1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Ach Rheuma...

Dieses Thema im Forum "Entzündliche rheumatische Erkrankungen" wurde erstellt von Sommersprosse75, 18. Juni 2012.

  1. Sommersprosse75

    Sommersprosse75 Neues Mitglied

    Registriert seit:
    16. Februar 2012
    Beiträge:
    87
    Zustimmungen:
    0
    Ach Rheuma - ich dachte schon Du hättest was richtiges!!!

    Genau der Satz fiel von einer Kollegin auf die Frage, warum ich denn morgen ins Krankenhaus müsse!! Manchmal bin ich einfach nur sprachlos über die Reaktionen von gesunden/nichtbetroffenden Mitmenschen!

    Ich weiß, dass solche Dinge oft durch Unwissenheit entstehen, aber manchmal bin ich echt nur noch sprachlos!

    Kennt ihr auch solche Situationen?
     
    #1 18. Juni 2012
    Zuletzt bearbeitet: 18. Juni 2012
  2. gissmo

    gissmo Neues Mitglied

    Registriert seit:
    27. Mai 2012
    Beiträge:
    64
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Niederbayern
    Ja ist bekannt...

    Hallo Sommersprosse,

    da kann ich mitreden, es wird auch viel hinter dem Rücken geschwätzt. Viele haben keine Ahnung und denken mit dem Geschwafel ihre unwissende Meinung kundzutun.

    Ich habe durch die Krankheit meinen Job verloren....heute.

    Für diese Arbeit bin ich nicht mehr tragbar.....klar versteh ich doch:confused:

    Kopf hoch, wir haben doch zwei Ohren....einen Ein- und einen Ausgang.

    Wünsche Dir in der Klinik von Herzen gute Ärzte und Kopf hoch..

    Lg gissmo
     
  3. Sommersprosse75

    Sommersprosse75 Neues Mitglied

    Registriert seit:
    16. Februar 2012
    Beiträge:
    87
    Zustimmungen:
    0
    Hey Gissmo...

    Dankeschön - ich zähle schon die Stunden bis Mittwoch und hoffe auf die endlich richtige Dosis, bzw. das richtige Medikament! Ich gehe nach Bremen in die Röte-Kreuz-Klinik und habe bislang nur Gutes darüber gehört :)

    Das ich die Arbeit nicht mehr so schaffe wie früher, wurde auch schon oft und gerne angemerkt... dass ich aber die Krankmeldung ablehne und dennoch versuche alles zu schaffen - obwohl ich dabei echt auf dem Zahnfleisch gehe - das sieht natürlich niemand! Traurig... aber oft ist sich nur jeder selbst der nächste und man kann gucken wo man bleibt!
     
  4. Schnuffel

    Schnuffel Neues Mitglied

    Registriert seit:
    19. April 2007
    Beiträge:
    35
    Zustimmungen:
    0
    Ganz ehrlich? Ich finds überhaupt nicht schlimm und es macht mich absolut nicht sprachlos. Warum nicht? Weil meist, wenn einem irgendwas wehtut, das Klischee kommt "ah dir tut was weh, du hast rheuma? Dann versuch mal xy" Rheuma= Alte Leute Krankheit, nix schlimmes, geht wieder weg. Warum sagst du dann nicht du hast (was auch immer du hast, z.b.) chronische Polyarthritis/ chronische Gelenksentzündungen und klärst auf? Ich mein... ja sorry ich bin nach wie vor der Meinung, dass es schlimmere Krankheiten gibt als ""Rheuma"". Es ist nicht lebensbedrohlich, wenn du gesagt hättest du musst wegen eines Tumors im Kopf ins KH, hätt ichs auch deutlich schlimmer gefunden.
     
  5. Kati

    Kati Bekanntes Mitglied

    Registriert seit:
    1. Januar 2009
    Beiträge:
    2.137
    Zustimmungen:
    138
    Auch ich sage das Zauberwort "Rheuma" nicht, meist auch nicht einmal Arthritis (o-ton: das haben doch alle!) - sondern ich sage: ich habe schwere Entzündungen in den Gelenken (und zeige meine Hände) und in den Blutgefässen (Vaskulitis).
    Das klingt dann wenigstens so, dass manch einer kapiert, warum ich mal wieder wie ein zu stark augeblasener Ballon aussehe (ich liebe Cortison!!!),:D

    nimms nicht tragisch!

    Kati
     
  6. Sommersprosse75

    Sommersprosse75 Neues Mitglied

    Registriert seit:
    16. Februar 2012
    Beiträge:
    87
    Zustimmungen:
    0
    Nein, schlimm finde ich die Unwissenheit von vielen Mitmenschen ganz sicher nicht! Ging mir vor Beginn der Krankheit glaub ich nicht anders! Und wenn einer ehrlich fragt, dann antworte ich sicher auch darauf... viel mehr ärgere ich mich oft über mich selber... wenn ich wieder und wieder versuche es allen Recht zu machen und vor Schmerzen manchmal nicht ein noch aus weiß! Vor ein paar Jahren hatte ich eine Begleithepatitis - vermutlich durch Schmerzmedis ausgelöst! Damals wurde regelmäßig Blut untersucht und in einem Schreiben an meinen Arzt stand daraufhin mal, dass die Blutwerte auf eine Rheumatoide Arthritis, MS oder einer richtigen Hepatitis hindeuten könnten! Ich Trottel habe damals unwissend zu mir selbst gesagt: "Also wenn ich die Wahl habe, dann bitte Rheuma!" Zack - Wunsch ist Wunsch - jetzt hab ich das Malör!

    Aber ich hätte damals und auch heute nicht solche Bemerkungen anderen gegenüber gemacht... eine Kollegin hat MS und ich bin froh und dankbar "nur" an Rheuma erkrankt zu sein!

    Aber es gibt halt auch Mitmenschen, wo ich mir die Mühe spare es zu erklären... die besagte Kollegin hatte zu meiner anstehenden ReHa nur noch beiläufig erwähnt, dass ihre Schwägerin ja auchmal so eine ReHa gemacht hat - und die hatten ja auch alle nix - is ja bezahlter Urlaub!! Haaach wat schön - Urlaub ich komme :-D
     
  7. Hexchen76

    Hexchen76 Neues Mitglied

    Registriert seit:
    20. Februar 2012
    Beiträge:
    331
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Westmünsterland
    Hallo Sommersprosse,

    grade Menschen die selber an eine beeinträchtigenden Krankheit leiden (-> Multiple Sklerose), sollten ja eigendlich mehr Verständnis für andere Kranke haben meint man immer. Weit gefehlt, oft ist es so das diese Menschen um ihren sekundären Krankheitsgewinn (-> das Mitgefühl und die Unterstützung dritter), kämpfen und sich von anderen die Hilfe bedürfen, bedroht fühlen. Da ist es nur konsequent das sie versucht,Deine Erkrankung kleinzureden. Soviel zum Verständnis ihrer Handlungsweise.
    Nun zu Dir, es bringt nichts und kostet nur Kraft, mit dieser Sorte Mensch konkurrieren zu wollen in der Manier: Ich bin mindestens so krank wie du, oder sogar kranker...
    Grenze Dich von solchen Menschen ab und lass Dich nicht runterziehen. Habt Ihr einen Betriebsrat? Ggf könnte eine Intervention durch diesen eine Schlichtung bringen? Uns sieht man unsere Krankheit häufig nicht an, und insofern stimme ich sogar zu: es gibt schlimmere Erkrankungen, die zum Tode führen. Es gibt Medikamente mit denen man rheumatische Erkrankungen in vielen Fällen erfolgreich therapieren kann. Das gleiche gilt übrigends für MS...Dennoch kann ich nicht zustimmen wenn jemand solche Äußerungen wie Du sie beschreibst gutheisst. Sie sind verletzend, diskriminierend und zeugen von einer schlechten Kinderstube wenn nicht sogar von einer gewissen geistigen Minderleistung. Mal ganz davon abgesehen das auch Rheuma durch Sekundärbefall von Organen und Blutgefäßen zum Tode führen kann, nur halt nicht so schnell und offensichtlich grausam wie z.B. Krebs. Daher mein Rat an Dich: Arbeite an Dir, schaff Dir einen dicken Pelz an. Menschen wie Deine Kollegin wirst Du nicht ändern, sie erfreuen sich daran andere Menschen verletzen zu können weil sie sich selber damit aufwerten.

    Lass Dich mal drücken, ich wünsche Dir viel Erfolg in Bremen und gute Besserung!
    Lg
    Hexchen
     
  8. Sommersprosse75

    Sommersprosse75 Neues Mitglied

    Registriert seit:
    16. Februar 2012
    Beiträge:
    87
    Zustimmungen:
    0
    Guten Morgen Hexchen...

    Ja, das trifft es glaub ich ganz gut - ich muss lernen an mir zu arbeiten, die Krankheit anzunehmen und das sie mich ein Stück weit auf meinem Weg begleiten wird! Und ich glaube, dass es um vieles einfacher wäre, wenn ich mich selber wichtiger nehmen würde, öfter mal nein sagen und es nicht immer allen Recht machen zu wollen! Das ist leider ein großes Problem, dass ich habe!

    Die an MS erkrankte Kollegin war allerdings nicht die, die diese Äußerung fallen lassen hat... wollte damit nur sagen, dass ich sehr wohl zu schätzen weiß, wieviel Gesundheit mir eigentlich noch geblieben ist... ich hoffe jetzt auf die für mich richtige Dosis oder evtl. auch ein anderes Medikament und denke, dass es dann auch gut wird! Think Pink :)

    Dieses Forum hier tut mir persönlich sehr gut... Hier sind Gleichgesinnte, es gibt Verständnis, aber es wird auch Tacheless geredet - und das gefällt mir! An dieser Stelle mal ein dickes Dankeschön an alle :-*

    Wünsche euch einen sonnigen Tag!
     
  9. Mausebacke

    Mausebacke Neues Mitglied

    Registriert seit:
    26. April 2012
    Beiträge:
    3
    Zustimmungen:
    0
    Ach ja.......

    RHEUMA!!!!
    Nie im Leben hätte ich vor 15 Monaten gedacht wie sehr sich mein Leben und das meiner Familie verändern wird! Ich habe Rheuma bekommen-ausgelöst durch die Geburt meines Sohnes.Bis es endlich erkannt wurde ist eine andere Geschichte-
    ABER ich wünsche mir manchmal ein Loch im Kopf, denn dann kann jeder sehen, dass tut weh!!!!! Rheuma ist für gesunde Menschen unsichtbar!
    Ich wünsche Dir auch ganz viel Erfolg in der Klinik.
    Alles Gute
     
  10. Putzel

    Putzel Mitglied

    Registriert seit:
    31. März 2011
    Beiträge:
    293
    Zustimmungen:
    0
    Rheuma zu haben, heißt "schwerkrank" zu sein - und - natürlich ist es lebensbedrohlich - aber hallo......
    nämlich dann, wenn es außer den Gelenken auch noch die Organe angreift.

    Bestimmte Arten von Rheuma sind gleichzusetzen mit einer Krebserkrankung.
    Man braucht bloß auch mal verschiedene Gesundheitssendungen zu sehen im TV - z.B. von der Charité in Berlin oder von verschiedenen Univ.-Kliniken, da sind schon mehrere Reportagen gekommen. ( Ganz zu schweigen von den Erfahrungswerten der Betroffenen ! )
    z.B. wird das MTX auch bei Krebs-Patienten eingesetzt....nur mal so nebenbei.
    Rheuma macht den Menschen total kaputt. Und bestimmte Arten von Rheuma sind auch nicht gleich im Blut zu sehen.....das ist Fakt.
    Und dass man nicht mehr arbeitsfähig ist, liegt auf der Hand.

    Derjenige, der gleich die richtigen Medikamente bekommt und gut eingestellt werden kann, der hat Glück!!! Viele müssen sich Jahre rumquälen und werden blöd und fassungslos begafft (auch von manchen Ärzten - leider Gotttes....). Und wer noch nicht von einer ganz agressiven Rheuma-Art befallen ist, der hat nochmal Glück !!!

    Hier hat mal eine Userin geschrieben, dass sich ihre Rheumatologin zuerst diese Schmerzen und diese Kraftlosigkeit überhaupt nicht richtig vorstellen konnte - bis .......sie selbst an Rheuma erkrankte. Sie hat ihrer Patientin dann gesagt, dass sie jetzt erst begreift, was das eigentlich für den Betroffenen heißt !!!!!!!

    In diesem Sinne....vielen Menschen fehlt einfach das Einfühlungsvermögen für den anderen Menschen.
    auch wenn ich selber nicht krank wäre....war ich früher ja mal..... so habe und hatte ich immer auch Einfühlungsvermögen für mein Gegenüber. Das ist doch das Simpelste, was man signalisieren kann im Umgang mit den Mitmenschen!!!!!

    Grit
     
  11. Schnuffel

    Schnuffel Neues Mitglied

    Registriert seit:
    19. April 2007
    Beiträge:
    35
    Zustimmungen:
    0
    Sorry Grit aber das kann man doch nicht pauschalisieren? Nicht mehr arbeitsfähig wegen Rheuma? Ach so? Soll ich mich mit 27 Jahren in die Ecke legen und nichts mehr tun? Oder vielleicht das Beste daraus machen und sagen ICH kann arbeiten? Nicht jeder kann nicht mehr zur Arbeit gehen! Rheuma macht den Menschen total kaputt? Nein! Ich bin nicht total kaputt! Ich mag mein Leben. TROTZ Rheuma.

    Für einige ist das aber tatsächlich so. Ich bin ja nun gerade Anfang Juni von der Reha zurück und da gab es himmelweite Unterschiede! Mein Plan war echt immer mehr als voll, andere hatten 2-3 Anwendungen am Tag und waren Mittags um 13 Uhr durch! Also soooo abwegig ist das leider nicht.
     
  12. Gertrud

    Gertrud Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    13. August 2010
    Beiträge:
    1.233
    Zustimmungen:
    16
    Ich bemühe mich auch, mich nicht mehr über so eine Ignoranz aufzuregen! Lebenslängliche schwere Schmerzen ... das ist dann "ach ja - Rheuma!? Mir zwickts ja auch immer im Knie, wenn das Wetter umschlägt!"

    Klar gibt es Unterschiede - die einen leider mehr, den anderen geht es besser, die Medikamente schlagen mal mehr oder weniger an usw. .... trotzdem! Dieses "die Krankheit ist nicht lebensbedrohlich, sei froh, dass du kein Krebs hat" ... das finde ich zum Ko***** !!!!

    Ich meine jetzt nicht mich, mir gehts im Moment (toi-toi-toi) ganz gut ... aber wenn ich mir vorstelle, wie es manchen geht, die sich nicht rappen können und ewig Schmerzen haben, verformte Gelenke, Hände mit denen man nichts greifen kann, Füße, mit denen an nicht laufen kann ... usw. ... sorry, dann frage ich mich, ob ich damit wirklich alt werden wollen würde .... !?

    Ich sage jetzt meist gar nix mehr. Und wenn ich gefragt werde, dann habe ich erst mal "nur" eine "rheumatische Erkrankung". Rheuma allein klingt nur nach alten Leute mit Wärmekissen im Winter!

    Ich weiß nicht, ob jemand "Scubs" kennt ... ? Es geht in der US-Comedy-Serie um angehende Ärzte ... und bei allem Witz kommt man dort oft zum Nachdenken. In einer Szene sagt eine Freundin zu Turk, der Diabetes hat: "Wenn du bemitleidet werden willst, dann such dir eine Krankheit aus, die man auch SIEHT!"

    Daran denke ich oft - auch wenn es gar nicht ums Mitleid geht, sondern viel mehr ums ernst genommen werden!
     
  13. Hexchen76

    Hexchen76 Neues Mitglied

    Registriert seit:
    20. Februar 2012
    Beiträge:
    331
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Westmünsterland
    Hallo Mairae,

    erstmal möchte ich Dir sagen das ich mich für Dich freue das es Dir noch gut genug geht zum Arbeiten. Die Arbeitsfähigkeit mit Rheuma hängt auch recht stark davon ab, in welchem Beruf man tätig ist. Ich wurde arbeitsunfähig aus der Reha entlassen denn als Rettungsassistentin kann ich beispielsweise auf gar keinen Fall mehr arbeiten. Ich bin grade mal 35 Jahre alt und finde diesen Zustand alles andere als erfreulich oder gar erstrebenswert! Reha Patienten die nur wenige Anwendungen bekommen und mittags fertig sind, sind dies meistens weil sie genau dies sind: fix und fertig! Ich gehörte dazu. In der ersten Reha wegen des Rheumas,ach ja Morbus Crohn beglückt mich auch noch, waren selbstverständlich einige Mitpatienten die nach ihrem Aufenthalt wieder an ihren Arbeitsplatz zurückkehrten. Dies waren in der weiten Überzahl Bürotätigkeiten und andere sitzende Berufe die wenig Körperkraft erforderten. Diverse Anträge auf Umschulung wurden mir verweigert mit dem Hinweis das ich ja mit gleich zwei chronisch entzündlichen Autoimmunkrankheiten viel zu anfällig sei und niemals gewährleisten könne die Ausbildungszeit durchzuhalten. Soviel dazu arbeiten zu wollen... Was also bleibt mir? Mir bleibt mich von der Sachbearbeiterin der Arge als faul und arbeitsunwillig bezeichnen zu lassen, mir unterstellen zu lassen das ich meine Krankheit nur als Vorwandt benutze und mir die Krankschreibung erschleiche um weiterhin ALG II kassieren zu können, weil das ja auch solche Unsummen sind die ich im Monat nicht auf den Kopf hauen kann (Ironie aus) Nein man kann nichts verallgemeinern, und niemand spricht davon mutwillig den Kopf in den Sand zu stecken nur weil ein Hindernis sich auftut. Aber es ist auch nicht sonderlich nett was ich aus Deinen Worten heraushöre: Alle die mit Rheuma nichtmehr arbeiten können steigern sich in ihre Krankheit hinein und könnten eigendlich wenn sie nur wollten oder aufhören sich im Selbstmitleid zu suhlen. Falls ich Dich damit richtig verstanden habe so tust Du vielen Menschen hier unrecht, habe ich Dich falsch verstanden, so entschuldige bitte mein Missverständnis.

    Gruss
    Hexchen
     
  14. Schnuffel

    Schnuffel Neues Mitglied

    Registriert seit:
    19. April 2007
    Beiträge:
    35
    Zustimmungen:
    0
    Nein, du hast mich definitiv nicht richtig verstanden. Im Gegenteil. Ich sehe, dass es vielen Leuten schlecht geht. Ich weiß das durchaus. Aber ich finde es nunmal falsch zu sagen, dass man generell nicht arbeiten kann. Das stimmt einfach so nicht. Im Übrigen- du sagst es sei schön, dass es mir so gut geht. Ich konnte in MEINEM Beruf auch nicht mehr arbeiten, ich mache jetzt eine neue Ausbildung. Mit CP, mit Diabetes und einigem Anderen. Aber ich bin überzeugt davon, dass es etwas gibt, was ich machen kann. Und somit probiere ich es. Das kann sicherlich nicht jeder, aber ich kann es. Und ich bin dagegen, dass pauschal gesagt wird "mit Rheuma kann man nicht arbeiten!". Das stimmt so einfach nicht!

    Übrigens waren viele in der Reha nicht fix und fertig, sie haben einfach nicht mehr Anwendungen bekoommen.
     
  15. Hexchen76

    Hexchen76 Neues Mitglied

    Registriert seit:
    20. Februar 2012
    Beiträge:
    331
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Westmünsterland
    Dann entschuldige ich mich nochmals dafür das ich Dich missverstanden habe. Leider ist es mit dem geschriebenen Wort so eine Sache, es fehlt einfach 2/3 der Kommunikation...;)
    Es ist sicher nicht in Ordnung irgendetwas zu verallgemeinern, ganz egal um was es dabei geht. Unglücklicherweise trifft sich in einem Forum wie diesem die "Krankheitselite" also all Jene, denen es überwiegend eben nicht gut geht... Ziel ist es denen die den Mut zu verlieren drohen, wieder Mut zu machen,manchmal auch einfach nur zu trösten und ein Ohr zu leihen. Vergleiche mit anderen Erkrankungen oder Wetteifern in der Manier: Mir gehts aber schlechter als Dir oder was ich kann, kannst Du auch,haben wir hier schon oft gehabt und gehen über´s Tor hinaus. Darum reagieren hier viele sensibel auf eine Schreibweise wie die in Deinem ersten Posting, ich gestehe ich gehöre dazu und muss selber noch an meinem dicken Fell arbeiten. "Heile Dich selbst,Heiler" oder mit anderen Worten: Der eigene Rat ist immer der beste!:D

    Grüße
    Hexchen76
     
  16. Schnuffel

    Schnuffel Neues Mitglied

    Registriert seit:
    19. April 2007
    Beiträge:
    35
    Zustimmungen:
    0
    Dann scheine ich in diesem Forum schlichtweg falsch zu sein und bitte darum mich wieder zu löschen. Denn ich bin ehrlich gesagt niemand, der sich verbieten lässt auf eine bestimmte Art zu schreiben.
     
  17. Hexchen76

    Hexchen76 Neues Mitglied

    Registriert seit:
    20. Februar 2012
    Beiträge:
    331
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Westmünsterland
    Nun hast Du mich falsch verstanden,Mairae. Niemand verbietet Dir zu schreiben wie Du es tust. Daran kann man noch einmal mehr erkennen, wie unzulänglich Worte sein können...

    Alles was ich sagte war, das manch einer, mich eingeschlossen sensibel reagiert. Und offenbar gehörst Du auch dazu ;) Es lag mir fern Dich anzugreifen!


    Gruß

    Hexchen76
     
  18. Putzel

    Putzel Mitglied

    Registriert seit:
    31. März 2011
    Beiträge:
    293
    Zustimmungen:
    0
    Hallo Mairae,
    dann ist es bei Dir nicht so schlimm. Sei froh darüber. Es gibt ganz andere Fälle, und es kommt auch auf die Art des Rheumas an. Lass es dir gesagt sein. Freu Dich, dass Du medikamentös noch zufriedenstellend bis total gut eingestellt werden konntest oder es rechtzeitig entdeckt wurde und somit eine gute Therapie eingeleitet werden konnte.
    Das ist leider bei vielen nicht der Fall. Die sind gezwungen mit der Arbeit aufzuhören, weil es nicht mehr geht !! Weil nichts mehr geht!
    Man darf eben garnichts pauschalisieren !!! Wenn man selbst Rheuma hat und es einem noch relativ gut geht dabei, ist das ja optimal, warum sollte man damit auch nicht arbeiten gehen. Das ist doch wohl klar.

    LG Grit
     
  19. Gertrud

    Gertrud Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    13. August 2010
    Beiträge:
    1.233
    Zustimmungen:
    16
    Was ich schlimm finde: ich merke an mir, wie mitleidslos ich anderen gegenüber werde. Wenn mir jetzt jemand was über Schmerzen oder Krankheiten oder so erzählt, dann interessiert mich das gar nicht mehr groß .... und zwar deshalb, weil ich genau spüre, dass sich für mich und meine Schmerzen auch keiner wirklich interessiert.

    Es haut einen manchmal um, wie oberflächlich die Welt doch ist .. und wenn man gleiche Züge an sich selbst feststellt, dann macht es das nicht besser ....
     
  20. Kristina cux.

    Kristina cux. Küstenkind

    Registriert seit:
    11. März 2005
    Beiträge:
    2.224
    Zustimmungen:
    0
    Ich gebe Dir da absolut recht!!! Und BITTE, lasse Dich NICHT löschen!!!