Abnehmen ohne Kohlenhydrate?

Dieses Thema im Forum "Ernährung" wurde erstellt von sarra, 25. August 2016.

  1. Clara07

    Clara07 Registrierter Benutzer

    Registriert seit:
    19. Oktober 2011
    Beiträge:
    1.157
    Zustimmungen:
    3
    Eine kluge Bemerkung, Felix. Ich hatte das Empfinden, jede Zelle sauge nach Nahrung. Es gibt ja auch Botenstoffe mit denen sogar die Fettzellen nach Nahrung schreien. So eine Abnehmkur (Diät), wenn es sich nicht nur um 5-10 Kilo sondern um 30<... Kilo handelt ist ein Projekt auf Jahre, ersteinmal eine Horrorvorstellung. Jedes Kilo weniger ist aber auch ein Kilo weniger Hunger. Das lohnt sich. :)

    Da ich vor der Behandlung des MCTD 45 Jahre lang untergewichtig war, überall gefüttert wurde, war das mit Cortison erstmal 'huch' :eek:. Da brauchte ich kein Low-Carb sondern musste nachlesen, was so die normale Kohlehydrat-Menge ist. Mir hilft es, aufzuschreiben, was ich esse. Wenn es sehr gut schmeckt, darf es auch mal mehr sein. Gibt doch Chinakohl mit Reis uns Möhren. ;)

    @ Liebe Mara1963,
    solange deine Kollegin mir nichts wegisst, kann sie von mir aus futtern, was sie will. Es gibt für jeden Menschen ein ganz eigenes Stückchen Himmel. Der liebe Gott hat extra eine Patchworkarbeit an Gärtchen geschaffen.

    Liebe Grüße
    Clara
     
  2. eve60

    eve60 PMR Fibro

    Registriert seit:
    4. Juli 2012
    Beiträge:
    1.487
    Zustimmungen:
    136
    Ort:
    Beim großen Wasser
    @felix25:
    Das ist ein sehr weites Feld. Eigentlich wollte ich mich zu der Thematik nicht mehr äußern, gerade weil es so viele falsche Ansichten und Vorurteile gibt. Der Rückschluss Dicksein-falsche/ungesunde-Ernährung/zu-hohe-Kalorienzufuhr entspricht nicht immer den Tatsachen; ich bin es aber doch irgendwie leid, darauf hinzuweisen, weil wir das alles schon mehrfach hatten und die Sicht mancher Nichtbetroffener doch oft sehr, nun ja, focussiert ist.
    Sicher ist bei dieser Art Problem häufig eine Fehlernährung im Spiel oder auch mangelnde Disziplin. Allerdings ist das nicht immer oder zwangsläufig so; da muß man schon differenzieren.
    Und - um auf den Kern zurückzukommen - LC reguliert nach einer Übergangzeit den Appetit. Unter den schon zuvor beschriebenen Voraussetzungen eine tolle Art, sich zu ernähren und auch durchaus öffentlichkeitstauglich.
    Ich habe jetzt so viel zu dem Thema hier geschrieben, daß ich wohl selbst wieder damit anfangen werde. Habe Montag eh einen Termin bei meinem Rheumadoc.
     
  3. Mara1963

    Mara1963 Guest

    Deine Meinung ist nicht weniger festgefahren eve.

    Und wenn es nicht daran liegen sollte, weshalb wird dann jemand dick? (berücksichtigt er leidet nicht an einer diesbezgl. Erkrankung oder nimmt bestimmte Medikamente)

    Ich denke schon, dass die Schlanken wissen wovon sie sprechen; es wird wohl immer auf die individuelle Sicht ankommen ;)
     
  4. Lars P.

    Lars P. Gesperrter Benutzer

    Registriert seit:
    20. März 2017
    Beiträge:
    20
    Zustimmungen:
    0
    Ich denke auch, dass das Dick sein nicht einfach von alleine kommt. Es gibt Menschen die sind wirklich durch ihre Krankheiten dick geworden, da gehe ich auch nicht tiefer in die Thematik. Bei mir ist der Fall, dass ich wirklich nicht so sehr auf meine Ernährung geachtet habe, neben dem Sport selber, denkt man sich doch fast immer, man ist aktiv und kann nicht so schnell zunehmen, tja und dreht man sich dann nach ein paar Monaten, stellt man fest Blödsinn, man wird dicker auch wenn man regelmäßig Sport macht, wenn die Ernährung nicht passt.
    Ich selber habe kein Übergewicht, ich meine bis zu 10 kg die ich abnehmen möchte, dass ist eher das was ich mir in dem letzten Jahr angegessen habe. Wieso ich zur Diät greife, der Grund wie schon geschrieben habe ist, dass ich schneller abnhemen möchte, ja und langfristig wird es mir nichts bringen, wenn ich meine Ernährung auch nicht komplett weiterhin gesund halte (ist auch mein Plan).
    Deswegen suche ich eine passende Diät die mir die 2 Sachen bieten kann und habe auch nach der Efahrung gefragt ob den nicht so eine Dukan Diät was für mich wäre und ob jemand Erfahrungen damit gemacht hat.
    Gelesen habe ich das diese Diät Fett- und Kohlenhydratearm ist und das was mich am meisten gerade an dieser Diät interessiert hat, sind die 4 Phasen, glaube das sich der Körper durch solchen Phasendiäten besser auf die Essensumstellung gewöhnt und das man auch dadurch lernt wie man langfristig diese Art von Ernährung halten kann.

    Mein Plan ist, dass ich schon ab nächste Woche mit meiner Diät anfange. Drückt mir die Daumen :)!
     
  5. Resi Ratlos

    Resi Ratlos Registrierter Benutzer

    Registriert seit:
    31. Januar 2016
    Beiträge:
    5.096
    Zustimmungen:
    2.631
    LarsP,



    ich hätte eine Frage: wenn Du kein Übergewicht hast, wieso möchtest Du dann schnell 10 kg abnehmen? :confused:
     
  6. eve60

    eve60 PMR Fibro

    Registriert seit:
    4. Juli 2012
    Beiträge:
    1.487
    Zustimmungen:
    136
    Ort:
    Beim großen Wasser
    @Mara1963: Wenns Dir so wichtig ist, recht zu haben, dann bleibe eben bei Deiner Auffassung, so what???:D
    Aber darum gings hier eigentlich nicht.

    Zum Thema: Die Dukan-Diät als solche würde ich eher mit ein wenig Kritik betrachten, da sie auch z.B. mit klassischen Süßstoffen versetzte Getränke zuläßt. Gerade zu Anfang halte ich das nicht für so gut; bin aber auch eh kein großer Freund davon.
    Die Grundregeln dabei sind aber doch LowCarb und das ist schon ein toller Ansatz. Deine 10 kg wirst Du damit recht fix runter haben. Denke bitte ans Trinken, möglichst Wasser mit wenig Kohlensäure oder Tee, z.B. mit Limette usw..
    Und ich halte es auch für richtig, sozusagen den Anfängen zu begegnen. 10 kg in einem Jahr sind immerhin 20 kg in 2 Jahren, wenns an der Ernährung liegt und man so weiter macht wie bisher.

    Ich drücke Dir natürlich die Daumen und hoffe auf Deine Berichte!!!:top::top::top:
     
  7. beckerE

    beckerE Gesperrter Benutzer

    Registriert seit:
    25. März 2017
    Beiträge:
    17
    Zustimmungen:
    0
    Hallo Lars,


    Ja dann die Ketogene Diät machen, und zur Mediterranen Ernährung umsteigen.
    Ketogene Diät – schnell Fett abnehmen ohne Muskelverlust lautet die Devise bei der ketogenen Ernährung.
    Die setzt gute Fette voraus, wie etwa die der Olive. Hat positiven Einfluss auf den Stoffwechsel.
    Und Mediterrane Ernährung ist gesund, viel Gemüse, Fisch, Nüsse...
     
  8. Mara1963

    Mara1963 Guest

    Ich kenne halt keine andere Variante, die es ermöglicht dicker zu werden, als mehr Kalorien zu sich zu nahmen als der Körper braucht.
    Am besten ist es bei den erstn zugenommenen Kilos aufmerksam und tätig zu werden, dann wird das Ganze nicht zum Dilemma und ist leicht auszubügeln.

    Dukan bezieht Haferkleie mit in die Ernährung mit ein, die finde ich sehr sättigend, die hält lange an.


    Ich denke auch, dass mediterrane Ernährung eine gesunde Sache ist, viel Frisches, viel Gemüse und schon nimmt man von selbst ab, wenn man sich an Gemüse satt isst.
     
  9. eve60

    eve60 PMR Fibro

    Registriert seit:
    4. Juli 2012
    Beiträge:
    1.487
    Zustimmungen:
    136
    Ort:
    Beim großen Wasser
    Genau das ist es wohl..........
    Und zu dem Thema bin ich jetzt hier raus, bringt nichts.

    Was noch ganz gut ist, wäre ein passendes Krafttraining. Mir hatte seinerzeit das Arbeiten an den entsprechenden Maschinen im Studio so einiges gebracht.
     
  10. Lars P.

    Lars P. Gesperrter Benutzer

    Registriert seit:
    20. März 2017
    Beiträge:
    20
    Zustimmungen:
    0
    Hallo zusammen,

    danke euch für die Tipps und Motivation :).
    10 kg empfinde ich selber nicht als Übergewicht. So heute ist der zweite Tag meiner Diät, ich habe mit der Dukan Diät angefangen. Viel Wasser trinken, wenig KH und Fette und ich darf essen wann ich möchte. Die erste Phase dauert bis zu 10 Tage, ich werde es 5 Tage machen und dann sehe ich die ersten Ergebnisse. Soweit fühle ich mich gut, werde euch wieder berichten wie es läuft.

    Liebe Grüße an euch alle!
     
  11. Lagune

    Lagune Registrierter Benutzer

    Registriert seit:
    31. Juli 2011
    Beiträge:
    6.512
    Zustimmungen:
    456
    Ort:
    Bayern
    Eve, trotzdem ist das was anderes als Clara07 meint und ich schließe mich Clara an, ganz ohne Kohlenhydrate "gehe ich regelrecht ein". Habe die gleiche Erkrankung wie Clara, eine MCTD - Kollagenose. PMR ist auch im Gegensatz zu anderen entzündlichen rheumatischen Erkrankungen eher nicht vergleichbar, denn PMR ist sogar Ausheilbar/heilbar bzw. kann diese Erkrankung bei den meisten PMR Erkrankten im Schnitt nach ca zwei bis vier Jahren komplett verschwinden, im Gegensatz zu anderen entzündlich rheumatischen Autoimmunerkrankungen.
     
    #51 3. April 2017
    Zuletzt bearbeitet: 3. April 2017
  12. eve60

    eve60 PMR Fibro

    Registriert seit:
    4. Juli 2012
    Beiträge:
    1.487
    Zustimmungen:
    136
    Ort:
    Beim großen Wasser
    @Lagune: Natürlich kann man nicht alles auf alle übertragen. Ist schon klar, daß nicht jede(r) ohne Carbs bzw. mit sehr wenig hinkommt. Und ich bin da mit meinen Malessen vergleichsweise gut dran. An die Hoffnung der Heilbarkeit klammere ich mich im nun 5. Jahr auch irgendwie noch:top:.

    Ich habe da auch wirklich für mich gesprochen; mir ging es blendend, aber ich habe immer auf ärztliche Betreuung geachtet, werde ich auch wieder machen. Ich habe demnächst eine umfangreiche Untersuchung und mit meinem Rheuma-Doc schon über meine Absicht gesprochen. Abhängig von den Ergebnissen hält er es für eine gute Idee, wieder mit LC anzufangen.

    @LarsP: Ich wünsche viel Erfolg und bin echt gespannt auf Deine Erfahrungen!

    @all:

    Einen schönen Abend!
     
  13. beckerE

    beckerE Gesperrter Benutzer

    Registriert seit:
    25. März 2017
    Beiträge:
    17
    Zustimmungen:
    0
    Lars P.
    ich wünsche dir viel Erfolg bei deiner Diät, du schaffst das! Das wichtigste der Wille ist da, und 10kg das ist nichts.
    Viel Glück und Erfolg noch mal. Und viel viel Trinken.
     
  14. Resi Ratlos

    Resi Ratlos Registrierter Benutzer

    Registriert seit:
    31. Januar 2016
    Beiträge:
    5.096
    Zustimmungen:
    2.631
  15. KlaraKlara

    KlaraKlara Registrierter Benutzer

    Registriert seit:
    13. April 2017
    Beiträge:
    15
    Zustimmungen:
    0
    Ich finde, dass man nicht sofort zu einer Diät greifen muss, wenn man abnehmen möchte oder auch langzeitig eine gesunde Ernährung halten möchte. Es können viele Sachen kombiniert werden um ein KH-armes Gericht zu zaubern, aber ganz auf KH würde ich keinem raten zu verzichten. Jeder Mensch kennt seinen Körper am besten selber und weiß was er essen kann und was nicht. Eine asugewogene Ernährung in vielen Varianten, kann auch zur Abnahme führen, aber über einen längeren Zeitraum, der Stoffwechsel muss ja auch mitspielen. Diäten wie Low-Carb oder was ähnliches sind meiner Meinung nach etwas für Menschen mit Übergewicht, denn die können leider nicht so schnell auf ihr Wunschgewicht kommen.
     
  16. Julianes

    Julianes Registrierter Benutzer

    Registriert seit:
    9. Dezember 2014
    Beiträge:
    458
    Zustimmungen:
    118
    Hallo,
    Kh zu reduzieren halte ich auf jeden Fall für gut - weil wir alle zuviel davon essen
    - ich eingeschlossen!
    Meinen Urlaub hab ich unter anderem dazu genutzt, mein Eßverhalten umzustellen,
    eben auf eine mäßige Low carb- Kost.
    Streng heißt für mich bis 20 Gramm Kh,
    mäßig heißt bis 50 Gramm.

    Ich hab mir ein passendes Rezept- Buch gekauft, das auch meine Fragen sehr gut
    beantwortet.
    Satt werde ich allemal (2 Rührei mit 50g Parmesan machen satt).
    Dazu viel Gemüse und mageres Fleisch, Vollkorn- Knäcke.

    Das Gute: meine üblichen Heißattacken auf Schoko usw. (fernsehen) sind zurück gegangen!
    Mal ganz abgesehen von dem Kilo Gewicht in 2 Wochen.....

    Das sind meine Erfahrungen damit, ich kann es nur empfehlen.
    lg jule.
     
    eve60 und Tinchen1978 gefällt das.
  17. eve60

    eve60 PMR Fibro

    Registriert seit:
    4. Juli 2012
    Beiträge:
    1.487
    Zustimmungen:
    136
    Ort:
    Beim großen Wasser
    Hallo Jule, ich kann nur bestätigen, daß eine moderate LC-Kost insgesamt viele Vorteile bietet. Wenn ich wegen meiner anderen Malessen gut mit den neuen Medis klarkomme, kann ich ab Ende September auch wieder weiter machen. Und da ich vorher einen "gut versorgten" Urlaub mache, nutze ich den gleich als Einstieg.
    Ich drücke Dir weiter die Daumen.
    LG Eve
     
  18. Ducky

    Ducky Registrierter Benutzer

    Registriert seit:
    30. April 2011
    Beiträge:
    2.298
    Zustimmungen:
    494
    Ort:
    Panama
    Ich kenne die mäßiges LC bis 100gr Kh.
    In der Facebook Gruppe in der ich war purzeltach selbst damit die Pfunde
     
  19. eve60

    eve60 PMR Fibro

    Registriert seit:
    4. Juli 2012
    Beiträge:
    1.487
    Zustimmungen:
    136
    Ort:
    Beim großen Wasser
    Ducky, genau das meine ich mit "moderat".
     
  20. Ducky

    Ducky Registrierter Benutzer

    Registriert seit:
    30. April 2011
    Beiträge:
    2.298
    Zustimmungen:
    494
    Ort:
    Panama
  1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden