Abspeck-Club bei rheuma-online, wer hat Lust?

Dieses Thema im Forum "Kaffeeklatsch" wurde erstellt von Marie2, 10. Februar 2005.

  1. Gast_

    Gast_ Guest

    guten morgen kati!

    ich kann dich gut verstehn, mit dem abends essen! tagsüber kann ich mich auch gut am riemen reißen! aber so ab fünf uhr nachmittags gehts los! da krieg ich immer richtig appetit und hunger! schlimm! doof, das man ausgerechnet morgens üppig essen kann und abends wenig! ich würd mir auch am liebsten abends alle kalorien reinfuttern!

    schnief und schnotter!

    lieben gruß von puffelhexe
     
  2. Tennismieze

    Tennismieze Registrierter Benutzer

    Registriert seit:
    30. April 2003
    Beiträge:
    1.519
    Zustimmungen:
    2
    Ort:
    Schleswig-Holstein
    Damit hab ich zum Glück kein Problem. Bei mir war es immer so, daß ich morgens etwas anhaltend Sattmachendes essen mußte, weil ich sonst ziemlich ungnädig wäre. Dafür kann ich abends wenig bis gar nichts essen und es macht mir überhaupt nichts aus. Aber so sind die Menschen und Stoffwechsel verschieden.
     
  3. Kati

    Kati Registrierter Benutzer

    Registriert seit:
    1. Januar 2009
    Beiträge:
    2.618
    Zustimmungen:
    612
    Ich denke dieses "Abends-Essen" ist ein ziemliches Problem: Abends braucht der Körper längst nicht mehr so viel Energie. Morgens hat man den ganzen Tag um die Kalorien zu verbrennen... abends setzt man sie einfach an. Irgendwo habe ich mal von einem Versuch gelesen, den man in einem Altenheim gemacht hat: die Patienten wurden in drei Gruppen eingeteilt. Eine Gruppe mußte nach dem Essen (ich glaube Mittagessen) 20 min. (?) spazierengehen, eine mußte sich ins Bett legen und eine konnte das tun, was sie immer taten. Die von der ersten Gruppe hatten nach 3 Monaten z.T. erheblich abgenommen, die von der zweiten Gruppe z.T. erheblich zugenommen, die dritten waren gleich geblieben.
    Das habe ich mir damals gemerkt. Ich bemühe mich wenigstens nicht nach dem Essen schlafen zu gehen, sondern aufzuräumen oder ganz langsam und gemütlich auf meiner Cyclette zu sitzen (im Moment ging das nicht).
    Wenn es mir gelingt nichts mehr nach 19,30 Uhr zu essen, war das immer sehr gut... leider komme ich von der Arbeit oft erst viel später heim, so ist mancher Vorsatz fast unmöglich.
    Wir könnten hier mal ne Umfrage startene: Hauptmahlzeit ist... und wie viel Übergewicht? Das wäre wirklich interessant.
     
  4. Gast_

    Gast_ Guest

    liebe kati!

    was bidde ist eine cyclette???
     
  5. Kati

    Kati Registrierter Benutzer

    Registriert seit:
    1. Januar 2009
    Beiträge:
    2.618
    Zustimmungen:
    612
    ... vielleicht sagt man das nicht so...
    Ein Fahrrad ohne Räder fürs Wohnzimmer.
    Entweder um darauf zu schwitzen oder um es recht häufig abzustauben...:a_smil08:
     
  6. Gast_

    Gast_ Guest

    achso...ein heimtrainer!!! nu bin ich im bilde...:a_smil08::a_smil08::a_smil08:

    guten morgen erstmal!

    ich habe seit ein paar tagen heißdurst auf cola! nun hab ich mir schon cola light besorgt und trink davon eiskalt einen liter am tag! okay, gesund ist das nicht!!! vielleicht sollt ich lieber light und koffeinfrei nehmen?! aber schlimm, dieser japs darauf! weiß garnicht, wie das kommt. bin eigentlich garnicht son großer cola-trinker!!!

    wer weiß, wer weiß...
     
  7. Tennismieze

    Tennismieze Registrierter Benutzer

    Registriert seit:
    30. April 2003
    Beiträge:
    1.519
    Zustimmungen:
    2
    Ort:
    Schleswig-Holstein
    @puffelhexe
    Statt light solltest Du lieber auf zero wechseln, das Zeug hat wie Wasser auch keine kcal. Und denke bitte an Calcium-Zufuhr, die Cola soll doch auf die Knochen wirken (kann aber auch ein Gerücht sein).

    PS: Gewichtsmäßig bin ich heute morgen mega-überrascht. Bin mal gespannt, wie es morgen früh beim Wiegen ausschaut.:D
     
  8. Gast_

    Gast_ Guest

    huch. ich bin grad wieder blond....ich als fast nie cola trinker (jedenfalls bis jetzt) dachte, zero wär der nachfolger von light. also eigentlich dasgleiche!!! hmm.hab ich mich wohl vertan...
     
  9. christine631

    christine631 Registrierter Benutzer

    Registriert seit:
    1. Juli 2008
    Beiträge:
    207
    Zustimmungen:
    0
    Hallo!

    Zum Thema wann was essen.

    Ich habe mal gehört, dass es nicht sooo wichtig ist wann man seine Hauptmalhlzeit einnimmt, sondern dass die Gesamtkalorienzahl ausschlaggebend ist. Sicherlich mag es richtig sein, sich nach einer ausgiebigen Mahlzeit auch dementsprechend zu bewegen, auch weil man sich dann wohler fühlt.

    Ich habe vor Jahren nur gefrühstückt, meist auch nur 1 Semmel, tagsüber kaum was und dann am Abend meine Hauptmahlzeit genommen. Habe auch so einiges abnehmen können. In 1,5 Jahren 25 kg. Das war vor meiner ganzen Krankengeschichte.

    Meine Waage hält sich noch immer versteckt. Ich bin aber jetzt so weit, dass mir Gr. 48 fast schon wieder passt. Nur diese Sachen sind auch noch in irgendwelchen Kartons eingepackt. Meine Vermutung ist, dass die 100 schon erreicht sein dürfte. Wäre mehr als super.

    Eine erfolgreiche Woche wünscht

    christine
     
  10. Gast_

    Gast_ Guest

    hhm! also, ich weiß ja nich...ich merke das schon immer deutlich, wenn ich abends spät mehr esse! ich nehm dann echt zu! unabhängig von der gesamtkalorienanzahl! besonders wenn ich abends noch brot esse!
     
  11. Sirod

    Sirod Registrierter Benutzer

    Registriert seit:
    6. Oktober 2008
    Beiträge:
    21
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Österreich
    Hallo!
    die Erfahrungen von puffelhexe kann ich nur bestätigen! Auch ich darf am Abend möglichst nichts mehr essen, vor allem keine Kohlenhydrate, sonst geht es mit dem Gewicht leider aufwärts!:eek:
    Grüße,
    Sirod
     
  12. Gast_

    Gast_ Guest

    nabend!!! bin grad am cola zero probieren!!!...also die light schmeckt wesentlich besser! und hat genauso viel oder wenig kalorien!!!

    jaja!!! ich weiß, das ist ungesund...
     
  13. Tennismieze

    Tennismieze Registrierter Benutzer

    Registriert seit:
    30. April 2003
    Beiträge:
    1.519
    Zustimmungen:
    2
    Ort:
    Schleswig-Holstein
    @puffelhexe
    Die Light war mir immer viel zu süß, die Zero traf eher meinen Geschmack.

    Gewichtsupdate: 76,7kg. Mein Nahziel sind jetzt die 74kg!
     
  14. Schnubbel

    Schnubbel Hunde-Katzen-Mama

    Registriert seit:
    29. März 2009
    Beiträge:
    183
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    NÖ.
    Ich kann 40 dag weniger melden! *freu* Ich radle auch wieder fleißig auf dem Heimtrainer, es bringt doch etwas!

    Ich möchte euch einmal erzählen, was ich zum Frühstück esse.
    Nämlich einen Frischkornbrei.
    Der geht so:
    Am Abend werden zwei Esslöffel geschrotete Getreidemischung in wenig Wasser eingeweicht. Das Wasser darf nich zu sehen sein, muss am Morgen vollständig aufgesogen sein.
    In der Früh kommen dann etwas Zitronensaft, ein geriebener Apfel, ein Esslöffel Honig dazu. Gut durchrühren. Dann 1-2 Esslöffel Schlagobers (ist gutes Fett, laut meiner Ärtzin!), durchrühren. Dann eine in Scheiben geschnittene Banane - fertig!
    Dazu trinke ich grünen Tee mit Zitrone.
    Dieser Frischkornbrei hilft auch gut bei der Verdauung, man hat keine Verstopfung mehr.
     
  15. Gast_

    Gast_ Guest

    mein heißhunger und ich...

    guten morgen!

    ich weiß, ich erwähnte es schon ein paarmal!!! mein heißhunger bringt mich um!!!

    ich habe es vor einiger zeit schonmal mit schüßler salzen probiert! auch homöopatisches graphites hab ich mir schon einverleibt!

    hat jemand erfahrungen mit cefamadar oder formuline gemacht???

    viel trinken hilft nicht gegen meinen hunger! ich trink eh schon 3 bis 4 liter am tag!!! und rohkost knabbern??? naja!! das problem ist, ich bin nie satt! ich kann eine ganze gurke, 4 tomaten, 2 paprika, eine handvoll möhren essen z.b., danach bin ich immer noch hungrig...

    nun wollt ich mich evtl. mal an homöopatische komplexmittel oder pflanzliche mittel wagen! obwohl ich auch nicht weiß, ob das der weisheit letzter schluß is...

    lieben gruß vom puffelhexchen
     
  16. Kati

    Kati Registrierter Benutzer

    Registriert seit:
    1. Januar 2009
    Beiträge:
    2.618
    Zustimmungen:
    612
    Liebe Puffelhexe,

    das was Du beschreibst - HEISSHUNGER - das kenne ich auch von mir. Bei mir kommt das vom Zucker oder von Zuckerersatzstoff. Ich kann z.B. keine Melone oder keinen Pfirsich essen, ohne danach 3 Tage zu verhungern.
    Etwas Hilfe finde ich in den Zimt Tabletten. Sie sollten den Zuckerhaushalt etwas in Ordnung bringen, und bei mir helfen sie. Wenn ich irgendwo eingeladen bin kann ich nicht bei allem "nein" sagen. Und machmal mag ich auch was Süsses.
    Cola trinke ich nicht, weil mir das so furchtbar Hunger macht. Ich glaube da kommen zwei Sachen zusammen: das Süsse - was Hunger nach noch mehr Süssem hervorruft und die Kohlensäure die den Magen schön bläht, so dass gaaaanz viel Platz drin ist. Ob das so ist, weiß ich nicht - ich empfinde es so.

    Ich kann hier zwar keine Ratschläge austeilen... weil ich im Augenblick auch kein Held bin, aber mir hilft es sehr nix süsses zu essen.

    Vielleicht versuchst Du es in zwei Schritten: verbanne alles was süss schmeckt (das süsseste sollte ein Apfel sein). Drei Tage lang iss Kohlenhydrate wenn Du es nicht mehr aushälst, aber nichts, was süss schmeckt. Nach drei Tagen, wird es Dir besser gehen, dann kannst Du auch die KH einschränken.

    So, wo ich jetzt so schön alles geschrieben habe, werde ich mich auch daran halten... vor allem Abend keine KH mehr essen. Ich glaube das ist ein ganz großer Fehler von mir.

    Einen lieben Gruß,
    Kati
     
  17. Colana

    Colana Musikus

    Registriert seit:
    18. Januar 2004
    Beiträge:
    6.303
    Zustimmungen:
    97
    Ort:
    Schleswig-Holstein
    Guten Morgen allerseits

    Hilfsmittel gegen den Hunger

    Möhrenstifte oder Gurkentaler
    Salatteller parat haben oder
    150 g Magerquark mit 1/2 Banane ohne Zucker und Süßstoff
    1 Puffreis mit etwas Quark u 1 TL Diät-Marmelade langsam genießen
    Mate-Tee

    Morgens vernünftig zum Frühstück was essen ;)

    Süßstoffe können u. a. auch Hungergefühle auslösen,
    auch Koffein kann das auslösen

    Hilfe verspricht: Das Hungergefühl überlisten

    Der Hunger beginnt im Kopf. Der Gedanke an eine Lieblingsspeise lässt das Wasser im Munde zusammenfließen und bei manchem Hungergefühle entstehen. Dieser Regulationsmechanismus führt dazu, das selbst jemand, der eigentlich satt ist, noch Hunger bekommt. Das steht mit dem Füllungsgrad des Magens und mit Zuständen des Magen-Darm-Traktes in Zusammenhang. Zusätzlich wirken noch zahlreiche äußere Reize - das sprichwörtliche Auge isst tatsächlich mit.

    Bei verlockenden Nahrungsmitteln bekommt man schon durch den Geruch Appetit. Bei anderen verführt uns der gute Geschmack, mehr zu essen als wirklich notwendig.
    Dies alles sind Signale, die über eine bestimmte Region im Gehirn, dem Hypothalamus, gesteuert werden. Diese Hirnregion ist entscheidend an der Entstehung von Hunger- und Sättigungsgefühlen beteiligt. In der Ernährungsforschung versuchen Wissenschaftler deshalb herauszufinden, ob Hirnmechanismen willkürlich beeinflussbar sind, um Übergewicht entgegenzusteuern.



    Im Sommer 2002 gelang es, einen körpereigenen Botenstoff zu ermitteln, der bisher unbekannt war. Er informiert das Hirn darüber, dass der Mensch satt ist. Dieser Botenstoff ist eine Art Transportmittel, das die "Ich-bin-satt"-Meldung an das Hirn weiterleitet.
    Er wird im Dünn- und Dickdarm produziert. Wenn er ausgeschüttet wird, gelangt er über die Blutbahn an bestimmte Hirnzentren und unterdrückt dort die Systeme, die das Hungergefühl auslösen.
    Jetzt gibt es erste Überlegungen, diesen Botenstoff auch gezielt zur Gewichtsreduktion zu nutzen. Könnte man ihn künstlich herstellen, dann kann er vielleicht als Pille falsche Hungergefühle unterdrücken.
    Doch diese Forschungsansätze müssen erst weiter untersucht werden. Bis dahin und generell lassen sich Hirninformationen auch ganz praktisch austricksen.
    Wenn man mit Genuss isst, dann isst man langsamer und das Sättigungsgefühl stellt sich schneller ein. Beim schnellen Hinunterschlingen kommen die Sättigungsgefühle oft erst dann, wenn man schon zu viel gegessen hat.
    Faustregel: Das Sättigungsgefühl wird ca. 20 Minuten nach Beginn des Essens ans Gehirn gemeldet. In dieser Zeit schlingen Schnellesser wahrlich viel in sich hinein.
    (Quelle)

    Liebe Grüße
    Colana
     
  18. Meeresbrise

    Meeresbrise Registrierter Benutzer

    Registriert seit:
    24. Oktober 2008
    Beiträge:
    227
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Mellingen CH
    Meeresbrise

    Hallo melde 80,4 Kg. es läuft zur Zeit nichts:confused:Gruss an alle Meeresbrise
     
  19. Tennismieze

    Tennismieze Registrierter Benutzer

    Registriert seit:
    30. April 2003
    Beiträge:
    1.519
    Zustimmungen:
    2
    Ort:
    Schleswig-Holstein
    Den Magerquark habe ich jetzt auch in der Mangel. So ein 500g-Becher reicht für 3 Portionen plus Erdbeermarmelade zur Geschmacksaufbesserung :). Neben dem Kostenfaktor macht das ganze auch satt für Stunden! Wird wohl in Zukunft häufiger bei mir auf dem Tisch stehen.
     
  20. Colana

    Colana Musikus

    Registriert seit:
    18. Januar 2004
    Beiträge:
    6.303
    Zustimmungen:
    97
    Ort:
    Schleswig-Holstein
    Noch ein Tipp:

    Ein Kopf Kohl (Wirsing-, Weiß-, Spitz, China- oder auch Rotkohl) zerkleinert in

    Brühe (selbstgemachte "Instant"brühe) köcheln lassen, ca. 25 min. An Gemüsen zusätzlich könnt ihr noch Möhren, Paprika, Tomate, Zucchini usw. mit reinschnippeln.

    Sättigt, ist warm und tut einfach nur gut und was viel wichtiger ist:

    Ist GESUND und KALORIENARM....

    LG Colana
     
  1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden