silberpfeil

    Silberpfeil Bekanntes Mitglied

    Registriert seit:
    25. Januar 2009
    Beiträge:
    3.443
    Zustimmungen:
    84
    Ort:
    Norddeutschland
    danke für eure Infos....

    Donnerstag wir nochmal eine Sono gemacht, ggf. auch noch MRT.

    Ist immer noch geschwollen- und schmerzt beim gehen- gerade wenn ich aus der Ruhephase los will :(

    Nervt alles....

    LG
     
  5. puffelhexe

    puffelhexe Bärenmama von Pedro

    Registriert seit:
    20. Februar 2005
    Beiträge:
    12.094
    Zustimmungen:
    5
    huhu.

    Ich habe gerade auch ganz schlimmes Achillessehnen aua.

    Kam praktisch über Nacht.

    Ich stehe morgens auf. Und die Sehne hinten tut weh wie Sau.

    Kann kaum auftreten. Es schmerzt auch beim liegen und stillhalten. Der Arzt hat mir Bettruhe verordnet. Wie witzig. Kann sowieso fast nur noch liegen wegen dem Rücken.

    Und nun? Verbände vertrage ich nicht...ist es nur allein mit Schonung getan?
     
  6. puffelhexe

    puffelhexe Bärenmama von Pedro

    Registriert seit:
    20. Februar 2005
    Beiträge:
    12.094
    Zustimmungen:
    5
    Mittlerweile tut auch mein Sprunggelenk weh. Zu der Achillessehne.

    Und Es ist was ganz seltsames passiert... Sowas habe ich noch nicht erlebt oder gehört.

    An den Stellen, wo es weh tut, ist die Haut schneeweiß.

    Ich versuche das mal zu beschreiben.

    Oben auf dem Sprunggelenk tut es weh. Da ist eine weiße Stelle wie ein breites Band. Und an der Achillessehne tut es weh da ist auch so eine Stelle wie ein weißes Band. Der restliche Fuß hat eine normale Hautfarbe. Bloß die Stellen, die an Sprunggelenk und Achillessehne weh tun, sind schneeweiß.

    Und diese Stellen fühlen sich auch Kühler an als die restliche Haut.

    Meine Mutter hat sich das angeguckt. Und mein Mann auch. Hat extra seine Brille geholt.

    Ich habe das den beiden gezeigt, Weil ich dachte, ich spinne schon wieder.

    Was kann das sein?

    Kennt jemand Weiße Hautstellen an den Stellen die weh tun?Und dass die Haut dort kühler ist?
     
  7. kukana

    kukana Moderatorin

    Registriert seit:
    30. April 2003
    Beiträge:
    10.414
    Zustimmungen:
    235
    Ort:
    Köln
    @Puffelhexe

    Das sollte sich ein Arzt angucken. Wir haben nur deine Beschreibung und können dazu gar nichts sagen. Das kann alles mögliche und unmögliche sein.

    Da du dich ja wenig bewegst, kann es sein, dass die Stellen signalisieren: Achtung hier findet keine Durchblutung mehr statt. Alles war rosa-rötliich ist, ist gut durchblutet, bei Anstrengung, Bluthochdruck und bei Entzündungen kann es stärker rot werden. Und wenn Leute wenig rote Blutkörperchen haben oder die Durchblutung gestört ist, kann es weiß werden (später wirds dann schwarz wenn Gewebe abstirbt).

    Wie schon oben gesagt: Laienmeinung! Hat keine Relevanz! Geh bitte zum Arzt.

    Kukana
     
  8. puffelhexe

    puffelhexe Bärenmama von Pedro

    Registriert seit:
    20. Februar 2005
    Beiträge:
    12.094
    Zustimmungen:
    5
    ja. montag nachmittag kommt der arzt
    und kuckt...

    wollte bloß vorab mal fragen,
    ob sowas komisches schon mal
    jemand hatte.
     
  9. kukana

    kukana Moderatorin

    Registriert seit:
    30. April 2003
    Beiträge:
    10.414
    Zustimmungen:
    235
    Ort:
    Köln
    Ich selbst hatte diese Stellen nicht, aber mein querschnittgelähmter Ex-Freund, der später an den nicht gut durchbluteten Stellen, die weiß und kalt waren, Nekrosen bekam. Sonst hätte ich dir hier auch nicht geantwortet. Daher meine Bitte dem Arzt das zu zeigen.
     
  10. norchen

    norchen Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    15. Januar 2011
    Beiträge:
    1.836
    Zustimmungen:
    19
    Ort:
    Thüringen
    Puffel ich hab auch so ne stelle, am ellbogen, genau da wo ich wg entzündungen ab und an cortison rein gespritzt bekam bzw bekomme.
    Die stelle ist nicht sehr groß aber die hautfarbe ist, ca 2 euro stück groß, heller.
    Besonders im sommer war es auf grund der gebräunten haut sehr deutlich zu sehen. Fühlt sich aber nicht kälter an. Ich vermute das es bei mir mit den spritzen zusammen hängt bzw davon gekommen ist und stört mich so auch nicht weiter.
    Bin aber gespannt was dein doc sagt. Mach doch mal sicherheirs halber n foto davon, sozusagen als beweis