Abnehmen?

Dieses Thema im Forum "Kinder- und Jugendrheuma" wurde erstellt von Leeeoni, 13. April 2017.

  1. Leeeoni

    Leeeoni Neues Mitglied

    Registriert seit:
    13. April 2017
    Beiträge:
    2
    Zustimmungen:
    0
    Ungewollt Abnehmen?

    Hey,
    Ich bin sechzehn, fast siebzehn, gehe in die elfte Klasse eines Gymnasiums und leide seit ich neun bin an Rheuma bin also schon ziemlich "abgehärtet" was meine Krankheit betrifft! Ich nehme seit gut fünf bis sechs Jahren MTX 17,5mg pro Woche. Dazu täglich Dyclophenac 100mg und 20-40mg Omeprazol. Teils auch Vomex und Ibuprofen (bei Ibu ändere ich meine Dosierungen selbst - abhängig von meinen Schmerzen) das geht auch schon lange gut so. Aber seit neustem, seit vielleicht seit Februar oder ende Februar, nehme ich extrem ab. Ich habe schon bestimmt 10 kg abgenommen und das ungewollt - nicht wie andere Mädchen in meinem Alter! Der Arzt und auch mein Rheumatologe gehen darauf gar nicht mehr ein sie wollten mich sogar schon zu einem Psychologen schicken wegen Essstörung. Aber auch meine Eltern sagen immer wieder, dass das keine Essstörungen sind. Ich esse ganz normal, also wirklich normal. Und auf das MTX reagiert mein Magen auch nicht so heftig das ich es vielleicht besser als Spritze nehmen sollte...
    Nun meine Frage habt ihr das auch bei euren Kindern oder euch festgestellt das ihr extrem abgenommen habt?! Abnehmen ist ja ganz nett und so aber ich gefall mir so selbst nicht mehr! Habt ihr vielleicht Lösungen? Ein Rat würde mich echt freuen!
    Lg
    Leoni :)
     
    #1 13. April 2017
    Zuletzt bearbeitet: 13. April 2017
  2. kukana

    kukana Moderatorin

    Registriert seit:
    30. April 2003
    Beiträge:
    12.151
    Zustimmungen:
    2.158
    Ort:
    Köln
    Hallo,
    habe leider nur eine Idee für dich, lass beim Hausarzt mal deine Schilddrüse prüfen, manchmal macht die eine Gewichtsabnahme wenn sie "entgleist". Habe das gleiche Problem lange gehabt, bis Mitte 30 wollten die Leute mir alle eine Magersucht attestieren, aber schuld war bei mir die Schilddrüse, lange vor meinem Rheuma. Ich konnte essen soviel ich wollte und nahm nie zu. Hat sich inzwischen gelegt :) (bin inzwischen 61).

    LG Kukana
     
  3. Leeeoni

    Leeeoni Neues Mitglied

    Registriert seit:
    13. April 2017
    Beiträge:
    2
    Zustimmungen:
    0
    Danke für den Vorschlag aber da meine Eltern beide Schilddrüsenprobleme haben werden die Werte von mit und meinen Geschwistern regelmäßig untersucht ubd soweit ich das weiß sind das die Werte die als einzigen wirklich richtig gut sind! :)
     
  4. kukana

    kukana Moderatorin

    Registriert seit:
    30. April 2003
    Beiträge:
    12.151
    Zustimmungen:
    2.158
    Ort:
    Köln
    Tja dann würde mir nur ein Darmproblem einfallen, vielleicht ist der entzündet? Da frage aber am Besten den Arzt nochmal. Bei vielen Rheumaarten kommt es zu Entzündungen auch im Darm, entweder als Nebenwirkung der Medikamente oder durch die Erkrankung selbst.

    LG Kukana
     
  5. Gertrud

    Gertrud Registrierter Benutzer

    Registriert seit:
    13. August 2010
    Beiträge:
    1.474
    Zustimmungen:
    372
    Diclofenac, Ibuprofen gehen auf den Magen - offensichtlich ist dir ja auch öfters übel (sonst würdest du nicht Vomex nehme) und Omeprazol ist ja auch nicht "ohne" (muss man auch überlegen, ob ein junger Mensch wie du das so dauerhaft nehmen sollte - Thema Osteoporose).

    Hattest du schon eine Magenspiegelung? Wie sieht es mit der Ernährung insgesamt aus? Wenn dir weniger übel wäre, könntest du vielleicht auch mehr/kalorienhaltiger essen?

    Ich würde an deiner Stelle mal genau notieren, was du isst (z.B. über fddb.de) - dann hast du eine konkrete Aussage, wieviele Kalorien du tatsäch zu dir nimmst. Es nutzt nämlich nichts, den Ärzten zu sagen, dass du "genug" isst - wenn du schwarz auf weiß was in der Hand hast, dann sieht das wieder anders aus. Wenn du sagen kannst "hier, letzte Woche durchschnittlich 3.000 kcal zu mir genommen und damit 3 kg abgenommen!!" - dann muss ein Arzt auch reagieren!

    Alles Gute!
     
  6. Lagune

    Lagune Registrierter Benutzer

    Registriert seit:
    31. Juli 2011
    Beiträge:
    7.304
    Zustimmungen:
    1.026
    Hallo Leoni,

    mir sind rasche, ungewollte und abnormale Gewichtsabnahme bedingt durch meine rheumatische Erkrankung bekannt. Wenn mein Rheuma-Kolagenose aktiv ist, Schübe da sind dann hatte ich so Gewichtsabnahme, 10 bis 15 Kg einfach weg.

    Ist denn dein Rheuma gerade in einer ruhigen Phase oder gibts Schübe ? Du berichtest ja von Schmerzen und Schmerzmittel die du zusätzlich zu den Rheumamedikamenten nimmst, eventuell ist dein Rheuma zu aktiv ? Sprech nochmal mit deinem Rheumatologen.
     
  1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden