Abspeck-Club bei rheuma-online, wer hat Lust?

Dieses Thema im Forum "Kaffeeklatsch" wurde erstellt von Marie2, 10. Februar 2005.

  1. Tina_

    Tina_ Registrierter Benutzer

    Registriert seit:
    14. März 2011
    Beiträge:
    37
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Niedersachsen
    Ich bin auch gerade dabei meinen kilos(71kg)den Kampf anzusagen.

    ich bin auch gerade dabei den Kilos (71kg) den Kampf anzusagen. Mit zunehmenden Alter wird es immer schwieriger . Lg
     
  2. kika51

    kika51 Registrierter Benutzer

    Registriert seit:
    5. Oktober 2016
    Beiträge:
    215
    Zustimmungen:
    3
    Ort:
    Ruhrgebiet
    ja, dass kann ich nur bestätigen, traue mich schon gar nicht mehr auf die Waage und faste nur noch wenn die Hose klemmt.

    Na dann, einen schönen Muttertag allen Müttern, bei Torte, Pralinen und sonstigen Leckereien
     
  3. kukana

    kukana Moderatorin

    Registriert seit:
    30. April 2003
    Beiträge:
    12.900
    Zustimmungen:
    3.978
    Ort:
    Köln


    Kann ich bestätigen, hatte ich früher einen Grundumsatz von 1500 Kal. sind das jetzt vielleicht nur noch 1200, esse ich also wie früher, dann nehme ich automatisch zu. Abgenommen habe ich in den letzten Jahren nur noch durch eine Magen-DarmGrippe, die will ich aber nicht!

    Bei mir kommt dazu, dass ich durch den Rehasport meine Muskulatur ordentlich aufgebaut habe und Muskeln wiegen mehr.

    Ich sag mal mein Übergewicht(ca. 5kg) - das sind alles Muskeln :D (aber nicht auf den BauchSpeckGürtel gucken :rolleyes: )
     
  4. Marly

    Marly Guest

    Ich finde auch, dass es immer schwieriger wird.

    Ich bin schon seit 3 Monaten dabei und habe ganze 3 kg geschafft. Allerdings mache ich das Ganze sehr streßfrei. Sobald ich mich unter Druck setze, fängt der Frust an und dann höre ich auf.

    Also lieber langsam. Alles was Süß ist, lasse ich komplett weg. Nur wenn ich mal eingeladen bin, esse ich ein kleines Stück Kuchen. Ich bin zum Glück eh keine Süße.

    Knabbersachen habe ich auf Maiswaffeln (die leckeren mit Amaranth und Quinoa) reduziert. Mir ist zum Glück im Moment auch gar nicht nach Chips und Co.

    Ich bin jetzt durch mit den Wechseljahren und der Stoffwechsel hat sich nochmal verändert. Er wird noch träger :( und der chronische Bewegungsmangel durch die Fibro, trägt auch dazu bei.

    Ich wünsche allen hier gutes Gelingen!!!:)
     
  5. moni3

    moni3 Registrierter Benutzer

    Registriert seit:
    7. März 2010
    Beiträge:
    4.131
    Zustimmungen:
    106
    Ort:
    österreich
    Wie gehts euch?
    Ich sschaff nichts
    Mal weniger mal mehr.
    Zurzeit 72 kilos.
    Echt fett.so ein mist.lg
     
  6. Nachtigall

    Nachtigall Registrierter Benutzer

    Registriert seit:
    1. März 2012
    Beiträge:
    4.002
    Zustimmungen:
    79
    Ort:
    Bayern
    Ich bin auf ca. 80 kg. Zuviel Stress, da nehme ich nix ab. :-(
     
  7. moni3

    moni3 Registrierter Benutzer

    Registriert seit:
    7. März 2010
    Beiträge:
    4.131
    Zustimmungen:
    106
    Ort:
    österreich
    Hallo nachtigall.
    Ja,stress mit therapie ärzte termine usw.
    Da ess ich dann gerne.
    Naja bewegung hält sich auch in grenzn da nimmt man nix ab.
    Aber Hauptsache es geht uns so so halbwegs gut.glg.moni
     
  8. Mara1963

    Mara1963 Guest

    Naja moni, fett ist das nicht, außer du bist nur 1,50 m groß.
    Wie wärs denn, wenn du dich damit anfreundest und dich einfach nicht mehr ärgerst, hilft ja nichts.
    Vielleicht den Fokus auf Wichtigeres legen, nette Kleidung, die günstig die Problemstellen kaschiert und dann los in die Stadt oder zum Konzert oder durch den bunten Herbstwald spazieren / walken. Ich meine hiermit, einfach was Schönes machen, das Leben ist viel mehr als Gewicht und Waage. Man braucht sich nur wirklich Gedanken zu manchen, wenns gesundheitlich problematisch wird denke ich.

    Oder du musst halt mal konsequent durch starten mit viel Gemüse und Obst und Gemüse, alle Varianten, schmeckt und macht satt, leckere Eintöpfe ohne Fettspeck oder Wurst, magere Milchprodukte und dann wirds im neuen Jahr bestimmt 5 kg weniger sein.

    Eine Entscheidungsfrage eben, sich akzeptieren so wie man ist oder aktiv und konsequent wirklich was tun.


    Viele Grüße von
    Mara
     
  9. moni3

    moni3 Registrierter Benutzer

    Registriert seit:
    7. März 2010
    Beiträge:
    4.131
    Zustimmungen:
    106
    Ort:
    österreich
    Das iT korekt mara.
    Das weis ich wies ginge.
    Ja ich werde mich anfreundn und was anderem widmen.
    Nein fett ist es nicht war scherz mässig gemeint.
    Glg
     
  10. Marly

    Marly Guest

    Ich hatte einige Zeit Stillstand.

    Dann habe ich im Sommer auf vegetarisch und mittags vegan umgestellt.

    Fleisch habe ich zu der Zeit eh schlecht vertragen.

    Morgens und abends gibt es in der Regel mein selbstgebackenes Dinkelvollkorn/Haferbrot mit Frischkäse, Marmelade und Käse, manchmal Haferbrei mit Sojadrink.

    Mittags mindestens 3 (eher 5)Gemüsesorten in der Pfanne mit reichlich gutem Öl gedünstest und dazu was paßt oder da ist, wie Schupfnudeln, Gnocchis, Kartoffeln, Reis oder Nudeln.

    Vormittags und nachmittags etwas Obst.

    Das hat meinen Stoffwechsel in Gang gebracht. Die Magensaftproduktion unterstütze ich mit "7 Kräuter", einer Mischung getrockneter, bitterer Kräuter.

    Ich habe 6 kg mittlerweile geschafft, am 7. bin ich dran.

    Bis Jahresende habe ich mir 8kg vorgenommen und im neuen Jahr starte ich mit dem gleichen Vorsatz.

    Ich gehe jetzt oft statt einmal täglich einen langen Spaziergang, eher 2 - 3 kürzere zusätzlich zum Schwimmen und der Gymnastik.

    Allen anderen wünsche ich gutes Gelingen und immer am Ball bleiben!!!
     
  11. Colana

    Colana Musikus

    Registriert seit:
    18. Januar 2004
    Beiträge:
    6.334
    Zustimmungen:
    143
    Ort:
    Schleswig-Holstein
    Hallo zusammen,

    lange Zeit war ich nicht hier, weil ich einfach den Kopf nicht mehr dafür hatte (beidseitiger Zwerchfell-Hochstand seit Ende
    09`16 - bin wieder gut davor :) ), zusätzliche Asperger-Diagnose bei unserem Jüngstem zum ADHS (alles auf der sozialen
    Ebene), Erkrankung meines Mannes.
    Das hat sich - natürlich - bitter gerecht.

    Ich bin älter geworden,
    mein Kalorien-Verbrauch hat sich gesenkt durch den das Älter werden, was mir natürlich auch nicht bewusst war...
    und so bin ich seit letztem Jahr wieder dabei, mich mit meinem Gewicht zu beschäftigen
    Es lagen 58 kg (!!!!) vor mir,
    bis November nahm ich 13 kg ab und habe es bis zum Mai 2018 gehalten,
    bis Anfang August sind es nun wieder - 4 kg geworden
    also insgesamt sind es nun 17 kg, denen ich ciao sagen durfte.

    Klar, ich lebe immer noch nach diesen Regeln:

    1-2 x Obst
    3 x Gemüse
    bis 300 ml Milch - meist komme ich nur auf 200 ml
    2 TL gutes Öl (Leinöl, Walnuss-, Oliven-, Rapsöl)
    30 - 40 g Fett inkl dem Öl - das reicht völlig
    0,8 g E / Ideal-Körpergewicht - das wusste ich damals so noch nicht,
    da hätte ich mir keinen Stress machen brauchen, denn auf 0,8 g / Körpergewicht bin ich nie gekommen
    ---> 120 bis 168 g KH
    1,5 - 2 l trinken - da arbeite ich tagtäglich dran
    4 x 250 mg Calcium - da habe ich inzwischen auch Probleme, diese zu erreichen

    Problem:
    mein dusseliges Zwerchfell legt sich derzeit so vor den Magen, dass es wie ein biolog. Magenband wirkt.
    Dadurch kann ich nicht viel essen, was mir natürlich wiederum zu Gute kommt.
    Auch habe ich die Ernährung inzwischen auf 3 Mahlzeiten umgestellt und fühle mich pudelwohl.
    KH-technische habe ich mich auf unter 10 BEs = 120 g KH eingestellt und fühle mich gut dabei.

    Frühstück zwischen 8 und 9.00
    Mittag um 12.30
    Abendbrot zwischen 17.30 - 18.00

    Was war heute mein Tagesplan?

    Morgens
    3 EL L-Magerquark
    3 EL fettarme L-Milch
    1 TL Leinsamöl
    1 TL Weizenkeimöl
    2 Walnüsse
    1 Handvoll Obst
    evtl 1 TL Honig

    alles mixen oder pürieren und in eine Schüssel füllen
    20 - 40 g Mandelsplitter o andere zerkleinerte Nüsse dazu geben

    (für Diabetiker noch 2-3 EL Haferflocken o Haferkleie mit dazu)

    Das war lecker und sehr sättigend für mich.
    Wenn ihr das mit Wasser verdünnt, wird es ein leckerer Shake

    dazu mein Becher Kaffee mit L-Milch und 0,5 l Wasser

    Mittags
    großer Salatteller mit selbstgemachtem Dressing (7%tige Sahne, L-Joghurt, etw Ketchup, Salz, Pfeffer)
    + 1 TL Leinöl
    2 Geflügelbratwürste
    und 0,5 l Mg-VitB-Wasser (als Brausetablette von Ro...mann)

    heute Abend
    1 Scheibe Vollkornbrot
    hauchdünn Alsan-Margarine
    2 Scheiben fettarme Hähnchenbrust-Aspik
    und 0,5 l Wasser

    Bewegung kl Spaziergang
    Trinken bin noch dabei
    Obst und Gemüse :)
    F und E :)
    Ca :(
    BEs 5,5
    Gesamt-Kal 1.143,5 v 1.200 kcal
     
    #8231 6. August 2018
    Zuletzt bearbeitet: 7. August 2018
    Resi Ratlos gefällt das.
  12. Tusch

    Tusch Registrierter Benutzer

    Registriert seit:
    23. März 2014
    Beiträge:
    3.648
    Zustimmungen:
    1.583
    Ort:
    Stade, Niedersachsen
    Moin colona
    Der Plan liest sich ähnlich wie die Empfehlung für Rheuma Ernährung
    Ich mache es gerade ähnlich, versuche nur die Fleischprodukte weg zu lassen.

    :angel2: Aber eben musste ich unbedingt, das lies sich überhaupt nicht verhindern, ein Stück Schokolade essen. Hm... meine Seele freut sich.

    LG
    Tusch
     
  13. Colana

    Colana Musikus

    Registriert seit:
    18. Januar 2004
    Beiträge:
    6.334
    Zustimmungen:
    143
    Ort:
    Schleswig-Holstein
    Hallo Tusch,

    dieses Genießen gehört ebenso dazu.

    Kleiner Tipp:
    70%tige Zartbitter-Schokolade ins Eisfach legen,
    bei Bedarf 2 Stückchen nehmen und gaaaaaaaaaaanz langsam genießen

    Dieser Tipp galt schon damals sowie heute :D
     
  14. Tusch

    Tusch Registrierter Benutzer

    Registriert seit:
    23. März 2014
    Beiträge:
    3.648
    Zustimmungen:
    1.583
    Ort:
    Stade, Niedersachsen
    Danke für den tip
    Werde ich mal im kühler deponieren.
     
  15. Mara1963

    Mara1963 Guest

    Ich finde das gar nicht schlimm, wenn man sich mal was Leckeres gönnt, kann man doch kompensieren wenn nötig.
    Ich lasse bei der Hitze manchmal eine Mahrzeit ausfallen und esse dafür Eis, weil mir das dann einfach lieber ist. Für mich ist das okay, jeder nach seinem Geschmack und Bedürfnissen; ab und an eine süße Mahlzeit bekommt mir gut.
     
    #8235 6. August 2018
    Zuletzt von einem Moderator bearbeitet: 6. August 2018
    norchen und Resi Ratlos gefällt das.
  16. moni3

    moni3 Registrierter Benutzer

    Registriert seit:
    7. März 2010
    Beiträge:
    4.131
    Zustimmungen:
    106
    Ort:
    österreich
    Habe es auch geschafft.liege zur zeit bei 63 kilos
    Vielleicht nich auf 60 kg dann bin ich zufrieden mit mir.
    Dann kommt das halten ich hoff es,gelingt.euch allen alles liebe.lg
     
  17. Colana

    Colana Musikus

    Registriert seit:
    18. Januar 2004
    Beiträge:
    6.334
    Zustimmungen:
    143
    Ort:
    Schleswig-Holstein
    Hey super, moni
    Das Gewicht halten ist die Herausforderung und das schaffste auch, mit links

    Mara,
    das ist auch völlig in Ordnung,
    gerade wenn Grillparties, Geburtstage usw. im Anmarsch sind,
    kannst Du eher dann auf Rohkost zurückgreifen und dann auf den "Terminen"
    das Essen genießen.
     
    Mara1963 gefällt das.
  18. Resi Ratlos

    Resi Ratlos Guest

    Respekt, Colana :top:
     
  19. Tusch

    Tusch Registrierter Benutzer

    Registriert seit:
    23. März 2014
    Beiträge:
    3.648
    Zustimmungen:
    1.583
    Ort:
    Stade, Niedersachsen
    Moin
    Ich würde so gern ein paar Kilos los werden.
    Aber das wäre ein schöner Nebeneffekt.
    Wichtig ist mir die gesunde ausgewogen Ernährung.

    Faktoren wie:
    Älter werden
    Weniger Bewegung durch die Erkrankung
    Medikamente, die den Stoffwechsel verlangsamen
    Machen es schwer mit dem abnehmen

    Und „hungern“ kann ich
    Ca. 1400 Kalorien ?
    Vielleicht mal kurzfristig ?
     
  20. Colana

    Colana Musikus

    Registriert seit:
    18. Januar 2004
    Beiträge:
    6.334
    Zustimmungen:
    143
    Ort:
    Schleswig-Holstein
    Hallo Tusch,

    Du hast Recht, wenn Du sagst, dass wir das unter erschwerten Bedingungen machen.
    1.400 kcal sind eine realistische Grenze inkl Obst und Gemüse - wenn Du hier noch auf eine eher kohlenhydrat- und fettarme Ernährungsumstellung achtest, hast Du sehr viel gewonnen.

    Allerdings würde ich auch nicht von Hungern sprechen, das ist immer negativ - dreh es um und spreche von einer Ernährungsumstellung, denn nichts anderes ist es. Wenn Du später wieder Deine "normalen" Gewohnheiten aufnehmen würdest, bekommst Du es doppelt und dreifach zurück. Eher sich dann rantasten - wo nehme ich zu, bei welcher kcal-Grenze, wo stoppt mein Gewicht, so dass ich es halten kann - das wird Dein Ziel sein.

    Was noch gut hilft: tgl aufschreiben, was und wieviel Du gegessen hast - so hast Du immer einen Überblick und kannst sogar ggf Deinem Doc das zeigen, falls sich noch
    Fragen bzgl des Blutzuckers aufbauen sollten.

    Achte auf die obengenannten Tipps - das erleichtert die ganze Zusammenstellerei.
    Gerade die sehr heisse Sommerzeit müsste Dir entgegenkommen und bietet sich für Rohkost-Salate an, denk dabei daran:

    pro Person 1 TL Öl reicht total

    Dieses Quark-Frühstück hat in etwa 425 kcal mit 2 EL Haferflocken und sättigt sehr gut.
     
    Schneekugel gefällt das.
  1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden