Abspeck-Club bei rheuma-online, wer hat Lust?

Dieses Thema im Forum "Kaffeeklatsch" wurde erstellt von Marie2, 10. Februar 2005.

  1. Nachtigall

    Nachtigall Registrierter Benutzer

    Registriert seit:
    1. März 2012
    Beiträge:
    3.994
    Zustimmungen:
    73
    Ort:
    Bayern
    Ich nehme mal an, du bist männlich, und ich nehme an, du bist noch einigermaßen jung. Willst du dein Alter nennen? Du kannst auch gerne mal im Vorstellungsthread (https://www.rheuma-online.de/forum/forums/7-Ich-bin-neu!) ein bisschen über dich erzählen, wenn du magst.
     
  2. Rheumi2015

    Rheumi2015 Registrierter Benutzer

    Registriert seit:
    17. Juli 2015
    Beiträge:
    43
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Niedersachsen
    jepp, bin halbwegs männlich, nicht mehr taufrisch (47 Jahre), vom Verhalten eher 20 Jahre und im Niveau flexibel:)
    vielleicht mache ich das mit dem Vorstellen aber jetzt muss ich erst mal ein bissel arbeiten und Geld verdienen.
    Bis denne.......
     
  3. Sabinerin

    Sabinerin Registrierter Benutzer

    Registriert seit:
    30. April 2003
    Beiträge:
    3.234
    Zustimmungen:
    34
    Hallo Rheumi,

    willkommen im Forum :)

    Das Fasten ist in erster Linie nicht zum Abnehmen gedacht. Eine Gewichtsreduktion findet aber i.d.R. trotzdem statt, wobei es oft das eingelagerte Wasser ist.
    Wichtiger und dauerhaft sinnvoller ist dagegen die Ernährungsumstellung, damit gewisse Speisen für einige Zeit ersatzlos gestrichen und gegen andere, kalorienärmere Speisen ersetzt werden.

    Ich wünsche Dir auf jeden Fall viel Erfolg :)
     
  4. Nachtigall

    Nachtigall Registrierter Benutzer

    Registriert seit:
    1. März 2012
    Beiträge:
    3.994
    Zustimmungen:
    73
    Ort:
    Bayern
    Wie soll man denn das verstehen? :rolleyes: :D:D
     
  5. Rheumi2015

    Rheumi2015 Registrierter Benutzer

    Registriert seit:
    17. Juli 2015
    Beiträge:
    43
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Niedersachsen
    was für ne Nacht

    Oh man, da ich ja fasten will habe ich mir NATÜRLICH noch einen schönen Tag gemacht.
    Lecker Rippchen vom Grill mit allem was dazu gehört. Abends noch Schokoeis etc. Die Henkersmahlzeit eben.
    Heute Nacht bin ich bei jeder Drehung wach geworden. Übelste Schmerzen und am schlimmsten im Knie. Habe dann einen nächtlichen Imbiss eingelegt und 20mg. Kortison und Naproxen genascht. Danach mit Kühlkissen ums Knie gewickelt wieder ins Bettchen.
    Ca. ne halbe Stunde später klatsch nass geschwitzt erst mal T-Shirt gewechselt und das Bett mit großem Badehandtuch geschützt.
    Komisch, kommt das vom Kortison oder sind die Entzündungen dafür verantwortlich?

    mit halbswegs männlich meine ich:
    Bin schon ein echter Kerl allerdings mit femininen touch wie z. B. an diesem Chat teilzunehmen:):D
     
  6. Nachtigall

    Nachtigall Registrierter Benutzer

    Registriert seit:
    1. März 2012
    Beiträge:
    3.994
    Zustimmungen:
    73
    Ort:
    Bayern
    @ Rheumi:
    Es kann durchaus beides sein, dass die Entzündung dich aufgeheizt hat oder, je nachdem wie man das Cortison verträgt, davon arg schwitzt. Aber es ist natürlich auch arg schwül, das könnte auch davon kommen, je nachdem wie du dein Schlafzimmer kühlen kannst. Ich werde von 20 mg Cortison nur hibbelig, sonst nichts.
     
  7. Rheumi2015

    Rheumi2015 Registrierter Benutzer

    Registriert seit:
    17. Juli 2015
    Beiträge:
    43
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Niedersachsen
    Hi Nachtigall

    wie alt bist Du denn? Haste Du schon lange Rheuma? Bekommst Du auch ein Basismedikament?
     
  8. Nachtigall

    Nachtigall Registrierter Benutzer

    Registriert seit:
    1. März 2012
    Beiträge:
    3.994
    Zustimmungen:
    73
    Ort:
    Bayern
    Ich bin fast 53. Den Rest kannst du in meiner Krankenvita (Signatur: blaue Zeile) nachlesen.
     
  9. Sabinerin

    Sabinerin Registrierter Benutzer

    Registriert seit:
    30. April 2003
    Beiträge:
    3.234
    Zustimmungen:
    34
    Hallo Rheumi

    wirst Du beim Fasten von einem Arzt oder Ernährungsberater begleitet oder machst Du das alleine?
     
  10. Rheumi2015

    Rheumi2015 Registrierter Benutzer

    Registriert seit:
    17. Juli 2015
    Beiträge:
    43
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Niedersachsen
    Hi

    das mach ich alleine. Ernährungsberater brauche ich auch nicht. Ich esse ja nix mehr:D
    Heute ist Tag 1.
    Fühle mich gut und hab das Übelste (Darmentlehrung) hinter mir.
    Ich nehme während des Fasten Almased und Gemüsebrühe zu mir. Na ja, die Medikamente natürlich auch.
    Die Nacht war wieder richtig mies. Mega Schmerzen im Knie sodass ich mal wieder kaum geschlafen hab. Bin gespannt wie sich das ganze auf mein Rheuma auswirkt.
    Habe damals schon mal gefastet. Auch mit Almased. Das war richtig klasse. Mir fehlte nix und ich war fit wie ein Turnschuh.
    War so fit, dass ich nach der Arbeit noch meine Turnschuh angezogen hab und bin dann ca. 5 km gelaufen.
    Das kann ich jetzt mit meinem Knie und meiner quasie nicht vorhandenen Kondition nicht mehr aber ich muss einfach was tun.
    Ich glaube dass vieles mit meiner eher schlechten Ernährung zu tun hat. Deshalb probiere ich das jetzt einfach aus.
    Reserven hab ich noch genug. Da könnte ich locker ein halbes Jahr nix mehr futtern.
    Das nervt mich auch tierisch. Jetzt bin ich froh, dass es endlich losgeht.
    Fasten ist cool das man sehr schnell Erfolge sieht.




     
  11. Nachtigall

    Nachtigall Registrierter Benutzer

    Registriert seit:
    1. März 2012
    Beiträge:
    3.994
    Zustimmungen:
    73
    Ort:
    Bayern
    Aber, Rheumi, trotzdem ist Vorsicht angeraten.
    Du hast Glück, dass dir das Fasten geholfen hat und du gesundheitlich besser drauf und fitter warst.
    Ich hab schon oft gefastet, mir hat es nie geholfen gegen meine Schmerzen, aber das mache ich nur, um meine Esslust zu bremsen, wenn sie überhand nimmt, und dann wieder auf gesunde Ernährung umzustellen.
    Wenn du zu lange streng fastet, kann es - trotz Almased - zu Mangelerscheinungen kommen. Das kann dir jeder Arzt bestätigen. Zwar werden während des Fastens die Entzündungen gemindert, aber wenn du nachher deine Ernährung, die du als schlecht bezeichnest, nicht vollkommen umstellst und wie vorher weitermachst, nimmst du wieder viel zu viel entzündungsfördernde Arachidonsäure zu dir und die Entzündungen flammen wieder auf. Man sollte sich danach am besten vegetarisch weiterernähren.

    Lies mal die Ernährungsrichtlinien für Rheuma von Prof. Dr. Adam (er nennt es "Diät", was es aber nicht wirklich ist), ich hab da mal das Wichtigste rausgeschrieben: https://www.rheuma-online.de/forum/threads/51968-Ern%C3%A4hrung-bei-entz%C3%BCndlich-rheumatischen-Erkrankungen
     
  12. Rheumi2015

    Rheumi2015 Registrierter Benutzer

    Registriert seit:
    17. Juli 2015
    Beiträge:
    43
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Niedersachsen
    upps

    hab mir deine Vita mal durchgelesen. Hast ja schon einiges durch.
    Die Ernährungsrichtlinien habe ich mir kopiert. Danke dafür.

    Klar, auch ich faste in erster Linie wegen meines Übergewichtes.
    Für mich ist das seit langem wieder mal ein Startschuss. Ich muss ungedingt etwas bzgl. meiner Essgewohnheiten tun bzw. verändern.

    Die Tatsache, dass wir nur die Symptome behandeln empfinde ich nicht wirklich als befriedigend. Zerbreche mir den Kopp was denn dafür verantwortlich ist bzw. war.
    Zahnimplantat, Stress, Umweltgifte, Ernährungsfehler durch Zufuhr von Mitteln die eigentlich nicht in Lebensmitteln gehören etc.
    Jedenfalls sind in meiner Familie keine Rheumis bekannt.

    Irgendetwas hat das ausgelöst, nur was?
    Hab die Diagnose erst im letzten Jahr bestätigt bekommen. Bin voll angepisst deshalb.
    Komm da schon mit klar und alt werden können wir damit ja auch.

    Gibt es eigentlich Leute die nicht mehr an Rheuma leiden??


     
  13. Clödi

    Clödi Registrierter Benutzer

    Registriert seit:
    22. August 2009
    Beiträge:
    5.882
    Zustimmungen:
    3.726
    @Rheumi2015

    Hallo!

    Ich muss jetzt hier mal dringend etwas schreiben, obwohl ich nicht zum Abspeckclub gehöre.

    Du nimmst an Medis Leflunomid, Naproxen und mitten in der Nacht 20mg Kortison (Stoß oder aktuelle Tagesdosis, die man normalerweise zwischen 6-8 Uhr morgens nimmt?).
    Das ganze gepaart mit Fasten in Form von Alma... und Gemüsebrühe.

    Sag mal, willst du deine Gesundheit ruinieren?:eek:

    Wenn du nicht möchtest, dass dir in Kürze deine Knochen wegbröseln aufgrund von Osteoporose, dann brauchst du zumindest eine vernünftige Zufuhr von Calcium und Vitamin D. Beides dürfte in deiner "Nahrung" wohl kaum in ausreichender Menge vorhanden sein.
    Der Wille abzunehmen ist ja durchaus löblich, aber in Kombination mit der Kortisondosis auch nicht ganz einfach. Da sollte man eher auf gesunde Ernährung umstellen und vielleicht doch mal bei der Ernährungsberatung vorbeischauen. Hatten ja andere User hier auch schon empfohlen.

    Was das Alma...angeht: Eine Bekannte hat damit 30 Kg abgenommen.
    Und inzwischen 35 Kg wieder zugenommen:o. Wenn man nicht gewillt ist, seine Ernährung grundsätzlich umzustellen, kann man höchstens auf kurzfristige Erfolge hoffen. Aber irgendwann schlägt der JoJo zu...
    Da du ja auch schon zum zweiten Mal damit herum machst, wirst du das sicherlich kennen.

    Ich wünsche dir natürlich viel Erfolg beim Abnehmen! Nur vielleicht auf anderem Wege.

    Lg Clödi
     
  14. Rheumi2015

    Rheumi2015 Registrierter Benutzer

    Registriert seit:
    17. Juli 2015
    Beiträge:
    43
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Niedersachsen
    Hallo Clödi,

    das Fasten mache ich um endlich von den Schmerztabletten wegzukommen. Denke, dass wird klappen. Ich habe seit gut 3 Wochen übelst Schmerzen und nix hilft richtig. Zwar werden die Schmerzen durch die Medis gelindert aber sobald die Wirkung nachlässt gehts wieder los. Auch das Kortison hilft nicht 24 Stunden sondern eher 12.
    Fasten werde ich max. 10 Tage. Das wird meinem Körper wohl nicht gleich zugrunde richten.
    Das Neflunomid nehme ich erst seit 3 Tagen und bis das wirkt gehen Wochen ins Land. Zumindest sagt das mein Doc.
    Die Ernährungsumstellung ist klar, da muss ich bei. Im Prinzip einfach mehr Obst und Gemüse und auf Fleisch möglichst verzichten. Dann viel Fisch und Blumen:D:vb_redface:
    Ach ja, meine allerliebsten Süßigkeiten werden wohl auch dran glauben müssen.

    Deine Freundin hat 30 Kilo mit Almased geschafft. Respekt!!
    Jaaaaa, ich weiss. Ich kenne das mit dem Jojo.:(

    Egal, ein neuer Anfang.......


     
  15. Sabinerin

    Sabinerin Registrierter Benutzer

    Registriert seit:
    30. April 2003
    Beiträge:
    3.234
    Zustimmungen:
    34
    Gerade die Süßigkeiten sind ja das Problem. Sie lassen den Blutzucker ansteigen, der Körper schüttet mehr Insulin aus, damit bekommt man wieder Hunger. Wenn man den wieder mit Zuckerhaltigen Sachen stillt, steigt der Blutzucker wieder an etc.

    Wenn Du Dich mit Almased anfreunden kannst und Du trotzdem noch Deinen Alltag schaffst, dann wünsche ich Dir viel Erfolg....auch bei der späteren Ernährungsumstellung :)
     
  16. Nachtigall

    Nachtigall Registrierter Benutzer

    Registriert seit:
    1. März 2012
    Beiträge:
    3.994
    Zustimmungen:
    73
    Ort:
    Bayern
    @ Rheumi:

    Rheuma ist eine Autoimmunerkrankung und ist grundsätzlich nicht heilbar. Natürlich gibt es Leute, bei denen die Krankheit zum Stillstand gekommen oder ganz zurückgegangen ist. Aber das heißt nicht, dass sie geheilt werden kann, so dass man sie nie mehr bekommt. Das Immunsystem ist nun mal irritiert, und man hat noch nichts gefunden, dies rückgängig zu machen. Man kann wirklich nur schauen, was wohl der Auslöser war oder was im Leben schief gelaufen ist, was das Immunsystem derart durcheinandergebracht hat. Versuch es einfach mal mit Ernährungsumstellung, damit ist sicherlich viel gewonnen. Fasten allein hilft nichts.

    Normalerweise bekommt man bei Cortisondosen ab 10 mg ein Calcium-D3-Präparat verordnet. Hast du sowas? Wenn nicht, ist es, wie Clödi sagt, dringend zu empfehlen.
     
  17. Clödi

    Clödi Registrierter Benutzer

    Registriert seit:
    22. August 2009
    Beiträge:
    5.882
    Zustimmungen:
    3.726
    Dann hab ich diesen Satz wohl falsch verstanden. Daraus habe ich nicht gedeutet, dass es in erster Linie um die Schmerzbekämpfung geht.
    Ob man das allerdings mit Alma... erreicht, das zu etwa 50% aus Kohlenhydraten besteht, die vom Hersteller nicht mal genauer bezeichnet werden?
    Ich wünsche dir natürlich trotzdem viel Erfolg und eine Besserung deiner Beschwerden.


    Lg Clödi
     
  18. Rheumi2015

    Rheumi2015 Registrierter Benutzer

    Registriert seit:
    17. Juli 2015
    Beiträge:
    43
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Niedersachsen
    Hi

    heute ist der dritte Tag des Fastens.
    Ach Leute, was soll ich sagen. Fühle mich zwar gut aber meine Gedanken drehen sich nur ums Futtern. Ich glaube ich muss zum Hirndoc.
    Ich brauche ne Ersatzbefriedigung. Das möglichst auf Dauer. Habt Ihr ne Idee??

    Denke, dass ich eher aus Gefühlsduseleien zuviel futter. Belohnung, Frust, Stress und was weiss ich noch alles. Wie ein Alkoholiker nur mit Essen eben.

    Heute Nacht wieder extremste Knieschmerzen gehabt. Komisch, nur das Knie. Alles Andere ist okay. Definitiv kommt das vom Rheuma da keine Verletzung oder sowas stattfand.
    Knie ist auch mega warm und etwas geschwollen.

    Mit dem Calcium D3 kümmer ich mich drum. Danke für den Hinweis!
    Schön, dass man sowas im Forum erfährt anstelle von seinem Rheumatologen.

    @ Clödi, ich habe vor kurzem gelesen, dass Fasten gegen Schmerzen hilft. Da ich nebenbei noch an 20 Kilo Schwabbelmasse leide und das wohlgemerkt echt scheisse bei mir aussieht, fand ich fasten ne spitzen Idee. Zwei Fliegen mit einer Klatsche, oder wie sagt man?

    Kommt Ihr mit der Ernährungsumstellung klar und merkt Ihr definitiv den Erfolg?
    Also eine Besserung der Krankheitsymptome und Verringerung des Gewichtes?
     
  19. Nachtigall

    Nachtigall Registrierter Benutzer

    Registriert seit:
    1. März 2012
    Beiträge:
    3.994
    Zustimmungen:
    73
    Ort:
    Bayern
    Ach, Rheumi, ich hab mir grad wieder Chips und Rotwein gekauft, weil ich mir was Ungesundes gönnen will. Ich kann nicht immer nur gesund essen, so viel Disziplin bringe ich nicht auf. :vb_redface:
    Du siehst, ich komme mit der Ernährungsumstellung nicht so ganz klar. Wenn ich das könnte, bräuchte ich keinen Abspeck-Club. :rolleyes: :p Ich muss aber auch nicht sooo viel abnehmen. :o
    Klar ist das Kopfsache, aber da kann der Hirndoc auch nicht helfen. Eine Freundin will es mit Hypnose versuchen.

    Gewichtsreduktion und bessere Ernährung haben meine Schmerzen nicht verringert, dazu ist bei mir der Verlauf zu schwer, ich kann es nur zusätzlich zur Medikation unterstützen.
    Mein Knie war geschwollen und überwärmt, weil es kaputt war. Ich hatte schwere Arthrose und hab vor 1 1/2 Jahren ein neues Knie-Gelenk bekommen (in meinem jugendlichen Alter). Knieschmerzen müssen nicht immer vom Rheuma oder von Verletzungen kommen.
    Das muss aber nicht heißen, dass dein Knie auch kaputt ist. Lass es doch mal untersuchen. Ansonsten helfen gegen die Schwellung Umschläge mit Retterspitz-Tinktur sehr gut.
     
  20. Rheumi2015

    Rheumi2015 Registrierter Benutzer

    Registriert seit:
    17. Juli 2015
    Beiträge:
    43
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Niedersachsen
    ohh gott, shipse.......da könnte ich auch drauf

    stehe aber eher auf Lorenz Erdnussflipse. Sehr geil und wenn ich da anfange ist die Tüte ratze fatze weg. Ich inhaliere die förmlich:)
    Am liebsten schmecken die mir wenn man die Tüte öffnet und ein paar Tage stehen lässt.
    Dann sind sie ein wenig pappig. Leider hab ich selten die Gedult und hau sie mir schon früher weg:D:D

    Wieviel musst Du denn noch mal abnehmen. Waren das nicht 5 Kilo?
    Dann hau Dir die Shipse weg und gönne Dir die Flasche Rotwein:)
     
  1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden